Mirak Deodorants im Test

Mirak Deodorants (9)

Seit einiger Zeit testen wir die neuen Mirak Deodorants aus dem Hause HLH BioPharma. Für den Test wurden uns zwei Deo-Roller kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt.

Ferner dürfen wir fünf weitere Testpakte mit den Mirak Deodorants unter Euch verlosen. Jedes Paket enthält zwei Deo-Roller. Wenn Ihr also die Mirak Deos auch einmal testen möchtet, nehmt bis zum 06.02.2016 an unserem Gewinnspiel teil.

Allgemeine Infos zu HLH BioPharma:

Die Mirak Deodorants sind eine Marke und ein Produkt der HLH BioPharma Vertriebs GmbH in Balve. Das Unternehmen wurde vor mehr als 20 Jahren gegründet und hat sich auf die Entwicklung, Produktion und den Vertrieb von Vitalstoffen spezialisiert.

Mirak Deodorants (10)Ein Hauptbereich und auch die Keimzelle des Unternehmens liegt in der Entwicklung und Produktion von Produkten, die bei der Darmgesundheit unterstützen. Zusätzlich wurde als weiteres Standbein die Veterinärserie vetvisan entwickelt und gelauncht.

Die neueste Entwicklung der HLH BioPharma-Produktfamilie sind die naturkosmetischen Mirak Deodorants, die wir aktuell testen dürfen.

Weitere Infos zum Unternehmen findet Ihr HIER.

 

Allgemeine Infos zu den Mirak Deodorants:

Die Mirak Deodorants sind eine Neuentwicklung aus dem Hause HLH BioPharma und werden dem Bereich der Naturkosmetik zugeordnet. Sie kommen komplett ohne Alkohol, Aluminiumzusätze, Konservierungsstoffe und Palmöl aus. Gerade Aluminiumzusätze waren in den letzten Monaten bei Deodorants sehr stark in der Diskussion und sind es aktuell noch immer.

Mirak Deodorants (1)Es handelt sich bei den Mirak Deodorants um Roll-on-Sticks, was uns sehr entgegenkommt, da wir Sprays bspw. überhaupt nicht mögen. Es gibt aktuell zwei verschiedene Sorten:

  • Mirak Deodorant „Lemon“
  • Mirak Deodorant „Terre“

Für unseren Test wurden uns beide Roll-Ons zugeschickt, so dass bei Varianten von uns auf Herz & Nieren geprüft werden konnten.

Deodorants mit Alkohol und Aluminium zerstören nachweislich die natürliche Hautflora und trocknen die Haut aus. Die Mirak Deodorants jedoch verfügen über einen prebiotischen Wirkkomplex, der regenerierend und pflegen wirken soll. Ferner sollen die Inhaltsstoffe dazu beitragen, unangenehme Körpergerüche zu neutralisieren.

Zutaten / Inhaltsstoffe Anzeigen

Die Mirak Deodorants sind u.a. im Onlineshop der HLH BioPharma erhältlich und kosten EUR 7,95 (50 ml).

 

Anwendung der Mirak Deodorants:

Vor der Anwendung der Mirak Deodorants soll man die kleinen Kunststoffbehälter kräftig schütteln. Die kleinen Sticks sind im Übrigen äußerst praktisch, da sie in nahezu jede (Hand-) Tasche passen.Mirak Deodorants (4)

Bei der ersten Benutzungen muss man die Kugel des Roll.On ein wenig auf die Haut drücken und schon lässt sie sich bewegen.

Die Deodorant-Flüssigkeit lässt sich exzellent über den Roll-On verteilen, wodurch eine sehr ergiebige Anwendung möglich ist.

Zudem ziehen beide Mirak Deodorants sehr schnell in die Haut ein.

Dies ist uns immer besonders wichtig, da wir es überhaupt nicht mögen, wenn wir noch ewig warten müssen, wenn bis wir uns anziehen können, nachdem wir ein Deo aufgetragen haben.

 

Diese Slideshow erfordert aktiviertes JavaScript.

 

FAZIT Mirak Deodorants:

Wir sind sehr angetan von den Mirak Deodorants. Die Roll-On-Sticks sind zwar wirklich sehr einfach und unauffällig gestaltet, doch der Inhalt macht das Produkt kaufenswert. Und hier konnten die Deodorants voll und ganz überzeugen.

Mirak Deodorants (8)Sie lassen sich sehr einfach auftragen und ziehen sehr schnell in die Haut ein. Durch den Roll-On lassen sich die Deos zudem sehr effizient anwenden, wodurch sie sehr ergiebig sind. Wir schätzen, dass wir bei einmaliger täglicher Anwendung ca. vier bis fünf Wochen mit dem Deo auskommen dürften.

