„Das Erste“: Verfilmung von Ferdinand von Schirachs Theaterstück „Terror – Ihr Urteil“ mit Zuschauerabstimmung

schirachs-terror-ihr-urteil-in-der-ard-1

Wer unseren Blog schon länger liest, weiß, dass wir beide schon Ewigkeiten in der Kinobranche arbeiten. Dadurch sind natürlich „Filme“ neben dem Bloggen und Produkttests unsere große Passion. Mit der Verfilmung von Ferdinand von Schirachs Theaterstück „Terror – Ihr Urteil“ begibt sich „Das Erste“ auf ganz neues Terrain, denn zum Ende des Films werden die Zuschauer entscheiden, ob der Urteilsspruch „schuldig“ oder „nicht schuldig“ lauten soll.

Wir finden dieses Konzept und TV-Experiment unglaublich spannend, so dass wir Euch Thema und Ablauf nachfolgend vorstellen möchten.

Die Ausstrahlung findet am 17. Oktober 2016, 20:15 Uhr, in der ARD statt.

Worum geht es in „Terror – Ihr Urteil“?

[dropcap]“T[/dropcap]error – Ihr Urteil“ ist die Verfilmung des gleichnamigen erfolgreichen Theaterstücks von Ferdinand von Schirach. In der Produktion von Oliver Berben spielen u.a. Florian David Fitz, Burghart Klaußner, Martina Gedeck, Lars Eidinger in einer Art Kammerspiel.

Denn der einzige Handlungsort der Geschichte ist der Saal der großen Strafkammer des Schwurgerichts Berlin, in dem sich der Luftwaffen-Major Lars Koch (Florian David Fitz) der Anklage stellen muss, die auf 164-fachen Mord lautet.

schirachs-terror-ihr-urteil-in-der-ard-8Koch schoss mit seinem Eurofighter einen Linienflug der Lufthansa mit 164 Passagieren und Besatzungsmitgliedern an Bord ab, um einen Terroranschlag auf die Allianz-Arena in München zu verhindern, die wegen eines Fußball-Länderspiels mit 70.000 Zuschauern besetzt war. Das Flugzeug war zuvor von einem Sympathisanten des IS entführt worden. Koch war Führer der zuständigen Alarmrotte, die Sichtkontakt aufbauen und das Flugzeug zur Landung zwingen sollte.

schirachs-terror-ihr-urteil-in-der-ard-3Die Staatsanwältin (Martina Gedeck) wirft Koch vor, dass er sich über geltendes Recht und Befehle hinweggesetzt habe und somit 164 unschuldige Menschen ermordet habe. Der Abschuss einer zivilen Passagiermaschine ist die ultima ratio und in der Bewertung äußerst schwierig, da das Bundesverfassungsgericht entschieden hatte, dass Menschenleben nicht gegeneinander aufgewogen werden dürften. Daher lautet die Anklage auf Mord in 164 Fällen.

Der Verteidiger (Lars Eidinger) fordert jedoch Freispruch, denn Koch sei kein Mörder, sondern in Wahrheit ein Held, der 70.000 Menschenleben gerettet habe. Ihr seht schon, es handelt sich um ein sehr kontroverses Thema, bei dem Euer Urteilsspruch gefragt ist.

schirachs-terror-ihr-urteil-in-der-ard-5Denn das Besondere an der Verfilmung von Schirachs „Terror – Ihr Urteil“ ist, dass sie mit dem Ende der Beweisaufnahme auch erst einmal endet. Zu Beginn der Verhandlung wendet sich der Richter (Burghart Klaußner) direkt an die Zuschauer und klärt sie auf, dass sie nicht nur Zuschauer, sondern auch Laienrichter, sogenannte Schöffen, seien. Also Ihr und wir entscheiden am Ende, ob Kochs Urteil auf „schuldig“ oder „nicht schuldig“ lautet.

