Microsoft Lumia 640 LTE im Test

Microsoft Lumia 640 (8)

In den letzten Wochen durften wir über das Microsoft Produkttester-Programm das Microsoft Lumia 640 LTE ausgiebig testen und auf Herz & Nieren prüfen. Das Smartphone wurde uns für den Test freundlicherweise kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt.

Das Microsoft Lumia 640 im Überblick:

  • Microsoft Lumia 640 (7)Bezeichnung: Microsoft Lumia 640 LTE
  • Abmessungen: 141,3 x 72,2 x 8,8 mm
  • Gewicht: 145 g
  • Farben: blau, orange, schwarz, weiß
  • 5 Zoll Display
  • Auflösung Display: HD720
  • Multipoint-Touch
  • Corning® Gorilla® Glass 3
  • Betriebssystem: Windows Phone 8.1 mit Lumia Denim
  • CPU: Qualcomm® Snapdragon™ 400 (Quad-Core)
  • Speicher für Nutzerdaten: 8 GB (wobei schon durch Apps stark belegt)
  • Speicherkarten: microSD-Speicherkarten (max. 128 GB)
  • kostenloser Cloud-Speicher: max. 30 GB
  • Sensoren: Umgebungslichtsensor, Beschleunigungssensor, Näherungssensor, Kompass (Magnetometer), SensorCore
  • SIM-Kartentyp: Micro-SIM-Karte
  • NFC-Technik
  • Laden über Micro-USB
  • Mobilfunkverbindungen: GSM / WCDMA / LTE
  • Hauptkamera: 8 MP
  • auswechselbarer Akku (2.500 mAh)
  • Stand-by-Zeit: 36 Tage
  • Sprechzeit GSM: 26,5 Stunden
  • UVP: EUR 179,95

Weitere Infos zum Microsoft Lumia 640 LTE findet Ihr HIER.

 

Der erste Eindruck vom Microsoft Lumia 640 LTE:

Das Microsoft Lumia 640 LTE befindet sich in einem stabilen flachen Schuberkarton. Beigelegt ist ein Datenkabel, Ladegerät, Akku und Kurzanleitung.

Microsoft Lumia 640 (6)Die Farbe des Backcovers ist nicht nur auffällig, sondern schreit förmlich „Hallo, hier liege ich!“, denn bei unserem Testgerät war es knall-orange. Um das Cover zu entfernen muss es mit recht viel Kraft vom eigentlichen Smartphone getrennt werden.

Anschließend kann man die SIM-Karte, SD-Karte deiner Wahl und den Akku einsetzen. Dann einfach wieder das Backcover auf das Gerät drücken und dieser Schritt ist erledigt.

Microsoft Lumia 640 (13)Das Microsoft Lumia 640 LTE wird über den Power-Knopf auf der rechten Seite eingeschaltet. Dazu den Knopf 2 Sekunden drücken und das Lumia fährt seine Systeme und Sinne hoch.

Ein Ersteinrichtungsassistent führt den Benutzer durch die wichtigsten ersten Schritte zur Einrichtung. Wenn notwendig, schickt auch der Netzbetreiber passende Konfigurations-Dateien per SMS an das Smartphone. Das Betriebssystem Windows Phone 8.1 läuft im ersten Eindruck flüssig und reaktionsschnell.

Alle vorinstallierten Apps starten wirklich flott und reagieren augenblicklich. Das Display ist angenehm groß und scharf in der Darstellung. Zudem werden die Toucheingaben sauber registriert und ausgeführt.

 

Die Verwendung des Microsoft Lumia 640 LTE im Detail:

Über den Store haben wir direkt mal alle Apps aktualisieren lassen, die ein Update anboten. Unter Verwendung unseres WLAN ging das wirklich flott und problemlos. Als dies alles erledigt war, probierten wir ein paar Apps aus:

Microsoft Lumia 640 Screenshots (35)1. Here+ Navigation:

Erst muss man sich für den Service registrieren, das geht schnell und ohne große Angabe von „intimen“ Daten. Dann wird die Navigationssprache heruntergeladen sowie installiert und danach die gewünschten Karten. Für diesen Vorgang empfehlen wir dringend die Verwendung eines schnellen WLAN-Zugangs, da hier erhebliche Datenmengen heruntergeladen werden. Nach der Installation der Karten steht eine vollwertige Navigationslösung zur Verfügung.

