Messebesuch bei Indesit

IMG_7834

Im Rahmen unseres Interviews vor ein paar Wochen lud uns der Geschäftsführer von Indesit Deutschland, William Cantara, ganz spontan zur EP-Fachmesse in Düsseldorf ein. Diese Messe ist keine öffentliche Messe, sondern nur für Fachbesucher zugänglich. Daher freuten wir uns wirklich sehr über die Einladung.

Am vergangenen Freitag war es dann soweit. Wir wurden von Patrick Gottesleben, William Cantara (Deutschlandgeschäftsführer), Henrike Döring (PR), Tanja Göbel (PR, auf dem Foto von rechts nach links) sowie der Marketingleiterin Celine Bertuzzi (nicht auf dem Foto) empfangen.

Uns Premiumbloggern wurden am Messestand von Indesit und der Schwestermarke Hotpoint die neuesten Geräte aus dem Bereich „Weiße Ware“ vorgestellt, die teilweise auch erst in in paar Wochen oder Monaten gelauncht werden. Wir möchten Euch nun kurz vorstellen, welche Innovationen uns gezeigt wurden. Da wir zuletzt die Innex-Waschmaschine von Indesit testen durften, machen wir den Anfang auch mit den Indesit-Geräten. Im Anschluss stellen wir Euch aber auch die Hotpoint-Geräte vor, da Herr Cantara der Meinung ist, dass die beiden Schwestermarken „wie zweieiige Zwillinge“ seien :-).

Produktneuheiten von Indesit:

Indesit ist sozusagen die Einstiegsmarke aus dem Hause Indesit/Hotpoint, deren Produkte in erster Line funktional und im mittleren Preissegment angesiedelt sind.

IMG_7826Ergänzend zu der Indesit Innex Waschmaschine, die wir bereits testen durften, launcht Indesit nun auch noch einen Wasch-Trocken-Automaten, der als Besonderheit wie auch die Waschmaschine eine „Ein-Knopf-Automatik“ aufweist, die besonders „ehemanntauglich“ ist. Durch diesen „Push & Wash & Dry“-Knopf kann mit einem Knopfdruck das am meisten benutzte Programm (30°C, 1.200 U/min plus Trockenprogramm) gestartet werden. Der Knopf ist bei dieser Produktneuheit orange (bei der Innex Waschmaschine ist er blau). Dieses Produkt ist eine wunderbare Alternative zur Innex-Waschmaschine, wenn man bspw. keinen Platz hat, um als zusätzliches Gerät auch noch einen Trockner zu stellen.

Neben Waschmaschinen und Trocknern beinhaltet das Indesit – Produktportfolio auch Kühlschränke und Geschirrspüler und sogar einen vollintegrierbaren Kaffeevollautomaten (der aber auf dem deutschen Markt noch nicht zu kaufen ist).

IMG_7831Da Indesits Credo ist, effiziente Produkte zu entwickeln, sind auch die freistehenden Indesit-Geschirrspüler besonders innovativ, allen voran im Bereich der Energieeffizienz. Im Gegensatz zu vielen anderen handelsüblichen Geschirrspülern mit 16 Litern Wasservebrauch, verbrauchen die neuen eXtra-Geschirrspüler von Indesit lediglich 9 Liter Wasser. Sie gehören der Energieeffizienzklasse A++ an und garantieren dadurch Energieeinsparungen von bis zu 16 % gegenüber Geräten der Energieeffizienzklasse A.

Eine weitere Besonderheit ist, dass der komplette Innenraum aus Edelstahl besteht, was bei Geräten dieser Preisklasse eher nicht üblich ist. Ferner hat man auch die Möglichkeit, den oberen Korb in der Höhe zu verstellen oder ganz herauszunehmen, um bspw. große Töpfe oder Fettpfannen etc. in der Spülmaschine zu reinigen. Insgesamt bieten die eXtra-Geschirrspüler Platz für 14 Maßgedecke, die auf Grund der modular umklappbaren Gitter optimal in der Maschine verteilt werden können. Sie verfügen über 12 Programm sowie eine Startzeitverzögerung. Dies finden wir besonders toll, da wir dann die Maschine so timen können, dass sie morgens fertig ist, wenn wir aufstehen :-). Mit 42 dB sind die eXtra-Geschirrspüler aber so leise, dass man sie ganz problemlos auch nachts „laufen lassen“ kann.

