De’Longhi MultiFry EXTRA CHEF PLUS FH1396/1 im Test

delonghi-multifry-extra-chef-plus-42

[WERBUNG]

Mit der De’Longhi MultiFry EXTRA CHEF PLUS FH1396/1 durften wir das neueste Mitglied der MultiFry-Familie aus dem Hause De’Longhi ausgiebig testen & auf Herz & Nieren prüfen. Das Gerät wurde uns für den test kosten- & bedingungslos zur Verfügung gestellt.

Allgemeine Informationen zu De’Longhi:

[dropcap]D[/dropcap]e’Longhi wurde 1902 im italienischen Treviso gegründet. Über die Jahrzehnte entwickelte sich das Unternehmen zu einem der führenden Hersteller von Haushalts- und Klimageräten weltweit. Das Sortiment unter der Marke „De’Longhi“ umfasst die folgenden Produktbereiche:

  • delonghi-startseiteKaffeemaschinen
  • Küchen-Kleingeräte
  • Bodenpflege
  • Klima-& Heizgeräte
  • Geräte zur Luftbehandlung

Zusätzlich gehören die Marken Kenwood und Braun Haushaltsgeräte zum Unternehmen.

Weitere Infos zu De’Longhi findet Ihr HIER.

 

Allgemeine Informationen zur De’Longhi MultiFry EXTRA CHEF PLUS:

[dropcap]U[/dropcap]nter der Bezeichnung „MultiFry“ vertreibt De’Longhi seine Heißluftfritteusen und die De’Longhi MultiFry EXTRA CHEF PLUS ist das neueste, nochmals überarbeitet Modell. Es handelt sich hierbei um ein „5-in-1“-Gerät und um das neue Premium-Modell aus der MultiFry-Produktserie.

Die De’Longhi MultiFry EXTRA CHEF PLUS im Überblick:

  • delonghi-multifry-extra-chef-plus-1Modellbezeichnung: FH1396/1
  • Art: Heißluftfritteuse & Multicooker
  • Abmessungen: 395 x 325 x 290 mm
  • Material Gehäuse: Kunststoff
  • Deckel transparent
  • Leistung oberes Heizelement: 1.400 Watt
  • Leistung unteres Heizelement: 1.000 Watt
  • 8 vorinstallierte Programme
  • 4 Leistungsstufen
  • automatischer Rührprozess
  • Abschaltautomatik
  • Surround Heating System Double Pro Technologie (innovatives Heiz-Umluftsystem)
  • LED-Timer
  • Digitales Bedienelement
  • Behälter mit kratzfester Antihaft-Keramik-Beschichtung
  • Wärmeisolierte Außenwände
  • Deckel, Rührelement und Behälter für Reinigung herausnehmbar
  • Maximale Kapazität: 1,7 kg frische Kartoffeln / 1,5 kg gefrorene Pomme frites
  • UVP: EUR 329,00

Lieferumfang der De’Longhi MultiFry EXTRA CHEF PLUS:

  • 1 x De’Longhi MultiFry EXTRA CHEF PLUS
  • 1 x kleiner Messbecher
  • 1 x Grillrost
  • 1 x runder Behälter
  • 1 x runder Behälter mit Rührelement (abnehmbar)

Weitere Infos zur De’Longhi MultiFry EXTRA CHEF PLUS findet Ihr HIER. Bei Amazon.de ist sie aktuell für unter EUR 300,00 erhältlich.

 

Der erste Eindruck von der De’Longhi MultiFry EXTRA CHEF PLUS:

[dropcap]A[/dropcap]ls die De’Longhi MultiFry EXTRA CHEF PLUS bei uns eintraf, wurde sie natürlich direkt ausgepackt und in Augenschein genommen. Durch ihre Bauform erinnert sie stark an ein UFO :-). Sie war im Karton bereits zusammengesetzt. Bei Auslieferung befand sich in dem Gerät der runde Behälter mit dem Rührelement.

delonghi-multifry-extra-chef-plus-3Der zweite Behälter, Grillrost und Messbecher befanden sich als zusätzliches Zubehör in dem Karton. Die MultiFry ist sehr hochwertig und robust verarbeitet. Durch ihre Anti-Rutsch-Füße steht sie sehr fest und stabil auf der Arbeitsplatte, verrutscht also nicht so leicht.

Besonders praktisch finden wir den transparenten Deckel, so dass man während des Garvorgangs auch beobachten kann, wie weit der Inhalt bereits ist. Über einen Knopf oberhalb des Drehrads für die Programmeinstellung befindet sich ein Knopf, mit dem man den Deckel öffnet. Betätigt man ihn, springt der Deckel mit richtig viel Schwung auf.

