Nicer Dicer Magic Cube im Test

Nicer Dicer Magic Cube (49)

Wir durften eine echte Weltneuheit bereits testen, als sie noch gar nicht im Handel erhältlich war: den Nicer Dicer Magic Cube. Für den Test wurde uns ein Exemplar des neuesten Mitglieds der Nicer Dicer Familie kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt.

Ferner dürfen wir neben der Verlosung auf Facebook einen weiteren Nicer Dicer Magic Cube hier auf unserem Blog unter Euch verlosen. Ihr möchtet ihn ebenfalls gerne testen? Dann nehmt einfach bis zum 24.09.2016 an unserem Gewinnspiel teil.

Allgemeine Infos zum Nicer Dicer Magic Cube:

Die Nicer Dicer Schneidgeräte sind eine Marke der Genius GmbH in Limburg. Sie sind bereits seit Jahren ein fest etablierter Küchenhelfer, der immer weiter entwickelt wird und von dem es inzwischen die verschiedensten Ausführungen und Editionen gibt.

Nicer Dicer Magic Cube (5)Der Nicer Dicer Magic Cube ist nun das jüngste Mitglied der Produktfamilie und wurde am 01 September 2016 gelauncht. Eine Besonderheit dieser Innovation ist, dass alle vier Seiten der Rahmens (des Cubes) genutzt werden können, um Obst, Gemüse & Co. zu hobeln, schneiden oder raspeln.

Es gibt ihn in den folgenden drei Ausführungen::

  • Nicer Dicer Magic Cube, 12-teilig (UVP: EUR 89,90)
  • Nicer Dicer Magic Cube Deluxe-Set, 31-teilig (UVP: EUR 210,00)
  • Nicer Dicer Magic Cube gourmet, 9-teilig (UVP: EUR 49,95)

Schaut unbedingt einmal im Genius-Onlineshop vorbei, denn aktuell gibt es die verschiedenen Nicer Dicer Magic Cube Ausführungen zum Einführungspreis, durch den Ihr bis zu 60 % gegenüber der UVP sparen  könnt.

Wir erhielten für unseren Test das klassische, 12-teilige Set vom Nicer Dicer Magic Cube, das die folgenden Teile enthält:

  • Nicer Dicer Magic Cube (16)1 x Rahmen mit fest integriertem Hobel inkl. Schutzabdeckung
  • 1 x Auffangbehälter (1.200 ml)
  • 1 x Schneid-Oberteil
  • 1 x Stempel (klein) inkl. Reinigungsgitter
  • 1 x Messereinsatz für Würfelchen und kleinere Würfel/Stifte
  • 1 x Reibe (grob) inkl. Schutzabdeckung
  • 1 x Schneidguthalter
  • 1 x Julienne-Reibe inkl. Schutzabdeckung
  • 1 x Frischhaltedeckel
  • 1 x Rahmen für Nicer Julietti
  • 1 x Spiral Einsatz mit glatter Klinge
  • 1 x Spiral Einsatz mit Julietti-Klinge
  • inkl. Rezeptheft

Er ist knallig grün und der Rahmen verfügt an jeder Kante über eine Gummierung, so dass er während der Benutzung nicht verrutscht. Dies ist schon einmal ein großer Pluspunkt gegenüber anderen Schneidgeräten.

Aktuell erhaltet Ihr den Nicer Dicer Magic Cube zum Einführungspreis von EUR 59,90 (statt EUR 89,90). Ihr findet ihn HIER.

 

Der erste Eindruck vom Nicer Dicer Magic Cube:

Der Nicer Dicer Magic Cube ist sehr gut, hochwertig und robust verarbeitet. Auch die knallig grüne Farbe gefällt uns ausgesprochen gut. Er befindet sich schon komplett zusammengebaut im Karton. Zusätzlich lagen im Karton noch die folgenden Zubehörteile, die nicht schon in den Rahmen eingesetzt waren, da man sie optional verwenden kann, indem man ein anderes Teil für eine andere Funktion herausnimmt und die zusätzlichen Teile einsetzt:Nicer Dicer Magic Cube (22)

  • Schneidguthalter
  • Spiral Einsatz mit glatter Klinge
  • Spiral Einsatz mit Julietti-Klinge
  • Frischhaltedeckel

Der Hobel ist fest auf einer Seite des Rahmens verbaut und kann nicht entfernt werden. Alle Messer, Reiben und „Würfel-/Stift-Gitter“ sind extrem scharf. Daher ist es auch sehr gut, dass es für die Reiben Schutzabdeckungen und für Hobel & Messereinsatz für Würfel einen Deckel gibt.

