Kärcher WV 5 Premium Akku-Fenstersauger im Test

Kärcher WV 5 Premium Akku-Fenstersauger (39)

Seit einiger Zeit dürfen wir schon den Kärcher WV 5 Premium Akku-Fenstersauger testen und auf Herz & Nieren prüfen. Das Gerät wurde uns für den Test kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt.

Ferner dürfen wir einen weiteren Kärcher WV 5 Premium Akku-Fenstersauger unter Euch verlosen. Wenn Ihr diesen praktischen Helfer auch gerne testen möchtet, nehmt einfach bis zum 19.03.2016 an unserem Gewinnspiel teil.

Allgemeine Infos zu Kärcher:

Das Unternehmen wurde 1935 von Alfred Kärcher gegründet und ist vor allem für seine Hochdruckreiniger bekannt. Alfred Kärcher entwickelte 1950 den ersten Heißwasser-Hochdruckreiniger. Was wir nicht wussten, ist die Tatsache, dass die Geräte zu Beginn blau waren und erst in den 70er Jahren das weltbekannte Kärcher-gelb erhielten.

Kärcher WV 5 Premium Akku-Fenstersauger (1)Zunächst konzentrierte sich das Unternehmen auf Lösungen für Gewerbe (z.B. Autowaschstraßen) und Industrie sowie Gebäudetechnik.

Mit der Entwicklung des ersten tragbaren Hochdruckreinigers 1984 erschloss Kärcher den Endkonsumentenmarkt.

Inzwischen umfasst die Produktpalette auch Dampfreiniger, Staubsauger und Saugroboter sowie Lösungen für den Gartenbereich (z.B. Pumpen).

Kärcher ist stark innovationsgetrieben, launchte alleine im Jahr 2011 über 100 Produkte und entwickelte sich so zum Weltmarktführer im Segment der Reinigungstechnik. Ferner sind Nachhaltigkeit und soziale Verantwortung für Kärcher “höchstes Gebot”, was sich auch in den Unternehmensleitlinien sowie einem eigenen Kärcher Verhaltenskodex widerspiegelt.

Weitere Infos zum Unternehmen findet Ihr HIER.

 

Allgemeine Infos zum Kärcher WV 5 Premium Akku-Fenstersauger:

Der Kärcher WV 5 Premium Akku Fenstersauger ist die neueste Weiterentwicklung der Fenstersauger-Produktlinie, die 2008 von Kärcher gelauncht wurde. Damit brachte das Unternehmen den ersten Fenstersauger weltweit auf den Markt, eine  Produktgruppe, die anschließend mehrfach von diversen Herstellern kopiert wurde. Kärcher entwickelte den die WV-Produktserie kontinuierlich weiter und nahm dazu auch die Rückmeldungen aus diversen Produkttestungen sowie Verbraucher-Feedback auf, und setzte diese Anmerkungen um.

Kärcher WV 5 Premium Akku-Fenstersauger (2)Der Kärcher WV 5 Premium Akku-Fenstersauger im Überblick:

  • Abmessungen: 125 x 280 x 325 mm
  • Gewicht inkl. Akku: 0,7 kg
  • Farbe: weiß-grau
  • Lithium-Ionen-Akku herausnehmbar
  • Fassungsmenge Schmutzwasserbehälter: 100 ml
  • Leistung Akku: 35 Minuten bzw. 105 m² Fläche
  • Akku-Ladezeit: 185 Minuten
  • LED-Akkuzustandsanzeige
  • UVP: EUR 94,99

Lieferumfang Kärcher WV 5 Premium Akku-Fenstersauger:

  • 1 x Kärcher WV 5 Premium Handstück
  • 1 x Schmutzwasserbehälter
  • 1 x Entnehmbarer Lithium-Ionen-Akku
  • 1 x Saugdüse, breit mit Abstandshaltern, 280 mm
  • 1 x Saugdüse, schmal, 170 mm
  • 1 x Ladegerät
  • Kärcher WV 5 Premium Akku-Fenstersauger (4)1 x Sprühflasche mit Mikrofaser-Wischbezug
  • 1 x Glasreiniger-Konzentrat, 20 ml

Optionales Zubehör für den Kärcher WV 5 Premium Akku-Fenstersauger:

  • Zusatzakku (EUR 19,99)
  • Ladestation (EUR 49,99)
  • Verlängerungsset (EUR 39,99)
  • Austausch-Abziehlippen (EUR 9,99)

Der Kärcher WV 5 Premium Akku-Fenstersauger erhielt vom Magazin „selbst ist der Mann“ das Testergebnis „sehr gut“ (= 5 Hämmer / Ausgabe 08.2015).

