Refigura – natürlich Abnehmen ohne Hunger

[ANZEIGE]

Wir durften in den letzten Wochen Refigura testen, das aus natürlichen Inhaltsstoffen besteht und bei der Gewichtsreduktion helfen soll. Ihr kennt das Problem, bestimmt auch. Das Ende des Winters naht und ihr habt einige Pölsterchen zugelegt, die Ihr unbedingt wieder loswerden wollt.

Genau so geht es vor allem mir. Dann ist da noch der innere Schweinehund, der wirklich hartnäckig ist und es irgendwie immer schafft, dass ich das Training auf dem Crosstrainer auslasse oder auch die geplante Ernährungsumstellung schleifen lasse. Ich benötige hier eindeutig einen Booster, der eine Art Initialzündung für den Start und im Endeffekt für das Erreichen meiner Ziele darstellt. Und genau so etwas erhoffte ich mir von Refigura. Ob es funktionierte, erfahrt Ihr weiter unten.

Ferner verlosen wir unter Euch eine Testpackung Refigura mit 15 Sticks. Ihr möchtet das „natürliche Abnehmen ohne Hunger“ ebenfalls ausprobieren? Dann nehmt bis zum 14.04.2017 an unserem Gewinnspiel unterhalb unseres Beitrags teil.

 

Allgemeine Infos zu Refigura:

Refigura ist ein Produkt der Heilpflanzenwohl GmbH und besteht aus natürlichen Inhaltsstoffen, die ein gesundes Abnehmen ermöglichen. Die „chemische Keule“ wir komplett außen vor gelassen. Es ist in praktischen kleinen Sticks verpackt, deren Inhalt in 200 ml Wasser (oder auch Fruchtsäften u.ä.) aufgelöst und 3 x täglich ca. 10 Minuten vor der Mahlzeit eingenommen wird.

Refigura erfüllt während der Zeit, in der man sein Gewicht reduzieren möchte, gleich drei Funktionen:

  1. „Schwamm-Wirkung“: es werden über 40 % aller Hauptenergieträger (wie Fette, Zucker und Kohlenhydrate) absorbiert, so dass sie nicht vom Körper „verarbeitet“ werden.
  2. Geringeres Hungergefühl: die Inhaltsstoffe haben quellende Eigenschaften, durch die das Sättigungsgefühl schneller einsetzt.
  3. Reduzierung des Hungergefühls

Zusätzlich aktiviert Refigura den Stoffwechsel, wodurch die Fettverbrennung gesteigert wird.

Es enthält verschiedene Pflanzenextrakte und den einzigartigen Wirkstoffkomplex KiOnutrime-CSG. Dies ist ein Ballaststoffkomplex, der das bis zu 800-fache des Eigengewichts an Fetten binden kann.

Auf Grund der natürlichen Zusammensetzung kann man Refigura bedenkenlos bis zu 12 Wochen 3 x täglich einnehmen, bis man sein Wunschgewicht erreicht hat. Anschließend kann man die Einnahme auf 1 x täglich oder einmal alle zwei Tage reduzieren, um dieses Wunschgewicht zu halten.

Refigura ist frei von Laktose, Gluten, Fruktose, Nüssen, Soja, Gentechnik, Cholesterin, Konservierungs- & Farbstoffen sowie Schwermetallen. Es ist zudem vegan.

 

Zutaten / Inhaltsstoffe Anzeigen

Refigura ist in (Online-) Apotheken in den folgenden Gebindegrößen erhältlich:

  • 15 Sticks (UVP: EUR 19,90)
  • 30 Sticks (UVP: EUR 36,90)
  • 90 Sticks (UVP: EUR 88,80)

Weitere Infos zu Refigura findet Ihr HIER.

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Essen während der Einnahme von Refigura:

Während der Einnahme von Refigura kann man „normal“ weiteressen. Im Gegensatz zu vielen anderen Diäten bzw. bei der Gewichtsreduktion unterstützenden Präparaten, muss man sich bei dem Abnehmen mit Refigura nicht einschränken.

Natürlich ist ganz klar, dass die Ernährung ausgewogen und gesund sein sollte. Wenn man weiterhin fette Fritten, dicke Saucen oder Süßigkeiten isst, wird sich kaum ein Erfolg beim Abnehmen einstellen. Daher muss auch eine gewisse Umstellung mit der Einnahme von Refigura einhergehen, um Erfolge erzielen zu können.

Daher findet Ihr nachfolgend ein paar Rezepte, die extrem lecker sind und trotzdem sehr gut in das Gesamtkonzept von Refigura passen. Denn es wird empfohlen, viel Gemüse, Obst, weißes Fleisch und Fisch zu essen:

Schnelle Tomatensuppe mit gegrillter Hähnchenbrust:

  • 400 g Tomaten
  • 2 kleine Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Chili
  • 150 g Tomatenmark
  • 300 ml Gemüsebrühe
  • 2 TL Oregano
  • 1 TL Basilikum
  • 1/2 TL Majoran
  • Paprikapulver
  • Pfeffer & Salz
  • 1 – 2 Hähnchenbrüste
  • Thymian

Zubereitung:

Die Tomaten halbieren, vom grünen „Strunk“ befreien und dann in große Stücke zerteilen. Die Zwiebel, die Chili & den Knoblauch in kleine Würfel schneiden und zusammen mit den Tomaten, dem Tomatenmark, den Gewürzen (ohne Thymian) sowie der Gemüsebrühe in einen Mixer geben und pürieren.

Anschließend in einen Topf umfüllen, aufkochen und 15 Minuten lang köcheln lassen.

