Airfryer Grillzubehör im Test

Airfryer Grillzubehör

Über das Portal Leckerscout durften wir das neue Airfryer Grillzubehör aus dem Hause Philips testen. Hierzu konnten wir das Zubehör zu einem Sonderpreis direkt im Philips Online-Shop bestellen.

Das Airfryer Grillzubehör besteht aus zwei Teilen:

  • Aifryer Grillpfanne
  • Grillrost mit vier Grillspießen

Allgemeine Infos zum Philips Airfryer:

Wir sind totale Fans des Philips Airfryers seit wir die erste Generation testen durften. Wir benutzen ihn fast täglich, wobei – wenn wir ehrlich sind – hauptsächlich, um morgens Brötchen zu backen.

Airfryer Grillzubehör (17)Wir nutzen ihn jetzt nicht wirklich, um regelmäßig mit ihm „komplett“ zu kochen. Wir bereiten in ihm jedoch schon häufig Beilagen zu, wie bspw. Pommes, Wedges und Rosmarinkartoffelecken. Da wir aber in ihm auch gerne noch mehr zubereiten wollen, waren wir auch schon sehr gespannt auf das Airfryer Grillzubehör, das noch mehr Varianten der Speisenzubereitung in dem Gerät ermöglicht.

Inzwischen nutzen wir nicht mehr die erste Generation aus der Viva Collection, sondern den Airfryer XL aus der Avance Collection, also das Nachfolgemodell. Er verfügt über die Rapid-Air Heißluft Technologie, wodurch man in ihm mit 80 % weniger Fett Speisen frittieren kann.

Er bietet eine Kapazität von 1,2 kg und wird über ein digitales Display gesteuert.

Eine ausführliche Vorstellung des Philips Airfryer XL findet Ihr HIER auf unserem Blog. Außerdem findet Ihr HIER eine Kurzvorstellung des günstigeren Airfryers aus der Viva Collection.

 

Das Aifryer Grillzubehör:

Die Aifryer Grillpfanne:

Die Grillpfanne ist so konzipiert, dass man den Frittierkorb aus der Schublade herausnehmen und durch sie ersetzen kann. Sie ist antihaftbeschichtet und gelöchert. Durch die gelöcherte Oberfläche kann das Fett der Speisen ablaufen und in die Schublade des Airfryers tropfen.

Airfryer Grillzubehör (10)Sie ist von der Größe her so konstruiert, dass sie die gesamte Größe der Schublade ausnutzt. Dadurch kann man ohne Probleme bspw. bis zu vier Schweinesteaks in dem Airfryer zubereiten.

Auf der Grillpfanne kann man auch ganz hervorragend Gemüse „backen“, frittieren und überbacken (z.B. gefüllte Champignons). In Kombination mit dem zweiten Teil des Zubehörs kann man theoretisch sogar Speisen auf bis zu drei Ebenen zubereiten.

Wir bereiteten mit dem Airfryer Grillzubehör bspw. Putenspieße zu. Das restliche Fleisch, das nicht für die Spieße benötigt wurde, legten wir einfach auf die Grillpfanne, platzierten darauf den Grillrost mit den Putenspießen und ließen beides gleichzeitig zubereiten. Durch die Heißluft wird auch auf allen Ebenen gleichmäßig gegart.

Zum Glück ist die Grillpfanne auch spülmaschinengeeignet. Denn das Putenfleisch hinterließ doch eine ganz ordentliche Fettkruste auf der Pfanne (von der Marinade). Nach dem Auskühlen packten wir die Grillpfanne einfach in die Spülmaschine und ließen sie mit dem Standardprogramm reinigen. Nachdem der Spülzyklus beendet war, war auch die Grillpfanne wieder komplett sauber, ohne jegliche Fettrückstände.

Eine schnelle und einfache Reinigung ist für uns immer ein ganz dicker Pluspunkt. Leider ist die Grillpfanne für den Airfryer nicht gerade günstig.

Preis: EUR 44,99 / Weitere Infos findet Ihr direkt im Philips-Onlineshop.

 

Grillrost mit vier Grillspießen:

Der Grillrost besteht sozusagen aus zwei Ebenen, zum einen aus dem Grillrost sowie zum anderen aus vier Grillspießen, die auf einer höhergelegenen Ablagevorrichtung gelegt werden können. Um den Grillrost im Airfryer nutzen zu können, muss man zuvor die Grillpfanne einsetzen. Man kann ihn aber wahrscheinlich auch in den Frittierkorb stellen. Da wir jedoch beide Varianten des Airfryer Grillzubehörs testeten, nutzten wir auch gleich die Grillpfanne dafür.

Airfryer Grillzubehör (5)Auf dem Grillrost könnte man auch ganz gut Steaks, Frikadellen oder Burger zubereiten. Jedoch finden wir dieses Zubehörteil etwas klein.

