Elmo QBiC im Test

Elmo QBiC

Gemeinsam mit 49 anderen Bloggern durften wir zur Markteinführung die Superweitwinkel-Mini-Action-Cam Elmo QBiC testen. Für diesen Test wurde uns die Elmo QBiC kostenlos direkt vom Unternehmen zur Verfügung gestellt. Das Testpaket hatte den folgenden Inhalt:

  • 1 x Elmo QBiC Superweitwinkel-Mini-Action-Cam
  • 1 x Handyclip für die Befestigung der Elmo QBiC am Handy / Smartphone

Allgemeine Infos zu Elmo:

Viele von uns sind bereits in der Schule oder im Studium in Kontakt mit Produkten von Elmo gekommen. Denn das 1921 in Japan gegründete Unternehmen ist führend im Bereich der Dokumentenkameras.

Elmo QBiC (2)Mit Hilfe dieser Dokumentenkameras können – wie der Name schon sagt – Dokumente auf die Wand projiziert werden. Seinen Ursprung hat das Unternehmen jedoch in der Entwicklung, Produktion sowie dem Verkauf von Fotozubehör.

Über die Jahrzehnte wurde das Sortiment erst um Projektoren und dann um Super-8.Kameras erweitert, bis 1988 dann eine der ersten Dokumentenkameras weltweit entwickelt wurde.

Elmo ist ein stark innovationsgetriebenes Unternehmen, das insbesondere Produkte zur Unterstützung von Präsentationen für Unternehmen und Bildungseinrichtungen herstellt. Spätestens mit der jetzigen Einführung der Superweitwinkel-Mini-Action-Cam „Elmo QBiC“ richtet sich das Unternehmen auch direkt an den Endverbraucher und zwar an Personen, die sehr aktiv und freizeitorientiert sind und Spaß an Schnappschüssen und daran haben, Ihre ganz eigenen „Action-Momente“ in Videos festzuhalten.

Weitere Infos zu Elmo findet Ihr HIER.

 

Allgemeine Infos zur Elmo QBiC:

Bei der Elmo QBiC handelt es sich um eine Superweitwinkel-Mini-Action-Cam, die erst jetzt im Juli 2014 vom Unternehmen Elmo gelauncht wurde.

Elmo QBiC (5)Die Elmo QBiC im Überblick:

  • Abmessungen: 54,4 mm x 61,2 mm, 40,1 mm
  • Gewicht: 93 g
  • Spritzwasserschutz / wasserabweisend
  • Drei Weitwinkeleinstellungen: 185° / 165° / 135°
  • Stereo Mikrofon
  • Focus: ∞ ∼ 2cm
  • Weißabgleich
  • Belichtungssteuerung
  • Bildstabilisierung & Verzerrungskorrektur
  • Serienaufnahmen möglich
  • Selbstauslöser
  • Videoformat: mp4 / Full-HD-Videos
  • Fotoformat: .jpg
  • Anschlüsse: USB (MicroB) / HDMI
  • SD-Slots: Micro SD /Micro SDHC / Micro SDXC, max. 64 GB
  • integriertes Wi-Fi
  • Lithium-Polymer-Batterie (Aufladezeit: 3 Stunden, Betriebszeit: 1:45 Stunde)
  • UVP: EUR 249,00

Weitere Infos zur Elmo QBiC findet Ihr HIER.

 

Lieferumfang der Elmo QBiC:

  • 1 x Elmo QBiC Superweitwinkel Kamera
  • USB-Kabel
  • eine Speicherkarte ist nicht im Lieferumfang enthalten!

 

Aktuell erhältliches Zubehör für die Elmo QBiC:

  • Gürtelbefestigung
  • Kamera-Befestigungs-Set
  • Lenkerhalterung
  • Linsenabdeckungsset
  • Saugnapfhalterung
  • Schutzgehäuse
  • Smart Clip (fürs Smartphone)
  • Standard Befestigungsset
  • verstellbarer Kipphalter
  • Wechselstromadapter

Weitere Infos zum Zubehör sowie den Preisen findet Ihr HIER.

