DeBeukelaer Cookies Bakery im Test

DeBeukelaer Cookies Bakery (13)

Über Kjero durften wir gemeinsam mit 54 weiteren Bloggern die neuen DeBeukelaer Cookies Bakery testen. Hierzu erhielten wir ein Testpaket mit dem folgenden Inhalt kostenlos:

  • 2 x DeBeukelaer Cookies Bakery „Crispy Cookie“
  • 2 x DeBeukelaer Cookies Bakery „Brownie Cookie“

Allgemeine Infos zu DeBeukelaer Cookies Bakery:

Die DeBeukelaer Cookies Bakery – Produkte sind ganz neu im Sortiment des Unternehmens. Es handelt sich hierbei um XXL-Cookies, die wie in New York schmecken sollen und mit dem Slogan „BIGGER, BETTER, LECKER“ beworben werden.

Es gibt aktuell insgesamt vier Geschmacksvarianten:

  • DeBeukelaer Cookies Bakery (3)DeBeukelaer Cookies Bakery „Crispy Cookie“
  • DeBeukelaer Cookies Bakery „Brownie Cookie“
  • DeBeukelaer Cookies Bakery „Creamy Cookie“
  • DeBeukelaer Cookies Bakery „Chocair Cookie“

Gerade den „Creamy Cookie“ hätten wir sehr gerne probiert :-).

DeBeukelaer Cookies Bakery (10)In einer Verpackung befinden sich vier XXL-Cookies, die noch einmal einzeln in Folie verpackt sind. Diese Einzelumverpackungen sind gestaltet wir eine New Yorker Zeitung aus den 50er Jahren. Auch das Design des Kartons ist im Retro-Style gehalten und soll so wohl an die Golden Fifties erinnern.

Die Verpackung gefällt uns sehr gut. Sie ist auch sehr auffällig, da sie einfach anders ist, als typische Cookieverpackungen aus (Alu-)Folie.

Die Cookies sind nach Originalrezepten aus den beliebten „Cookie Bakerys“ der New Yorker Stadtteils Greenwich Village gebacken. Die Umverpackung mit dem Zeitungspapierlook ist eine Anspielung darauf, dass früher die frisch gebackenen Cookies in Zeitungspapier eingeschlagen und den Kunden in dieser Form übergeben wurden.

Die DeBeukelaer Cookie Bakery – Cookies werden aus der Umverpackung herausgenommen, bei maximal 600 Watt in der Mikrowelle erhitzt und dann noch warm gegessen, damit sie besonders saftig sind, da bspw. die Schokoladensplitter / -tropfen leicht zu schmelzen beginnen.

DeBeukelaer Cookies Bakery (12)Die einzelnen Sorten sollen unterschiedlich lang in der Mikrowelle erwärmt werden:

  • Creamy Cookie: ca. 35-40 Sekunden
  • Crispy Cookie: ca. 40-45 Sekunden
  • Chocair Cookie: ca. 35-40 Sekunden
  • Brownie Cookie: ca. 20-25 Sekunden

Wir haben im Internet auch den Preis für eine Packung DeBeukelaer Cookies Bakery recherchiert. Die Preise schwanken zwischen EUR 3,79 und EUR 3,99 je Packung.

Bei der Herstellung der Cookies wird ausschließlich UTZ-zertifizierter Kakao verwendet. Das für die Cremefüllung der Sorte „Creamy Cookie“ benötigte Palmöl ist RSPO-zertifiziert und stammt nachweislich aus nachhaltigem Anbau.

Weitere Infos zu den DeBeukelaer Cookies Bakery Produkten findet Ihr HIER.

Nun stellen wir Euch kurz die beiden von uns getesteten Sorten vor:

 

DeBeukelaer Cookies Bakery „Crispy Cookie“:

DeBeukelaer Cookies Bakery (7)Die Crispy Cookies sind knusprige Kekse mit Schokolade und großen Haselnuss-Splittern. Wir persönlich finden sie auch nach dem Aufwärmen noch ziemlich trocken, aber nicht so sandig wie viele andere handelsübliche Cookies.

Dennoch hatten wir mehr erwartet, da echte New Yorker Hazelnut-Cookies auch sehr knusprig, aber dabei trotzdem extrem saftig sind (das wissen wir aus eigener Erfahrung).

Besonders dominant im Geschmack sind die Haselnüsse, was bei dieser Sorte auch absolut wünschenswert ist. Wer gerne Kekse mit Nuss mag, wird diese Cookie-Sorte bestimmt mögen.

Nährwertangaben laut Hersteller (pro Stück, ca. 42 g):

  • 219 kcal
  • 3,3 g Eiweiß
  • 24,0 g Kohlenhydrate (davon 12 g Zucker)
  • 12,0 g Fett (davon 4,6 g gesättigte Fettsäuren)
  • 1,2 g Ballaststoffe
  • 0,3 g Natrium

Zutaten / Inhaltsstoffe Anzeigen

 

DeBeukelaer Cookies Bakery „Brownie Cookie“:

DeBeukelaer Cookies Bakery (5)Auf diese Sorte waren wir extrem gespannt, da wir uns unter „Brownie Cookie“ so gar nichts vorstellen konnten, bis auf die Tatsache, dass er sehr viel Kakao und Schokolade enthält.

