Morphy Richards Redefine VapoCare Bügeleisen im Test

Morphy Richards Redefine VapoCare Bügeleisen (3)

Seit einigen Wochen dürfen wir nun schon das Morphy Richards Redefine VapoCare Bügeleisen testen. Es wurde uns für den Test kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt.

Ferner dürfen wir ein weiteres Morphy Richards VapoCare im Wert von ca. EUR 350,00 unter Euch verlosen. Ihr möchtet dieses innovative Bügeleisen ebenfalls testen? Dann nehmt bis zum 09.07.2016 an unserem Gewinnspiel teil.

Allgemeine Infos zu Morphy Richards:

Morphy Richards ist ein alteingesessenes Traditionsunternehmen aus Großbritannien. Das Unternehmen wurde 1936 in Kent als Entwickler und Hersteller von elektronischen Haushalts- und Küchengeräten gegründet.

Morphy Richards StartseiteDas Unternehmen erfand u.a. das Dampfbügeleisen und den automatischen Toaster. Bei seinen Produktentwicklungen legt Morphy Richards besonderen Wert auf innovatives Design kombiniert mit einer hohen Funktionalität und Nutzerfreundlichkeit. Dabei wird auf höchste Qualitätsstandards gesetzt. Das Produktportfolio reicht von Dampfbügeleisen über Wasserkocher, Toaster, Kaffeemaschinen, Mixer, Entsaftern bis hin zu elektrischem Kochgeschirr und Dampfreinigern.

Weitere Infos zu Morphy Richards und seinen Produkten findet Ihr auf der Unternehmenswebsite.

 

Allgemeine Infos zum Morphy Richards Redefine VapoCare:

Das Morphy Richards Redefine VapoCare gehört zu neuen Premium Produktlinie „Redefine“. Die Produkte dieser Serie überzeugen durch ein innovatives, modernes und elegantes Design. Sie verfügen über eine hohe Funktionalität und Qualität.

Aktuell umfasst das „Redefine“-Sortiment die folgenden Produkte:

  • Heißwasserspender
  • VapoCare Bügeleisen
  • Frühstücksset (Toaster & Wasserkocher)

Teilweise verfügen die Produkte der „Redefine“-Linie über eine revolutionäre Thermoglas-Technologie, so auch das VapoCare.

Morphy Richards Redefine VapoCare Bügeleisen (24)Das Morphy Richards Redefine VapoCare im Überblick:

  • Thermoglas-Bügelsohle
  • Kalk-Management
  • LED-Temperaturanzeige
  • Abschaltautomatik
  • Signalton bei Wassermangel
  • Leistung: 950 Watt
  • verbraucht 80% weniger Wasser
  • Sprühnebel-Technologie
  • UVP: EUR 350,00

Das VapoCare wurde mit dem reddot award 2015 für sein Design ausgezeichnet.

Weitere Infos zu dem Morphy Richards Redefine VapoCare findet Ihr HIER.

 

Der erste Eindruck vom Morphy Richards Redefine VapoCare:

Als das Morphy Richards Redefine VapoCare Bügeleisen bei uns eintraf, wurde es natürlich sofort ausgepackt. Das Design ist wirklich absolut großartig, ein echter Hingucker. Das Bügeleisen selbst ist sehr edel und wirkt durch die durchsichtige Glasoptik federleicht. Dabei ist es auch tatsächlich viel leichter als gängige Dampfbügeleisen oder Bügelstationen mit Edelstahl-Bügelsohle.

Morphy Richards Redefine VapoCare Bügeleisen (21)Das Design des Bügeleisens in Kombination mit der Station wirkt nicht nur edel und modern, sondern schon fast futuristisch. Ein solch tolles Design haben wir bis dato bei einem Bügeleisen noch nicht gesehen.

