Mytella vorgestellt

Mytella (2)

ACHTUNG!!! Mytella.de scheint den Shop/Service eingestellt zu haben. Zumindest sind die bekannten URL’s nicht mehr aktiv. Sehr, sehr schade :-(.

Heute dürfen wir Euch mit mytella einen Onlineshop der „süßen Sorte“ vorstellen. Wir wurden vor ca. zwei Wochen gefragt, ob wir mytella testen wollen würden. mytella? Was soll das denn sein? Also schauten wir uns den Onlineshop mal schnell an und entschieden sofort, den wollen wir nicht nur testen… den müssen wir testen.

Denn mytella bietet selbst „gemixte“ Nuss-Nougat-Creme an. Für den Test ließen wir uns einfach überraschen, welche Kreationen uns das Team von mytella kostenlos zuschicken würde :-).

Allgemeine Infos mytella:

mytella ist ein ganz junges Start-Up aus Hamber. Denn erst Ende August nahm Hamburgs erste Manufaktur für Muss-Nougat-Creme den Betrieb auf. Die Idee, die dahinter steckt, ist, Fans von Nuss-Nougat-Creme ein wenig Abwechslung auf den Frühstückstisch zu bringen.

Mytella StartseiteKlar ist auch „nur“ Nuss-Nougat-Creme lecker, aber mytella bietet nun die Möglichkeit, sich seine eigene Creme zu kreieren.

Dazu kann man im mytella – Onlineshop aktuell 25 verschiedene Zutaten zur Nuss-Nougat-Basis hinzufügen, zum Beispiel ganz klassische Zutaten wie Mandeln oder Pistazien, aber auch abgedrehte Dinge wie bspw. Jelly Beans oder Picco Balla.

Diese werden dann unter die Basis gemixt. Ein Glas enthält 350 g Nuss-Nougat-Creme, die aus Italien geliefert wird uns aus feinen Haselnüssen und bester Milch bestehen. Zu der Basis werden dann ganz individuell und nach Kundenwunsch die Zutaten gemixt.Mytella Scoko-Info

Nährwerte Nuss-Nougat-Creme (ohne zusätzliche Zutaten) laut mytella:

  • Eiweiß: 6,8g (13,6%)
  • Kohlhydrate: 56,8g (21,0%) / davon Zucker: 55,9g (62,1%)
  • Fett: 31,0g (44,3%) (davon gesättigt: 9,9g (49,5%))
  • Ballaststoffe: 3,5g (14,0%)
  • Natrium: 40mg (1,7%)
  • Energie: 533,0 kcal / 2231,6 kJ (26,7%)

Zusätzlich können die Gläser noch mit einer Widmung versehen werden. Diese wird dann auf das Etikett gedruckt, das auf das Glas geklebt ist.

Weitere Infos zu mytella findet Ihr HIER.

 

Bestellvorgang bei mytella:

Die Startseite von mytella ist – sehr passend zum Thema – schön bunt, dabei aber dennoch sehr übersichtlich. Man findet sich sehr schnell zurecht. Um seine eigene Nuss-Nougat-Creme zu kreieren klickt man einfach in der oberen Navigationsleiste auf „Jetzt mixen“.

Im ersten Schritt kann man schon die Widmung für die personalisierte Creme eingeben, z.B. den Namen des Liebsten :-). Dann muss man „Schokobasis wählen“ anklicken. Diese kostet EUR 3,49 für 350 g. Dann klickt man auf Zutaten mixen. Diese kosten zwischen EUR 0,20 und EUR 0,70 und werden zu den EUR 3,49 für die Sckokobasis entsprechend hinzugefügt.