Sie sind in den Farben weiß und edelstahl erhältlich. Wirklich zwei ganz spannende Geräte. Die neuen eXtra-Geschirrspüler sind leider nicht als vollintegrierbare Geräte zu bekommen, da gerade einmal 10% der deutschen Konsumenten ein solches „Feature“ nachfragen. Dies haben wir auch auf der Messe erfahren, was uns doch sehr überraschte.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Weitere Informationen zu den Indesit-Geräten findet Ihr hier.

Produktneuheiten von Hotpoint:

Die Schwestermarke Hotpoint ist eher innvotionsgetrieben und setzt preislich ungefähr da an, wo die Indesit-Geräte enden. Sie sind für Leute, denen technische Innovationen wichtig sind, die bspw. zu noch effizienterem Gebrauch führen oder dafür sorgen, dass Lebensmittel länger frisch bleiben.

Kühlschränke:

Da es immer schwerer wird, die Energieeffizienz an sich zu steigern, entwickelten die Ingenieure von Hotpoint einige Zusatzfeatures, die ebenfalls Geld sparen, zum Beispiel dadurch, dass Lebensmittel länger frisch bleiben.

IMG_7744ACTIVE OXYGEN:

Durch diese innovative Technologie, die Aktivsauerstoff freisetzt, bleiben Lebensmittel länger frisch, Gemüse bspw. bis zu neun Tage länger. Sie reduziert das Wachstum von Bakterien sowie das Entstehen und Übertragen unangenehmer Gerüche auf andere Lebensmittel. Ferner werden die ursprüngliche Farbe und Konsistenz beibehalten.

AIR-TECH-Entwicklung:

Die „No-Frost-Technologie“ sorgt für eine konstante Temperatur im Kühlschrank, die eine schnellere Abkühlung garantiert, wodurch die Haltbarkeit der Lebensmittel ebenfalls verlängert wird. Die Temperaturen für den „Frosterbereich“ und den Kühlschrank können bei den meisten Hotpoint-Geräten aussen digital über ein LCD-Display mit Touch-Knöpfen eingestellt werden.

IMG_7808Die einzelnen Kühl-Gefrier-Kombinationen verfügen partiell auch noch über weitere, von Modell zu Modell unterschiedliche, Zusatzfeatures, wie bspw. eine Schnellgefrierschublade, Eiswürfelbereiter oder auch Gemüseschubladen, bei denen man über Regler die Feuchtigkeit regulieren kann. Alles wirklich sehr innovative Zusatznutzen, die diese Geräte von Hotpoint bieten. Die Kühlschränke gehören in der Regel der Energieeffizienzklasse A+++ an, was bis zu 60 % Energie spart.

Es gibt die Kühlschränke als „einfache“ Kühl-Gefrier-Kombination (eintürig), als „Side-by-Side“ oder auch mit Französischen Türen (zwei Türen in der Aufteilung 1/3 zu 2/3).

Ferner wird demnächst auch noch ein Kühlschrank gelauncht, der über eine App mit dem Smartphone kommuniziert und so melden kann, wenn Lebensmittel bspw. „nachgekauft“ werden müssen oder das Haltbarkeitsdatum abläuft. Dieser „Smart-Home“-Kühlschrank durfte leider auf der Messe noch nicht präsentiert werden. Hotpoint wird aber wohl der erste Hersteller in Europa sein, der ein solches „High-Tech“-Produkt auf den Markt bringen wird. Wir sind schon sehr gespannt :-).

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Waschmaschinen und Wäschetrockner:

IMG_7764Die Waschmaschinen und Wäschetrockner der Marke Hotpoint überraschen durch ein sehr „futuristisches“ Design, zumindest für den deutschen Markt. Daher bietet Hotpoint in Deutschland auch weiterhin das übliche „Bullaugen“-Desgn an. Bei den neuen Geräten ist die Steuerung des Geräts über die Tür möglich, die Waschmittelschublade versteckt sich ebenfalls hinter der Tür. Wir persönlich finden das Design richtig, richtig toll. Die Wasch-Trockner gehören darüber hinaus der höchsten Energieeffizienzklasse an und reduzieren noch einmal zusätzlich 10 % Energieverbrauch. Dies ist eine Energieklasse, für die es aktuell gar keine Bezeichnung gibt. Daher regten wir an, evtl. ein eigenes Label für diese Effizienz zu entwickeln, das zusätzlich zu der gebräuchlichen Energieeffizienzklasse angebracht und nach der Abstufung der zusätzlichen Energieeinsparung gestaffelt genutzt wird, z.B.:

  • Bronze-Plakette: – 5 %
  • Silber-Plakette: – 10 %
  • Gold-Plakette: – 15 %
  • Platin-Plakette: ab – 20%

So könnte man diese zusätzliche Ersparnis auch noch visuell verdeutlichen :-).

