Brandnooz Coolbox vorgestellt

Brandnooz Coolbox (3)

Wir haben zum ersten Mal eine Brandnooz Coolbox bestellt und waren schon voller Vorfreude, mit welchen „coolen“ Produkten wir wohl überrascht werden. Die Lieferung verlief bei uns einwandfrei, was wohl nocht bei allen Bestellern so war, wenn man die Postings auf der Brandnooz-Facebookseite so verfolgt.

Wir gaben in unserem Profil unseren Wunschliefertermin an und die Box kam auch zum gewählten Termin noch gut gekühlt bei uns an. Nun möchten wir Euch den Inhalt der Box genauer vorstellen. Teilweise haben wir die Produkte auch schon probiert.

Folgende Produkte waren in der Brandnooz Coolbox:

Almette „fein-würzig“ & „Genuss des Jahres Tomaten-Pesto“:

Die Almette Frischkäse-Fässchen sind ja allgemein bekannt und beinhalten 150 g Frischkäse. Die Sorte „fein-würzig“ ist mit Salz, Pfeffer und einem Hauch Muskatnuss gewürzt, die Sorte „Tomaten-Pest“ mit frischen Tomaten und Kräutern. Diese beiden Produkte haben wir noch nicht probiert.

Preis: EUR 1,29 (150 g), Launch im Oktober 2013

Hilcona Pasta Italia Saccottini Funghi:

Auch bei diesem Hilcona-Produkt handelt es sich um die „Sorte des Jahres“. Die hauchdünnen Nudeln sind mit Ricotta, Steinpilzen und Champignons gefüllt. Dieses Produkte haben wir noch nicht probiert. Dies wird aber bald nachgeholt, denn die Nudeln sehen superlecker aus und wir lieben Produkte mit Pilzen :-).

Preis: EUR 2,69 (200 g), Launch im Oktober 2013

Nafa Feinkost Salatdressing „Alte Zunft“:

Dieses cremige Salatdressing kann auch als Dip genutzt werden, beinhaltet ausschließlich heimische Zutaten und kommt komplett ohne Konservierungsstoffe aus.

Preis: EUR 1,99 (250 ml), Launch im Oktober 2013

Grünländer Würfel mit Dip:

Von diesem Snack für zwischendurch waren zwei Sorten in der Brandnooz Coolbox: „Mild & Nussig mit Traubensenf“ & „Mild & Nussig mit Pfirsichsenf“. Die erste Sorte haben wir bereits probiert, obwohl wir nicht so die „Käse-Fans“ sind. Der Käse ist wirklich sehr mild bzw. schon fast „geschmacksneutral“ und der Traubensenf ist einfach ein Traum. Diesen Senf von Löwensenf würden wir glatt auch einzeln kaufen. Unglaublich lecker mit einer fruchtig-scharfen Note.

Preis: EUR 1,99 (125 g), Launch im März 2013

Aoste Chicken Pops:

Auch von diesem Produkt waren zwei verschiedene Sorten in der Brandnooz Coolbox: „Classic“ & „Barbecue“. Es handelt sich hierbei um kleine Hähnchenbällchen aus Form-/Pressfleisch par excellence. Sie können warm und kalt gegessen und einfach in der Mikrowelle erwärmt werden. Unser Urteil: einfach nur eklig. Die Sorte „Barbecue“ hat weist einen extrem geringen Würzgrad auf und das Fleisch ist von der Konsistenz her einfach nur wie kleine Gummibällchen. Die Sorte „Classic“ ist nahezu geschmacksneutral und schmeckt fast nach Esspapier, aber ganz bestimmt nicht nach Hähnchen, Würzung bei dieser Sorte: Fehlanzeige!

Preis: EUR 1,59 (70 g), Launch im Juli 2013

Rama mit Butter:

Die Rama mit einem Butteranteil von 21 % ist durch die Kombination von Butter und Margarine auch direkt aus dem Kühlschrank streichfähig. Sie ist eine gute Alternative für Geniesser, die Margarine zu langweilig und Butter zu fettig finden :-).

Preis: EUR 1,49 (225 g), Launch im August 2013

Rücker GlutGut:

Es handelt sich hierbei um einen cremigen Grill- und Backkäse mit unter 20% Fettanteil.

Preis: EUR 2,29 (2 x 75 g), Launch im April 2013

Nafa Feinkost Spaghetti Basilikum Salat:

Es handelt sich hierbei um einen frischen Salat aus heimischen Zutaten, der ebenfalls ohne Konservierungsstoffe auskommt. Geschmacklich konnte er nicht überzeugen. Er war einfach nur fettig/ölig, extrem (Essig-)sauer und vom Basilikum hat man noch nicht einmal eine Nuance durchschmecken können. Leider hielt er geschmacklich nicht das, was wir erwartet hatten. Aber wenigstens waren die Spaghetti noch bissfest, was ja auch nicht selbstverständlich ist.

Preis: EUR 2,19 (200 g), Launch im Oktober 2013

FAZIT Brandnooz Coolbox:

Brandnooz Coolbox (23)Wie oben bereits erwähnt, war dies unsere erste Brandnooz Coolbox. Wir freuen uns, dass mit der Lieferung bei uns alles geklappt hat und dass auch alle Produkte in der Box noch gekühlt und unverdorben ankamen. Der Inhalt der Brandnooz Coolbox ist soweit in Ordnung, lässt einen jetzt nicht gerade in Jubelstürme ausbrechen, aber dennoch solide.

Uns persönlich war der Inhalt der Brandnooz Coolbox zu „käselastig“, vor allem, da wir nicht so große Käsefans sind, aber das kann man bei einer Überraschungsbox ja nie ausschließen und der Anbieter Brandnooz kann halt auch nicht jedermanns Geschmack treffen :-). Wir hätten uns dennoch eine ausgewogenere Verteilung zwischen Käse, Wurst und anderen Molkereiprodukten gewünscht, d.h. ein wenig mehr Wurstprodukte und vor allem vielleicht auch neue Joghurts oder Puddings und dafür weniger Käseprodukte.

Dennoch würden wir auch die nächste Brandnooz Coolbox wieder bestellen, denn die Vorfreude darauf, was die Box enthalten könnte ist immer groß und das Auspacken und Probieren macht einfach Spaß. Besonders positiv ist hervorzuheben, dass die Brandnooz Coolbox sehr viele neue Produkte enthielt, die erst im Oktober in den Einzelhandel kamen.

Jetzt freuen wir uns erst einmal auf die nächste reguläre Brandnooz-Box und dann im November auf die Sonderbox „Brandnooz Backbox“, die auch von Nicht-Abonnenten bestellt werden kann. Da zum Liefertermin so langsam unsere Weihnachtsbäckerei gestartet wird, hoffen wir auf viele neue Produkte, die uns beim Backen inspirieren :-).

Das könnte Dich auch interessieren...

2 Antworten

  1. 13. November 2013

    […] traf die lang ersehnte brandnooz Backbox bei uns ein. Nachdem wir so begeistert von der brandnooz Coolbox und der Oktoberbox aus dem Abonnement waren, waren wir schon voller Vorfreude auf die Sonderbox […]

  2. 12. März 2014

    […] einige Zeit bestellten wir die limitierte Coolbox März bei Brandnooz, da uns die Oktoberausgabe bereits relativ gut gefiel. Heute traf sie gut gekühlt bei uns […]

Hinterlasse uns einen Kommentar!