ODABAN – Produkte im Test

ODABAN (3)

Über die Bloggerkollegen von „Die Testfamilie“ durften wir die ODABAN „Notfallbox“ mit Antitranspirant-Produkten testen. Darüber freuten wir uns sehr. Bereits kurz nach der Info, dass wir als Tester ausgewählt wurden, erhielten wir das kostenlose ODABAN – Notfallpaket, bestehend aus:

  • ODABAN – Antitranspirant Deodorant Spray
  • ODABAN – Handlotion
  • ODABAN – Fuß- und Schuhpuder
  • 2 Sachets ODABAN – Handlotion
  • 2 Sachets ODABAN – Fuß- und Schuhpuder

Wir freuten uns sehr auf den Test, da einer von uns mit starkem Transpirieren zu kämpfen hat, insbesondere in den Handflächen.

Allgemeine Infos zu ODABAN:

ODABAN wurde vor knapp 40 Jahren von einem jungen Apotheker entwickelt. Seit dieser Zeit wurden die ODABAN – Produkte immer beliebter, um starke Schweißproduktion zu lindern bzw. zu bekämpfen. Es ist eine Marke des Unternehmens MDM Healthcare, dessen Deutschlandniederlassung seinen Sitz in Kassel hat.

Wirksamkeit und Verträglichkeit der Produkte sind dermatologisch bestätigt. Man kann sie in der Apotheke oder im ODABAN – Onlineshop kaufen.

Weitere Infos zu ODABAN findet Ihr hier.

Nun stellen wir Euch die einzelnen Produkte vor.

 

ODABAN – Antitranspirant Deodorant Spray / PZN 1745133:

ODABANDas ODABAN Deodorant Spray wird täglich abends in die Achseln oder auf die Fußsohlen gesprüht. Nach einiger Zeit der Anwendung sowie Verminderter Schweißproduktion reichte eine Fortsetzung der Anwendung ein- bis zweimal pro Woche.

Laut der Studie eines dermatologischen Instituts lag die Reduzierung der Schweißproduktion bei den Probanden bereits nach drei Tagen der Anwendung bei 90 %. Als durchschnittlicher Wert wird eine Reduktion von 71 % angegeben.

Das Spray soll sehr gut verträglich sein.

Zutaten / Inhaltsstoffe Anzeigen

Wir hielten uns bei der Anwendung genau an die Vorgaben. Bereits nach kurzer Anwendung konnten wir eine Reduktion der Schweißproduktion feststellen (nach ca. 4 Tagen).

Doch leider ist das Spray sehr beißend vom Geruch her (= sehr chemisch) und zieht extrem langsam ein. Da es nicht mit Kleidungsstücken in Kontakt kommen soll, muss man ca. 20 Minuten (!) ohne Oberteil durch die Wohnung laufen, bis es wirklich eingezogen / trocken war.

Auch reagierten die besprühten Hautpartien mit einem juckenden Gefühl, sprich wir haben es nicht sehr gut auf unserer Haut vertragen.

Preis: EUR 14,99 (30 ml)

 

 

ODABAN (8)ODABAN – Handlotion / PZN 5901340:

Die ODABAN Handlotion wir für uns das spannendste Produkt in dem Test, da sie ideal für Personen sein sollen, die in den Handinnenflächen sehr schnell schwitzen.

Gleichzeitig soll sie die Haut pflegen und bei der Restituierung der gestörten Hautbarriere helfen.

Man gibt eine maximal erbsengroße Menge der Handlotion in die Handfläche und massiert sie dann in die Handflächen und die Fingerzwischenräume ein. Die Anwendung kann beliebig oft wiederholt werden.

Die ODABAN Handlotion ist frei von Konservierungsstoffen, Parabenen sowie schädlichen und hoch allergenen Stoffen.

Zutaten / Inhaltsstoffe Anzeigen

Während der Anwendung zieht die Handlotion relativ schnell ein und man hat eine gewisse Zeit das Gefühl, als würde ein „Film“ die Handinnenflächen bedecken. Bereits nach ein paar Anwendung fühlte es sich auch so an, als würden die Handinnenflächen nicht mehr so schnell schwitzig. Wir konnten keinerlei negative Reaktionen bzw. Hautirritationen feststellen (im Gegensatz zum Deospray).

