Andalusien – Unser Urlaubsziel in 2016?

SONY DSC

Wer unserem Blog schon länger folgt, weiß, dass wir absolute Spanien-Fans sind. Bisher kennen wir jedoch nur die Balearen und die Costa Blanca. Gerade an der Costa Blanca haben wir in den letzten drei Jahren traumhafte Sommerurlaube verbracht.

Seit einiger Zeit tragen wir uns aber auch schon mit dem Gedanken, einmal Andalusien näher kennenzulernen. Ein Aufruf der Strandgazette.com brachte uns dazu, uns noch mehr mit dem Gedanken zu beschäftigen. In diesem Aufruf wurden Blogger aufgefordert, zu schreiben, aus welchen Gründen sie gerne Urlaub in Andalusien machen möchten.

Diese Slideshow erfordert aktiviertes JavaScript.

Doch warum möchten wir denn überhaupt Urlaub in Andalusien machen?

Zum einen natürlich, weil wir Spanien, das Land, die Leute, die Sprache, die Kultur, die Tradition, die Gemütlichkeit und das Essen so sehr lieben. Zum anderen aber auch, weil wir schön länger überlegen, andere Regionen auf dem spanischen Festland zu entdecken.

Andalusien (15)Nachdem wir den Aufruf gelesen hatten und ich mich mit einem Arbeitskollegen über Andalusien unterhielt, beschäftigten wir uns noch mehr mit der Frage nach dem „Warum“.

Mein Kollege macht seit Jahren schon mit seiner Familie Urlaub in Andalusien und war auch so freundlich, mir das in diesem Beitrag verwendete Bildmaterial zur Verfügung zu stellen. Dafür an dieser Stelle vielen Dank an Thorsten.

Andalusien Fasziniert uns und insbesondere mich schon lange. Eigentlich schon, seit ich Spanischunterricht in der Schule hatte und leider nicht am Schüleraustaiusch nach Málaga teilnehmen konnte. Ferner steigerten Romane wie „Die Pfeiler des Glaubens“ von Ildefonso Falcones diese Faszination für diese südliche Region Spaniens. In seinem Roman schildert Falcones den Aufstand der spanischen Muslime im Jahre 1568 bis zu ihrer endgültigen Vertreibung von der iberischen Halbinsel.

Andalusien (22)

Es gibt kaum eine Region in Europa, in der Kultur, Tradition und Baukunst über die Jahrhunderte so stark von den Muslimen beeinflusst wurde, wie Andalusien.

Andalusien (5)Man denke nur an die Alhambra oder den Generalife in Granada oder die Alcazaba in Málaga. Gerade dadurch ist Andalusien auch ein Eldorado an kultureller Vielfalt, wie man es selbst in Spanien nur selten findet.

Ferner war Cádiz einer der Dreh- und Angelpunkte des transatlantischen Seehandels und der Entdeckungsreisen seit dem ausgehenden 15. Jahrhundert bis zu dem Zeitpunkt, als Spanien seinen Einfluss in der Karibik, Latein- und Südamerika verlor.

Darüber hinaus interessieren wir uns natürlich auch für die anderen Städte mit historischer Bedeutung wie bspw. Sevilla, Córdoba, Huelva oder Jaén. Da wir historisch auch extrem interessiert sind, würden wir ganz sicher vieles in Andalusien entdecken, das unser theoretisches Wissen mit Leben füllt.

Andalusien (6)Und da wir auch große Fans der spanischen Küche sind, sind wir schon unglaublich gespannt, mit welchen kulinarischen Genüssen unsere Gaumen gekitzelt werden. Euch in der andalusischen Küche finden sich natürlich maurische Einflüsse wieder. So würden wir natürlich eine leckere andalusische Gazpacho probieren oder auch die Eintöpfe „cocido“, „olla de San Antón“ oder die „habas con jamón“. Und natürlich nicht zu vergessen, den unglaublich leckeren „Jamón Ibérico“ und die für ganz Spanien typischen Tapas. Und das ganze würden wir dann abrunden mit einem guten Glas Sherry.

Es gibt sicherlich noch 1.000 weitere Gründe, warum sich ein Urlaub in Andalusien lohnt. Wart Ihr schon einmal in Andalusien? Oder möchtet Ihr auch einmal dort Urlaub machen? Habt Ihr Tipps für uns? Vielleicht auch Ausflugsziele fernab der großen Städte und Touri-Magnete? Welche Gerichte müssen wir unbedingt kosten, wenn wir tatsächlich im nächsten Jahr in Andalusien Urlaub machen?

Wenn Ihr Euch auch für Andalusien & Co. interessiert, dann schaut einfach einmal in der Strandgazette vorbei. Dort findet Ihr nützliche und spannende Informationen

 

Diese Slideshow erfordert aktiviertes JavaScript.

Das könnte dich auch interessieren...

2 Antworten

  1. Ich kann euch Andalusien nur ans Herz legen – ich hab mein Herz dort gelassen… Egal ob man in Malága, Sevilla, Almeria oder ganz drüben, an der portugisischen Seite in Cádiz ist (um nur mal die großen Städte als Anhaltspunkt zu nehmen!) – es ist soOo… traumhaft dort! Und, doch auch anders als bei den Katalanen oben in Bacelona. Wer Kultur mag, wird wahrscheinlich nicht genug Zeit haben um alles Tolle & Sehenswerte mitzunehmen (mir ging es so & ich bin 2 Monate durch Südspanien gereist!).
    Ich kann euch nur empfehlen keinen Pauschal-Urlaub zu machen, bzw. nicht nur Hotel-Ausflüge zu machen. Entdeckt das Land ganz individuell & ihr werdet euer Herz ebenso an diese Region verlieren wie ich! Wählt die kleinen TappasBars, in denen die Einheimischen sitzen – dort ist es meist recht lecker und auch nicht überteuert.
    Eine schöne Urlaubsplanung wünsche ich euch!

Hinterlasse uns einen Kommentar!