Brandnooz Box Januar vorgestellt

Brandnooz Box Januar (2)

Voller Vorfreude erhielten wir heute die Brandnooz Box Januar. Wie jeden Monat freuten wir uns schon darauf, die Box zu öffnen, um zu sehen, mit welchen tollen Produkten wir diesmal überrascht werden würden.

Die meisten unserer Leser dürften inzwischen wissen, was die Brandnooz Box ist. Für die, die sie noch nicht kennen: Die Brandnooz Box ist eine Abo-Box, die monatlich zugeschickt wird. Sie enthält neben Produkten, die gerade von den Herstellern gelauncht oder vom Geschmack her überarbeitet wurden, häufig auch Klassiker, die man bereits kennt. Sie kostet EUR 9,99 / Monat, wobei der Warenwert mindestens EUR 14,00 beträgt.

Nähere Infos erhaltet Ihr natürlich auch direkt auf der Website des Anbieters oder auch in den Vorstellungen der Brandnooz Boxen der letzten Monate hier auf unserem Blog.

Lange Rede, kurzer Sinn: Wir stellen Euch jetzt die Brandnooz Box Januar im Detail vor.

Inhalt der Brandnooz Box Januar:

Brandnooz Box Januar (4)Old El Paso Fajita Kit:

Das „Fajita Kit“ von Old El Paso enthält acht Weizentortillas sowie eine Würzmischung und eine milde Salsa-Sauce. Wir lieben Tortillas, Burritos und Fajitas und essen sie alle paar Wochen. Bei den Gewürzmischungen, die man zum Fleisch dazu gibt, sind wir immer etwas skeptisch, da sie häufig eine künstliche Schärfe haben. Die Produkte von Old El Paso kennen wir noch nicht, da wir bisher meistens „Casa Fiesta“ kauften. Wir sind gespannt, zumal wir eh die Tage meinten, dass mal wieder „Tortilla-Time“ wäre :-). Da kein Launchdatum mit angegeben war, gehen wir davon aus, dass es sich bei diesem Produkt um den „Klassiker“ handelt.

Preis: EUR 3,99 / 500 g

Uncle Ben’s Express Risotto:

In unserer Brandnooz Box Januar befand sich die Sorte „Tomaten & italienische Kräuter“. Wie der Produktname schon sagt, ist dies ein Express-Risotto: Beutel öffnen, 100 ml Wasser hinzugeben, in der Mikrowelle 2 – 3 Minuten erhitzen (900 W / 700 W), umrühren und eine Minute ziehen lassen. Alternativ kann man das Risotto auch in der Pfanne zubereiten. Das Uncle Ben’s Express Risotto gibt es in drei verschiedenen Sorten:

  • „Tomate & italienische Kräuter“
  • „3 Käse“
  • „Hühnchen & Pilze“

Wir haben keine großen Erwartungen an dieses Risotto, da wir schon einmal ein ähnliches Produkt von reis-fit testen durften und es war… zum Schütteln. Aber gut, als schnelle Mahlzeit im Büro ist es allemal besser, als Fast-Food :-).

Preis: EUR 2,29 / 250 g, Launch: Januar 2013

Bonduelle Dunkle Champignons:

Diese Sorte Champignons von Bonduelle hatten wir bisher noch gar nicht im Supermarkt entdeckt. Auf der Dose werden sie als „Spezialität“ angepriesen. Da sind wir ja gespannt. Sie können auch „solo“ als Beilage zum Sonntagsbraten gereicht werden. Champignons aus der Dose verwenden wir jedoch nur noch ganz, ganz selten. Sie schmecken häufig sehr säuerlich und es geht halt nichts über frische Champignons. Durch schonende Verarbeitung unter Vakuum enthalten die „Dunklen Champignons“ von Bonduelle nur wenig Wasser, dafür viel Geschmack :-).

Preis: EUR 1,99 / 425 ml, Launch: Dezember 2012

Brandnooz Box Januar (13)Farmer’s Snack Schokolata Bitter-Sweet:

Mal wieder eine Snack-Mischung von Farmer’s Snack. Diesmal beinhaltet die Verpackung eine Mischung aus Nüssen, Trockenfrüchten, weiß-schokolierten Früchten und Zartbitter-Schokoladendreiecken. Die verarbeiteten Früchte sind: Brombeeren, schwarze Johannisbeeren, Cranberries und Ananas (*schüttel*). Ferner beinhaltet diese Sorte Mandelkerne und Kokoswürfel.

