MyOwnWP.de WordPress Support vorgestellt

[ANZEIGE]

Als wir unseren Blog vor vier Jahren starteten, war es erst einmal nur eine spontane Idee. Wir testeten bereits einige Jahre Produkte und veröffentlichten unsere Bewertungen auf diversen Plattformen. Während eines verregneten Urlaubs im Mai 2013 dachten wir uns, dass wir über unsere Produkttests doch eigentlich auch bloggen könnten.

Max las sich dann in das Thema ein und wir entschieden und von Beginn an, eine eigene Domain und WordPress als „CMS“ (= Content Management System) zu nutzen. Zu diesem Zeitpunkt ahnten wir noch nicht, wie sich unsere spontane Idee entwickeln und wie erfolgreich unser Blog einmal werden würde.

Er wuchs und wuchs. Mit der Größe wuchsen aber auch die technischen Anforderungen sowie das technische Wissen, das wir benötigten, um den Blog optimal betreiben zu können. Autodidaktisch brachte sich Max alles selbst bei und wurde so zumindest partiell zu einem Fachmann.

Doch irgendwann kam der Punkt, an dem es einfach zu viel wurde und an dem einfach auch wichtiges Wissen fehlte. So ging beispielsweise die Performance, also die Geschwindigkeit unseres Blogs in die Knie. Und das ist u.a. ein Umstand, der Google so gar nicht gefällt, was dann wieder Auswirkungen auf die Sichtbarkeit bei Google & Co. hat. Einige „Stellschrauben“ konnten wir zwar noch selbst verstellen, um die Geschwindigkeit zu steigern, doch dafür gingen Stunde und Tage drauf, da wir halt keine „echten“ Fachleute sind. Uns fehlte beispielsweise auch das Wissen dazu, welche Plugins & Co. besonders viel Leistung fressen. Auf einen „Leistungshemmer“ kamen wir eher aus Zufall.

 

Blogsupport durch MyOwnWP.de:

Da uns einfach die Zeit fehlte, uns das nötige Know-How anzueignen, kam die Anfrage zu einer Zusammenarbeit mit MyOwn-WP.de gerade recht. Denn auch für Max wurde es einfach zu viel, vor allem auch, wenn einmal richtig etwas „in die Hose“ ging und er auf Fehlersuche gehen musste.

MyOwnWP.de ist ein Dienstleister, der sich auf den Support von Blogs und Webseiten spezialisiert hat, die WordPress als Basis / CMS nutzen. Er bietet verschiedene Services an, die in unterschiedlichen Paketen gebucht werden können.

Man kann bereits mit einer kostenlosen Mitgliedschaft die Wissensdatenbank und das Forum nutzen, auch um sich in ausführlichen Artikeln über Bereiche wie Performance, Sicherheit und Antispam zu informieren.

Die kostenpflichtigen Pakete enthalten weitere Leistungen, die ja nach gebuchtem Paket variieren:

  • Kontinuierliches Monitoring
  • Backup-Erstellung (ggf. auch auf externem Server)
  • Backup-Wiederherstellung, falls nötig
  • Beratung hinsichtlich Performance, Caching, Sicherheit & Antispam
  • Regelmäßige Durchführung von notwendigen Updates
  • kostenloser Rückrufservice

Die einzelnen Pakete kosten zwischen EUR 1,99 (Starter) und EUR 29,99 (Business) pro Monat.

Das Team von MyOwnWP.de steht vor allem per Email jederzeit beratend zur Seite, wenn Ihr zum Beispiel Fragen zu dem richtigen Plugin für eine bestimmte Funktion habt. Darüber hinaus entfällt je nach gebuchtem Paket das lästige „Fahren von Updates“, bei dem wir schon das eine oder andere Mal zusätzliche graue Haare bekamen, weil unser Blog danach nicht mehr funktionierte.

Im Business-Tarif genießt Ihr darüber hinaus „Premium-Status“, d.h. Eure Anfragen werden vorrangig bearbeitet.

Nachdem wir einen Account bei dem Dienstleister angelegt hatten, erhielt MyOwnWP.de einen eigenen Admin-Zugang zu unserem WordPress. Als die Zusammenarbeit begann, machte Florian von MyOwnWP.de erst einmal eine IST-Analyse unseres Blogs und unserer WordPress Installation nebst Plugin-Struktur. Ebenso schaute er sich die Geschwindigkeit unseres Blogs genau an. Im nächsten Schritt erhielten wir einen Maßnahmekatalog, in dem er Änderungen an der Plugin-Struktur vorschlug und Empfehlungen für Alternativen aussprach bzw. auch genau hinterfragte, wofür wir welches Tool benötigen. Darüber hinaus hinterfragte er sehr kritisch diverse Badges & Grafiken, die wir im Laufe der Jahre installiert hatten nach deren Nutzen.

Nachdem wir alles besprochen hatten, legte Florian los und bereinigte unsere WordPress Installation von einigem Müll und „Datenleichen“, die wir bereits ewig nicht mehr nutzten. Ferner entfernte auch allen möglichen unnützen Kram von unserer Seite. Zwar hatten wir die Performance unserer Seite in den Wochen vor der Zusammenarbeit bereits immens gesteigert, nämlich von einer unfassbar schrecklichen Ladezeit von mehr als 16 Sekunden auf gerade einmal knapp 2 Sekunden. Nach den Optimierungen durch MyOwnWP.de erreichten wir eine Ladezeit von unter einer Sekunde. Das ist natürlich der Wahnsinn und wirkt sich mittelfristig auch positiv auf das Googleranking aus.

Wir nahmen war, das MyOwnWP.de sehr viel auch spätabends und nachts arbeitet, so dass unsere Leser wirklich nichts davon mitbekommen, dass im Hintergrund gerade ein wenig gewerkelt wird.

Und gerade, weil wir uns vieles selbst angelesen hatten und viel auf Tipps aus dem Netz zurückgriffen, war es auch richtig gut, dass sich einmal ein Fachmann unsere Installation und Struktur genau anschaute. So machte uns Florian beispielsweise sofort darauf aufmerksam, dass unser Gewinnspiel-Plugin bereits seit drei Jahren keine Aktualisierungen bekommt. Er riet uns dann, unbedingt auf die Verwendung des Tools zu verzichten und es mit den aktuell bereits gestarteten Gewinnspielen auslaufen zu lassen. Natürlich beherzigten wir den Ratschlag.

Das Team von MyOwnWP.de setzt im Übrigen auch komplette Neuinstallationen auf und berät bei der Umsetzung. Für diese Dienstleistung muss man jedoch ein separates Angebot anfordern. Dies könnte aber ganz praktisch sein, wenn man schon einmal mit dem Gedanken gespielt hat, einen eigenen WordPress Blog zu schreiben, aber bisher dafür zurückschreckte, weil das technische Wissen einfach fehlte.

Alle Infos zu den Preismodellen, den Leistungen und die Kontaktmöglichkeiten zu MyOwnWP.de findet Ihr HIER.

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Das könnte Dich auch interessieren...

Hinterlasse uns einen Kommentar!