Wir haben nur ein Problem mit dem Produkt: Der Duft. Die ODABAN Handlotion duftet sehr, wirklich sehr stark nach Creme. Der Duft ist so intensiv, dass auch Personen im Umfeld ihn sofort wahrnehmen. Dies ist relativ unangenehm, da es kein wirklich angenehmer Duft ist. Er haftet auch sehr lange an den Handinnenflächen, selbst nach dem Waschen der Hände mit Seife.

Da man natürlich schwitzige Handinnenflächen vor allem vermeiden möchte, wenn man in Gesellschaft ist, sollte eine Antitranspirant-Handlotion unseres Erachtens auch so geruchsneutral wie nur irgend möglich sein.

Die ODABAN Handlotion würden wir beispielsweise nicht verwenden, wenn wir zu dienstlichen Terminen unterwegs sind und Geschäftspartnern die Hand schütteln. Und genau in diesen Situationen wäre eine Hilfe gegen den Schweiß in den Handinnenflächen wünschenswert.

Hier kann aber das getestete Produkt ob des intensiven parfumierten Dufts leider keine Hilfe bzw. Abhilfe sein. Sehr schade.

Preis: EUR 14,99 (75 ml)

 
ODABAN – Fuß- und Schuhpuder / PZN 6434455:

ODABAN (6)Der Puder soll Füßen und Schuhen den schlechten Geruch nehmen, wobei das Gleichgewicht des körpereigenen Hautschutzfilms erhalten bleibt. Er besteht aus keimreduzierenden und vitalisierenden Inhaltsstoffen.

Laut dem Hersteller ist der ODABAN Fuß- und Schuhpuder das einzige Produkt am Markt, das eine 99 % Effektivität bei der Reduzierung von Bakterien erreicht, die für schlechte Gerüche verantwortlich sind.

Im Rahmen der Anwendung einfach einen der Puders auf die Fußsohlen oder in die Schuhe geben. Dazu befindet sich in der Dose ein kleines Messlöffelchen. Bei häufig getragenen Schuhen sollte die Behandlung an sieben aufeinanderfolgenden Tagen erfolgen. Danach hält der ODABAN Puder das Schuhwerk bis zu sechs Monaten frisch.

Zutaten / Inhaltsstoffe Anzeigen

ODABAN (7)Die Anwendung auf den Fußsohlen ist absolut unkomfortabel, da man den halben Boden mit bestäubt :-). Daher haben wir es nur in täglich getragenen Turnschuhen verwendet.

Die Anwendung ist recht einfach. Man gibt einen Löffel Puder in den Schuh und schüttelt ihn so lange, bis sich der Puder komplett auf der Innensohle verteilt hat. Der Puder ist extrem ergiebig.

Der Puder ist nicht nur nahezu geruchsneutral, sondern er neutralisiert tatsächlich schlechte Gerüche im Schuhwerk, was gerade bei häufig getragenen Schuhen oder Sportschuhen absolut hilfreich ist. Die neutralisierende Wirkung hält sehr lange an.

Daher konnte uns der Puder auch am ehesten von den Produkten überzeugen.

Preis: EUR 14,99 (50 g)

 

FAZIT ODABAN Produkte:

Leider konnten die ODABAN Produkte nicht das halten, was wir uns von ihnen versprochen hatten. Zwar bekämpfen alle drei Produkte Schweißprobleme relativ bis sehr gut, doch leider eignen sich nicht alle Produkte für die dauerhafte Anwendung.

ODABAN (4)Beim Spray reagierten die behandelten Hautpartien mit Juckreiz, was natürlich eine weitere Anwendung unmöglich macht.

Die Handlotion eignet sich leider nicht für die Situationen, in denen es auf trockene Handinnenflächen ankommt. Dies liegt in dem doch sehr intensiven Duft der Lotion begründet, der – zumindest uns – fast genau so unangenehm beim Handschütteln ist wie schwitzige Hände. Eigentlich schade, da wir in dieses Produkt die größten „Hoffnungen“ gesetzt hatten.

Einzig der ODABAN Fuß- und Schuhpuder konnte uns voll und ganz überzeugen.

Daher erhalten die ODABAN – Produkte von uns ob ihrer grundsätzlich positiven Wirkung drei von fünf Fellnasen, wobei wir sie in Zukunft nicht unbedingt weiterverwenden werden. Vielen Dank nochmals an „Die Testfamilie„, dass wir die ODABAN-Produkte testen durften.

Rate_3 (Mobile)

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Das könnte Dich auch interessieren...

2 Antworten

  1. henriette klocke sagt:

    tolle Sache bin gerne dabei

Hinterlasse uns einen Kommentar!