Hier hätten wir uns gewünscht, dass der Deckel sich etwas langsamer und „softer“ öffnet.

delonghi-multifry-extra-chef-plus-11Das innovative Umluft-Heizsystem SHS Double Pro (SHS Surround Heating System) sorgt für eine gleichmäßige Hitzeverteilung im Gerät und macht die MultiFry zu einem kleinen Backofen. Denn sie verfügt über eine Heizspirale unter dem „Kochbehälter“ für die Unterhitze sowie eine weitere Heizspirale im Deckel, deren Hitze über die Umluft gleichmäßig im Innenraum verteilt wird.

Insgesamt macht das Gerät jedoch einen qualitativ und auch optisch hochwertigen Eindruck.

Ganz im Gegensatz zu einem ähnlichen Modell, das wir vor ca. einem Jahr von einem Mitbewerber testen durften. Die MultiFry ist von den Abmessungen her auch weniger ausladend und verfügt über ein angenehm langes Kabel.

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Die Nutzung der De’Longhi MultiFry EXTRA CHEF PLUS:

[dropcap]D[/dropcap]a wir bereits einige Erfahrungen mit Heißluftfritteusen und vergleichbaren Multicookern haben, war die Bedienung für uns nahezu selbsterklärend, so dass wir nur gelegentlich in die Anleitung schauen mussten.

delonghi-multifry-extra-chef-plus-6Man schaltet das Gerät über einen Kippschalter auf der linken Seite ein. Die Steuerung der MultiFry läuft eigentlich über drei Einstellmöglichkeiten:

  • Drehrad zur Programmauswahl
  • Zeiteinstellung
  • Einstellung der Leistungsstufe

Nachdem man die Einstellungen vorgenommen hat, drückt man den Knopf im Drehrad und startet so den Garvorgang.

Diesen kann man jederzeit unterbrechen, indem man entweder den Knopf nochmals drückt (sozusagen „Pausen-Modus“) oder den Deckel öffnet. Sobald man den Deckel wieder schließt, wird auch der Garvorgang wieder fortgesetzt.

Die De’Longhi MultiFry EXTRA CHEF PLUS verfügt über die folgenden vorinstallierten Programme, die durch passende Piktogramme visuell dargestellt werden:

  • delonghi-multifry-extra-chef-plus-5Kartoffeln
  • Pizza
  • Kuchen
  • Eintöpfe
  • Grill-Funktion
  • Pfannenfunktion (nur Unterhitze)
  • Ofenfunktion (Unterhitze & Umluft)
  • Gratinfunktion (nur Umluft)

Dabei sind bei allen Programmen bereits Leistungsstufe und Programmdauer voreingestellt. Man kann diese aber jederzeit manuell anpassen, so dass man die ideale Temperatur und Zubereitungszeit für das jeweilige Gericht hat. Zusätzlich nutzt man auch je nach Programm einen der mitgelieferten Behälter. Möchte man bspw. Pommes oder einen Eintopf zubereiten, benutzt man den Behälter mit Rührelement, für die Ofen-, Kuchen-, Pizza- oder auch Gratin-Funktion nutzt man den Behälter ohne Rührelement.

delonghi-multifry-extra-chef-plus-10Möchte man die Grillfunktion nutzen, so setzt man in den Behälter ohne Rührelement zusätzlich den Grillrost ein. Das Einsetzen und Herausnehmen der Behälter ist ausgesprochen einfach. Sie verfügen über einen klappbaren Griff, den man hochklappt, bis die Arretierung greift. Nun kann man ihn einfach anheben. Nachdem man ihn wieder eingesetzt hat, löst man die Arretierung mittels eines Knopfes, so dass man den Griff wieder herunterklappen kann.

delonghi-multifry-extra-chef-plus-30Als erstes probierten wir das Einfachste, das wir in jedem vergleichbaren Gerät zubereiten: wir buken Brötchen auf. Ja, Ihr habt richtig gelesen, man kann in der MultiFry auch Brötchen aufbacken. Dazu wählten wir ausschließlich das Umluftprogramm, setzten den Behälter ohne Rührelement ein und gaben fünf Tiefkühlbrötchen hinein. Die Leistungsstufe behielten wir wie voreingestellt bei, stellten den Timer auf 6 Minuten und starteten das Programm.

