Premium-Kaffee aus der G&G Privatrösterei im Test

[WERBUNG]

Wer unseren Blog schon länger liest, weiß, dass wir absolute Kaffee-Junkies sind. Daher passte es sehr gut, dass wir den Premium-Kaffee aus der G&G Privatrösterei probieren durften, denn nur mit einem guten Kaffee kann für uns auch der Tag gut anfangen. Für den Test wurden uns zwei Sorten des Premium-Kaffees kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt.

Allgemeine Infos zur G&G Privatrösterei:

Das G&G steht für Germann&Germann, den Inhabern des Unternehmens. Sie arbeiten mit einer traditionellen Kaffeerösterei zusammen, um ihre Premium-Kaffees rösten zu lassen. Aktuell bietet G&G die folgenden Kaffeesorten an:

  • Kaffee Crema
  • Espresso Como
  • Bio Notce
  • Kaffee entkoffeiniert

Besonders wichtig für das Team von G&G ist, dass nur die besten Bohnen in die Kaffeekompositionen gelangen, denn selbst nach der Röstung werden die „fertigen“ Bohnen nach Unreinheiten untersucht.

In der Regel sind die G&G Premium-Kaffees in den folgenden Mahlgraden erhältlich:

  • ganze Bohne
  • Filterkaffee
  • French Press
  • Herdkanne

Die Kaffees werden in Aromabeuteln aus Kraftpapier verpackt, die innen mit einer Schutzbarriere aus umweltfreundlichem PE-Verbund versehen sind. Man entschied sich bewusst gegen Aluminiumbeutel, denn auch der Umweltschutz und Nachhaltigkeit werden wir G&G groß geschrieben.

Im Onlineshop von G&G werden die folgenden Zahlungsarten angeboten:

  • Paypal
  • Vorkasse

Der Versand erfolgt via DHL mit einer Versandkostenpauschale von EUR 2,90.

Weitere Infos sowie den Onlineshop findet Ihr HIER.

 

 

Unser Testpaket von G&G:

Im Rahmen des Tests erhielten wir ein Probierpaket von G&G, das die beiden folgenden Sorten enthielt:

  • Kaffee Crema
  • Espresso Como

Die Verpackung lässt bereits einen edlen Kaffeegenuss vermuten, denn sie gefällt uns ausgesprochen gut, schlicht und hochwertig, auch der Rückseite mit einem „Aromaventil“ versehen. Natürlich probierten wir Kaffeenasen den Premium-Kaffee von G&G auch sofort aus, so dass wir sie Euch nun auch vorstellen können.

Da wir einen Kaffeevollautomaten nutzen, wählten wir die Kaffees im Übrigen als „Ganze Bohne“.

 

G&G Kaffee Crema:

Der Kaffee Crema aus dem G&G Sortiment besteht zu 80 % aus brasilianischen Arabica-Bohnen und zu 20 % aus Robusta-Tieflandkaffee aus Asien. Wenn man die Packung öffnet steigt ein sehr intensives, aber dennoch vergleichsweise mildes Kaffee-Aroma in die Nase. Die Bohnen sind nicht so stark geröstet, wodurch sie etwas heller als andere Kaffees sind, die wir bisher tranken.

Dadurch ist er auch ausgesprochen mild, wobei er dennoch sehr vollmundig im Geschmack ist. Bei der Zubereitung bildet er eine ganz wunderbare, sehr „formstabile“ Crema aus, genauso wie wir es mögen. Darüber hinaus hat er einen recht ausgeglichenen Säuregehalt, so dass er auch ausgesprochen bekömmlich ist.

Wir trinken ihn sowohl schwarz als auch mit etwas Milch. Er hat einen sehr runden, leicht nussigen Geschmack, schön intensiv und dabei doch mild.

Er kostet zwischen EUR 4,25 und EUR 16,90 (250 g – 1.000 g).

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Passendes Rezept zum Kaffee Crema von G&G:

Kaffeekekse:

Zutaten:

  • 200 g Butter
  • 250 g Zucker
  • 1 Ei
  • 5 g Backpulver
  • 30 g G&G Kaffee Crema
  • 400 g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • etwas Vanille
  • 1 TL Zitronenschale

Zubereitung:
Die weiche Butter mit dem Zucker schön schaumig rühren, Ei Salz, Vanille und Zitronenabrieb hinzugeben und alles verrühren. Die Kaffeebohnen in einem Mörser zustoßen und leicht zermahlen.