Besonders praktisch ist auch der Frichhaltedeckel für den Auffangbehälter.

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Die Nutzung des Nicer Dicer Magic Cube:

Natürlich wurde der Nicer Dicer Magic Cube auch sofort ausprobiert, als er bei uns eintraf. Erst einmal probierten wir etwas ganz Einfaches aus, nämlich Zwiebeln in kleine Würfel zu schneiden.

Nicer Dicer Magic Cube (38)Dazu platziert man den Rahmen so, dass der Deckel mit dem darunterliegenden, passenden Messereinsatz nach oben zeigt. Anschließend schiebt man den Auffangbehälter so in den Rahmen, dass die Öffnung nach oben zeigt, löst die Arretierung des Deckels und öffnet ihn. Nun gaben wir eine Viertel Gemüsezwiebel auf die Messereinsatz-Seite für kleine Würfel und drückten den Deckel fest nach unten.

Man muss schon ein wenig Kraft aufwenden, damit der im Deckel befindliche Stempel die Zwiebel auch durch das Gitter drückt.

Das Ergebnis sind aber perfekt geschnittene kleine Zwiebelwürfel. Den Stempel kann man ihm Übrigen ganz einfach reinigen, da sich in ihm eine Art Abstreifer befindet. Diesen zieht man einfach heraus und entfernt so Rückstände vom Gemüse & Obst.

Nicer Dicer Magic Cube (53)Was uns jedoch bei dieser Funktion nicht so gut gefiel, war die Tatsache, dass ein paar Zwiebelstücke im Gitter stecken blieben. Auch klopfen half nicht, um die zum Durchfallen in den Auffangbehälter zu bewegen. Ähnlich verhielt es sich bei Paprikaschoten, die wir durch den Messereinsatz für größere Würfel drückten. Jedoch war das Ergebnis auch hier perfekte Paprikawürfel in Sekundenschnelle.

Natürlich nutzten wir auch den Hobel, um Kartoffeln und Gurken für Bratkartoffeln bzw. Kartoffelsalate zu hobeln. Es geht rasend schnell.

Und mit Hilfe des Schneidguthalters muss man auch keine Sorgen haben, dass man sich die Fingerspitzen beim Hobeln an den scharfen Messern verletzt. Mittels der drei Dorne in dem Halter spießt man das Schneidgut auf und kann es auch immer weiter hinunterdrücken. Das Ergebnis sind perfekte Kartoffel- und Gurkenscheiben.

Nicer Dicer Magic Cube (64)Die Reiben nutzten wir zum Beispiel, um Käse für Tortillas oder zum Überbacken zu reiben. Auch dies funktioniert ausgesprochen gut, ebenso bei Weißkohl und Karotten für einen leckeren Coleslaw. So schnell reibt man sonst nur mit einer Küchenmaschine.

Und wenn man den Nicer Dicer Magic Cube nicht mehr benötigt, wird empfohlen, ihn einfach unter laufendem Wasser abzuspülen. Er ist aber (Gott sei Dank) auch spülmaschinenfest. Man kann ihn also auch einfach mit in die Spülmaschine packen und das Säubern der „elektrischen Oma“ überlassen :-).

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Rezepte für den Nicer Dicer Magic Cube:

Kartoffelsalat:

  • KAHLA MAGIC GRIP (128)2 kg festkochende Kartoffeln
  • 2 säuerliche Äpfel
  • 1 mittelgroße Zwiebel
  • 2 große Gewürzgurken
  • Salz & Pfeffer
  • 250 g Mayo
  • 250 g Joghurt
  • Schnittlauch

Die Kartoffeln schälen, im Nicer Dicer Magic Cube in Scheiben hobeln und in Salzwasser gar kochen. Währenddessen die Äpfel und Zwiebel schälen und ebenfalls im Nicer Dicer Cube in feine Würfel schneiden, ebenso die Gewürzgurken.

