Chronoplan Wochenkalender vorgestellt

Chronoplan (3)

Wir hatten uns bei Chronoplan um einen Produkttest für einen Chronoplan Wochenkalender beworben und vorgestern kam ganz unerwartet auch wirklich ein Testkalender bei uns hereingeflattert.

Erster Eindruck vom Chronoplan Wochenkalender:

Der Chronoplast Wochenkalender hat das Format A5 und ist sehr handlich, da er nicht so dick ist, wie viele andere Zeitplaner/Kalender. Er hat einen edlen, schwarzen Softcover-Einband mit Leinenprägung und wird mit einem weißen Gummiband „geschlossen“. Dieses weiße Gummiband bietet einen tollen Kontrast zum schwarzen Einband. Zusätzlich befindet sich hinteren Einbanddeckel eine kleine Gummischlaufe, in die man einen Kugelschreiber stecken kann, um jederzeit für einen Eintrag in den Chronoplast Wochenkalender gerüstet zu sein. Ferner hat er einen schmalen Buchrücken und weist an der „Öffnungsseite“ abgerundete Ecken auf. Dies unterstreicht das edle Design noch zusätzlich. Das Papier des Chronoplan Wochenkalenders ist cremefarben und FSC-zertifiziert.

Aufbau des Chronoplan Wochenkalenders:

Chronoplan (4)Zuvorderst kann man in den Chronoplan Wochenkalender seine Kontaktdaten eintragen, falls man das gute Stück einmal verlieren sollte. Auf den nächsten Seiten findet sich eine Jahresübersicht für das Jahr 2014, gefolgt von mehreren Seiten für eine Jahresplanung. Bei dieser Jahresplanung befinden sich auf  jeder Seite zwei Monate, mit der Möglichkeit für jeden Tag eine kurze Eintragung vorzunehmen. Im oberen Bereich kann man für jeden Monat noch berufliche und im unteren Bereich private Ziele im Rahmen der Jahresplanung eintragen. Diese kann man dann zusätzlich noch mit den Prioritäten A, B und C versehen. Diese Prioritäten bedeuten:

  • A = selbst erledigen, sofort
  • B = selbst erledigen später
  • C = delegieren

In der jeweiligen Monatsübersicht finden sich auch noch die Kennzzeichnung für die jeweilige Kalenderwoche sowie alle Feiertage.

An die Jahresplanung schließt sich im Chronoplan Wochenkalender die Wochenplanung an. Jede Kalenderwoche ist auf einer Doppelseite dargestellt, so das man sehr viel Platz hat, um Eintragungen für die jeweilige Woche vorzunehmen. Ferner kann man über der Wochenplanung Wochenziele definieren und unter der Wochenplanung  Aufgaben festlegen, die man auch mit den o.g. Prioritäten versehen kann.

Weitere Übersichten im Chronoplan Wochenkalender:

Im Chronoplan Wochenkalender finden sich im Anschluss an die letzte Kalenderwoche noch weitere Übersichten:

  • Jahresübersicht 2015
  • Feiertage 2014 nebst Gültigkeit in den Bundesländern sowie Erläuterungen
  • Schulferien für Deutschland und Österreich
  • Langfristige Ferienplanung für 2015 bis 2017
  • Maße und Gewichte
  • Temperaturskala und Maße
  • Platz für Notizen

FAZIT Chronoplan Wochenkalender:

Der Chronoplan Wochenkalender hat ein sehr edles Design und ist wirklich sehr kompakt, so wie wir uns einen Kalender wünschen. Er ist sehr hochwertig verarbeitet und bietet im „Anhang“ einige sehr nützliche Übersichten. Durch das A5-Format und die nicht vorhandene Dicke ist er sehr handlich und kann gut überall mit hingenommen werden.

Im Vergleich zu anderen Kalendern sticht besonders die Möglichkeit heraus, Ziele und Aufgaben definieren und mit Prioritäten versehen zu können. Ein solches System kannten wir bisher von handelsüblichen Kalendern nicht. Dies ist ein tolles zusätzliches Feature wenn man einen Haushalt oder Geschäftstermine zu managen hat. Wirklich tolles Teil :-).

Der Chronoplan Wochenkalender kostet je nach Händler zwischen EUR 9,60 und EUR 14,00. Eine Liste mit Händlern findet Ihr auf der Produktwebsite.

Das könnte Dich auch interessieren...

Hinterlasse uns einen Kommentar!