Doch schon beim Auspacken aus der Einzelverpackung war uns klar, warum er so heißt. Er ist relativ weich, also eher ein Brownie in Cookie-Form :-). Durch das Erhitzen in der Mikrowelle wird er noch weicher. Doch müssen wir sagen, dass wir uns beim ersten Versuch an die Zeitangaben auf der Verpackung gehalten haben. Diese Zeit ist unserer Meinung nach jedoch nicht ausreichend. Besser sind ca. 50 Sekunden, aber das kann natürlich auch Geschmackssache sein.

Nach der eigentlichen Zeit sind die Schokosplitter noch ganz fest. Wenn man den Brownie-Cookie jedoch doppelt so lange in der Mikrowelle lässt, zerläuft die Schokolade langsam und der Cookie wird relativ „fluffy“.

Doch auch bei dieser Sorte hatten wir einfach mehr erwartet, nachdem uns klar wurde, was der Name bedeutete. Und ein Brownie ist nun einmal unglaublich fluffy bis hin zu „klebrig“. Er ist zwar sehr schokoladig (und wir lieben schokoladiges Gebäck), aber man schmeckt auch relativ stark Backtriebmittel heraus.

Nährwertangaben laut Hersteller (pro Stück, ca. 42 g):

  • 199 kcal
  • 2,4 g Eiweiß
  • 25,0 g Kohlenhydrate (davon 16 g Zucker)
  • 9,7 g Fett (davon 4,6 g gesättigte Fettsäuren)
  • 1,7 g Ballaststoffe
  • 0,19 g Natrium

Zutaten / Inhaltsstoffe Anzeigen

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

FAZIT DeBeukelaer Cookies Bakery:

Das Verpackungsdesign, sowohl die Umverpackung als auch die Portionsverpackungen im Zeitungspapierlook, konnte voll und ganz überzeugen. Dieses „Retro-Design“ gefällt uns sehr gut und ist auch sehr auffällig.

DeBeukelaer Cookies Bakery (2)Die Größe der Cookies ist in Ordnung (im Vergleich zu vielen anderen handelsüblichen Produkten). Sie kommen aber von der Größe her nicht an die Cookies eines großen Fast-Food-Unternehmens heran, das für seine Cookies berühmt ist :-).

Sie sind ungefähr so groß wie die Premium-Cookies eines marktführenden Discounters. Wir finden daher die Bezeichnung „XXL-Cookies“ leicht übertrieben.

Grundsätzlich ist auch das Handling der DeBeukelaer Cookies Bakery – Produkte einfach, da nur ein kurzes Erwärmen in der Mikrowelle nötig ist.

Doch das Öffnen der Portionsverpackungen könnte optimiert werden.Zwar verfügen die Verpackungen über eine „Risskerbe“, an der man sie einreißen kann. Doch nicht nur einmal ist dabei ein Brownie-Cookie zerbrochen, was irgendwie schade ist. Damit die Cookies relativ frisch bleiben, ist die Portionsverpackung auch verhältnismäßig dick, was das Aufreißen erschwert. Daher sehen wir hier noch Optimierungsbedarf.

DeBeukelaer Cookies Bakery (12)Vom Geschmack her sind die DeBeukelaer Cookies Bakery – Produkte in Ordnung, aber jetzt auch kein absolutes Highlight. Sie sind nicht so trocken, „staubig“ und sandig wie viele andere Cookie-Produkte, aber jetzt auch nicht so saftig und „zart“ wie wir es erwarteten und aus den USA kennen.

Vielleicht waren unsere Erwartungen an die Produkte auch einfach zu groß.

Geschmacklich fanden wir die „Brownie Cookies“ definitiv besser als die „Crispy Cookies“, vor allem wenn man Schokoladenjunkee ist. Uns stört aber einfach, dass der Geschmack nach Backtriebmitteln (und zwar nicht nach Natron, das in den USA typischerweise benutzt wird) sehr stark wahrzunehmen ist. Das finden wir sehr schade. Ansonsten hätte uns diese Variante noch am ehesten überzeugen können.

Da die DeBeukelaer Cookies Bakery – Produkte aber insgesamt – teilweise auch um ein Vielfaches – besser sind als andere „Fertig-Cookies“ erhalten sie von uns drei von fünf Fellnasen. Wir würden sie aber – wenn wir ehrlich sind – nicht unbedingt kaufen.

Rate_3 (Mobile)

Das könnte Dich auch interessieren...

5 Antworten

  1. Anonymous sagt:

    2,49??? bei uns gibts gleich 3 packungen für 1 euro im ausländerwarenhandel ^^

  2. Anonymous sagt:

    Also – bei den creamy cookies sollten sie das Foto auf der Packung austauschen, da ist doch viel weniger creme drin, genauer gesagt: viel zu wenig

  3. Daniela sagt:

    Mir schmecken die Cookies eigentlich ziemlich gut. Mein Freund mag die Cookies vor allem aus der Mikrowelle, aber mir reicht es eigentlich so einfach direkt aus der Packung… Die Cookies erinnern mich auch vor allem an meine Au-pair Zeit in den USA 🙂

    Bei unserem Rewe kosten die nur 2, 49€. Ich find es ganz praktisch, dass die Cookies einzeln verpackt sind für unterwegs und so… auch wenn mein Freund meint die sehen ein bissl aus wie Kaffeepads 😀

  4. shadownlight sagt:

    danke für das ehrliche review!
    liebe sonntagsgruesse!

Hinterlasse uns einen Kommentar!