Wenn man es einschaltet, sind die Glas- bzw. durchsichtigen Bestandteile des Bügeleisens zusätzlich beleuchtet, was den modernen Look noch unterstreicht. Zudem ist das VapoCare exzellent und sehr hochwertig verarbeitet. Auch dies gefällt uns ausgesprochen gut.

Es gibt jedoch auch einen Kritikpunkt, der uns direkt bei der ersten Betrachtung des Geräts auffiel: die Anleitung. Die beigelegte Anleitung kann eher nur als Stichwortsammlung bezeichnet werden.

Morphy Richards Redefine VapoCare Bügeleisen (4)Ferner liegt dem Morphy Richards Redefine VapoCare eine CD mit einem Video bei, was wir absolut unnötig finden. In der Anleitung befindet sich ein QR-Code über den man zu einer ausführlicheren Anleitung bzw. weitergehenden Informationen im Internet gelangen soll. Dies finden wir schon per se nicht besonders gelungen, da a) nicht jeder über mobiles Internet verfügt und b) man für die Gebrauchsinformationen nicht erst einmal online gehen und recherchieren möchte.

Ferner war es leider auch so, dass wir zu einem Gewinnspiel gelangten und nicht zu den weiteren Informationen, als wir den QR-Code abfotografiert hatten.

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Die Benutzung des Morphy Richards Redefine VapoCare:

Bevor man das Morphy Richards Redefine VapoCare Bügeleisen in Betrieb nehmen kann, muss man den Wassertank befüllen. Dazu zieht man ihn aus der Station heraus. Es wird empfohlen, ganz normales Leitungswasser zu benutzen, auf keinen Fall jedoch destilliertes Wasser. Nachdem man den Tank wieder einsetzt und das Gerät mit dem Strom verbunden hat, kann man es einschalten.

Morphy Richards Redefine VapoCare Bügeleisen (9)Das VapoCare verfügt die folgenden Temperaturstufen:

  • Leinen
  • Baumwolle
  • Wolle / Polyester
  • Nylon / Seide

Für uns war dies schon eine Umgewöhnung, da wir bei unserer Bügelstation, die wir bisher nutzten, gar keine Temperatur mehr einstellen und die Wäsche vorab sortieren mussten.

Hat man die gewünschte Temperatur eingestellt (durch mehrfaches Drücken des „Einschalt-Knopfes“), heizt das Bügeleisen sehr schnell auf und kann benutzt werden. Durch die Tatsache, dass sich der Wassertank in der Station und nicht im Bügeleisen befindet, ist das Eisen selbst sehr leicht.

Morphy Richards Redefine VapoCare Bügeleisen (27)Leider ist uns jedoch ein kleines Missgeschick bei der Inbetriebnahme des Geräts passiert. Wir haben ein großes Bügelbrett mit einer Klammer, in der man den Schlauch befestigt, durch den Wasserdampf & Co. in dies Bügeleisen geleitet werden. So kann man sicherstellen, dass er nicht im Weg ist.

Die meisten Bügelstationen haben einen ovalen „Schlauch“, das Morphy Richards Redefine VapoCare jedoch einen runden, dickeren Schlauch. Dies führte leider dazu, dass die Klammer auseinanderbrach, als wir das Bügeleisen das erste Mal über ein Hemd führten.

Das VapoCare konnte bei uns direkt zeigen, was es kann. Dadurch das Max weiße Hemden als Dienstkleidung tragen muss, haben wir in der Regel immer einen großen Berg an geknitterten Hemden, die gebügelt werden wollen.

Also legten wir los. Leider stellten wir jedoch fest, dass das Morphy Richards Redefine VapoCare nicht so einfach über den Stoff gleitet, wie wir es von unserer bisherigen Station gewohnt waren. Dabei übten wir kaum Druck aus. Dennoch bremste das Bügeleisen immer wieder ab. An Stellen mit ganz besonders widerspenstigen Falten kann man den Sprühnebel zur Hilfe nehmen.

