Leibniz Choco Caramel – süße Versuchung

Kaffeepause mit Leibniz Choco Caramel

Wir durften die neuen „Leibniz Choco Caramel“ von Bahlsen testen. Wir waren zugegebenermaßen vor dem Test ein wenig skeptisch, da wir davon ausgingen, dass die Kekse „qietschend“ süß sein würden.

Hier wurden wir jedoch sehr positiv von den „Leibniz Choco Caramel“ überrascht. Die Kekse haben zwischen Keks und Schokolade nur eine sehr dünne Karamell-Schicht. Ganz im Gegensatz zu vielen anderen Karamell-Süßwaren, die nur so mit Karamell „ertränkt“ werden. Dadurch weist der „Leibniz Choko Caramel“ geschmacklich nur eine Karamell-Nuance auf, die wirklich sehr angenehm im Geschmack ist.

Der Keks ist – wie man es auch von Leibniz erwarten kann – sehr knusprig, die Vollmichschokolade geschmacklich genauso, wie man es vom traditionellen Schokokeks her kennt. Die Leibniz „Choco Caramel“ sind eine nette Ergänzung zu den bereits bekannten Kekssorten von Bahlsen.

Allgemeine Angaben zu den Leibniz Choco Caramel (laut Hersteller):

  • Inhalt: 135 g (= 9 Kekse)
  • Verwendung von UTZ-zertifiziertem Kakao aus nachhaltigem Anbau
  • ohne Zusatz von Konservierungsstoffen (lt. deutschem Lebensmittelrecht), Farbstoffen, gehärteten Fetten
  • mit Weizenmehl aus kontrolliertem Vertragsanbau

Nährwertangaben zu den Leibniz Choco Caramel (bezogen auf zwei Kekse / laut Hersteller):

  • 149 kcal.
  • 2,0 g Eiweiß
  • 18 g Kohlenhydrate (davon 13 g Zucker)
  • 7,4 g Fett (davon 4,5 g gesättigte Fettsäuren)
  • 0,6 g Ballaststoffe
  • 0,08 g Natrium

Fazit:

Die Leibniz Choco Caramel sind eine nette Ergänzung zu dem bestehenden Leibniz / Bahlsen Sortiment und weniger süß als im Vorfeld erwartet. Sie weisen nur eine hauchdünne Karamellcreme-Schicht auf, wodurch sie auch beim Kauen nicht an den Zähnen kleben/haften bleiben (wie man es sonst ja von Karamell-Süßwaren kennt).

Wer es ein wenig süßer (als beim traditionellen Leibniz Schokokeks) und gerne Caramel mag, der wird von dieser neuen Sorte nicht enttäuscht sein und die Karamell-Note des Keks lieben.

Wir selbst finden den Keks nicht schlecht, würden im Supermarkt jedoch trotzdem eher zum traditionellen, bewährten Schokokeks von Leibniz greifen.

Das könnte dich auch interessieren...

Hinterlasse uns einen Kommentar!