Weitere Infos zu dem Gerät findet Ihr HIER.

 

Der erste Eindruck und Inbetriebnahme vom Kärcher WV 5 Premium Akku-Fenstersauger:

Rein optisch hat sich zu dem WV 2 nicht viel geändert, den wir ebenfalls vor ca. zwei Jahren testen durften. Okay, der Kärcher WV 5 Premium hat eine andere Farbe, ist aber genau so hochwertig und solide verarbeitet, wie das Vorvorgängermodell.

Kärcher WV 5 Premium Akku-Fenstersauger (28)Neu ist auf jeden Fall der herausnehmbare Akku und die Möglichkeit, eine kleinere Saugdüse aufsetzen zu können, deren Nutzung sich bspw. bei kleinen Spiegeln oder bei Sprossenfenstern und -türen anbietet. Das Zusammenbauen des Geräts ist vollkommen einfach und unkompliziert, insbesondere, wenn man schon Erfahrungen mit der WV – Produktserie hat. Kennt man die Geräte noch nicht, wird einem die Inbetriebnahme durch und Verwendung durch die Anleitung in Form einer Bilderstrecke deutlich erleichtert.

Als erstes setzt man die Saugdüse auf das Handstück bis sie einrastet. Da wir nur normalgroße Fenster und sonst auch große Fliesenflächen haben, benutzten wir in der Regel nur die breite Saugdüse.

Kärcher WV 5 Premium Akku-Fenstersauger (9)Nun muss man noch die Sprühflasche zusammensetzen, in die man später das Reinigungskonzentrat einfüllt. Hier müssen wir sagen, dass das Zusammensetzen der Flasche ein wenig „tricky“ ist, da man immer das Gefühl hat, dass man etwas abbrechen könnte. Als erstes schraubt man die Flasche auf und setzt auf die Öffnung einen kleinen Ring, der mitgeliefert wurde. Anschließend schraubt man die Flasche mit dem Sprüh-Schraubverschluss wieder zu, setzt die Halterung für den Microfaser-Wischbezug auf den Sprühkopf und drückt sie in den vorher einsetzten Ring.

Dies benötigt ein wenig Kraftaufwand. Nun sind die einzelnen Komponenten der Sprühflasche fest miteinander verbunden. Wir finden es schade, dass dies nicht schon werksseitig zusammengebaut geliefert wird.

Zum Schluss streift man den Microfaser-Wischbezug auf die Halterung und befestigt sie mittels eines Klettverschlusses. Und nun ist der Kärcher WV 5 Premium Akku-Fenstersauger nebst Zubehör einsatzbereit. Da der Akku werksseitig bzw. bei Auslieferung bereits zu gut zwei Drittel geladen war, konnten wir eigentlich direkt mit dem Fensterputzen starten.

 

Diese Slideshow erfordert aktiviertes JavaScript.

 

Nutzung des Kärcher WV 5 Premium Akku-Fenstersaugers:

Nach dem „Zusammenbau“ von Gerät und Zubehör füllt man das Reinigungskonzentrat in die Sprühflasche, füllt es bis zur Kennzeichnung „max“ mit Wasser auf und verschraubt die Sprühflasche wieder.

Kärcher WV 5 Premium Akku-Fenstersauger (41)Bevor man „loslegt“ kann man ein weiteres neues Feature an dem Kärcher WV 5 Premium Akku-Fenstersauger nutzen. Die breite Saugdüse verfügt über ein Drehrad, mit dem man Abstandshalter ein- und ausfahren kann.

So kann man genau einstellen, wo die zu reinigende Fensterfläche beginnt und kann den Sauger ganz gerade im richtigen Abstand herunterziehen, ohne auf das „Dichtgummi“ zwischen Scheibe und Fensterrahmen zu geraten.

