DeinKaffee Box im Test

DeinKaffee.de (2)

In den letzten Wochen durften wir uns wieder über einen ganz besonderen Test freuen, denn wir dürften die Kaffeebox von DeinKaffee testen. Für den Test wurde uns eine Kaffeebox kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt, wie sie auch im Rahmen des Abos verschickt wird. Für uns als Kaffeeliebhaber war es natürlich ein unglaublich tolles Testangebot und wir freuten uns schon sehr auf die Box.

Ferner dürfen wir unter Euch ein tolles 3-Monats-Abo von DeinKaffee.de verlosen. Ihr trinkt auch gerne Kaffee und seid echte Kaffee-Genießer? Dann nehmt bis zum 24.07.2016 an unserem Gewinnspiel teil.

Allgemeine Infos zu DeinKaffee:

Die Macher von DeinKaffee sind ebenso große Kaffeeliebhaber und -genießer wie wir. Die Idee zu dem Kafffee-Abo kam Holger und seinen Mitstreitern beim Kaffeegenuß beim Barista ihres Vertrauens, denn ausschlaggebend für einen guten Kaffee oder eine leckere Kaffeespezialität sind in erster Linie die Kaffeebohnen, die verwendet werden. Die Qualität der Bohnen sowie deren Röstung sind das A und O für guten Kaffee.

DeinKaffee StartseiteUnd genau diese Qualität möchte das Team von DeinKaffee in die Wohnzimmer und Büros der Republik bringen. So wurde die Idee des Kaffee-Abos geboren.

Kaffeeliebhaber können wir DeinKaffee ein fortlaufendes Abo bestellen, das jederzeit gekündigt werden kann oder aber vorab direkt eine festgelegte Anzahl an Boxen bestellen. Folgende Möglichkeiten stehen zur Auswahl:

  • monatliches Abo (fortlaufend, EUR 22,95 oder EUR 37,95 / Monat)
  • 3-Monats-Abo (EUR 64,95 oder EUR 109,95)
  • 6-Monats-Abo (EUR 124,95 oder EUR 219,95)
  • 12 Monats-Abo (EUR 239,95 oder EUR 419,95)

Vielleicht wundert Ihr Euch, warum wir jeweils zwei Preise angegeben haben. Dies hängt damit zusammen, dass Ihr zwischen zwei unterschiedlichen Größen auswählen könnt:

  • kleine Kaffee-Box (2 x 250 g)
  • große Kaffee-Box (4 x 250 g)

Ferner könnt Ihr auch noch auswählen, ob Ihr die Kaffees als Espresso- oder Filterbohnen geliefert bekommen möchtet.

DeinKaffee RösterBei der Zusammenstellung des Inhalts der Boxen arbeitet DeinKaffee mit exklusiven und hochwertigen Kaffeeröstereien aus Deutschland zusammen, die die besten Kaffeebohnen aus den besten Anbaugebieten der Welt einkaufen und diese dann von Hand rösten.

Es handelt sich also um Kaffee-Manufakturen, die man als Abonnent der Kaffee-Box kennenlernen darf, die Wert auf höchste Qualität legen.

Nachdem Ihr Eure Wünsche ausgewählt habt, könnt Ihr Eure Bestellung in den Warenkorb packen. Bei der Bestellung müsst Ihr ein Kundenkonto anlegen, was in diesem Fall auch sinnvoll ist, um das Abo auch verwalten zu können. Bei den Mehrmonats-Abos müsst Ihr die komplette Summe sofort zahlen, bei dem fortlaufenden Abo erfolgt eine monatliche Abbuchung.

DeinKaffee des MonatsDeinKaffee bietet die folgenden Zahlungsarten an:

  • Kreditkarte
  • Paypal

Der Versand der Box erfolgt ohne zusätzliche Berechnung von Versandkosten.

Ferner habt Ihr auch die Möglichkeit, im Shop von DeinKaffee.de den jeweiligen „Kaffee des Monats“ nachzubestellen.

Wenn Ihr Euch zudem noch ein wenig Hintergrundwissen rund um das Kaffeeuniversum aneignen möchtet, lohnt sich ein Blick in den Kaffee-Blog von DeinKaffee.

Weitere Infos findet Ihr auf der DeinKaffee Website sowie auf der Facebook-Seite des Unternehmens.

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Unsere Testbox von DeinKaffee:

Nachdem wir den Test zugesagt hatten, traf bereits ein paar Tage später unser Testpaket ein. Es enthielt die folgenden vier Packungen Kaffee (á 250 g):

  • Bonanza Coffee – Espresso Blend
  • Hoppenworth & Ploch – Mullish
  • Rösttrommel – Brasil Savanah
  • Gscheid HAFERL – gscheid.schwoarz

Schon beim Öffnen des Kartons verbreitete sich ein unglaublich toller Kaffeeduft im Zimmer, so als würde man gerade im Café einer Rösterei sitzen. Wir lieben diesen Duft. Neben den Kaffeepackungen lag der Box auch noch ein Beileger bei, auf dem die wichtigsten Informationen zu den Kaffees übersichtlich zusammengefasst waren. Natürlich warteten wir nicht lange und starteten sofort mit der Verkostung der einzelnen Sorten.