 

Erster Eindruck von der Elmo QBiC:

Elmo QBiC (8)Mini Action Kamera ist genau die richtige Bezeichnung für die Elmo QBiC, denn sie ist tatsächlich sehr, sehr klein. Und obwohl das Gehäuse sehr robust und hochwertig verarbeitet ist, ist sie mit ihren ca. 93 g noch dazu sehr leicht.

Auffällig ist die stark gewölbte Linse, die unter einer kleinen Abdeckung liegt, die zum Schutz der Linse aufgesetzt wird.

Die direkt an der Kamera nutzbaren Bedienelemente sind:

  • An/Aus-Knopf
  • Foto-Auslöser
  • Video-Auslöser
  • WiFi-Knopf

 

Die ersten Versuche mit der Elmo QBiC:

Der erste Versuch die Kamera direkt aus dem Karton einzuschalten schlug direkt fehl – keine Reaktion von der Elmo QBiC. Die erste Vermutung war, dass der Akku leer sei, also wurde die Kamera nach Anleitung geladen.

Elmo QBiC (11)Doch auch der zweite Versuch schlug dann fehl, immer noch keine Reaktion erkennbar, was ist da los?

Vielleicht braucht die Kamera für den Start ja zwingend eine Speicherkarte, also haben wir schnell noch eine gekauft und in die Kamera eingesetzt.

Diese Lösung erweckte die QBiC dann zum Leben, mit einem melodischen Startton fuhr die Kamera ihre Systeme hoch.

Zuerst wurden schnell mal ein paar Schnappschüsse direkt über das Bedienfeld der Kamera gemacht, um zu schauen wie sie darauf reagiert und ob die Speicherkarte korrekt erkannt wurde.

Positiv ist bereits zu diesem Testzeitpunkt anzumerken, dass jede Bedienung über das Gerät selber mit einem lauten und deutlich vernehmbaren Quittierungston bestätigt wird.

Elmo QBiC (6)Das Aktivieren der WiFi/WLAN-Funktion ist über den Button am Gerät schnell und einfach erledigt. Vorher luden wir noch schnell für das Smartphone und Tablet die passende App („QBiC App“) aus dem Play Store herunter.

Das Smartphone wurde dann mit dem WLAN der QBiC verbunden (Zugangsdaten sind auf der Kamera selbst abgedruckt). Nachdem die „QBiC App“ gestartet wurde, stand sofort die Auswahl zwischen Datei-Ansicht und Livebild-Ansicht zur Verfügung.

Die Datei-Ansicht hilft dabei, schnell Fotos und Videos auf der Kamera zu verwalten und auf das Smartphone/Tablet zu übertragen. Die Livebild-Ansicht zeigt den aktuellen Bildausschnitt an, den die QBiC aufnehmen würde und erlaubt einige Feineinstellungen bezüglich der Aufnahme.

Diese wären:

  • Auflösung
  • Weißabgleich
  • Helligkeit
  • Timer
  • Auslösemodus (Burst, Einzelbild, Intervall)
  • Fokuspunkt
  • Rauschunterdrückung
  • Verwacklungsschutz
  • Bildrotation
  • Netzwerkeinstellung

Der generelle Funktionsumfang ist schon sehr ordentlich.

 

Verwendung der Elmo QBiC mit der App:

Die App ist eine immense Hilfe bei der Einrichtung der Kamera (Wahl des Bildausschnitts, Fokussierung, Weißabgleich). Schnell und reaktionsschnell werden alle Eingaben und Befehle ausgeführt.

Bei Videoaufnahmen wird die Bilddarstellung auf dem Smartphone leider etwas ruckelig ( gefühlt 1 Bild alle 0,5 Sekunden), aber das ist ausreichend um den Überblick zu behalten.

