Chio PopCorners im Test

Chio POP CORNERS (2)

Über Blogabout.it durften wir die neuen Snacks Chio PopCorners testen. Hierzu bekamen wir die beiden Sorten kostenlos zugeschickt.

Allgemeine Infos zu Chio:

Wisst Ihr wofür CHIO steht? Nein? Der Firmenname beinhaltet die Initialen der Firmengründer Carlo, Heinz und Irmgard von Opel. Das Unternehmen wurde 1962 gegründet.

Bereits seit Generationen bewirtschaftete die Familie von Opel das Hofgut Petersau in der Pfalz, u.a. bauten sie auf den Äckern Kartoffeln an. Mit dem Aufbau der ersten Produktionsstätte auf Gut Petersau im Jahre 1962 waren auch Unternehmen und Mark CHIO geboren. Da die Nachfrage nach den Chips überwältigend war, kaufte man bei regionalen Bauern weitere Kartoffeln hinzu.

Inzwischen umfasst das Sortiment neben Kartoffelchips auch Tacos, Tortillas, Dips, Popcorn und die neuen Chio PopCorners.

Weitere Infos zum Unternehmen sowie den Produkten findet Ihr HIER.

 

Die Chio PopCorners:

Die Chio PopCorners sind die neuesten Mitglieder der Produktfamilie von Chio. Es gibt sie aktuell in den folgenden beiden Sorten:

  • Chio PopCorners Sea Salt
  • Chio PopCorners Sweet

Chio POP CORNERS (2)Es handelt sich bei den Produkten um innovative Popcorn-Dreiecke. Hierfür wird Mais besonders schonend aufgepoppt und in die neuartige Dreiecksform gebracht. Sie werden dann entweder mit Meersalz oder mit „Süße“ (O-Ton Chio) verfeinert.

Sie sind frei von:

  • künstlichen Geschmacksverstärkern
  • künstlichen Aromen
  • künstlichen Farbstoffen

Optisch erinnern sie im ersten Moment sehr stark an Nachos/Tortilla-Chips, wobei man beim genaueren Ansehen das Popcorn erkennen kann.

Chio PopCorners Sea Salt:

Wie der Name schon sagt, ist dies die salzige Variante des neuen Snacks.

Nährwertangaben pro 100 g (laut Hersteller):

  • 480 kcal
  • 8,9 g Eiweiß
  • 68 g Kohlenhydrate (davon 1,4 g Zucker)
  • 17 g Fett (davon 2,5 g gesättigte Fettsäuren)
  • 9,6 g Ballaststoffe
  • 1,8 g Salz

Zutaten / Inhaltsstoffe Anzeigen

Preis: EUR 1,69 (110 g)

 

Diese Slideshow erfordert aktiviertes JavaScript.

 

Chio PopCorners Sweet:

Sozusagen als Kontrast gibt es auch noch eine süße Variante der Chio PopCorners.

Nährwertangaben pro 100 g (laut Hersteller):

  • 437 kcal
  • 8,9 g Eiweiß
  • 66 g Kohlenhydrate (davon 9,2 g Zucker)
  • 14 g Fett (davon 2,0 g gesättigte Fettsäuren)
  • 8,3 g Ballaststoffe
  • 0,44 g Salz

Zutaten / Inhaltsstoffe Anzeigen

Preis: EUR 1,69 (110 g)

 

Diese Slideshow erfordert aktiviertes JavaScript.

 

FAZIT Chio PopCorners:

Uns konnten die Chio PopCorners überhaupt nicht überzeugen. Die süße Variante schmeckt durch die Süßungsmittel einfach künstlich und ist dadurch für unseren Gaumen absolut „ungenießbar“.

Chio PopCornersDie Konsistenz der Chio PopCorners ist kaum zu definieren. Im ersten Moment sind sie crunchy, um dann direkt in eine extrem pappige Konsistenz zu wechseln. Dieses „Pappige“ kann man sehr gut mit drei Tage altem Popcorn vergleichen.