Nach dieser Einstellung sprüht man die Fensterfläche mit dem Reinigungskonzentrat ein und reinigt die Fläche mit dem Microfaser-Wischbezug. Hat man so das Fenster gereinigt, schaltet man den Fenstersauger ein, setzt ihn bspw. an der linken oberen Fensterecke an und zieht ihn dann herunter. Dabei saugt er die gesamte Reinigungsflüssigkeit inkl. Schmutz auf und transportiert sie in den Schmutzwasserbehälter.

Kärcher WV 5 Premium Akku-Fenstersauger (49)Dies wiederholt man nun Bahn für Bahn,. bis die gesamte Fensterfläche abgesaugt ist. Das Ergebnis: ein sauberes, streifenfreies Fenster. Wir haben zudem immer ein Microfasertuch parat liegen, mit dem wir zwischendurch die Reinigungslippe abwischen.

Dies macht Sinn, wenn z.B. doch einmal ein Haar an der Lippe hängen bleibt. Wenn man dieses nicht entfernt, kann es passieren, dass man doch „Miniatur-Streifen“ auf dem Fenster hat.

Wenn man eine recht breite Fensterbank hat, muss man ggf. die zweite Hand zur Hilfe nehmen und die Unterseite des Fenstersaugers langsam zu sich ziehen, damit man auch wirklich in einem Zug die einzelnen Bahnen ziehen / vollenden kann. Dies ist besonders wichtig, um tatsächlich ein streifenfreies Ergebnis zu erreichen.

Wichtig ist zudem, dass man die Fenster nicht bei direkter Sonneneinstrahlung reinigt, da sonst die Reinigungsflüssigkeit schon antrocknet und so Streifen entstehen. Für ein normalgroßes Fenster benötigt man mit dem Kärcher WV Premium Akku-Fenstersauger pro Seite gerade einmal zwei Minuten. Er kann im Übrigen sowohl horizontal als auch vertikal verwendet werden.

Kärcher WV 5 Premium Akku-Fenstersauger (56)Zudem ist der WV 5 Premium noch leiser als seine Vorgängermodelle und dass bei höherer Saugleistung. Zumindest kam es uns so vor, dass er noch besser die Flüssigkeit von der Fensteroberfläche absaugt.

Da unsere Balkon- und unsere Terrassentür relativ schmal sind, sind sie bereits nach zwei Bahnen komplett fertig und sauber.

Die Akkulaufzeit wurde auch noch einmal verbessert. Wir können ohne Probleme alle Fenster, Balkon- und Terrassentür sowie die Fliesenflächen und riesige Duschkabine im Badezimmer mit einer Akkuladung reinigen.

Durch die LED-Akkustandsanzeige weiß man immer, wie viel „Saft“ der Akku noch hat. Die LED-Anzeige besteht aus drei grünen Linien. Wenn der Akku voll geladen ist, leuchten alle drei Linien grün.

Wird der Akkustand geringer, erlöschen die LED-Linien nach und nach. Beim Aufladen blinken die LED-Linien dann nach und nach grün auf. Ist der Akku voll aufgeladen, so leuchten alle drei Anzeigen wieder dauerhaft grün.

 

Reinigung des Kärcher WV 5 Premium Akku-Fenstersaugers:

Ist man mit der Reinigung der Fenster & Co. fertig, so schaltet man das Gerät aus und öffnet die Verschlusslasche des Schmutzwasserbehälters und kann so das Schmutzwasser entleeren. Noch einfacher funktioniert dies, indem man die Saugdüse herausklickt und dann den kompletten Behälter aus dem Standfuß/Handstück herausnimmt, da doe obere Öffnung größer ist, durch die das Schmutzwasser in den Behälter transportiert wird.Kärcher WV 5 Premium Akku-Fenstersauger (35)

Bei beiden Varianten der Leerung kommt man nicht mit dem Schmutzwasser in Berührung.

Bis auf den Standfuß kann man alle Teile des Kärcher WV 5 Premium Akku-Fenstersaugers unter fließendem Wasser reinigen. Den Standfuß selbst reinigen wir ganz einfach mit einem feuchten Microfasertuch.