Mytella Mixer 2Alle Zutaten werden kurz beschrieben. Folgende Zutaten stehen aktuell zu Auswahl:

  • Pistazien
  • Berry
  • Jelly Belly
  • Daim Schokolade
  • Mango
  • Apfel
  • Pfirsich
  • saure Gummis
  • Walnuss
  • Erdnuss
  • Ingwer
  • Mandel
  • Sultaninen
  • Pflaume
  • Ananas
  • Knusperkeks
  • Sonnenblumenkerne
  • Birne
  • Bananenchips
  • Cashewkerne
  • Pica Balla
  • Macadamia
  • Aprikose

Ihr seht schon, dass es da neben den klassischen Zutaten schon ganz schön schräge Varianten gibt :-). Jedes Mal, wenn man eine Zutat hinzugefügt hat, erhält man eine Zwischensumme und kann entweder weiter mixen oder die aktuelle Kreation in die Einkaufstüte packen.

Mytella WidmungWenn man sie in die Einkaufstüte gepackt hat, kann man entweder eine neue Kreation starten oder zur Kasse wechseln. Hier muss man sich leider als Kunde registrieren. Eine Bestellung als „Gast“ ist nicht möglich.

Ferner muss man, um zur Adresseeingabe, dem Versandkostenkalkulator und den Zahlungsmethoden zu gelangen, per „Häkchen“ versichern, dass man keine Nussallergie hat.

Die Adresseingabe funktioniert wie bei jedem anderen Onlineshop auch. mytella bietet aktuell die folgenden Zahlungsmethoden:

  • Banküberweisung
  • Papypal

Für ein junges Start-Up dürfte dies aktuelle noch ausreichend sein, sollte aber mittelfristig um weitere Zahlungsmethoden ergänzt werden. Der Versand erfolgt via DHL und kostet für bis zu vier Gläser EUR 3,90. Die Produktion der Creme dauert ein bis zwei Tage, so dass man nach ca. drei Tagen mit der Bestellung rechnen kann.

 

Diese Slideshow erfordert aktiviertes JavaScript.

 

Unsere mytella Testkreationen:

Mytella (2)Wie eingangs geschrieben, ließen wir uns vom mytella – Team überraschen, welche Kreationen wir testen sollten. Nach ein paar Tage traf die Testlieferung ein. Sie enthielt zwei mytella Nuss-Nougat-Cremes:

  • Pistazie & Daim
  • Bananenchips & Mandeln

Auf dem einen Glas stand „Danny“ und auf dem anderen „Produkt-Tests“.

Die Gläser selbst erinnern an die Gläser des Marktführers aus dem Einzelhandel :-). Sie enthalten Informationen zu den Zutaten, Nährwerten sowie Haltbarkeitsdatum.

Sie sind ca. 30 Tage haltbar und sollten kühl, idealerweise im Kühlschrank, aufbewahrt werden. Wenn man den Deckel aufschraubt sind die Gläser zusätzlich mit einem Frischesiegel verschlossen. Die Gläser selbst sind für den Transport zusätzlich noch ein einem kleinen Plastikbeutel verpackt.

Mytella (5)Nun wurden die beiden mytella Kreationen natürlich sofort probiert… auf einem leckeren frischen Brötchen.

Die Nuss-Nougat-Creme selbst ist sehr cremig. Bei der ersten Kreation waren die Pistazien kaum zu erkennen und wurden nicht nur optisch, sondern auch geschmacklich extrem vom Daim dominiert. Dadurch ist diese Kreation schon extrem süß. Das Daim wurde nämlich als „Scheiben“ der Creme zugefügt.

Wir persönlich fänden es besser, wenn sich gehacktes Daim in der Creme befinden würde. Die Daim-Scheiben klebten auch ganz schön an den Zähnen, machten die Creme aber schön crunchy :-).

Wie gesagt, sie ist zwar schon sehr süß, aber gleichzeitig auch eine süß-leckere Sünde :-).

Die zweite Variante war dann eher etwas für Max, da er auch gerne Nuss-Nougat-Creme auf warmem Toast mit Bananenscheiben ist. Die Bananenchips sind nicht sehr dominant im Geschmack, man schmeckt sie nur als „Nuance“ heraus. Dafür machen die Mandelsplitter die Creme auch extrem crunchy und – wie Max sagt – sehr, sehr lecker :-). Diese Kreation ist auch nicht so süß wie die Variante mit Daim :-).

 

Diese Slideshow erfordert aktiviertes JavaScript.

