Aronade im Test

Aronade (2)

Vor unserem Schwedentrip erhielten wir doch tatsächlich eine Email von einer Limonade, der Aronade. Ja, Ihr habt richtig gelesen… es gibt nicht nur Email schreibende Kater (Kater Likoli), sondern auch Limonaden, die eine elektronische Brieftaube senden :-).

Aronade fragte uns nach einem Date, ob wir Lust hätten, sie kennenzulernen. Sie war sehr von sich überzeugt, denn sie war sich sicher, dass es eine innige Freundschaft wenn nicht gar Liebe auf den ersten Blick, ähm, Schluck werden würde.

Bei dieser Avance konnten wir gar nicht nein sagen und stimmten einem Kennenlernen zu. Die Zeit verging und wir hörten nichts mehr von dieser selbstbewussten, aufreizenden Limonade. Wir dachten schon: erst versucht sie, uns den Hals zu verdrehen und dann macht sie sich rar.

Nach quälend langen Tagen traf sie dann per Paketpost bei uns ein. Und sie hatte sogar noch zwei Freundinnen im Schlepptau, die wir auch kennenlernen sollten:

  • Aronade pur
  • Aronade + Kräutern
  • Aronade + Orange

Allgemeine Infos zur Aronade:

Aronade bezeichnet sich selbst als die Neue, die neue Beerenlimonade. Und sie ist so neu, dass selbst ihre Website noch keine Inhalte hat. Über ein Startbild versucht sie, den geneigten und interessierten Besucher zu bezirzen, indem sie versichert, dass sie nur auf ihn gewartet habe.

Sie ist aber nicht leicht herumzubekommen, denn sie möchte erst sicher sein, dass man es ernst mit ihr meint. Demnächst wird man aber HIER mehr über die Aronade erfahren.

Aronade WebsiteDie Aronade hat ihr Zuhause in Dresden, wo sie entwickelt wurde, sich nun entfaltet und in 0,33 l Pfandflaschen abgefüllt wird.

Sie hatte in ihrer Heimat Dresden bereits die ersten Promos im Einzelhandel, tritt nun sukzessive ihren Siegeszug zur neuen Kultlimonade an und wird bald in gut sortierten Bio-Geschäften und Reformhäusern erhältlich sein.

Als sie bei uns eintraf, hatte sie auch einen Brief dabei, indem sie uns aufforderte, sie eisgekühlt zu genießen. Dies würde dazu beitragen, dass wir uns schon sehr bald viel besser verstehen würden.

Und ihr großes Ziel: Andersdenker, Weltverbesserer, Hochseilartisten, Tanzwölfe, Sommergenießer und Seifenblasenkünstler auf Festivals, Veranstaltungen und in Biergärten zu erfrischen.

Um keine News mehr von der zukünftigen Kultlimonade zu verpassen, hält sie ihre größer werdende Fangemeinde auf ihrer eigenen Facebook-Seite up-to-date.

Sie bat uns, Euch sie und ihre attraktiven Freundinnen einmal genauer vorzustellen.

 

Aronade pur:

Aronade (3)Die Aronade pur ist genau die richtige Limonade für alle Puristen, die den Geschmack der Aroniabeere unverfälscht und ohne Zusätze genießen wollen.

Nährwerte laut Hersteller (100 ml):

  • 21 kcal
  • < 0,1 g Fett (davon 0,0 g gesättigte Fettsäuren)
  • 5,1 g Kohlenhydrate (davon 4,6 g Zucker)
  • 0,0 g Balaststoffe
  • < 0,1 g Eiweiß
  • < 0,002 g Salz

 

 

Zutaten / Inhaltsstoffe Anzeigen

 

AronadeAronade + Kräuter:

Dies ist die richtige Limonade für Kräuterfans, die Wald und Wiesen lieben, denn sie vereint den Geschmack der Aroniabeere mit frischen Kräutern.

Nährwerte laut Hersteller (100 ml):

  • 29 kcal
  • < 0,1 g Fett (davon 0,0 g gesättigte Fettsäuren)
  • 4,9 g Kohlenhydrate (davon 4,5 g Zucker)
  • 0,0 g Balaststoffe
  • < 0,1 g Eiweiß
  • < 0,002 g Salz

 

Zutaten / Inhaltsstoffe Anzeigen

 

Aronade (4)Aronade + Orange:

Diese Limonade ist die richtige Wahl für Alle, die es besonders fruchtig mögen, denn zum fruchtigen Geschmack der Aroniabeere gesellt sich zusätzlich noch Orangensaft aus Konzentrat.

Nährwerte laut Hersteller (100 ml):

  • 22 kcal
  • < 0,1 g Fett (davon 0,0 g gesättigte Fettsäuren)
  • 5,3 g Kohlenhydrate (davon 4,9 g Zucker)
  • 0,0 g Balaststoffe
  • < 0,1 g Eiweiß
  • < 0,002 g Salz

 

Zutaten / Inhaltsstoffe Anzeigen

 

FAZIT Aronade:

Das selbstbewusste Auftreten der Aronade ist definitiv nicht überzogen und absolut berechtigt. Nachdem sie ein paar Stunden im Kühlschrank verbracht hatte, wollten wir sie endlich genießen und kennenlernen. Und was sollen wir sagen… es war wirklich Liebe auf den ersten Schluck.

Die Aronade ist herrlich fruchtig und erfrischend. Sie hat eine leicht herbe Note und ist überhaupt nicht zu süß. Auch der Kohlensäureanteil ist bei allen drei Sorten genau richtig, um richtig gut erfrischt zu werden. Sowohl hinsichtlich Süße als auch Kohlensäuregehalt setzt sie sich positiv von anderen (Bio-) Limonaden im Handel ab.

Aronade (2)Die Aronade + Kräuter ist durch die Kräuteraromen einen Touch herber, die Aronade + Orange durch den Orangensaft noch fruchtiger als die Aronade pur. Gerade bei der Variante mit Orange schmeckt man, dass keine Orangenaromen beigemischt wurden.

Wir können uns gar nicht entscheiden, welche Sorte uns mehr den Hals verdreht hat :-). Wir würden sagen, wir sind je nach „Tageslaune“ mal Puristen, mal Fruchtliebhaber und mal Kräuterfans.

Gekühlt ist die Aronade sehr erfrischend. Keine der Sorten schmeckt in irgendeiner Weise künstlich. Gekünsteltes Gehabe würde ihnen auch nicht stehen :-). Für uns ist es jetzt schon die Sommerentdeckung 2014 und wir sind uns sicher, dass die Aronade ihren Siegeszug zur neuen Kultlimonade antreten und noch vielen Leuten den Hals verdrehen wird.

Wir sind auf jeden Fall ab sofort Aronade-Genießer, glauben an eine lange Freundschaft und hoffen sehr, dass sie bei uns in der Region auch bald erhältlich sein wird.

Ferner sind wir gespannt, ob die Drei bald noch weitere Freundinnen vorstellen werden :-).

Wenn Ihr auch Aronade-Genießer werden und das Trio kennenlernen wollt, so könnt Ihr Euch noch bis zum 21.05. bei Bio-Republic für einen Test bewerben. Dort werden 150 Tester gesucht.

Für so viel Natürlichkeit, den fruchtigen Geschmack, die wenigen Kalorien und die totale Erfrischung können wir der Aronade nur die Höchstwertung geben, fünf von fünf Fellnasen:

Rate_5 (Mobile)

 

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Das könnte Dich auch interessieren...

1 Antwort

  1. Schröter sagt:

    Möchte ich gern testen.

Hinterlasse uns einen Kommentar!