Die Eingabe des Ziels ist nahezu intuitiv. Das GPS-Signal wird erfreulich schnell gefunden und der aktuelle Standort ermittelt. Die Routenberechnung geht flott von statten und gibt keinen Grund zum Meckern. Überraschend ist hingegen der Akkuverbrauch bei der Navigation.

In unserem Fall hielt das Smartphone im reinen Akku-Betrieb bei der Navigation 1,5 Stunden. Lieder ist das nicht wirklich viel, aber mittlerweile auch bei anderen Herstellern oder Navigations-Apps üblich. Daher empfehlen wir Euch bei längerer Nutzung von Here+ ein KFZ-Ladekabel. Schön ist hingegen, dass das Microsoft Lumia 640 LTE während der Navigation nicht sonderlich heiß wird. Ein wenig warm wird es zwar schon, aber nicht bedenklich heiß. Eine tolle Zusatzleistung, die einfach so mit dem Lumia 640 LTE mitgeliefert wird.

2. Facebook:

Auch Facebook gehört zu den vorinstallierten Apps. Es startet flott und auch das Einloggen geht problemlos vonstatten. Sowohl über UMTS, LTE oder auch WLAN laden die Inhalte schnell. Leider müssen wir gestehen, dass ab und zu auch mal ein kleiner Ruckler beim Scrollen auftritt. Aber nicht so dramatisch, dass es unangenehm oder lästig wird.

Es werden alle Funktionen wie gewohnt unterstützt:

  • Synchronisierung der Kontakte und Statusmeldungen
  • Teilen von Bildern oder Meldungen direkt aus dem Windows Phone 8.1-System
  • Benachrichtigungen und Mitteilungen

Da kann man sich nicht beschweren, jedoch ist nicht jeder angetan von Facebook. Daher würden wir eine Deinstallierungs-Option für FB sehr begrüßen!

3. Kamera-App:

Die Kamera vom Microsoft Lumia 640 LTE ist qualitativ im ordentlichen Bereich angesiedelt. Jedoch merkt man den günstigen Preis des Telefons schon irgendwie. Fotoaufnahmen sind ab und an etwas verwaschen oder leicht unscharf.

Bilder, die in grenzwertigen Beleuchtungssituationen aufgenommen wurden, weisen doch ein deutliches Rauschen auf. Die „Blitz-LED“ macht seine Arbeit recht gut, manchmal aber auch etwas zu gut. Es kann vorkommen, dass Blitzaufnahmen etwas überbelichtet sind. Spassig sind aber die zusätzlichen Foto-Apps, die nachträglich installiert werden können. So kann man eine App für das nachträgliche Fokussieren von Bildern installieren, oder auch eine spezielle Selfie-App.

Microsoft Lumia 640 Screenshots (43)4. Bild+:

Man mag zur Bild-Zeitung stehen wie man will, aber im Lieferumfang des Microsoft Lumia 640 LTE ist ein Gutschein für eine zeitlich begrenzten kostenlosen Zugang zur Bild+. Die Registrierung geht schnell und problemos vonstatten und man gibt die üblichen Daten an.

Leider erkennt man dort erst, dass aus dem kostenlosen Probe-Abo nach Ablauf automatisch ein vollständiges und kostenpflichtiges Abo wird. Aus diesem Grund müssen auch sofort die gewünschten Zahlungswege angegeben werden. Erst eine rechtzeitige Kündigung lässt das Abo enden.

Leider bietet die Bild zwar eine Internetseite zum Kundenkonto an, aber man muss eine Hotline anrufen, um wirklich zu kündigen. Das schaffen andere Anbieter viel einfacher und kundenfreundlicher.

Vor allem ist die äußerst widerwillige Aufnahme der Kündigung und geringe Freundlichkeit der Mitarbeiterin dort im negativen Sinne erwähnenswert. Die vollständige Löschung der hinterlassenen Daten kann nur schriftlich beantragt werden.