 

DeinKaffee.de (1)

 

Bonanza Coffee – Espresso Blend:

Diese Verpackung enthielt sogar 350 g feinste Kaffeebohnen aus Brasilien und Äthiopien.

DeinKaffee.de (5)Es handelt sich bei diesen Espressobohnen von Bonanza Coffee um einen sogenannten Blend, d.h. es werden verschiedene Kaffeesorten miteinander vermischt, wie in diesem Fall aus Äthiopien und Brasilien.

Bei diesem Espresso Blend ergänzen sich diese beiden Sorten ganz hervorragend und ergeben einen vollmundigen, aber dennoch leichten Kaffee mit einer wunderschönen, relativ festen oder stabilen Crema.

Vor allem die nussigen Geschmacksnoten sind nicht nur als Nuancen sondern als echte Geschmackskomponenten eindeutig wahrnehmbar.

Uns schmeckte er vor allem als Cafe Crema (mit oder ohne einen Schuss Milch) und auch bei der Zubereitung von Latte Macchiato oder Cappuccino.

Bonanza Coffee ist im Übrigen eine kleine Kaffeerösterei aus Berlin.

UVP: EUR 12,90 (350 g)

 

Hoppenworth & Ploch – Mullish:

DeinKaffee.de (4)Die Kaffeerösterei Hoppenworth & Ploch ist in Frankfurt/Main ansässig. In unserer Testbox befand sich der MULISH, ein „Single Origin“, d.h. es handelt sich um einen sortenreinen Kaffee und nicht um eine Mischung aus verschiedenen Sorten. Die Kaffeebohnen für den MULISH stammen aus Äthiopien aus einer Anbauhöhe von 1.800 Metern.

Beim Öffnen der Packung strömt einem direkt ein leicht fruchtiger Kaffeeduft entgegen.

Wenn man den Kaffee aufbrüht, entwickelt er auch geschmacklich ein leicht fruchtiges und weniger nussiges Aroma sowie eine ganz leichte Creme, die nicht so ausgeprägt ist wie beim „Espresso Blend“. Der Säureanteil scheint noch geringer zu sein, wodurch der Kaffee besonders mild ist und uns am besten pur schmeckt. Wir würden ihn also eher als den Kaffee für Puristen bezeichnen, die Wert auf eine gewisse „Milde“ legen. Dies ist aber natürlich auch Geschmackssache.

UVP: EUR 10,90 (250 g)

 

DeinKaffee.de (7)Rösttrommel – Brasil Savanah:

Dieser Kaffee stammt aus einer kleinen Rösterei mit Filialen inkl. Ausschank in Nürnberg und Erlangen. Der Mulish besteht zu 100 % aus Arabica Bohnen des Familienbetriebs „Daterra“ aus der brasilianischen Kaffeeanbauregion Cerrado Mineiro. Dort wird der Kaffee auf Mini-Farmen angebaut und dort geerntet und weiterverarbeitet.

Auch bei dieser Sorte kommen nach dem Aufbrühen vor allem nussige Geschmackskomponenten zur Geltung, die aber etwas „erdiger“ sind als beim „Espresso Blend“. Ferner nimmt man auch eine leichte Kakao-Nuance wahr. Der Mulish ist ebenfalls vollmundig im Geschmack und eignet sich insbesondere zur Zubereitung von Kaffee pur, aber auch für die Zubereitung eines Cappuccinos bietet er sich an.

UVP: EUR 6,40 (250 g)

 

Gscheid HAFERL – gscheid.schwoarz:

DeinKaffee.de (6)Bei Gscheid HAFERL handelt es sich um eine noch recht junge Rösterei in Bad Kötzting im Landkreis Cham, die erst 2015 gegründet wurde und ihren Betrieb aufnahm. Bei dem „gscheid.schwoarz“ handelt es sich um eine Mischung von 90 % Arabica Bohnen aus Nicaragua und 10 % Robusta aus Indien.

Wir finden, dass der Name Programm ist. Der Kaffee hat eine tiefschwarze Farbe und schmeckt besonders vollmundig und kräftig, wobei der Säure sehr ausgewogen ist. Daher ist der Kaffee trotz der „Vollmundigkeit“ sehr verträglich, was für uns extrem wichtig ist, da wir – insbesondere ich – sehr viel Kaffee trinken.

Er schmeckt sowohl pur, wenn man einen kräftigen Geschmack mag, aber insbesondere auch als Espresso oder eignet sich ganz besonders Gut für die Zubereitung eines Latte oder Espresso Macchiatos. Ferner haben wir Ihnen auch verwendet, um einen leckeren Kaffee-Gugelhupf zu backen.