Zudem überzeugen sie durch hochwertige und vor allem unproblematische Inhaltsstoffe. Es ist klasse, dass die Mirak Deos komplett ohne Alkohol, Aluminiumzusätze, Konservierungsstoffe und Palmöl auskommen.

Wir haben die Variante Terre einmal bei Codecheck eingetragen. Wenn Ihr Euch nun das Ergebnis anschaut ist bis auf zwei Inhaltsstoffe alles im wahrsten Sinne des Wortes im grünen Bereich. Und die beiden rot markierten Inhaltsstoffe sind deshalb rot markiert, da Greenpeace davor warnt, dass sie evtl. Palmöl enthalten könnten. Da bei der Produktion der Mirak Deodorants jedoch auf die Verwendung von Palmöl verzichtet wurde, bewerten wir die Gesamtzusammensetzung der Deos extrem positiv.

Mirak Deodorants (3)Und nun natürlich auch noch ein paar Worte zur Wirkung der Mirak Deodorants: sie wirken sehr effektiv und haben auch eine Langzeitwirkung. Gerade in den letzten Tagen durften sie ganz besonders unter Beweis stellen, was sie hinsichtlich der Bekämpfung von Körpergeruch zu leisten vermögen. Denn wir haben in den letzten Tagen mehrere Möbeltransporte durchgeführt, u.a. eine neue Couch für unser Wohn- sowie neue Schränke fürs Arbeitszimmer. Anschließend wurde auch noch das komplette Arbeitszimmer umgebaut.

Meistens riecht man nach einem solchen körperlich anstrengenden Tag wie ein Puma… zumindest ist dies bei uns der Fall. Doch die „Ausdünstungen“ am Ende des Tages hielten sich in grenzen, so dass wir den Mirak Deodorants eine hohe Effektivität bescheinigen können. Sie sind auf jeden Fall besser als die Deo Roll-Ons, die wir normalerweise benutzen. Dies dürfte u.a. den enthaltenen ätherischen Ölen zu verdanken sein.

Auch vom Duft her sind sie sehr angenehm. Die Variante „Lemon“ passt zwar mit den Zitrusaromen besser ins Frühjahr und den Sommer, aber dennoch ist der Lemon-Duft nicht so intensiv, wie man es sich im ersten Moment vorstellt. Der Duft erinnert uns ein wenig an Zitronen-Verbene. Ganz dezent und leicht fruchtig.

Mirak Deodorants (6)Die Duftvariante „Terre“ gefällt uns mit den dezenten Holznoten noch ein wenig besser. Sie erinnert uns ein wenig an andere Produkte, die als Duftnote „Cotton“ angegeben haben. Wir hoffen, dass Ihr Euch so ein wenig unter dem Duft vorstellen könnt.

Unserer Meinung nach sind beide Sorten als Unisex-Produkte sowohl für Männlein als auch Weiblein geeignet. Klar, muss man Zitrusnoten mögen, wenn man die Variante „Lemon“ verwendet.

Zudem können wir bestätigen, dass die Deos die Haut nicht reizen o.ä. Wir beide leiden leider unter sehr sensibler Haut, die auch gerade unter den Achseln sehr ausgeprägt ist. Viele Deos bewirken einen Juckreiz und teilweise auch Hautrötungen und Ausschlag. Nicht aber die Mirak Deodorants. Ganz im Gegenteil, denn sie wirken in der Tat sogar pflegend. Die Haut fühlt sich an den Stellen, an denen die Deos verwendet wurden, geschmeidiger an.

Wenn Ihr Wert auf Naturkosmetik und auch bei Deos auf natürliche und hochwertige Inhaltsstoffe sowie einen dezenten Duft legt, können wir Euch die Mirak Deos auf jeden Fall wärmstens empfehlen, die von uns auch die Höchstwertung von fünf Fellnasen erhalten:

Rate_5 (Mobile)

 

* sponsored Post!

 

Mirak Deodorants im Test
5 (100%) 18 votes

3 Thoughts on “Mirak Deodorants im Test

  1. Das klingt ja super:))

  2. uwe kohnke on 25. Januar 2016 at 00:06 said:

    bin gerne dabei

  3. Karin Genzke on 24. Januar 2016 at 22:37 said:

    Danke für den tollen Bericht.
    Ich kenne diese Mirak Deos noch nicht, werde mich aber mal im Online Shop umsehen.

Hinterlasse uns einen Kommentar!

Post Navigation