brandnooz Box Dezember 2016 vorgestellt

[WERBUNG]

Leider können wir Euch erst heute die brandnooz Box Dezember 2016 vorstellen, die wir in der goodnooz Variante erhalten. Sie wurde nämlich beim ersten Zustellversuch so stark beschädigt, dass sie sofort an brandnooz zurückgeschickt wurde. Wir waren wieder sehr gespannt, mit welchem Inhalt uns die Box diesen Monat überraschen würde, vor allem, weil wir die letzte Ausgabe nicht recht gelungen fanden.

Das Abonnement der brandnooz Box kostet EUR 11,99 pro Monat, bei einem garantiert höheren Warenwert des Inhalts. Als goodnooz Box, die wir erhalten, kostet es EUR 13,99 pro Monat. Für jede verkaufte goodnooz Box spendet brandnooz ein Essen für Kinder.

Die brandnooz Box erscheint monatlich und enthält diverse Lebensmittel als Überraschung. Sie erscheint monatlich im Abonnement, das aber auch monatlich gekündigt werden kann. Man geht also tendenziell kein Risiko ein.

Weitere Infos zur brandnooz Box findet Ihr HIER.

Nun spannen wir Euch nicht länger auf die Folter und stellen Euch den Inhalt der brandnooz Box Dezember bzw. der goodnooz Box vor.

 

Inhalt der brandnooz Box Dezember 2016:

Valensina Winter-Frühstück:

Bei der neuen Saft-Sorte der Valensina Produktfamilie, Winter-Frühstück, wurde der Saft aus sonnengereiften Früchten mit Zimt verfeinert. Unser Fall ist es leider nicht so, aber das ist ja einfach Geschmackssache.

Valensina Winter-Frühstück ist sozusagen als „Limited Edition“ noch bis März im Handel erhältlich.

UVP: EUR 1,69 (1 Liter) / Launch September 2016

 

Bundaberg Ginger Brew:

Für uns das absolute Highlight in der brandnooz Box Dezember: ein alkoholfreies Erfrischungsgetränk, das nach traditioneller Rezeptur in Australien mit kleinen Ingwerstückchen hergestellt wird. Dadurch ist es naturtrüb und leicht herb.

Wir finden es so lecker, dass wir direkt ein 12er Pack online bestellt haben.

UVP: EUR 1,49 (330 ml) / Launch Januar 2016

 

N.A! Rice Crackers:

Die Rice Cracker bestehen aus hochwertigem thailändischen Jasminreis, sind glutenfrei, ohne künstliche Zusätze und Konservierungsstoffe. Sie bestehen aus natürlichen Zutaten und sind in den folgenden Geschmacksrichtungen erhältlich:

  • Meersalz
  • Schwarzer Pfeffer
  • Paprika

In der brandnooz Box Dezember befand sich die Variante „Schwarzer Pfeffer“.

UVP: EUR 1,69 (70 g) / Launch März 2016

 

FINN CRISP Snacks:

Die FINN CRISP Snacks bestehen zu 100 % aus Vollkornroggen, natürlichen Zutaten und kommen ohne Zusatzstoffe und Aromen aus.

Unsere Box enthielt die Geschmacksrichtung „Tomate & Rosmarin“. Wir kannten sie schon aus einer anderen Box und können uns nicht wirklich mit diesem Snack anfreunden.

UVP: EUR 2,09 (130 g) / Launch ???

 

Lindt LINDOR:

Diese kleine süße Schweinerei aus dem Hause Lindt enthält eine zartschmelzende Füllung, die von feiner Milchschokolade umhüllt wird. Wir lieben Lindt-Schokolade ja sehr und die Bezeichnung „Mein runder Glücksmoment“ lässt ja einiges hoffen :-).

UVP: EUR 3,99 (137 g) / Launch ???

 

Mentos „Choco“:

Die Mentos „Choco“ waren in beiden Varianten enthalten. Es handelt sich hierbei um softe Karamell-Bonbons, die einen Schokoladenkern haben, entweder Vollmilchschokolade oder Weiße Schokolade.

Uns persönlich sind sie viel zu süß und klebrig. Das ist aber Geschmackssache. Wir mögen dann doch lieber die klassischen Mentos-Kaubonbons.

UVP: EUR 0,85 (38 g) / Launch Juni 2015

 

Leibniz PICK UP! – Choco & Caramell:

Diese Geschmacksrichtung der Leibniz PICK UP! Riegel gibt es bereits seit fast vier Jahren und gehört inzwischen zum Stammsortiment. Sie sind genauso knackig, wie man es von PICK UP! kennt, mit einem kern aus Karamell in der Schokolade.

Uns sind sie viel zu süß.

UVP: EUR 1,79 (5 x 28 g) / Launch März 2013

 

Mildessa Rotkraut – Traditionelle Art:

Für das Mildessa Rotkraut verwendet Hengstenberg ausschließlich Rotkohl aus nachhaltigem, heimischen Vertragsanbau. Es wird nach traditioneller Rezeptur gewürzt.

UVP: EUR 0,89 (300 g) / Launch ???

 

Händlmaier – Mittelscharfer Senf:

Von diesem Senf ist mein Vater totaler Fan. Er liebt den süßen aber auch mittelscharfen Senf von Händlmaier. Für ihn wird die Senfsaat doppelt vermahlen und er nach traditioneller Rezeptur gewürzt. Wir essen ja lieber Bautzner Senf :-).