5. Maxdome:

Microsoft Lumia 640 Screenshots (48)Maxdome ist als einer der großen und ersten VoD-Anbieter in Deutschland bekannt. Auch für diesen Service liegt ein Gutschein bei. Jedoch ließ sich der Gutschein-Code nicht direkt einfach so aktivieren. Erst durch einen Anruf bei der Hotline ließ das Problem schnell lösen.

Das Angebot von Maxdome ist bekanntermaßen sehr ordentlich und auch die Abspielqualität ganz hervorragend. Leider wird hier ebenfalls aus den 6-Probe-Monaten ohne Kündigung ein kostenpflichtiges Abo. Irgendwie schade, aber es ist nun mal leider so. Wir bleiben da auch lieber bei anderen Diensten wie Netflix.

6. Asphalt 8: Airborne:

Dieses Spiel startet nach der Installation recht zügig. Nachdem zusätzliche Daten heruntergeladen wurden, funktioniert es auch. Jedoch fällt sofort auf, dass das Microsoft Lumia 640 LTE doch seine Schwierigkeiten mit dem Spiel hat.

Ordentliche Ladezeiten und auch nicht selten auftretende Ruckler zeigen, dass die Grafik-Hardware bei diesem Spiel hart an der Leistungsgrenze ist. Irgendwie schade, aber bei dem günstigen Preis durchaus zu verschmerzen.

7. YouTube:

Also mal ganz ehrlich – was hat sich der App-Programmierer dabei gedacht? Diese App ist eigentlich nichts anderes als ein Link-Icon zur YouTube-Seite. Da ist nichts von zusätzlicher Funktion zu spüren und zu finden. Man bekommt exakt dieselbe Darstellung wie bei Aufruf der YouTube-Seite über den IE11.

Einziger Vorteil ist, dass die Eingabe der Adresse entfällt, aber das ließe sich auch über ein Lesezeichen im Browser erreichen. Wir wissen schon, dass YouTube zur großen Konkurrenz gehört, aber andere Konkurrenten bieten trotzdem eine hochwertige YouTube-App an. Da besteht noch erheblicher Arbeitsbedarf seitens der Programmierung und Appgestaltung.

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Telefonieren & Co. mit dem Microsoft Lumia 640 LTE:

Das Telefonieren mit dem Microsoft Lumia 640 LTE ist recht angenehm. Eine klare Sprachverständlichkeit und recht hohe Signalreserven lassen den Empfang nicht so schnell einbrechen. Leider ist der Freisprecher nicht so optimal. Der Lautsprecher im Telefon klingt schon sehr scheppernd und blechern.

Microsoft Lumia 640 (1)Zudem ist die Position auf der Rückseite etwas unglücklich, denn wenn das Lumia flach auf dem Tisch liegt, wird die Lautsprecheröffnung vollständig verdeckt und der Ton extrem gedämpft. Das hätte man etwas cleverer lösen können. Das Freisprechen über das uns mitgelieferte In-Ear-Headset ist jedoch problemlos möglich. Ein sauberer Klang und auch hohe Verständlichkeit machen den brüllenden Lautsprecher im Handy vergessen.

Auch SMS schreiben ist kein Problem. Angenehm ist insbesondere die Möglichkeit über die Spracheingabe den Text zu diktieren. Dies funktionierte jedenfalls flott und erfreulich gut. Für die Spracherkennung ist jedoch immer eine ausreichend schnelle Internetverbindung nötig.

Das Surfen im Internet ist problemlos möglich und die LTE-Verbindung sorgt für raschen Seitenaufbau.

Leider ist der Internet Explorer 11 schon etwas gewöhnungsbedürftig. Manchmal etwas zäh, reagtionsträge und dann plötzlich entsinnt diese App sich seiner Aufgaben und flitzt los. Dieses irgendwie nicht vorhersehbare Verhalten kann in manchen Situationen schon etwas lästig werden, vor allem wenn es mal ganz schnell gehen soll.

Cortana – die leicht spleenige Dame im Handy

Cortana ist ein Assistent-System, das unter Windows Phone 8.1 im Smartphone integriert wird. Einmal Cortana aktivieren und ihr einfach mit dem Druck auf das Mikrofon-Symbol sagen, was man möchte, sei es „Lege einen Termin am Samstag um 12:45 Uhr an!“ oder „Wo ist die nächste Tankstelle?“, Cortana tut fast immer wie ihr geheißen.