Die Dateiverwaltung ist eine wirklich schöne Lösung, um Bilder oder Videos direkt auf das Smartphone zu übertragen, um sie z.B. auch direkt bei Facebook zu posten.

 

Diese Slideshow erfordert aktiviertes JavaScript.

 

Die Smartphone Halterung der Elmo QBiC:

Die Smartphone-Halterung ist einerseits praktisch, andererseits auch wieder eine wackelige Angelegenheit (sie hält nicht an allen Smartphones und Tablets 100%ig fest (vor allem gewölbte Handygehäuse sind schnell ein Problem für die Befestigung).

Die Halterung ist einfach clever, um sich wirklich nur auf die Aufnahmen zu konzentrieren. Somit ist die Elmo QBiC fast wie eine eingebaute Kamera verwendbar.

 

Nachfolgend findet Ihr einen kurzen Zusammenschnitt von einzelnen Videosequenzen und Fotos, die wir mit der Elmo QBiC gemacht haben:

 

 

 

FAZIT Elmo QBiC:

Die Elmo QBiC ist eine kleine, kompakte Kamera mit einem gut durchdachten Bediensystem. Gerade die WLAN-Funktion kombiniert mit der App ist wirklich ganz hervorragend und sehr benutzerfreundlich.

Elmo QBiC (5)Die Bildqualität ist gut bis ausreichend, leider sind die Aufnahmen gerade unter nicht idealen Lichtverhältnissen etwas verrauscht.

Bei starken Kontrasten (z. B. heller Himmel zu dunkler Gebäudewand) gibt es Überstrahlungen an den Kantenbereichen, in unserem Fall blauer Lichthof (in unserem Video ganz am Anfang zu sehen).

Die Elmo QBiC ist vielseitig einsetzbar, gerade auch durch das spritzwassergeschützte Gehäuse bei Aufnahmen im Außenbereich (Fahrrad, Motorrad, Snowboard, etc.).

Elmo QBiC (3)In wie weit die gesamte Elektronik und der Bildsensor gegen Vibrationen geschützt sind, können wir nicht sagen, aber wir hoffen, dass gerade diese Teile hochwertig verarbeitet wurden, da Aufnahmen bei den eben genannten Bereichen doch erhebliche Erschütterungen für das gesamte Kamerasystem bedeuten.

Diese Bereiche konnten wir auch auf Grund des relativ kurzen Testzeitraums nicht ausgiebig testen.

Eine hardwaremäßige Bildstabilisierung haben wir nicht erkennen können, diese würde aber auch die Baumaße der Kamera erheblich verändern. Für schnelle und unkomplizierte Aufnahmen ist diese Kamera in ihrem gedachten Bereich wirklich gut und sehr zu empfehlen.

Auf Grund der kleinen Konstruktion, der recht guten Aufnahmen, des durchdachten Bediensystems sowie der sehr benutzerfreundlichen, unterstützenden App erhält die Elmo QBiC von uns vier von fünf Fellnasen:

Rate_4 (Mobile)

 

Diese Slideshow erfordert aktiviertes JavaScript.

Das könnte dich auch interessieren...

6 Antworten

  1. Hallo, ich durfte sie auch testen, musste aber dann Absagen da mein Mann aus beruflichen Gründen nicht da war um sie ausgiebig zu testen. Er ist bei uns für den technischen Part zuständig 😉 . Tolle Sache was man mit der Kamera machen kann. Die Perspektive ist schon klasse und die Qualität ist auch gut. Lg Tina-Maria

  2. Huhu,

    Das ist wirklich ein toller Bericht und ausführlich beschrieben 🙂
    Die Kamera finde ich total schick und da man sie überall mit nehmen kann, ist sie genau perfekt!

    Liebste Grüße,
    Mel

  3. Tanja sagt:

    Toller Test. Hatte vorher noch nichts von dieser Kamera gehört. LG

Hinterlasse uns einen Kommentar!