 

FAZIT mytella:

mytella ist eine extrem witzige und tolle Idee für alle Schleckermäuler, die Nuss-Nougat-Creme lieben. Da man sich die Zutaten selbst zusammenmixen kann, kann man ganz wunderbar mit verschiedenen Varianten experimentieren.

Mytella (7)Der mytella Mixer ist ganz einfach und selbsterklärend zu benutzen. Wir finden es auch gut, dass die einzelnen Zutaten auch kurz beschrieben werden. Bei dem Mixer würden wir uns nur wünschen, dass einem bei Auswahl einer Zutat weitere passende Zutaten vorgeschlagen werden. Dies könnte schon eine kleine Hilfestellung bei der Kreation der eigenen Nuss-Nougat-Creme sein. Wenn man die Vorschläge nicht annehmen möchte, kann man sie ja einfach ignorieren.

Die Qualität und der Geschmack der Basiscreme sind sehr gut :-). Eine weitere Idee für das mytella – Team: bietet in einem Shop doch direkt fertige Kreationen für alle „Mix-Muffel“ an. Der eine oder andere lässt sich davon bestimmt gerne inspirieren oder hat vielleicht auch wirklich keine Lust zu mixen oder ist auch nicht kreativ genug :-). Dies nur so als Tipp unsererseits :-).

Mytella (4)Da die Versandkosten für ein Glas doch recht hoch sind, empfehlen wir, direkt vier Gläser zu bestellen… entweder ist man ein absoluter Nuss-Nougat-Creme-Junkie und schafft die vier Gläser in einem Monat alleine oder man gibt eine Sammelbestellung gemeinsam mit Freunden auf oder man verschenkt einfach ein bis drei Gläser an seine Liebsten… man kann ja jede Kreation auch mit einer persönlichen Widmung versehen :-).

Wir finden mytella super, weshalb es auch für die Idee, die Umsetzung und die Qualität die Höchstwertung gibt, in Verbindung mit dem Hinweis, dass jeder, der Nuss-Nougat-Creme liebt, sich mindestens einmal seine eigene Kreation mixen sollte :-):

Rate_5 (Mobile)

 

Das könnte dich auch interessieren...

15 Antworten

  1. Thomas Schuler sagt:

    Na Toll und ich habe mir am 17.10 ein Glas bestellt und bezahlt.
    Das kann ich dann wohl vergessen 🙁

  2. Wie schade, ich wollte den Shop besuchen und meinem Mann zeigen aber weder der Shop noch die Facebookseite existieren noch, dabei ist dein Bericht doch erst 11 Tage alt 🙁

    • eicke1978 sagt:

      Krass… dann verstehe ich jetzt auch, warum ich nie eine Rückmeldung auf den Bericht erhalten habe… Ob es vielleicht doch rechtliche Probleme auf Grund der Ähnlichkeit des Namens mit dem eines bekannten Markenartikels gab???

      Sehr schade, weil es nämlich eine echt tolle Idee war :-(.

      LG,
      Danny

  3. Definitiv eine coole Idee, vielen Dank für’s Zeigen! 🙂

    Ich bin nur mal gespannt wie lange sie sich halten, bis sie Markenrechtliche Probleme mit Ferrero bekommen, denn der Name ist doch SEHR deutlich ähnlich gewählt!

  4. Katrin sagt:

    Was für eine coole Idee für Schokojunkies ;-). Dankeschön für eure Vorstellung.

  5. Gudrun Renken sagt:

    Auch ich interessiere mich immer für neue Produkte. Das wäre vielleicht etwas für meinen kleinen Enkel (8) Chris Damon. Gibt es denn Proben?

  6. Carmen Wagner sagt:

    würde ich gerne mal probieren wir sind richtige Yankees was Schokoaufstrich anbelangt

  7. Jacqueline K. sagt:

    Klingt sehr interessant, habe mir die Seite auf jeden Fall mal abgespeichert.Als Geschenk ist sowas sicherlich auch toll, wenn man den Geschmack des anderen kennt!Werde ich sicherlich mal ausprobieren 🙂

Hinterlasse uns einen Kommentar!