Ferner sind die Hotpoint-Geräte teilweise mit einer Titan-Trommel ausgerüstet, die in einem Neigungswinkel von ca. 6 % verbaut sind. Dadurch „rutscht“ die Wäsche immer wieder in eine optimale Position, wodurch die Lager geschont werden und die Lebensdauer der Maschine erhöht wird. Besonders witzig bzw. süß fanden wir, dass ein Wäschetrockner aus der Hotpoint-Produktfamilie als einziger Trockner auf dem Markt über ein ganz spezielles Kuscheltier-Programm verfügt, mit dem die Kuscheltiere der Kleinen ganz schonend getrocknet werden.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Geschirrspüler:

IMG_7778Die neuen Geschirrspüler der Markt Hotpoint verfügen über die innovative „Zone Wash“-Technologie, bei der eine Spülzohne ausgewählt werden kann, in der die Spülkraft konzentriert wird, um bspw. besonders hartnäckige Essensreste zu beseitigen. Dies spart wiederum bis zum 30 % Energie im Vergleich zu handelsüblichen Intensivspülprogrammen.

Durch das Innenraumsystem Flexiload kann der Geschirrspüler mit bis zu 14 Maßgedecken optimal beladen werden. Sowohl im oberen als auch im unteren Spülkorb können die „Spikes“ je nach Notwendigkeit ein- und ausgeklappt werden. Ferner ist auch bei den Hotpoint – Geschirrspülern der obere Spülkorb höhenverstellbar  und bietet so zusätzliche Flexibilität. Darüber hinaus verfügt der untere Spülkorb zusätzlich über Pfannenhalter, so dass man Pfannen „hochkant“ in der Maschine „verstauen“ kann, was wiederum platzsparend ist. Apropos Innenraum: auch die Hotpoint-Geschirrspüler verfügen über einen Edelstahlinnenraum.

IMG_7790Die Hotpoint-Geschirrspüler gehören der Energieeffizienzklasse A++ an und verbrauchen ebenfalls lediglich 9 Liter Wasser. Im Gegensatz zu anderen Geschirrspülern wird aber kein schmutziges Wasser vom letzten Spülgang für das Vorspülen des Geschirrs genutzt. Bei jedem Spülgang wird komplett neues, klares Wasser genutzt. Das schmutzige Wasser wird am Ende des Spülgangs komplett abgepumpt.

Sie verfügen – je nach Modell – über sieben bis 14 Spülprogramme.

Für uns als absolute Kochfans war auch folgende Info sehr spannend: Hotpoint ist eine Kooperation mit dem französischen Premiumhersteller für Kochgeschirr, Le Creuset, eingegangen. Dieser Hersteller ist so überzeugt von der Leistungsfähigkeit der Hotpoint Geräte, dass es für die ersten 500 Besteller des neuen ELEXIA-Geschirrspülers jeweils eine hochwertige Le Creuset – Pfanne im Wert von über EUR 150,00 als Gratisbeigabe gibt. Da bekamen wir wirklich leuchtende Augen :-). Das Produkt wird in den nächsten Wochen gelauncht und kommt dann in den Handel.

Die ELXIA – Geschirrspüler gibt es in den folgenden Varianten:

  • vollintegriert
  • teilintegriert
  • unterbaufähig
  • freistehend

Für uns würde dann das vollintegrierbare Gerät eher infrage kommen, notfalls auch das teilintegrierbare Gerät.

Weitere Infos zu den Hotpoint-Geräten findet Ihr hier!

Diese Diashow benötigt JavaScript.

FAZIT Messebesuch Indesit:

Der Messebesuch war wirklich sehr spannend und informativ. Es war toll, aus erster Hand Informationen über die funktionalen und innovativen Geräte von Indesit und Hotpoint zu bekommen. Wir wurden sehr freundlich empfangen und möchten uns noch einmal dafür bedanken, wie viel Zeit sich das Indesit/Hotpoint-Team für uns genommen hat. Darüber hinaus sind wir schon sehr auf die kommenden „Smart-Home“-Geräte gespannt und allgemein auch darauf, welche Innovationen in den nächsten Monaten noch gelauncht werden.

Ferner freuen wir uns schon sehr darauf, dass bereits angekündigt wurde, dass wir im März das nächste Gerät testen, auf Herz & Nieren prüfen und Euch vorstellen dürfen. Wir sind schon gespannt, welches Gerät dies sein wird. Einen ELEXIA-Geschirrspüler testen zu dürfen, wäre natürlich ein Traum.

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Das könnte Dich auch interessieren...

Hinterlasse uns einen Kommentar!