Morphy Richards Redefine VapoCare Bügeleisen (32)Dazu betätigt man den Sprühknopf. Hier muss man ein wenig ausprobieren, bis man genau heraus hat, wie weit der Nebel versprüht wird. Man sollte ca. drei bis fünf Zentimeter für der Falte sprühen, so dass der Nebel sich auch gleichmäßig auf der Falte verteilt.

Nach dem Besprühen sollen sich Falten wirklich sehr gut glatt bügeln lassen. Dies funktionierte leider auch nicht so gut wie bei unserer bisherigen Bügelstation.

Wenn man das Morphy Richards Redefine VapoCare nicht mehr benutzt, schaltet es sich nach kurzer Zeit automatisch ab. Ist es jedoch noch mit dem Strom verbunden, so gibt es in regelmäßigen Abständen einen Piepton als Hinweis ab, dass es noch eingesteckt ist. Zu Beginn fragten wir uns die ganze Zeit, welches gerät diesen Piepton abgibt, bis wir realisierten, dass es das Bügeleisen war.

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

FAZIT Morphy Richards Redefine VapoCare:

Rein optisch sind wir absolut begeistert von dem Morphy Richards Redefine VapoCare. Es sieht modern und edel aus und ist absolut hochwertig und gut verarbeitet. Auch die Sprühnebel-Technologie, das Entfernen von Falten und das geringe Gewicht konnten voll und ganz überzeugen.

Morphy Richards Redefine VapoCare Bügeleisen (22)Leider sind wir vom allgemeinen Bügelkomfort, sprich der Gleitfähigkeit der Sohle, und somit von der gesamten Handhabung nicht so richtig angetan. Ferner nervt es uns ein wenig, dass wir jetzt wieder die Wäsche sortieren müssen. Aber gut, wenn man es nicht anders gewöhnt ist, ist dies nur ein sekundäres Bewertungskriterium.

Ferner finden wir die Anleitung für das Gerät absolut unzureichend. Ein weiterer Kritikpunkt betrifft den Wassertank.

Diesen kann man nach der Benutzung des Geräts nämlich nicht komplett entleeren. Es verbleibt immer eine kleine Menge Wasser in dem Tank. Dies ist natürlich insbesondere dann sehr unschön, wenn man das VapoCare einmal längere Zeit nicht benutzt (z.B. wenn man im Urlaub ist). Hier würden wir empfehlen, dass es neben der Einfüllöffnung auch noch einen Auslaufstutzen geben sollte, der fest verschlossen ist und nur geöffnet wird, wenn man den Wassertank restlos leeren möchte.Morphy Richards Redefine VapoCare Bügeleisen (29)

Wir baten zusätzlich noch meine Mutter, das Morphy Richards Redefine VapoCare zu testen. Sie benutzt schon seit Jahren wieder ein ganz normales Dampfbügeleisen, nachdem ihre Bügelstation den Geist aufgegeben hatte. Auch sie hat eigentlich immer bergeweise Bügelwäsche, die gebügelt werden will.

Meine Mutter kam – im Gegensatz zu uns – exzellent mit dem Bügeleisen klar.

Sie findet, dass es sehr gut gleitet. Zudem ist sie totaler Fan von dem Sprühnebel sowie der – in ihren Augen – exzellenten Faltenentfernung. Denn auch diese bewertete sie als entschieden besser als bei ihrem Dampfbügeleisen. Sie bemängelt jedoch ebenfalls, dass der Wassertank nicht komplett geleert werden kann.

Morphy Richards Redefine VapoCare Bügeleisen (19)Positiv ist auf jeden Fall noch herauszustellen, dass man durch die Sprühnebel-Technologie eindeutig weniger Energie und Wasser als bei einem klassischen Dampfbügeleisen oder einer Dampfbügelstation verbraucht.

