ardoro Octopus Spritzschutz im Test

Das könnte auch interessant sein...

2 Antworten

  1. Dat Hong sagt:

    Liebes Produkttests-Team

    Vielen Dank für den ausführlichen Test.

    Wir wollten unseren Octopus von einer unabhängigen Stelle ohne Vorgaben testen lassen und sind sehr zufrieden über das Testergebnis.

    Unser Ziel war/ist es, einen Fettspritzschutz auf den Markt zu bringen, der auch diesen Namen verdient. Er sollte als

    1. Fettspritzschutz funktionieren und
    2. in der Handhabung vor, während und nach dem Bratvorgang einfach sein.

    Das ist unserem Octopus nach genauer Prüfung Eure Testergebnisse, auf die ich jetzt eingehe, auch gut gelungen.

    FUNKTIONSTEST: FETTSPRITZSCHUTZ

    „Liegt der Spritzschutz dann jedoch auf, saugt das Papier tatsächlich die gesamten Fettspritzer auf, so dass kein weiteres Fett auf das Kochfeld spritzt. Hier konnte er dann doch überzeugen.“

    Gemäss Eurem Test konnte unser Octopus als Fettspritzschutz voll überzeugen.

    FUNKTIONSTEST: HANDHABUNG

    „Die Handhabung des ardoro Octopus ist unglaublich einfach.“

    „Da das Stück Küchenrolle frei auf den Zangenarmen aufliegt, kann man es jederzeit anheben, um bspw. das Bratgut zu wenden oder abzulöschen. Nach der Benutzung trägt man den Spritzschutz einfach zum Mülleimer, drückt die Arme zusammen und schon gleitet das fettige Papier in den Mülleimer.“

    „Anschließend kann man den ardoro Octopus einfach in die Spülmaschine stecken und ihn beim nächsten Spülzyklus gemeinsam mit dem restlichen Geschirr reinigen.“

    Auch in der Handhabung konnte unser Octopus Euch überzeugen.

    Hierzu kommen drei weitere wichtige Handhabungsvorteile, die andere Fettspritzschutzgeräte nicht in einem Gerät vereinen: Erstens: Der Octopus passt ohne Probleme in den Geschirrspüler. Zweitens: Der Octopus wird rückstandsfrei sauber und muss nicht nachgeschrubbt werden. Drittens: Der Octopus kann ohne Problem in die Schublade verstaut werden.

    Eure Kritikpunkte sind berechtigt, können aber ziemlich einfach behoben werden.

    „…jedoch war es auch so, dass das Papier aus dem Spritzschutz herausgleitete, wenn wir ihn zu schnell Richtung Pfanne bewegten.“

    Wir haben keinen Einfluss auf die Papierstärke, jedoch eine Lösung für die Anwendung: 2 Blätter oder mehr nehmen. Dadurch sitzt das Papier fester zwischen Zunge und den beiden Armen. In der Benutzung kommt das aber selten vor, da man das Papier in unmittelbarer Nähe der Pfanne einspannt und auf die Pfanne legt.

    Weitere Tipps gibt es natürlich auf unsere Webseite: http://www.ardoro.com/tipps/#tipps-tricks

    „Für die Nutzung des Octopus als Zange benötigt man extrem viel Übung und Fingerspitzengefühl.“

    Die Hauptfunktion des Octopus ist es, Fettspritzer während dem Bratvorgang aufzunehmen. Die Zangenfunktion ist ein Zusatznutzen des Octopus. Hierzu benötigt man, wie Ihr es beschrieben habt, ein wenig Übung. Aber es funktioniert.

    Unsere Beurteilung: Der erste Hauptnutzen des Octopus, die Fettspritzschutzfunktion, überzeugt Euch voll. Der zweite Hauptnutzen des Octopus, die Handhabung, überzeugt Euch in Eure Rubrik „Nutzung des ardoro Octopus“ auch, findet in Eurem Fazit leider keine Beachtung. Das Testergebnis stimmt uns daher sehr positiv.

    • eicke1978 sagt:

      Liebes ardoro-Team,

      vielen Dank für Eure ausführliche Rückmeldung zu unserem Testbericht. Davon können sich andere Unternehmen eine Scheibe abschneiden. Zum Herausgleiten des Papiers: wir haben zwei Blätter verwendet. Wir wünschen Euch viel Erfolg für Euren Octopus.

      Herzliche Grüße,
      Max

Hinterlasse uns einen Kommentar!