Man kann zusätzlich auch die Abziehlippen aus der Saugdüse herausziehen.

So kann man sie noch einmal gründlich reinigen und auch gegen eine neue Abziehlippe austauschen, wenn die aktuelle inzwischen zu stark verschlissen ist.

 

Diese Slideshow erfordert aktiviertes JavaScript.

 

FAZIT Kärcher WV 5 Premium Akku-Fenstersauger:

Neben Bügeln ist für uns das Fensterputzen die wohl nervigste Hausarbeit, die wir uns vorstellen können. Doch mit dem Kärcher WV 5 Premium Akku-Fenstersauger geht das Fensterputzen extrem einfach von der Hand. Zu sagen, dass diese Hausarbeit nun Spaß machen würde, wäre wohl zu viel des Guten, aber sie ist nicht mehr so nervig wie ohne den Sauger.

Kärcher WV 5 Premium Akku-Fenstersauger (40)Extrem positiv ist auch, dass bei der Reinigung mit dem WV 5 die Fensterbänke nicht mehr mit den Fensterreinigungsmitteln vollgetropft werden, wie dies oft der Fall ist, wenn man nur mit einem einfach Abzieher arbeitet. Da die Flüssigkeit rückstandslos von dem Gerät aufgesaugt wird, ist das Fensterputzen insgesamt eine sehr saubere Angelegenheit. Mann kann den Fenstersauger im Übrigen auch zum Säubern der Fensterbänge und -rahmen nutzen.

Ferner eignet sich das Gerät auch sehr gut für Fliesenflächen im Bad, Fliesenspiegel in der Küche, Spiegel oder Duschkabinen. Durch den hohen Kalkgehalt bei uns im Wasser müssen wir die Duschkabine nahezu täglich säubern. Auch hier ist der Kärcher WV 5 Premium Akku-Fenstersauger ein echter kleiner Helfer, mit dem man die Duschkabine in Windeseile von Kalkrückständen befreit hat, und dies ebenfalls streifenfrei.

Kärcher WV 5 Premium Akku-Fenstersauger (52)Ferner sind diverse neue Features positiv hervorzuheben, die es zumindest bei dem uns bekannten WV 2 noch nicht gab, so zum Beispiel die Einstellbarkeit eines Abstandshalters, die kleinere Saugdüse, die direkt im Lieferumfang enthalten ist, der austauschbare Akku, die LED Akkustandanzeige und eine nochmalige Reduzierung des Gewichts des Geräts. Darüber hinaus hat es Kärcher geschafft, dass der WV 5 Premium noch einmal leiser arbeitet als die Vorgängermodelle und das bei noch besserer Saugleistung.

Wir waren damals schon vom WV 1 und WV 2 absolut begeistert. Der WV 5 Premium ist hierzu noch einmal eine Steigerung. Die Handhabung ist absolut einfach und das Gerät arbeitet hoch effizient. Dabei liefert der Kärcher WV 5 Premium Akku-Fenstersauger ein TOP-Ergebnis innerhalb kürzester Zeit ab: blitzsaubere, streifenfreie Fenster und Fliesenflächen.

Zudem ist die Benutzung des Geräts auch noch umweltfreundlich, da man relativ wenig Reinigungsmittel benötigt.

Wir sind von der Weiterentwicklung des Fenstersaugers aus dem Hause Kärcher total begeistert und finden auch, dass sich der Preis für eine solche Haushaltsunterstützung und Arbeitserleichterung durchaus lohnt, auch wenn das Gerät natürlich auch nicht gerade ein Schnäppchen ist. Auf Grund der einfachen Bedienung sowie der exzellenten Performance und Effizienz erhält der Kärcher WV 5 Premium Akku-Fenstersauger von uns auch die Höchstwertung von fünf Fellnasen:

Rate_5 (Mobile)

 

 

Sponsored Post2 (Kopie) (2)

 