UVP: EUR 0,89 (100 ml) / Launch ???

 

MUTTI Tomatenmark:

Das Unternehmen MUTTI erfand das Tomatenmark aus der praktischen Tube 1951. Es handelt sich hierbei um dreifach konzentriertes Tomatenmark, bei dem 7 kg Tomaten für die Herstellung von einem Kilo gramm des Tomatenmarks benötigt werden.

UVP: EUR 1,59 (200 g) / Launch ???

 

Bonbonmeister Kaiser – Japanische Minze:

Inzwischen wird es extrem langweilig, denn mit der Geschmacksrichtung „Japanische Minze“ befand sich im Jahr 2016 bereits zum dritten Mal eine Bonbonsorte von Kaiser in einer brandnooz Box. Sie sind zwar allesamt lecker, aber dennoch finden wir es schade, dass ständig Bonbons vorgestellt werden, die es bereits seit Jahren im Handel gibt.

Preis: EUR 1,29 (90 g) / Launch ???

 

Kluth Studentenfutter – goodnooz Zusatzprodukt:

Das Studentenfutter von Kluth ist im praktischen 125 g Becher verpackt und enthält getrocknete, ungeschwefelte Weinbeeren, Paranusskerne, Haselnusskerne, braune und blancierte Mandelkerne sowie Cashewkerne. Leider liegt der Anteil an Weinbeeren bei über 40 %.

UVP: EUR 2,29 (125 g) / Launch Februar 2016

 

Natural Valley Crunchy Müsliriegel – Ersatztprodukt:

Da wir die brandnooz Box ohne alkoholische Produkte erhalten, enthielt unsere brandnooz Box Dezember mal wieder zwei Natural Valley Crunchy Müsliriegel, beide in der Geschmacksrichtung „Oats & Honey“. Ein weiteres Produkt, das uns extrem langweilt.

UVP: EUR EUR 0,69 (42 g / 1 Riegel) / Launch Januar 2014

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

FAZIT brandnooz Box Dezember 2016:

Puh, nachdem wir die letzte Ausgabe noch ausgesprochen gelungen fanden, langweilt uns der Inhalt der brandnooz Box Dezember 2016 wirklich extrem. Sie hat den Charme einer Restebox und enthält nicht ein einziges wirklich neues Produkt. Das jüngste Produkt in der Zusammenstellung wurde im September 2016 gelauncht.

Zwar war das Bundaberg Ginger Brew ein echtes Highlight für uns, doch konnte dieses eine Produkt nicht die Bewertung und Wirkung des Gesamtinhalts retten.

Wir erwarten einfach von einer brandnooz Box eine Zusammenstellung, die zum Großteil aus neuen Produkten besteht.

Gerade vor Weihnachten werden doch so viele neuen Produkte, saisonale, neue Geschmacksrichtungen oder limited Editions gelauncht, dass wir einfach nicht verstehen können, wie dieser Inhalt zustande kam.

Der Gesamtwert des Inhalts unserer Box beträgt EUR 22,77 (inkl. Ersatz- & Zusatzprodukte).

Nachdem das ganze Jahr über eigentlich immer sehr viele tolle & auch neue Produkte enthalten waren, liefert brandnooz mit der letzten Box des Jahres gleichzeitig auch die schlechteste und langweiligste Box des Jahres ab. Daher erhält sie auch nur eine von fünf Fellnasen, verbunden mit der Hoffnung, dass es in 2017 wieder bergauf geht:

 

Weitere Boxvorstellungen & Meinungen findet Ihr auf den folgenden Blogs:

Das könnte Dich auch interessieren...

5 Antworten

  1. Ulrike sagt:

    Huhu, da musste ich beim Lesen ja wirklich mal ein bisschen schmunzeln. Ich habe die Version „mit Alkohol“ bekommen (Köstritzer Schwarzbier) und war dieses Mal sehr angetan von der Box; da sieht man mal wieder, wie verschieden die Geschmäcker sind. 🙂 Grundsätzlich sind mir persönlich immer (!!!) zu viele Süßigkeiten in der Box (von mir aus bräuchten nämlich gar keine dabei sein) und mit den Bonbons kann ich auch schon Wände tapezieren (bin nicht der große Bonbonlutscher, haha). Allerdings überwiegen für mich die Vorteile und ich bin mit dem Gesamtpaket zufrieden. Es waren diesmal ja auch reichlich Produkte (dadurch ist bei Euch eventuell der Eindruck einer Restebox entstanden. Ich wünsche Euch, dass die Box Euch im Januar mehr begeistern wird. Weiterhin schöne, frostige Wintertage, seid lieb gegrüßt 🙂

    • eicke1978 sagt:

      Hey Ulrike,

      für uns enthielt die Box einfach viel zu wenige bzw. gar keine Produktneuheiten. Und wir geben Dir auf jeden Fall recht… Geschmäcker sind verschieden :-).

      LG,
      Danny

  2. Uschi Letschert sagt:

    Danke für den ausführlichen Bericht. LG 😊

  3. Anonymous sagt:

    Super toll

Hinterlasse uns einen Kommentar!