Wirklich zur Höchstform läuft sie auf, wenn man ihr etwas unkonventionelle Fragen stellt. Diese schon etwas schrägen Antworten sorgen oft für ein Schmunzeln. Mal reagiert Cortana gelassen, mal schnippisch oder auch mal beleidigt. Als Vorschläge für solche Fragen wären: „Wie macht der Hund?“, „Kennst Du Siri?“, „Halt den Mund!“ und so weiter…

Eine wirklich nette Unterstützung, jedoch fehlt ehrlich gesagt immer noch ein wenig Feintuning.

 

Akkulaufzeit des Microsoft Lumia 640 LTE:

Microsoft Lumia 640 (4)Der Akku ist für ein Smartphone ausreichend dimensioniert, aber trotzdem nicht der Hammer. Reine Standby-Zeit liegt bei ca. 36 Tagen, aber nur wenn sämtliche Datenverbindungen deaktiviert sind. Im WLAN kann man knapp bis zu 8 Stunden surfen, wobei dann schon die Displayhelligkeit auf Minimum gestellt werden muss.

Bei durchschnittlicher Nutzung (Telefonieren, SMSen, kurz mal Surfen, etc.) kommt man locker über den Tag, jedoch ist Abends dann schon oft das Ladegerät nötig, da es einen ganzen zweiten Tag nicht schaffen würde.

Unter LTE-Verbindungen sackt die Akkulaufzeit nochmals etwas weiter nach unten. An sich schon ausreichende Laufzeiten, jedoch schafft es die Konkurrenz im gleichen Preissegment schon deutlich besser. Vielleicht lässt sich da mit einem Software-Update noch etwas richten.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

FAZIT Microsoft Lumia 640 LTE:

Das Microsoft Lumia 640 LTE ist ein angenehmes Einsteiger-Windows-Smartphone mit schneller LTE-Datenanbindung. Verarbeitunstechnisch kann man sich in dieser Preisklasse nicht beschweren.

Microsoft Lumia 640 Screenshots (40)Ein helles Display, kein Knacken im Gehäuse und stramm sitzende Bedienknöpfe an der Seite bestätigen hohe Verarbeitungsqualität. Farblich muss gesagt werden, dass einige der angebotenen Gehäuseschalen schon wirklich auffällig sind. Aber dieser Umstand hilft ordentlich bei der Suche nach dem in der Wohnung verlegten Handy :-).

Leistungstechnisch geht es für ein Einsteigergerät soweit in Ordnung. Solange man dem Microsoft Lumia 640 LTE nicht zu aufwändige Spiele-Apps vorwirft, läuft es angenehm schnell und reaktionsfreudig. Grafische Hochleistungsspiele sind dann aber nicht mehr das Metier dieses Smartphones.

Die Kameras hinterlassen einen eher zwiespältigen Eindruck. Die Hauptkamera erzeugt bei gutem Licht schon annehmbare Fotos, wohingegen die Frontkamera wirklich nur für Skype genutzt werden sollte.

Das Betriebssystem Windows Phone 8.1 ist im ersten Moment optisch vielleicht etwas gewöhnungsbedürftig, aber man findet sich trotzdem schnell zurecht und auch ohne großes Handbuchstudium alle nötigen Funktionen. Eine dichte Anbindung an die weiteren Software-Lösungen von Microsoft macht es vielleicht auch für einige geschäftliche Aufgaben interessant.

Wir meinen, dass man auch mal einem „Underdog“ eine Chance geben und sich die Lumias einmal genauer anschauen sollte. Das Microsoft Lumia 640 LTE können wir mit den genannten Abstrichen trotzdem mit gutem Gewissen empfehlen. Die Testberichte der anderen Tester findet Ihr im Übrigen demnächst auch auf der Microsoft-Produkttestseite.

Wir geben 4 von 5 Fellnasen für diesen knallorangen Smartphone-Individualisten:

Rate_4 (Mobile)

Das könnte Dich auch interessieren...

Hinterlasse uns einen Kommentar!