Es ist schade, dass man hier nicht auch die maximale Größe der Schublade bzw. der Grillpfanne ausgenutzt hat, die als Unterlage für den Grillrost dient.

Man muss daher schon sehr kleine Fleischwürfel für die Spieße schneiden, um auch wirklich alle vier Spieße gleichzeitig nutzen zu können.

Wir hatten bei unseren Putenspießen leider die Würfel etwas zu groß geschnitten. Dies war jetzt nicht das riesige Problem, da wir zwei der vier Spieße dann mit einer Seite direkt auf den Grillrost ablegten.

Dies bedeutet dann aber auch, dass man den Grillrost nicht mehr gleichzeitig nutzen kann. Wie gesagt, das finden wir irgendwie schade.

Auch die Reinigung des Grillrostes und der Spieße ist einfach und komfortabel, da beides ebenfalls spülmaschinengeeignet ist.

Preis: EUR 9,99 / Weitere Infos findet Ihr direkt im Philips-Onlineshop.

 

Rezeptvorschlag für das Airfryer Grillzubehör:

Putenspieße an Kartoffelsalat mit Apfel-Mayo-Joghurt-Dressing:

Zutaten Putenspieße:

  • zwei große Putensteaks
  • eine rote Paprika
  • 1 mittelgroße Zwiebel
  • 3 EL Öl
  • 1 Knoblauchzehe
  • etwas Meersalz aus der Mühle
  • etwas Pfeffer aus der Mühle
  • 1 TL Thymian
  • 1 TL Paprikapulver

Zutaten Kartoffelsalat:

  • 2,5 kg festkochende Kartoffeln
  • 300 ml Mayonnaise
  • 200 ml Joghurt
  • 1 kleine Zwiebel
  • 2 kleine säuerliche Äpfel (z.B. Elstar)
  • 2 kleine Gewürzgurken
  • 2 TL Schnittlauch
  • Pfeffer aus der Mühle
  • Salz aus der Mühle

Zubereitung:

Die Kartoffen schälen, in Scheiben schneiden und in Salzwasser gar kochen. Währenddessen die Äpfel und Zwiebel schälen und in feine Würfel schneiden, ebenso die Gewürzgurken. Den Joghurt und die Mayo mit Pfeffer und Salz würzen, alles vermengen. Dann die Apfel-, Zwiebel- und Gurkenwüfel, den Schnittlauch und die Kartoffelscheiben hinzugeben und verrühren. Der Salat sollte mindestens drei Stunden ziehen.

Airfryer Grillzubehör (22)Aus dem Öl und den Gewürzen eine Marinade rühren (dabei den Knoblauch gepresst hinzugeben), die Putensteaks in kleine Würfel schneiden und mind. drei Stunden in der Marinade einlegen.

Die Paprika und die Zwiebel in Stücke schneiden und nach der Marinierzeit immer abwechselnd das Putenfleisch, die Zwiebel und die Paprika auf die Spieße stecken und auf dem Grillrost ablegen.

Da wir noch einiges an Fleisch übrig hatten, schnitten wir die restliche Zwiebel in Streifen, vermengten sie mit dem marinierten Fleisch und gaben sie auf die Grillpfanne unter den Grillrost.

Dann Grillpfanne und Grillrost in die Aifryer-Schublade stellen, zuschieben und den Aifryer starten (180°C, ohne Vorheizen, 15 – 18 Minuten).

Das Fleisch ist total kross und dabei dennoch saftg, sehr lecker!

 

Diese Slideshow erfordert aktiviertes JavaScript.

 

FAZIT Aifryer Grillzubehör:

Airfryer Grillzubehör (3)Das Aifryer Grillzubehör – insbesondere die Grillpfanne – ist eine tolle Ergänzung für den Airfryer, das noch mehr „Kochmöglichkeiten“ eröffnet und das Gerät noch vielseitiger macht.

Besonders positiv ist hervorzuheben, dass alle Teile (wie auch schon die Schublade und der Frittierkorb) spülmaschinengeeignet und somit extrem einfach und komfortabel zu reinigen sind. Die Beschichtung der Grillpfanne ist einfach großartig.

Die Grillpfanne bekommt von uns auch die Höchstwertung von fünf Fellnasen.

Der Grillrost mit den Spießen ist zwar auch klasse, aber für einen vernünftigen Gebrauch einfach viel zu klein.

Da wir das Aifryer Grillzubehör aber insgesamt bewerten, erhält es final sehr gute vier von fünf Fellnasen mit einer Kaufempfehlung an alle, die einfach noch mehr mit ihrem Airfryer kochen möchten.

Rate_4 (Mobile)

 

Diese Slideshow erfordert aktiviertes JavaScript.

Das könnte dich auch interessieren...

Hinterlasse uns einen Kommentar!