Die Mayo und den Joghurt in einer Schüssel vermengen sowie mit Pfeffer und Salz abschmecken. Dann das Gemüse inkl. Schnittlauch unterrühren, die Kartoffeln hinzugeben, und vermengen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Orangen-Senf-Vinaigrette:KAHLA MAGIC GRIP (79)

  • 100 ml Cranberry-Balsamico
  • 50 ml Olivenöl
  • Pfeffer
  • 1 TL Honig
  • 2 TL Senf
  • Kräuter nach eigenem Gusto
  • Schnittlauch
  • Petersilie
  • frische Kresse

Alle Zutaten in eine Schüssel geben geben und mit dem Schneebesen so lange verrühren, bis eine wunderbare, cremige Emulsion entsteht. Die Vinaigrette dann über den frischen Salat geben, in unserem Fall waren dies Tomaten, Paprika, Mais und Zwiebeln. Die Zwiebeln & Paprika schnitten wir im Nicer Dicer Magic Cube. Der Salat eignet sich ganz wunderbar zu allen Pasta-Gerichten oder zu Pizza.

 

Coleslaw „American Style“:

Zutaten:

  • Nicer Dicer Magic Cube (4)1 kg Weißkohl
  • 3 Möhren
  • 100 ml Balsamico Bianco
  • 2 EL Mehl
  • 3 EL braunen Zucker
  • 1 TL mittelscharfen Senf
  • 1 großes Ei
  • 50 g Butter
  • 250 g Mayonnaise
  • 200 ml Cremefine
  • 200 g SChmand
  • eine Prise Kümmel
  • Pfeffer & Salz

Zubereitung:

Den Kohl und die Möhren auf dem Nicer Dicer Magic Cube reiben, den Kümmel hinzugeben, vermengen und 1 Stunde ziehen lassen.

Nicer Dicer Magic Cube (73)In der Zwischenzeit den Essig erwärmen, den Senf und die Sahne hinzugeben (Achtung: die Menge darf nicht kochen). Von der Platte nehmen und Mehl und Zucker (vorher miteinander vermengen) hineinrühren bis eine sämige Masse entsteht.

Anschließend die Eier verquirlen, mit sechs Esslöffeln des warmen Dressings verrühren und dann die Ei-Mischung in das Dressing Rühren bis es eindickt. Nun noch die Mayonnaise und den Schmand einrühren, mit Pfeffer und Salz abschmecken und zum Kohl und den Karotten geben.

Alles gut vermengen und mindesten sechs Stunden in den Kühlschrank stellen.

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Österreichischer Kartoffelsalat:

Nicer Dicer Magic Cube (1)Zutaten:

  • 1 kg festkochende Kartoffeln
  • 1 Salatgurke
  • 1 Gemüsezwiebel
  • 200 ml Fleischbrühe
  • 4 EL Balsamico Bianco
  • 2 TL mittelscharfer Senf
  • 1 Prise Zucker
  • 2 EL Öl
  • Pfeffer & Salz
  • Schnittlauch
  • 50 ml heller Balsamico
  • 50 ml Öl
  • Pfeffer & Salz
  • Dillspitzen

Zubereitung:

Die Kartoffeln in Scheiben hobeln und in Salzwasser gar kochen. Die Salatgurke ebenfalls hobeln, aus Balsamico, Öl, Pfeffer & Salz sowie den Dillspitzen ein Dressing zubereiten, über die Gurken geben und mindestens eine Stunde durchziehen lassen. Die Brühe aufkochen, Essig, Öl, Senf, Zucker, Salz, Pfeffer und Zwiebeln hinzugeben und mind. fünf Minuten köcheln lassen.

Dieses Warme Dressing über die Kartoffeln geben und die Gurken ohne das Dill-Dressing unterheben.