Der vorsitzende Richter wendet sich nach der Beweisaufnahme noch einmal direkt an uns Zuschauer und fordert uns auf, die Zeugenaussagen objektiv zu bewerten, Sympathien & Antipathien für oder gegen Beteiligte auszublenden und ausschließlich anhand der Fakten (und des Gewissens) ein Urteil zu fällen.

schirachs-terror-ihr-urteil-in-der-ard-6Ich durfte „Terror – Ihr Urteil“ bereits vorab sehen. Die Inszenierung ist richtig gut und spannend, auch wenn sich alles ausschließlich im Gerichtssaal abspielt. Ich finde es besonders gut, dass es auch keine Rückblenden o.ä. gibt, sondern ausschließlich die Zeugenbefragungen sowie die Argumentation von Anklage und Verteidigung ausschlaggebend für die eigene Entscheidung sein sollen.

Weitere Infos zu der Verfilmung von Schirachs „Terror – Ihr Urteil“ findet Ihr HIER.

 

Diese Slideshow erfordert aktiviertes JavaScript.

 

Wie läuft die Zuschauerabstimmung ab?

[dropcap]V[/dropcap]or der Ausstrahlung im TV (ARD, ORF & SRF) am 17. Oktober, 20:15 Uhr, gibt es bereits am 14. Oktober 2016 in über 100 Kinos eine Vorpremiere des Films.

Nach den Schlussplädoyers fordert der vorsitzende Richter die Zuschauer auf, das Urteil zu fällen, das er dann anschließend verkünden wird. Die kontroverse Frage, über die wir Zuschauer zu entscheiden haben, lautet:

„Ist Koch ein Mörder oder ein Held? Darf man 164 unschuldige Menschen töten, um 70.000 Menschen zu retten?“

Wir Zuschauer haben nun 10 Minuten Zeit (ab ca. 21:40 Uhr), per Telefon oder Online abzustimmen, ob Koch schuldig oder unschuldig ist.

schirachs-terror-ihr-urteil-in-der-ard-4Nach dieser multimedialen Abstimmung verkündet der vorsitzende Richter das Urteil, sprich es gibt zwei alternative Enden für „Terror – Ihr Urteil“, abhängig davon, wie unser Urteil ausfällt. Ich kenne also das Ende des Films auch noch nicht.

Im Anschluss an die Urteilsverkündigung strahlt „Das Erste“ ein Spezial von Frank Plasbergs „hart aber fair“ aus (ca. 21:55 Uhr), in dem eine Expertenrunde über die Entscheidung des Publikums sowie auch die moralischen und juristischen Grundlagen des Falls diskutiert.

Ich bin unglaublich gespannt, wie am Ende das Urteil lauten wird, denn ich tat mich extrem schwer mit meiner Entscheidung. Eigentlich war ich mir die ganze Zeit über sicher, wie ich mich entscheiden würde… doch am Ende war ich mir dann doch nicht mehr so sicher!

Dazu ist das Thema einfach zu kontrovers und beide Seiten, sowohl Anklage als auch Verteidigung, haben nachvollziehbare und an sich überzeugende Argumente für die jeweilige Bewertung des Falls.

Die Abstimmung ist auf der „hart aber fair“ Website oder Facebook-Seite sowie via Twitter mit dem Hashtag #TerrorIhrUrteil möglich:

Seid unbedingt am 17.10.2016, 20:15 Uhr, mit dabei, wenn dieses TV-Experiment in der ARD ausgestrahlt wird und fällt Euer Urteil: „schuldig“ oder „nicht schuldig“, „Verurteilung“ oder „Freispruch“!

Zur Einstimmung findet Ihr nachfolgend den Trailer zu Ferdinand von Schirachs „Terror – Ihr Urteil“:




Das könnte dich auch interessieren...

2 Antworten

  1. Jessica sagt:

    Ich bin unglaublich gespannt, wie das Urteil am Montag ausfallen wird. Dieses TV-Event an sich finde ich total spannend und das Thema ist ja sehr aktuell.

Hinterlasse uns einen Kommentar!