Kärcher WV 5 Premium Akku-Fenstersauger im Test
4.73 (94.67%) 15 votes

33 Thoughts on “Kärcher WV 5 Premium Akku-Fenstersauger im Test

  1. Silke Eckhardt on 28. Februar 2016 at 17:56 said:

    Gerne würde ich gewinnen um die,für much doofste Arbeit im Haus, schneller und besder erledigen zu können! Damit könnte es sogar Spaß machen!
    Ich hoffe auf mein Glück 🍀

  2. Vielen lieben Dank für den ausführlichen und informativen Bericht und die tollen Bilder!

  3. den könnte ich so gut gebrauchen bei meinen vielen Fenster. Meine 4 Kids lassen mir da nicht so viel Zeit für. Danke für diesen tollen Bericht

  4. Elke Gerhards on 28. Februar 2016 at 18:33 said:

    Oh das wäre einfach zu schön um Wahr zu sein wenn ich gewinnen würde !!!!!!!
    Dann hätte das wirklich stundenlange Fensterputzen in unsere 128 qm großen Wohnung mit 15 Fenstern ein Ende ….alles würde ratzfatz fertig sein ….und hoffentlich ohne Streifen !

  5. Maike B on 28. Februar 2016 at 18:47 said:

    Macht man doch gerne mit auch wenn ich keine bedingungen gefunden habe was geneau man erfüllensollte wäre ereine riesen erleichterung beim putzen <3

  6. ich Ich ich schreie ich soooo laut ich kann! Ich hasse Fensterputzen und mit dem Kärcher geht es sicher ganz fix?!

  7. Sabine kuhn on 28. Februar 2016 at 19:11 said:

    Ja das wäre perfekt ein Fenstersauger würde mir ne menge Arbeit ersparen gerade beim Haus mit so vielen Fenster Fenster putzen iss es schlimmste und dann gleich so viele würde mich riesig freuen 😉 😍

  8. Wow der wäre perfekt beim Haus mit so vielen Fenster die ich schon nicht gerne putze dann noch soviel davon wäre perfekt würde viel Arbeit ersparen

  9. Sabine kuhn on 28. Februar 2016 at 19:28 said:

    Wow das bräuchte man mit Haus und so vielen Fenstern würde einem viel Arbeit abnehmen wäre schneller fertig da ich nicht gerne Fenster putze und dann noch so viele ganz viel Daumen drücken und hoffen

  10. Rita M-Nowak on 28. Februar 2016 at 19:30 said:

    Bei den Riesenfenstern aus den Ende 60er Jahren hier zu Hause koennte ich solch eine schnelle Hilfe gut gebrauchen. Es ist echt muehsam, die Dinger wirklich sauberzuhalten. Wenn ich eins taeglich schaffe, ist das wirklich viel. Ich schiebs ehrlich gesagt auch immer vor mir her, denn ich hasse Fensterputzen. 😉 So ein Fenstersauger waere da wirklich toll.

  11. Ilka :-) on 28. Februar 2016 at 19:33 said:

    Hui, ich muss nicht erwähnen, dass ich Fensterputzen hasse!?!? Im Ernst: Wir haben 25 Fenster u ein 7m hohes Lichtband 🙁 Wenn ich einen Kärcher hätte, wäre ich echt happy!
    GLG Ilka 🙂

  12. Nicole on 28. Februar 2016 at 19:45 said:

    Gerne würde ich den Kärcher testen, schließlich hat mein Mann auch einen großen für den Garten, da möchte ich doch gerne den Kleinen^^

  13. Marco Würdemann on 28. Februar 2016 at 19:46 said:

    da würd ich sogar alle fenster machen 🙂

  14. Halli Hallo!Bitte … Bitte … Bitte!!!!Mich nervt das konventionelle Putzen mit Eimer&Lappen schon seit „meinem“ Menschengedenken!Genauso schlimm und nervig das fummelige reinigen der Jalousie-Lamellen! ………. Befreit mich doch endlich von diesem Dilemma! ………….. Ich glaub`mich holnse ab!