 

FAZIT Nicer Dicer Magic Cube:

Im Laufe der letzten Jahre probierten wir schon die unterschiedlichsten Schneidgeräte und Reiben aus. Meistens konnten sie uns nicht wirklich überzeugen, da oft die Qualität nicht stimmte, die Messer etc. nicht scharf genug waren und sie sich regelmäßig innerhalb kürzester in Nirvana verabschiedeten. Wir müssen aber auch zugeben, dass es sich oft um günstige No-Name-Produkte handelte.

Nicer Dicer Magic Cube (27)Der Nicer Dicer Magic Cube hingegen überzeugt hinsichtlich der Verarbeitung, der Qualität sowie auch der Schärfe der Messer & Reiben.

Ferner ist er unglaublich funktional und man hat in einem Rahmen eigentlich alle Schneid- und Reibe-Helfer, die man so in der Küche benötigt.

Durch die Möglichkeit, auf jeder Seite des Rahmens ein anderes „Schneid-Werkzeug“ nutzen und den Auffangbehälter immer in die richtige Position einsetzen zu können, ist der Nicer Dicer Magic Cube quasi ein Allrounder.

Die Schneide-, Reibe- und Hobelergebnisse waren durch die Bank absolut perfekt, so dass man auch diese lästigen Arbeiten beim Kochen innerhalb kürzester Zeit erledigt hatte.

Nicer Dicer Magic Cube (55)Wir haben jedoch auch ein paar kleinere Kritikpunkte. Zum einen die bereits oben erwähnte Tatsache, dass nicht immer alles rückstandslos vom Stempel durch das Messergitter gedrückt wird und man dann noch einmal mit einem spitzen Gegenstand nachhelfen muss.

Ferner ist einer der beiden Stempel etwas Wackelig eingesetzt und bleibt immer wieder einmal nach der Benutzung auf dem Messergitter liegen, wenn man den Deckel wieder öffnet, um das nächste Gemüse auf dem Gitter zu platzieren.

Darüber hinaus verfügt der Auffangbehälter auf jeder Seite über eine Griffmulde, um ihn in den Rahmen einsetzen und wieder herausziehen zu können. Natürlich ist dies für die Benutzung unabdingbar, aber gleichzeitig auch etwas unpraktisch.

Nicer Dicer Magic Cube (56)Denn es entstehen auf der Innenseite in jeder Ecke kleine „Erker“ in die dann auch das Gemüse fällt. Man benötigt dann wieder eine Löffelgriff o.ä., um das Gemüse aus diesen Ecken befreien zu können.

Unser Verbesserungsvorschlag wäre hier, dass die Griffmulden einfach über die komplette Breite des Auffanbehälters laufen sollten.

Insgesamt sind wir mit dem Nicer Dicer Magic Cube aber absolut zufrieden.

Auf Grund seiner hochwertigen Verarbeitung, der scharfen Messer & Co. sowie vor allem auch auf Grund der praktischen Funktionalität durch die Bauweise als „Würfel“ mit Schneide-Einsätzen auf jeder Seite erhält der Nicer Dicer Magic Cube unter Berücksichtigung unserer Kritikpunkte vier von fünf Fellnasen:

Rate_4 (Mobile)

 

Sponsored Post2 (Kopie) (2)

Das könnte Dich auch interessieren...

6 Antworten

  1. Ich würde das Gerät gerne ausprobieren, ob es so gut ist wie der Vorgänger. Denn wenn man viel Gemüse und Zwiebeln schneiden muss ist so ein Gerät unverzichtbar. Vieleicht gehöre ich ja auch mal zu den Gewinnern. L.G.

  2. Nicer Dicer Magic Cube ,braucht man in der Küche und hat viele Varieanten.Würde ich liebend gern ausprobieren.

  3. Hätte auvh Lust, dieses Teil mal zu tesetn 🙂

    ♥liche Grüße von Lenchens Testereiwahnsinn

  4. Karin Genzke sagt:

    Ein tolles Gerät, praktisch und handlich. Gefällt mir sehr gut.

  5. Tanjas Bunte Welt sagt:

    Hallo Danny
    Praktisch und das Grün gefällt mir sehr gut
    Liebe Grüße

Hinterlasse uns einen Kommentar!