Aktion Tierisch Happy e.V. – Adopt, don’t buy!

Tierisch Happy Startseite

Es ist zwar unglaublich, aber unsere beiden Rabauken Athos & Portos bereichern heute auf den Tag genau seit drei Jahren unser Leben. Kurz zuvor ging unsere Lordschaft Merlin über die Regenbogenbrücke und hinterließ Trauer und eine große Leere in uns.

Jedoch war uns schnell klar, dass wir wieder Katern ein Zuhause geben wollten und zwar als Adoptanten, da es einfach unglaublich viele arme Katzen und Kater gibt, die darauf warten, ein liebevolles und warmes Plätzchen zu bekommen. Wir schauten uns auf den Webseiten diverser Tierheime in unserer Umgebung um.

Eine Bekannte machte uns dann aber auch den Verein „Aktion Tierisch Happy e.V.“ aufmerksam. Auch auf dessen Website und Facebook-Seite schauten wir uns um. Und schnmell entschieden wir, dass wir mit Tanja von Tierisch Happy Kontakt aufnehmen würden, um zwei Katern ein neues Happy Home zu geben.

Adopt, don’t buy!

Aktion Tierisch Happy e.V. vermittelt zum einen Katzen, Kater und Hunde, die aus welchen Gründen auch immer innerhalb Deutschlands ein neues Happy Home suchen. Zum anderen werden auch Tiere aus Spanien, Portugal und Rumänien vermittelt. Der Verein selbst sitzt in der Nähe von Frankfurt.

Tierisch Happy Athos & PortosWie bereits erwähnt, war für uns sehr schnell klar, dass für uns nur eine Adoption infrage kommen würde. Zuerst nahmen mit Tanja per Mail Kontakt auf, um uns über den Ablauf der Adoption zu erkundigen.

Wir hatten auf der Facebook-Seite des Vereins eine Maincoon-Gruppe aus der Nähe von Limburg entdeckt und fragten an, ob für diese Gruppe noch Adoptanten gesucht werden würden.

Währenddessen stöberten wir jedoch noch weiter auf der Website, auf der alle Vermittlungskatzen mit Bildern und einem Infotext vorgestellt werden. Und dabei entdeckten wir sie: Athos & Portos. Und es war Liebe auf den ersten Blick, insbesondere auch, als wir lasen, dass die beiden Musketiere schwer zu vermitteln seien, weil sie verkrüppelte Schwänze hatten.

Athos & Portos (2)Die beiden sind – auch wenn man es optisch nicht glauben mag – Brüder und wurden zusammen mit Aramis, dem dritten Bruder im Bunde, im Alter von ein paar Tagen in einer Mülltonne gefunden und – Gott sei Dank – von tierlieben Mitmenschen in eine Auffangstation in Murcia gebracht.

Dort wurden sie von Maria von Hand aufgepeppelt und aufgezogen. Kein Wunder, dass sie extrem menschenbezogen sind (inzwischen ist Max auch mit Maria bei Facebook befreundet, so kann sie das Leben der beiden Fellnasen mitverfolgen).

Die verkrüppelten Schwänze der Beiden rühren im Übrigen daher, dass die Mutter der drei Jungs selbst noch viel zu jung war, um Kitten gebären zu können. Im Mutterleib war also quasi viel zu wenig platz, so dass die Schwänze nie voll ausgebildet wurden. Portos hat dadurch einen verkürzten, leicht geknickten, fast steifen Schwanz und Athos nur einen kleinen Kringel als Schwanz.

Athos & Portos (11)Da wir uns sofort in die Beiden verliebten, wurde direkt der Adoptionsfragebogen heruntergeladen, ausgefüllt und an Tanja geschickt, verbunden mit dem Hinweis, dass wir großes Interesse an Athos & Portos hätten.

Gegen 21:00 Uhr klingelte das Telefon und Tanja war am anderen Ende der Leitung. Wir führten ein äußerst angenehmes und nettes Telefonat, bei dem Tanja dann auch noch einmal auf verschiedene Dinge des Fragebogens einging.

Wir schliefen noch eine Nacht darüber und teilten Tanja am nächsten Tag mit, dass wir Athos & Portos gerne kennenlernen würden. Denn die beiden spanischen Musketiere aus der Nähe von Murcia waren bereits in Deutschland in einer Pflegestelle, per Zufall auch noch in Düsseldorf, also knapp 20 Minuten von uns entfernt.

Athos & Portos (25)Daraufhin veranlasste Tanja eine Vorkontrolle. Diese ist verbindlich für alle Adoptanten. Entweder kommt ein Vereinsmitglied vorbei und schaut sich die örtlichen Gegebenheiten an oder – wie in unserem Fall – ein Mitarbeiter des örtlichen Tierheims. Wie zu erwarten war, gab es nichts zu beanstanden, so dass einer Adoption von Athos & Portos nichts mehr im Wege stand.

Da jedoch noch ein Kurzurlaub anstand, mussten wir leider noch drei Wochen warten, bis wir die beiden in Düsseldorf bei Udo, dem Pflege-Papa von Athos & Portos, besuchen und den Adoptionsvertrag unterschreiben konnten.

Ihr glaubt gar nicht, wie groß die Vorfreude war… und gleichzeitig auch die Nervosität. Dann kam der große Tag, der 23.03.2013, ein sonniger Sonntag.

Wir fuhren nach Düsseldorf, wo wir uns mit Petra verabredet hatten, die ebenfalls ein aktives Mitglied von Aktion Tierisch Happy e.V. ist und die Übergabe der Tiere an die Adoptanten in unserer Region begleitet.