Hinsichtlich Qualität, Verarbeitung, und Optik konnte das Morphy Richards Redefine VapoCare uns alle überzeugen. Bei der allgemeinen Bügelleistung und der Faltenentfernung uns jedoch nicht so, dafür aber meine Mutter.

Wir hätten dem Vapo Care unter Berücksichtigung der weiteren Kritikpunkte zwei bis drei Fellnasen gegeben, meine Mutter tendenziell eher vier. Daher erhält das Morphy Richards Redefine VapoCare von uns eine Gesamtbewertung von drei Fellnasen mit Tendenz nach oben:

Rate_3 (Mobile)

 

Sponsored Post2 (Kopie) (2)

 

Das könnte Dich auch interessieren...

19 Antworten

  1. Gernot Balcke sagt:

    Zwei Hinweise habe ich nicht recht verstanden: Warum soll auf keinen Fall destilliertes Wasser eingefüllt werden? Bei strak kalkhaligem Wasser wird so doch im Tank das Restwasser irgendwann zur Kalkablagerung. Und zweitens: Was ist nachteilig an diesem Eisen „dass wir nun wieder unsere Wäsche sortieren müssen“?

    • eicke1978 sagt:

      Hallo Gernot,

      man sollte in Bügeleisen niemals destilliertes Wasser verwenden, denn dieses kann das Gerät beschädigen. Den Fehler hatten wir in der Vergangenheit mit einem anderen Gerät, dass dadurch kaputt ging und nicht mehr repariert werden konnte.

      Den Hinweis zur Wäschesortierung gaben wir, da wir in den letzten Jahren Bügeleisen verwendeten, bei denen wir keine Temperaturstufe mehr einstellen mussten und jede Art von Stoff/Gewebe „einfach so“ bügeln konnten, ohne eine Temperatur anpassen zu müssen, sprich wir mussten die Wäsche auch nicht danach sortieren, mit welcher Temperatur sie gebügelt werden sollte.

      LG,
      Danny

  2. Jennifer sagt:

    Hallo Eicke und Denny,

    toller und ehrlicher Testbericht, anschaulich geschrieben und mit tollen Fotos versehen! Optisch gesehen ist das Morphy Richards Bügeleisen ein echter Hingucker. Schade, dass die Leistung nicht so sehr überzeugt hat.

    Grüße!

  3. Tanja Fachta sagt:

    Ui, mit dem tollen Bügeleisen bügelt es sich ja fast wie von alleine.
    Wieder mal ein super Bericht.

  4. Victor Prisyazhnoy sagt:

    Sehr schöner Testbericht

  5. Sehr schöner Bericht, und ich finde die Bilder total klasse

  6. Tanjas Bunte Welt sagt:

    Hallo Danny,

    das sieht echt wie ein Ufo aus *gg* ich bügle ja nicht, aber wenn deine Mama damit umgehen konnte, dann ist es sicher ein gutes Bügeleisen 😉
    Liebe Grüße
    Tanja

  7. Simone sagt:

    Guten Morgen für mich als kleene Bügelfee wär es ein Traum (Y) Carpe diem. 😉

  8. Melly Schmitt sagt:

    Danke für den tollen Bericht 🙂

  9. Sylvia sagt:

    Hey Danny, das mit dem Piepen kenne ich 😀 Immer wieder sind es andere Geräte. Seit neustem piept der Kühlschrank – verrückte Technik 😀

    Hmm, meine Mama könnte mit dem schicken Teil wohl auch gut bügeln, die könnte aber glaub ich auch mit einer Bratpfanne jedes Hemd wie neu aussehen lassen. Mich Bügelmuffel wird es aber wohl doch nicht bezaubern… schade eigentlich.

    Liebe Grüße und danke für die ehrlichen Worte 🙂
    Cheers Sylvia

  10. Sabine Klinke sagt:

    hallo! wäre toll wenn ich dabei sein könnte,teste sehr gerne!!

Hinterlasse uns einen Kommentar!