Preis: EUR 2,29 / 135 g, Launch: Mai 2013

Go Splash:

Hierbei handelt es sich um ein neues Geschmackskonzentrat ohne Zucker und mit wenig Kalorien. Mit der kleinen Packung von 48 ml (die in jede Tasche passt) kann man bis zu 6 Litern Wasser einen fruchtigen Geschmack verleihen. Es gibt Go Splash in sechs Varianten:

  • Blackcurrant
  • Lemon & Lime
  • Raspberry Peach
  • Strawberry Watermelon
  • Energy Lightning Green
  • Energy Lightning Red

Leider befand sich in unserer Brandnooz Box Januar die letzte Variante. Da wir überhaupt keine Energydrinks mögen, hätten wir viel lieber eine der ersten vier Sorten ausprobiert. Aber, das ist nun einmal bei einer Überraschungsbox so. Also wollen wir uns mal nicht beschweren. Die Sorte „Energy Lightning Red“ beinhaltet 50 mg Koffein / 2 ml Portion, also ein echter „Hallo-Wach-Drink“. Wir werden es jedenfalls einmal probieren, da wir eh regelmäßig unseren Sodastream benutzen :-).

Preis: EUR 2,99 / 48 ml, Launch: November 2013

MILFORD Kick-Tees:

MILFORD Kick-Tees sind eine Früchtetee-Schwarztee-Mischung. Die Verpackung enthält 28 Beutel und ist in folgenden Sorten erhältlich:

  • Cherry-Kick
  • Cola-Kick
  • Lemon-Kick

Leider befand sich in unserer Brandnooz Box Januar die Sorte „Cola-Kick“. Wir haben sie eben schon einmal aufgebrüht und probiert. Der Tee riecht nach einer Mischung aus Colakracher und Schwarztee und genau so schmeckt er auch, gruselig aromatisiert. Wir fragen uns, wie man bei Tee zum Aufbrühen auf so eine Idee kommen kann? Schwarztee mit Cola-Aroma.

Preis: 1,79 / 28 Beutel, Launch: Februar 2014

FAZIT Brandnooz Box Januar:

Brandnooz Box Januar (3)Nachdem wir die letzten Boxen eigentlich immer lobten oder zumindest als solide bezeichneten, ist die Brandnooz Box Januar eine echte Enttäuschung. Es wird langsam langweilig, immer wieder Snacks von Farmer’s Snack in der Box vorzufinden. Wir haben die Brandnooz Box jetzt seit sechs Monaten abonniert und hatten schon drei Mal Produkte dieses Herstellers in der Box.

Ferner ist die Zusammenstellung der Brandnooz Box Januar klar am Monatsmotto der Box vorbei: „Auf ein Neues“! Es befinden sich gerade einmal zwei „neue“ Produkte in der Box, die restlichen Produkte gibt es teilweise schon seit 14-15 Monaten im Handel.

Seit wir die Box abonniert haben, ist die Brandnooz Box Januar bisher die größte Enttäuschung. Schön wäre es, wenn es gute Mottos geben und auch die Produktauswahl so aufeinander abgestimmt würde, dass man vielleicht sogar einzelne Produkte gemeinsam miteinander beim Kochen verwenden und kombinieren kann.

Einzige Lichtblicke der Brandnooz Box Januar sind: das Fajita Starter Kit und das NOOZ-Magazin. Das Magazin ist deshalb ein Lichtblick, weil es in der Regel immer ganz nette Anregungen enthält, aber diesen Monat insbesondere deshalb, weil die Lieblingsrezepte von drei Bloggerkolleginnen vorgestellt werden. YUMMY!

Da es viele Leser immer interessiert: Der Gesamtwert der Produkte in der Box beträgt EUR 15,34.

Dies ist für uns jedoch kein Indikator für eine gute oder schlechte Box. Entscheidend ist, dass die Produktauswahl stimmig und interessant ist, was bei der Januarausgabe leider nicht der Fall ist. Aber das ist ja bekanntlich Geschmackssache. Wir hoffen halt auf eine Steigerung bei der Februarbox :-).

Das könnte Dich auch interessieren...

5 Antworten

  1. Tina-Maria Produkttesterblog sagt:

    Hallo, mein Bericht ist online und ich muss sagen – schlecht ist die Box nicht, aber die Pilze und die Energy Drinks brauche ich nicht wirklich. Da wären mir ein paar Gummibären lieber gewesen 🙂
    Lg Tina-Maria

  2. Strecker Marita sagt:

    also,ich kann nur sagen,es war für mich der totale Reinfall.

  3. Wir sind auch enttäuscht bezüglich der vielen Wiederholungen und den nicht mehr vorhandenen neuen, interessanten Produkten.
    Eigentlich wollte ich mich von der Januarbox überzeugen lassen, bevor ich den Kündigungsbutton drücke, immerhin sind wir von Anfang an dabei. Aber ich glaube, dass war es nun erstmal. Dann nutze ich das Geld lieber um selbst mal neues, interessantes zu kaufen.

  4. karin sagt:

    Dieses Splash und Cola Tee hätte ich auch gerne mal probiert. Hab dieses Monat lang überlegt die Pinkbox oder die Brandnooz Box zu bestellen und habe mich für die Pinkbox entschieden und jetzt finde ich es fast ein bisschen schade. Für mich wäre die Box komplett gut gewesen

Hinterlasse uns einen Kommentar!