Nachdem der Timer abgelaufen war, piepte die MultiFry kurz und schaltete sich automatisch ab. Für unseren Geschmack könnte das akustische Signal etwas lauter sein. Das Ergebnis war aber großartige: perfekte Brötchen zum Frühstück, außen kross, innen schön soft und fluffig. Die MultiFry musste nicht vorgeheizt werden. Daher spart man sehr viel Energie im Vergleich zu einem normalen Backofen. Durch den großen Behälter passen auch bis zu acht Brötchen hinein.

delonghi-multifry-extra-chef-plus-39Als nächstes probierten wir Pommes in der MultiFry aus, das nächste absolut klasse „Test-Gargut“. Auch hier benutzten wir ein Tiefkühlprodukt. Wir gaben die Tiefkühl-Fritten in den Behälter mit dem Rührelement und starteten das Pommes-Programm. Der Rührarm wird erst nach ein paar Minuten aktiviert, um die Pommes durch das Drehen nicht zu zerdrücken. Sobald er aktiviert ist, zieht er ganz langsam seine Runden und bewegt dabei die Fritten, so dass sie auch von jeder Seite „frittiert“ werden.

Man muss bei Tiefkühlpommes kein Öl hinzugeben. Das Ergebnis sind außen krosse und innen softe Pommes, genau so wie sie sein sollen, viel besser als aus dem Backofen.

Die klassischen Zubereitungen einer Heißluftfritteuse meisterte die De’Longhi MultiFry EXTRA CHEF PLUS also famos.

delonghi-multifry-extra-chef-plus-48Bei den anderen Funktionen waren wir da schon skeptischer und sehr gespannt, wie sie sich beim Backen, Grillen oder Gratinieren schlagen würde. Wir versuchten direkt einmal eines unserer absoluten Lieblings-Backwerke: Zimtrollen mit einem Cream-Cheese Frosting.

Sie werden aus einem Hefeteig zubereitet. Nachdem wir die einzelnen Rollen in der MultiFry platziert hatten, ließen wir sie noch 20 Minuten gehen, wählten das Kuchen-Programm aus und stellten die Backzeit auf 20 Minuten ein.

Die Cinnamon Rolls waren absolut großartig, vor allem ganz wunderbar soft. Das Rezept findet Ihr auch HIER auf unserem Blog.

delonghi-multifry-extra-chef-plus-58Als nächstes probierten wir gefüllte Kohlrabi aus, die nach den Vorbereitungen der Füllung & Co. mit Käse gratiniert werden. Auch dies funktionierte sehr gut. Das Rezept für die gefüllten Kohlrabi findet Ihr HIER.

Darüber hinaus haben wir in der De’Longhi MultiFry EXTRA CHEF PLUS u.a. gefüllte Paprika, gefüllte Tomaten, Zitronen-Dill-Kabeljau auf einem Fenchel-Tomaten-Bett zubereitet. Alle Gerichte mit einem absolut großartigen Ergebnis.

Vor allem auch die absolut großartigen Brookies, eine sündhaft leckere Kombination aus Brownies & Cookies. Das Rezept findet Ihr HIER.

delonghi-multifry-extra-chef-plus-69Auch das Grillen von Hähnchenbrust funktionierte ganz hervorragend. Sie war außen schön kross und innen ganz wunderbar saftig.

Nur eines hat leider gar nicht funktioniert: die Zubereitung von Rührei mit Tomaten. Es stockte nur ganz langsam an und war nach 10 Minuten noch immer nicht in einer solchen Konsistenz, dass wir es als genießbar einstufen würden. Da hat man es in der Pfanne eindeutig schneller und besser zubereitet. Einen Versuch war es jedoch wert.

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Reinigung der De’Longhi MultiFry EXTRA CHEF PLUS:

[dropcap]N[/dropcap]achdem man die MultiFry benutzt hat, lassen sich die Behälter durch die Antihaftbeschichtung auch sehr einfach mit einem weichen Schwamm unter laufendem reinigen. Wir packen sie sogar mit in die Spülmaschine, was ebenfalls problemlos funktioniert, da Deckel, Rührelement und Behälter spülmaschinenfest sind.

Auch der Rührarm lässt sich einfach reinigen. Er ist auch sehr viel besser konstruiert als bei dem Gerät des Mitbewerbers. Es gibt keine kleinen Rillen, die man nicht gereinigt bekommt. Den Deckel kann man auch herausklicken, um ihn zu reinigen.

 

delonghi-multifry-extra-chef-plus-62

 

Rezept Zitronen-Dill-Kabeljau:

Zutaten:

  • 2 x Kabeljau-Filet
  • Zitronensaft
  • Dill
  • Pfeffer & Salz
  • 1 x Fenchel
  • 1 x Bund Frühlingszwiebeln
  • 2 x kleine Tomate
  • 2 TL Oregano

Zubereitung:

Den Kabeljau mit Zitronensaft beträufeln und mit Pfeffer & Dill würzen, mindestens zwei Stunden durchziehen lassen. Währenddessen den Fenchel in feine Streifen und die Frühlingszwiebeln in 1 cm große Stücke schneiden sowie die Tomaten würfeln.