Als wir eintrafen und durch Treppenhaus nach oben gingen, war Portos schon ins Treppenhaus gestürmt und drückte seine Nase durchs Geländer. Athos & Portos waren bereits seit Wochen bei Udo, der sich als Pflegestelle liebevoll um die Katzen & Kater aus Spanien kümmert, wenn sie in Deutschland eintreffen… bis sie vermittelt werden.

Athos & Portos (39)Als wir die beiden sahen, gingen unsere Herzen auf und wir waren unglaublich glücklich. Damals passten Athos & Portos sogar noch in eine Transportbox, sie waren zum Zeitpunkt der Adoption ca. acht Monate alt. Während wir schon mit den beiden Rabauken schmusten, erledigten wir nebenbei noch die Formalitäten, zum einen die Unterschrift unter den Adoptionsvertrag und zum anderen die Aushändigung der Schutzgebühr i.H.v. EUR 150,00 pro Kater.

Diese beträgt inzwischen EUR 170,00 pro Kater, da sich die Gesetzgebung hinsichtlich der Besteuerung geändert hat.

Die Tiere sind in der Regel kastriert, gechipt und grundimmunisiert sowie auf FIV und FeLV getestet.

Weitere Infos zum Ablauf der Adoption findet Ihr HIER.

 

Diese Slideshow erfordert aktiviertes JavaScript.

 

Noch ein paar Infos zum „Aktion Tierisch Happy e.V.“:

Der Verein „Aktion Tierisch Happy e.V.“ stellt alle Tiere, die auf eine Vermittlung warten auf seiner Website vor. Ferner werden auch täglich Vermittlungsgesuche auf der Facebook-Seite des Vereins gepostet. Auf der Website könnt Ihr im Übrigen an den schwarz-rot-goldenen Herzen auf den Bildern erkennen, dass sich diese Tiere bereits in Deutschland befinden.

Tierisch Happy TierklappeFerner unterstützt der Verein auch die Aufnahmestelle in Murcia finanziell und mit Sachspenden, damit die Crew in Spanien ihre aufopferungsvolle Arbeit fortsetzen kann. Schon mehrfach stand die Auffangstation vor dem Aus und die Arbeit konnte nur mit Müh und Not fortgesetzt werden. Gerade auch in der Hochzeit der Eurokrise war es besonders schwer.

Aber der Verein betreibt auch eine virtuelle Tierklappe, über die sich Tierhalter beim Verein melden können, wenn sie – aus welchen Gründen auch immer – ihre Lieblinge abgeben müssen, die dann dringend ein neues Happy Home benötigen.

Ein weiteres großes Projekt sind jährlich stattfindende Kastrationsaktionen. Die Tierisch Happy Crew fliegt dann nach Spanien (oder auch Portugal & Rumänien) kastriert mit Unterstützung von Tierärzten vor Ort Straßentiere, denn nur so kann das Elend der Tiere verringert werden, die in diesen Ländern bereits auf der Straße leben, einfach dadurch, dass nicht noch mehr Tiere auf der Straße geboren werden (so wie damals Athos & Portos).

Diese Arbeit ist unglaublich wichtig!

 

Diese Slideshow erfordert aktiviertes JavaScript.

 

Spenden für die Arbeit von „Aktion Tierisch Happy e.V.“:

Um diese großartige Arbeit auch fortsetzen zu können, ist der Verein „Aktion Tierisch Happy e.V.“ unbedingt auf Spenden angewiesen. Um den Vereinbei seiner Arbeit zu unterstützen, gibt es die verschiedensten Möglichkeiten:Aktion Tierisch Happy

Zusätzlich nimmt der Verein auch an zwei Kampagnen teil, die vom Crowdfunding abgeleitet sind und bei denen sich soziale Einrichtungen & Vereine vorstellen können, zum einen bei betterplace.org und zum anderen bei „Teaming – micro donations„.

Wir würden uns unglaublich freuen, wenn Ihr den Verein „Aktion Tierisch Happy e.V.“ unterstützen würden, denn die HAPPY Crew leistet eine unglaublich großartige Arbeit, ist mit so viel Herzblut dabei und benötigt unbedingt Unterstützung. Wir selbst sind natürlich auch Fördermitglied!

Weitere Infos erhaltet Ihr auf der Website & Facebook-Seite des Vereins. Auf der Website findet Ihr auch ganz viele Geschichten von Tieren, die ihr Happy Home bereits gefunden haben.

 

FAZIT Aktion Tierisch Happy e.V.:

Hier können wir uns einfach kurz fassen: die Arbeit des Vereins ist unglaublich wichtig, wie auch das Motto „ADOPT, DON’T BUY!“, dem wir uns voll und ganz anschließen möchten. Wir haben zwar Athos & Portos ein neues Happy Home gegeben, doch die beiden Rabauken haben es auch für uns erst zu einem Happy Home gemacht.

Und da Bilder manchmal mehr sagen als tausend Worte, möchten wir uns mit dem nachfolgenden Video bei der gesamten HAPPY Crew von Aktion Tierisch Happy bedanken, denn Ihr macht jeden Tag einen so unglaublich tollen Job! Vielen, vielen Dank dafür!

 

Das könnte dich auch interessieren...

2 Antworten

  1. Sylvia sagt:

    Adoptieren und nicht kaufen ist auch ganz klar mein Motto. Meine Tiere sind auch alle aus dem Heim und irgendwie gibt diese Tatsache nochmal ein besseres Gefühl.

    Ein toller Verein und 38 Euro im Jahr sind ja auch echt nicht viel um die Arbeit zu unterstützen. Für den Tierschutz wird eh viel zu wenig getan. Meinen vollen Dank und Respekt somit an das Team und euch vielen Dank für dne Beitrag und wie immer einen großen Knuff an Athos & Portos 🙂

    Liebe Grüße Sylvia

Hinterlasse uns einen Kommentar!