Die zerkleinerten Kaffeebohnen mit dem Mehl sowie dem Backpulver vermischen und mit den anderen Zutaten zu einem Teig verarbeiten.

Aus dem Teig Rollen formen (ca. 5 cm Durchmesser) in Frischhaltefolie einwickeln und zwei Stunden in den Kühlschrank stellen. Die Rollen dann in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und 8 Minuten auf mittlerer Schiene bei 200° C backen.

Dies ergibt extrem leckere Cookies.

 

G&G Espresso Como:

Der Espresso aus dem Hause G&G besteht zu 70 % aus einem Hochland-Arabica „Brasil-Santos“ und zu 30 % aus Robusta-Bohnen aus dem Tiefland Ugandas. Auch der Espresso verströmt ein ganz wunderbares, sehr intensives Aroma, aus dem man bereits die stärkere Röstung ableiten kann.

Bei der Zubereitung des Espressos verbreitet sich schon alleine vom Geruch her eine Kaffee-Haus-Atmosphäre in der Wohnung. Auch der Espresso bildet eine sehr prägnante und feste Crema aus. Bei vielen Espressobohnen hat man leider gar keine Crema, was wir immer sehr schade finden.

Der G&G Espresso ist ebenfalls sehr bekömmlich, da er hinsichtlich des Säuregehalts ausgesprochen mild ist. Dafür bietet er aber ein sehr vollmundiges & intensives Geschmackserlebnis. Er schmeckt pur als Espresso nach dem Essen oder auch als Bestandteil einer Kaffeespezialität wie Latte Macchiato oder Cappuccino.

Er kostet zwischen EUR 4,45 und EUR 17,80 (250 g – 1.000 g).

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Passendes Rezept für den G&G Espresso Como:

Schoko-Kaffee-Creme:

Zutaten:

  • 3 Blatt weiße Gelatine
  • 400 g Zartbitterschokolade
  • 250 ml Milch
  • 50 ml sehr starken G&G Espresso Como
  • 20 g Zucker
  • 250 ml kalte Cremefine

Zubereitung:

Gelatine nach Packungsanweisung einweichen. Die Milch mit dem Zucker und Espresso erhitzen und die Schokolade darin schmelzen. Anschließend die Gelatine ausdrücken und in der heißen Schokoladen-Kaffee-Milch auflösen. Die Creme dann in den Kühlschrank stellen und gelegentlich mit dem Schneebesen umrühren.

Wenn die Masse zu gelieren beginnt, die steif geschlagene Cremefine unterheben. Die Creme dann mindestens drei Stunden in den Kühlschrank stellen.

Die Schokoladen-Kaffee-Creme ist unglaublich lecker… aber nichts für die schlanke Linie.

 

 

FAZIT Premium-Kaffees von G&G:

Die Kaffee-Sorten aus der G&G Rösterei haben das Attribut „Premium“ absolut verdient. Die Kaffees sind edel und hochwertig verpackt und bieten jedem Kaffeeliebhaber ein ganz wundervolles Geschmackserlebnis.

Sie eignen sich sowohl für den täglichen Genuss, da sie ausgesprochen bekömmlich sind, oder auch für festliche Anlässe, wenn Besuch mit einem besonderen Kaffee verwöhnt werden soll. Denn durch ihren vollmundigen Korpus und der ganz wunderbaren Crema, sind beide Sorten, die wir probieren durften, etwas ganz Besonderes.

Im Vergleich zu anderen kleineren Röstereien oder Kaffee-Shops stimmt darüber hinaus auch noch das Preis-Leistungs-Verhältnis. Wir würden die Premium-Kaffees von G&G ins mittelpreisige Kaffee-Segment einordnen.

Wer also gerne einmal einen besonderen Kaffee genießt, der sollte einmal die Premium-Kaffees von G&G ausprobieren. Wir als Kaffeeliebhaber und -kenner können sie auf jeden Fall empfehlen und vergeben fünf von fünf Fellnasen:

 

 

Das könnte Dich auch interessieren...

54 Antworten

  1. Rüdiger sagt:

    ich trinke meinen Kaffee am liebsten entspannt auf meinen Sofa und genieße die Aussicht

  2. Birgit sagt:

    Super gerne als Milchkaffe. Aber einen besonderen Kaffee teste ich erst mal pur und schwarz, um den vollen Geschmack zu erleben.

  3. Anonymous sagt:

    am liebsten mit milch

Hinterlasse uns einen Kommentar!