earshower Ohrdusche im Test

earshower (6)

In den letzten drei Monaten durften wir die earshower Ohrdusche testen. Für diesen Test wurden uns einige earshower Packungen kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt.

Ferner dürfen wir unter Euch drei Pakete mit einem earshower Drei-Monats-Vorrat (= 3 Stück) verlosen. Ihr möchtet die innovative Ohrdusche auch einmal testen? Dann nehmt bis zum 21.11.2015 an unserem Gewinnspiel teil.

Allgemeine Infos zur earshower:

Die earshower Ohrdusche wurde von der earshower GmbH in Salzburg entwickelt, um die Ohrhygiene zu verbessern. Vorbild ist die professionelle Ohr-Reinigung beim HNO-Arzt. Die Entwicklung der earshower erfolgte in Zusammenarbeit mit HNO-Ärzten, die die Ohrdusche zudem vor der Markteinführung ausgiebig prüften.

earshower StartseiteDas Produkt ist BPA-frei und kann auch schon bei Kindern ab 4 Jahren benutzt werden. Die earshower besteht aus drei Teilen:

  • Saugball
  • Röhrchen mit Seife
  • Sprühkopf

Sie ist aktuell in den Farben weiß und blau erhältlich und kostet EUR 9,90 pro Stück.

Eine earshower sollte maximal 30 Tage benutzt werden, so dass eine Packung immer einen Monat lang genutzt werden kann.

Die Seife in dem Röhrchen der Ohrdusche ist dermatologisch unbedenklich. Zudem trägt die Seife dazu bei, dass die earshower quasi automatisch bei jeder Nutzung gereinigt wird. Interessant ist in diesem Zusammenhang auch der Bereich „Ohrhygiene“ auf der Website des Herstellers, der nützliche Informationen rund um dieses Thema liefert.

Zutaten / InhaltsstoffeAnzeigen

Weitere Infos zur earshower sowie den Onlineshop des Herstellers findet Ihr HIER.

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Benutzung der earshower:

Der Hersteller empfiehlt, die earshower Ohrdusche alles zwei Tage zu benutzen. Wenn man dieses Turnus einhält, kann man eine earshower auch definitiv 30 Tage nutzen.

earshower (8)Im Lieferumfang der earshower befindet sich zusätzlich eine Halterung mit Saugnapf, die man im Badezimmer an den Fliesen befestigen und dann die Ohrdusche nach der Benutzung einhängen kann.

Leider funktionierte dies bei uns überhaupt nicht. Wir haben die Halterung aus verschiedenen Paketen ausprobiert, vorher die Fliesen extra noch gesäubert und den Saugnapf für dem befestigen an der Wand leicht angefeuchtet.

Die Halterung bliebt zuerst auch an der Wand kleben, doch sobald man die earshower einhängt, fällt die Halterung von der Wand. Wir gehen davon aus, dass der Saugnapf zu klein ist, um das „Gewicht“ der Ohrdusche zu halten.

Die Benutzung der earshower ist denkbar einfach. Man gibt ein wenig Wasser in die Handfläche, setzt den Sprühkopf der earshower an das Wasser und drückt den Saugball, wodurch das Wasser in das Röhrchen mit der Seife gezogen wird.

earshower (15)Nun setzt man den Sprühkopf an den Gehörgang an und drückt auf den Saugball, so dass das Wasser mit der Seife in den Gehörgang gespritzt wird. Anschließend drückt man noch zwei bis drei mal auf den Saugball, so dass Luft in den Gehörgang geblasen wird. Dies führt zu einer Trocknung des restlichen Wassers.

Apropos Spritzen: bei der Benutzung der earshower spritzt und läuft das Wasser direkt aus dem Gehörgang wieder heraus. Daher sollte man nicht unbedingt schon komplett bekleidet sein, wenn man die Ohrdusche benutzt.

Ferner sollte man die Seite, auf der man die earshower benutzt übers Waschbecken halten. Wir finden die Handhabung daher nicht ganz optimal und sind dazu übergegangen, die Ohrdusche nur noch unter der Dusche zu verwenden.

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

FAZIT earshower:

Zu Beginn war das Gefühl bei der Benutzung der earshower noch etwas komisch bzw. unangenehm. Es hatte etwas von dem Gefühl, das man hat, wenn einem beim Duschen Wasser in die Ohren läuft. Nachdem man sie aber ein paar mal benutzt hat, gewöhnt man sich an das Gefühl.

earshower (4)Wir gehören zu den Leuten, die normalerweise Wattestäbchen nutzen, um den Gehörgang zu reinigen. Jeder HNO-Arzt würde jetzt wahrscheinlich laut aufschreien :-). Mein Vater benutzt sogar eine Haarnadel, um seine Ohren zu reinigen. Da ist die earshower definitiv und unbestritten die bessere und vor allem auch wirksamere Alternative.