Wer schon einmal altes Popcorn gegessen hat, weiß, dass es kein echter Genuß ist, sondern eher im Gegenteil.

Wir hatten die Chio PopCorners mit auf Burg Maubach genommen, auf der wir ein Wochenende gemeinsam mit unseren besten Freunden verbrachten. Natürlich musste jeder einmal probieren.

Chio PopCorners (2)Alle nahmen auch bereitwillig an der Verkostung teil, da niemand diese Popcorn-Dreiecke vorher kannte. Die Gesichter während der Verkastung sprachen Bände. Niemand aus unserer Truppe mochte die Chio PopCorners.

Natürlich ist das Geschmackssache und Geschmäcker sind verschieden. Bei unseren Freunden und uns sind die Chio PopCorners vollkommen durchgefallen. Daher werden sie auch zukünftig nicht mehr den Weg in unseren Einkaufswagen finden.

Die Idee an sich mag ja ganz nett sein, aber manchmal ist so ein „Zwitter-Snack“ halt nichts Halbes und nichts Ganzes. Daher erhalten die Chio PopCorners von uns nur eine von fünf Fellnasen:

Rate_1 (Mobile)

Das könnte dich auch interessieren...

13 Antworten

  1. Jackmaster sagt:

    Ich mag die süsse Variante auch… Wurden aber leider bei Marktkauf aus dem Sortiment rausgenommen… ;(

  2. Martin sagt:

    Ich habe beide Varianten probiert und beide schmecken mir. Am besten gefiel mir allerdings die süsse Variante. Ich nahm sie mit an eine Party und löste grosse Begeisterung aus. Eine super Abwechslung zum üblichen Snack. Kurz: ich bin begeistert von der süssen Variante – leider finde ich keinen Laden in der Gegend, wo ich sie kaufen kann.

  3. Popcorners-Sweet-Tester sagt:

    Wir haben heute die Popcorners „sweet“ getestet. Das erste, was man bei der süßen Variante schmeckt ist eine salzige Note. Wenn diese verflogen ist kommt dann die Süße durch. Jedoch fehlt einfach der „Pepp“. Sei es ein leichter karamelisierter Überzug oder vielleicht eine Note Honig. Die Konsistenz ist unserer Meinung nach in Ordnung. Klar kommt so eine pappige Note rein, aber das kenne ich auch vom normalen Popcorn, wenn man es zerkaut 🙂

  4. Sweetfan sagt:

    Ich habe sie gestern gefuttert (die süße Version) und sie sind schweineschweinelecker. Vor allem bleiben einem die „Zahnfleischunfälle“, die man bei normalem Popcorn durch die mitunter harten Schalen hat, komplett erspart. Und es schmeckt wirklich supergut. Da wird direkt Nachschub gekauft.

  5. salty sagt:

    Ich verkoste gerade die „Sea Salt“-Varinate. Sie schmecken wie diese runden Reis- bzw. Maiswaffeln, die oft in der Nähe oder bei den Bio-Produkten stehen. Einige Dreiecke haben aber einen etwas merkwürdigen Nachgeschmack.

    Insgesamt finde ich sie nicht schlecht.Allerdings sind sie auch keinesfalls eine Alternative zu herkömmllichen Chips. Und vergleicht man die Kalorienzahl, sind die Dreiecke auch nicht wirklich „leichter“;)

  6. matina tomillo sagt:

    Gern dabei

  7. bei euch wird auch jeder Bericht als Testaufruf verstanden und mal eben komplett überlesen wie ihr zu dem Produkt steht *g* wir fanden sie übrigens auch schrecklich,stimmen auch da voll und ganz zu

  8. heike jooss sagt:

    wäre auch gern dabei !!!

  9. Schmitt Axel sagt:

    Die sehen verdammt gut aus! Schmecken sie auch so? Gerne würde ich diese gerne teste, vor allem mit Meersalz! Die Noten entscheiden meine Frau, unsere 2Kinder und ich.

Hinterlasse uns einen Kommentar!