Das Gemüse in dem Behälter ohne Rührelement verteilen, mit Zitronensaft beträufeln und mit Pfeffer, Salz & Oregano würzen. Anschließend die Kabeljau-Filets auf das Gemüsebett setzen. Vorher die Fischfilets noch ein wenig salzen.

Nun das Programm mit Ober- und Unterhitze sowie Umlauft auswählen, den Timer auf 15 Minuten einstellen und die MultiFry starten.

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

FAZIT De’Longhi MultiFry EXTRA CHEF PLUS:

[dropcap]N[/dropcap]achdem uns der Multicooker des Mitbewerbers im letzten Jahr so überhaupt nicht überzeugen konnte, waren wir vor und während des Tests der De’Longhi MultiFry EXTRA CHEF PLUS extrem skeptisch, da wir – ehrlich gesagt – nicht viel erwarteten.

delonghi-multifry-extra-chef-plus-29Doch der Multicooker von De’Longhi hat uns auf ganzer Linie positiv überrascht. Man kann in der MultiFry unendlich viele Gerichte zubereiten, selbst Backen und Grillen funktioniert ganz hervorragend. Das Gerät überzeugt durch eine hohe Funktionalität, ein recht ansprechendes Design sowie eine sehr hochwertige Verarbeitung.

Wir finden es vor allem sehr erfrischend, dass sich diese Innovation noch manuell steuern lässt und De’Longhi mit der neuen MultiFry-Generation nicht auf den gerade so hippen „Smart-Home“-Trend aufgesprungen ist. Wir finden es absolut unnötig, eine Küchenmaschine mit dem Smartphone steuern zu können oder gar zu müssen. Da sind wir dann doch noch ganz altmodisch und analog. Es gibt auf jeden Fall Haushaltsgeräte bei denen Smart-Home-Möglichkeiten Sinn machen, nicht aber bei einer „normalen“ Küchenmaschine bzw. Heißluftfritteuse.

Natürlich gibt es auch für die De’Longhi MultiFry EXTRA CHEF PLUS eine umfangreiche App, die aber ausschließlich als digitales Kochbuch fungiert und keine Steuerungsfunktionen übernimmt.

delonghi-multifry-extra-chef-plus-21Die Leistungsfähigkeit sowie die Vielseitigkeit des Geräts sind wirklich großartig. Ferner trägt die MultiFry zu einer fettfreieren und somit auch gesünderen Ernährung bei. Darüber hinaus spart man bei vielen Gerichten auch Energie, da man nicht den Backofen vorheizen muss und einige Gerichte auch schneller fertig sind. Durch den großen Garraum eignet sich die MultiFry auch sehr gut für vierköpfige Familien. Für unseren Zwei-Personen-Haushalt ist sie sogar fast etwas überdimensioniert.

Wir haben aber auch ein paar Verbesserungsvorschläge: zum einen dürfte der Signalton etwas lauter sein und es wäre schön, wenn bei den vier Leistungsstufen angegeben wäre, wie viel Grad sie ungefähr entsprechen, so dass man besser einschätzen kann, welche Leistungsstufe man für ein Gericht einstellen sollte. Und apropos Lautstärke: im Vergleich zu klassischen Heißluftfritteusen ist die MultiFry doch relativ laut.

delonghi-multifry-extra-chef-plus-65Da wir mit dem Produkt des Mitbewerbers einen direkten Vergleich hatten, können wir nach mehrwöchiger, intensiver Nutzung konstatieren, dass das Modell von De’Longhi diesen Vergleich um Längen für sich entscheiden konnte. Dies betrifft eigentlich alle wichtigen Faktoren, wie Verarbeitung, Funktionalität, Bedienung, Reinigung als auch Leistung und Kochergebnisse.

Daher erhält die De’Longhi MultiFry EXTRA CHEF PLUS von uns unter Berücksichtigung der kleineren Kritikpunkte vier von fünf Fellnasen:

rate_4-mobile

 

Sponsored Post2 (Kopie) (2)

 

* Die Rechte an Marke, Logo, Produktnamen & Screenshots liegen bei der DE’LONGHI DEUTSCHLAND GmbH.

 

Das könnte Dich auch interessieren...

4 Antworten

  1. Helga Stoye sagt:

    cool das hätte ich gerne gehabt..

  2. Anonymous sagt:

    Das waere das Ideale fuer uns.

  3. Helga Schultheis sagt:

    Das ist ja ein super tolles Produkt. Hätte ich auch gerne 😉

  4. Gertrud sagt:

    Das wäre der Hit. Dieses wunderteil

Hinterlasse uns einen Kommentar!