Wir haben den Test gemacht, indem wir nach ein paar Tagen der Nutzung einfach einmal – wie sonst üblich – den Gehörgang mit einem Wattestäbchen gereinigt haben. Das Ergebnis: bereits nach ca. viermaliger Anwendung der earshower war das Wattestäbchen nahezu komplett weiß / sauber. Dies war für uns der Beweis, dass die earshower effektiv reinigt.

Es gibt für uns aber auch einige Kritikpunkte an dieser innovativen Ohrdusche: zum einen wäre da die eher suboptimale Wandhalterung zu nennen.

Zum anderen finden wir die Benutzung der earshower zwar simpel, aber das Spritzen bei der Nutzung ist eher unschön.earshower (11)

Ferner fanden wir bei allen bisher benutzten Exemplaren bedenklich, dass die Seife am Ende des Benutzungszeitraums, also so nach ca. 12 Anwendungen, zu zerbröseln beginnt.

Wir haben dann regelmäßig die jeweilige earshower entsorgt, da wir nicht abschätzen konnten, ob bei weiterer Nutzung Seifenpartikel in den Gehörgang gelangen. Der Hersteller teilte uns inzwischen mit, dass auf Grund des patentierten Ausgangs nicht „zu viel“ Seife in die Ohren gelangen kann.

Schade ist zudem, dass earshower keine Verpackungseinheiten anbietet, in der sich keine Wandhalterung befindet, denn eigentlich benötigt man nur eine Wandhalterung und nicht bei jeder Packung eine Neue. Dies finden wir dann doch etwas übertrieben, was einfach die Müllproduktion betrifft.

Für die Reinigungswirkung hätte die earshower von uns vier bis fünf Fellnasen bekommen, da sie den Gehörgang wirklich sehr effektiv reinigt. Unter Berücksichtigung unserer Kritikpunkte erhält die earshower von uns in der Gesamtbewertung drei von fünf Fellnasen mit Tendenz nach oben:

Rate_3 (Mobile)

Das könnte Dich auch interessieren...

8 Antworten

  1. Notburga Kienreich sagt:

    Möchte eine Kaufen, aber wo?

  2. Ronald Hofmann sagt:

    Ich habe mir diese Ohrdusche letzte Woche gekauft, ohne diesen Artikel gelesen zu haben.
    Zu dem Saugnapf, ich habe es bei mir im Badezimmer am Spiegel angebracht und da funktioniert es gut. Die Fliesen in meinem Bad sind satiniert mit kaum sichtbaren Mustern und dort fällt das Teil nach kurzer Zeit runter. Aber auch der Handtuchhalter hat da Probleme sich zu halten.

    Die Bedienung finde ich ganz gut. Allerding würde ich es nicht alle zwei Tage benutzen, das wäre für die Ohren bestimmt nicht gut und die sollen ja nicht hygienisch rein werden. Die Chance zum Ohrenschmalz bilden sollte gegeben sein finde ich.

    Nicht gut finde ich die Tatsache, dass man alle 30 Tage so ein Teil benötigt, weil die Seife dann alle ist. Da hätte ich ein nachfüllbares Seifendepot besser gefunden. Solche Wegwerfartikel sind nicht umweldfreundlich. Ich werde, wenn die Seife alle ist, mal eine Wasser Öl Emulsion versuchen, die zum Ziel hat den vorhandenen Ohrenschmalz aufzuweichen und eventuellen Überschuss rauszuspülen. Ich denke an eine Benutzung alle zwei Wochen oder so.

    Die ersten Benutzungen waren positiv, wenn ich mich natürlich auch vollgesaut habe, aber, what shalls, wie der Engländer sagt. 😎
    Amsonsten gut durchdacht.

  3. Verena sagt:

    Ich habe seit meiner Kindheit Probleme mit den Ohren, da käme der Gewinn wie gerufen.

  4. Anita Baumann sagt:

    das wäre was für mich da ich immer mit den ohren habe

  5. Mhmm , ich war schon desöfteren beim Ohrenarzt um mir die Ohren freispülen zu lassen . Meine Gänge sind wohl zu eng .
    Bringt das kleine Teilchen wirklich soviel Druck , das da was passiert ?
    Ich bin da echt skeptisch .
    liebe grüße dajana

Hinterlasse uns einen Kommentar!