  15. Oh, ich würde liebend gerne den Kärcher gewinnen! Das würde unheimlich arg mein Leben erleichtern 🙂

  16. Ohh ja dieser Akku Fenstersauger wäre genau das richtig für uns. Er würde mir gute Dienste eisten und ich wär happy wie schnell die fenster wiede strahlen.
    Danke für diesen tollen Bericht und ganz liebe Grüße aus Wülfrath,
    Eure
    Angela

  17. Berger Steffi on 28. Februar 2016 at 20:57 said:

    diesen fenstersauger könnte ich super gut gebrauchen, es steht der frühjahrsputz an und ich habe so ca.35 fenster zu putzen, immer eine heidenarbeit, die dadurch sicher sehr erleichtert würde und ich könnte über die handhabung, wirkungsweise und das putzergebnis ausführlcih berichten. dazu kommt nich die dusche, die ja auch ständig einer säuberung unterzigen werden muss und auch der pool nicht zu vergessen- also ich bin die perfecte testerin

  18. S.Sorgatz on 28. Februar 2016 at 21:25 said:

    ich kann mir vorstellen dass das notwendige Über Fensterputzen damit richtig Spaß macht. Drum würde ich es sehr gerne probieren.

  19. Nicole on 28. Februar 2016 at 22:01 said:

    ich mag Fensterputzen obwohl ich mit unter sehr lange brauche da sich ab und zu schlieren bilden und bis ich es geschafft habe das keine Streifen mehr sind dauert das ewig, und die Arbeit kann ich nur machen wenn meine 4 Kids nicht da sind so zieht sich das 2 Tage hin und mit so eim gerät würde es mir einiges erleichtern und Zeitlich viel Zeit sparren gerne würde ich ihn testen und auch gerne eine ausführliche Rezension schreiben.

  20. Wie immer ein gut formulierter und aufschlussreicher Testbericht! Danke dafür!
    Da ich in unserem Haus für die vielen vielen Fenster leider alleine zuständig bin (wie auch für den Rest des Haushaltes) aber auch Vollzeit berufstätig bin würde ich mich unheimlich über einen so guten Helfer freuen! Außerdem putze ich noch bei meinen Eltern die Fenster, da diese schon zu alt dafür sind. Noch dazu wo er so vielseitig ist, da könnte ich ihn noch für so einiges andere einsetzen 🙂
    Würde mich megamässig über einen Gewinn freuen!
    Liebe Grüße und weiter so mit deinen wirklich sehr hilfreichen Berichten!
    Liebe Grüße,
    Sylvia

  21. Anonymous on 29. Februar 2016 at 01:43 said:

    Ich würge gern es haben,weil ich zu hause 19 Fenstern und 2 Glastüren habe.

  22. Tina Diestelmeyer on 29. Februar 2016 at 01:44 said:

    Das wäre mir sicher hilfreich wegen meiner doofen MS. Danke für den interessanten Text über das Gerät

  23. Sibylle Beyer on 29. Februar 2016 at 09:23 said:

    Ein Kärcher MUSS sein-schauen aus dem Küchenfenster und Hof und Wand voller GrünSpan-ob
    der das schafft ??

  24. Christine on 29. Februar 2016 at 11:49 said:

    Würde ich gerne testen. Dann wäre Fenster putzen auch keine lästige Pflicht mehr.

  25. Gerne zu mir. Ich bin es leid die ganzen Fenster mühsam zu putzen. Kann man mit dem Kärcher viel einfacher haben.

  26. Otto Lemke on 29. Februar 2016 at 17:20 said:

    Dieses tolle Gewinnspiel lasse ich mir nicht engehen,weil ich diesen Gewinn als eine Haushaltserleichterung empfinde!!! Da bei sein ist alles……!!! Man(n) kann ja nie wissen:-)

  27. Das ist ja ein tolles Gewinnspiel – den könnte ich in dem alten Bauernhof den wir uns erst gekauft haben und renovieren damit wir einziehen können, gut gebrauchen

  28. Hey ihr Lieben,

    ich finde ja, dass Bügeln Fensterputzen echt noch toppt 😀
    Ich habe auch so einen Kärcher, aber das alte Modell – dieses sieht ja schon schicker aus und scheint ja auch wirklich gut weiterentwickelt worden zu sein.
    Mal genauer ansehen – danke für die Infos 🙂

    Liebe Grüße
    Sylvia

Kommentar verfassen

Post Navigation