UVP: EUR 6,00 (250 g)

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Rezept Kaffeekuchen:

DeinKaffee.de (9)Zutaten:

  • 250 g Butter
  • 300 g Zucker
  • 50 g brauner Zucker
  • 6 Eier
  • 5 EL Kakao
  • 1 TL Zimt
  • 150 ml starken, kalten Espresso
  • 120 g gemahlene Haselnüsse
  • 250 g Mehl
  • 1 Packung Backpulver

Zubereitung:

Erst einmal die Butter und den Zucker schaumig rühren, dann die Eidotter hinzugeben. Anschließend alle anderen Zutaten hinzufügen und vermengen. Aus dem Eiklar Eischnee schlagen und unter den Teig heben.

Anschließend den Teig in eine gefettete Gugelhupf-Form füllen und im vorgeheizten Backofen (175° C) ca. 60 Minuten backen.

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

FAZIT DeinKaffee:

Von dem Konzept und der Idee von DeinKaffee sind wir absolut begeistert. Gerade als Kaffeeliebhaber ist ein Kaffee-Abo eine absolut tolle Sache. Zudem finden wir es großartig, dass DeinKaffee mit kleinen und exklusiven Kaffeeröstereien zusammenarbeitet, die wiederum ihre Kaffeebohnen ausschließlich aus den besten Kaffeeanbauregionen der Welt beziehen. Ferner stammen alle verwendeten Bohnen aus ökologischem und fairem Anbau, was wir ebenfalls sehr löblich und unterstützenswert finden.

DeinKaffee.de (3)Als Kaffeegenießer ist es einfach toll, exquisite Kaffeesorten aus kleinen Manufakturen kennenlernen zu können. Hier würden wir uns in der Zukunft im Übrigen für den Beileger der Kaffeebox wünschen, dass dieser ausführlichere Infos zu den einzelnen Kaffeeröstereien enthalten würde, so dass man ein besseres Bild davon bekommt, wessen „Spezialität“ man gerade genießt.

Unsere Favoriten waren im Übrigen der „gscheid.schwoarz“ sowie der „Espresso Blend“.

Wir müssen aber auch sagen, dass der Preis für das Abo nicht ohne ist. Die Bestellung der großen Box wäre auf Grund unseres hohen Kaffeekonsums durchaus sinnvoll. Die kleine Box bietet sich dann eher für Leute an, die sich nur ab und an einen ganz besonderen Kaffeegenuss gönnen möchten.

DeinKaffee.de (14)Wenn wir die Preise der einzelnen Kaffeesorten unserer Testbox addieren, kommen wir auf einen Gesamtwert von EUR 36,20. Für die große Box hätten wir jedoch EUR 37,95 gezahlt, d.h. der Gesamtwert liegt unterhalb des Preises, den wir für die Box gezahlt hätten. Da jedoch der Versand inkl. ist, hat man ein wenig gespart, sofern man die Versandkosten bei der Gesamtbewertung hinzurechnen würde. Und hätte man bei den einzelnen Röstereien bestellt, wären natürlich jeweils Versandkosten angefallen. Ferner hätte man diese Röstereien sonst vielleicht gar nicht für sich entdeckt.

Von daher passt auch der Preis zu dem Konzept von DeinKaffee. Doch uns wäre der monatliche Preis ehrlich gesagt zu hoch. Wir finden aber, dass sich die befristeten DeinKaffee – Abos ganz hervorragend als Geschenk eignen, wenn man einem Kaffeegenießer eine Freude machen möchte.

Unter Berücksichtigung dieser „Mini-Kritik“ erhält DeinKaffee von uns für das tolle Konzept und die Qualität der ausgewählten Kaffees vier von fünf Fellnasen:

Rate_4 (Mobile)

 

Sponsored Post2 (Kopie) (2)

 

Das könnte Dich auch interessieren...

8 Antworten

  1. J.S. aus Hamburg sagt:

    das kling sehr verlockend, Kaffee ist für mich ein muss und gehört jeden morgen auf meinen Frühstückstisch!

  2. Brigitte Weiss sagt:

    Da wäre ich gerne dabei 🍀🍀🍀

  3. Leonore Lück sagt:

    Kaffee ich lieb ihn. Wer steht morgens mit dir auf und quatscht dir kein Ohr ab? Mein Kaffee.
    Kaffee geht immer ❤ Wie gern würde ich den testen.

  4. Wow.Kaffee geht immer,,ich würde den gerne Testen. 🙂

  5. Simone Schmidt sagt:

    Super ich freu mich aufs gewinnen ich bin eine richtige Kaffee Tante.Danke für die Informationen.

  6. Rainer sagt:

    Hallo zusammen ! Toller Bericht über mein Lieblings-Heißgetränk !
    Bei solch edlen Kaffesorten kommt bei mir nur eine priese Zucker in das Tässchen !

Hinterlasse uns einen Kommentar!