Die Hähnchenbrust längs in zwei Hälften teilen, mit Salz, Pfeffer, Paprika & Thymian würzen und in einer Pfanne mit wenig Fett oder in einem Kontaktgrill braten, anschließend in Streifen schneiden.

Ein paar Hähnchenstreifen zurückhalten und den Rest in die Tomatensuppe geben.

Anschließend die Suppe auf einem Teller anrichten und die übrigen Hähnchenstreifen darauf verteilen.

 

Gefüllte Tomate oder Paprika:

  • 100 g Tartar
  • eine kleine Zwiebel
  • 3 Tomaten oder 1 rote Paprika
  • 1 Konlauchzehe
  • Tabasko
  • Paprikapulver
  • Petersilie
  • Pfeffer & Salz

Zubereitung:

„Deckel“ der Tomaten oder Paprika abschneiden, das Innere der Tomate mit einem Messer oder einem Löffel herauskratzen und wie auch die Deckel kleinschneiden und zu dem Tartar geben. Die Zwiebeln kleinschneiden, den Knoblauch pressen und zusammen mit den Gewürzen unter das Tartar mengen.

Das Tartar in die Tomaten / Paprika füllen und im Dampfgarer, Backofen oder der Heißluftfritteuse garen (ca. 20 Minuten).

 

Kabeljau auf Fenchel-Zwiebel-Tomaten-Bett:

  • 2 Stücke Kabeljau
  • Zitronensaft
  • Pfeffer & Salz
  • Dill
  • Fenchel
  • 3 Frühlingszwiebeln
  • 6 – 8 Cherry-Tomaten oder 2 kleine Tomaten

Zubereitung:

Den Kabeljau von beiden Seiten mit Zitronensaft beträufeln und mit Pfeffer, Salz & Dill bestreuen. Den Fenchel in feine Streifen und die Frühlingszwiebeln in 2 Zentimeter lange Stücke schneiden, die Cherry-Tomaten halbieren bzw. die Tomaten in mundgerechte Stücke schneiden.

Idealerweise das Gemüse in einer Heißluftfritteuse oder einem Dampfgarer anrichten, mit Pfeffer & Salz würzen, den Kabeljau darauf legen und ca. 15 Minuten garen.

 

Chinakohl mit Hackfleisch:

  • 200 g Tartar oder mageres Rindfleisch
  • 400 g Chinakohl
  • 2 kleine Zwiebeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • 100 ml Gemüsebrühe
  • 3 EL Tomatenmark
  • Paprikapulver
  • Salz & Pfeffer

Das Hackfleisch zusammen mit den gewürfelten Zwiebeln & dem gepressten Knoblauch scharf anbraten und garen. Mit Pfeffer, Salz sowie Paprika würzen und das Tomatenmark einrühren, ca. fünf Minuten schmoren.

Den Chinakohl in mundgerechte Streifen schneiden, etwas Öl in einem Topf erhitzen, Zwiebelwürfel anbraten, den Kohl hinzugeben, anschmoren, mit Pfeffer & Salz würzen, mit der Brühe ablöschen, ca. 5 Minuten bei geschlossenem Deckel köcheln lassen. Anschließend den Deckel abnehmen, und so lange weiter köcheln lassen, bis nahezu keine Flüssigkeit mehr vorhanden ist. Nun noch das Hackfleisch mit dem Tomatenmark unterrühren und noch einmal erhitzen.

 

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Meine Erfahrungen mit Refigura:

Ich nehme Refigura nun schon seit einigen Tagen ein, und zwar drei Mal täglich vor den Mahlzeiten, bzw. morgens und abends vor den Mahlzeiten und einmal Mittags einfach so, da wir nur zwei Mal am Tag essen. Mittags esse ich in der Regel nur etwas Obst oder Joghurt. Das Pulver rührte ich dazu in 200 ml kaltes Wasser ein. Es löst sich sehr schnell auf.

An den Geschmack muss man sich jedoch erst einmal gewöhnen. Die ersten Gläser musste ich mir eher reinzwingen, da der Geschmack irgendwie ein wenig „muffig“ ist. Doch bereits nach dem zweiten Tag der Einnahme hatte ich mich an den Geschmack gewöhnt. Die ersten zwei, drei Tage merkte ich eigentlich keine großartige Wirkung. Gewicht nahm ich an den Tagen sogar noch einmal zu.

Doch ab dem vierten Tag stellte ich in der Tat fest, dass mein Hungergefühl geringer wurde und das Sättigungsgefühl früher eintrat. Ich kombinierte die Einnahme von Refigura mit einer gesünderen Ernährung sowie drei bis vier Mal die Woche ca. 45 bis 60 Minuten Training auf dem Crosstrainer.

Diese Kombination hatte nach ein paar Tagen auch sehr positive Auswirkungen auf das Gewicht, das meine Waage anzeigte.

Natürlich ist Refigura kein Wundermittel, denn ich bin fest davon überzeugt, dass sich die positive Wirkung nur in Kombination mit einer Umstellung der Ernährung sowie körperlicher Betätigung einstellen kann.

Insgesamt bin ich von dem Resultat jedoch sehr angetan. Nach 14 Tagen hatte ich 3,8 kg abgenommen, so dass ich auch davon ausgehe, dass eine Steigerung des Stoffwechsels und somit der Fettverbrennung durch Refigura erreicht wird.

Zudem ist es sehr einfach einzunehmen und wenn man sich einmal an den Geschmack gewöhnt hat, stellt es auch kein Problem mehr dar, die Gewichtsreduktion mit Refigura zu unterstützen.

Nebenwirkungen konnte ich überhaupt nicht feststellen.

Wie eingangs bereits beschrieben, bin ich einfach so gestrickt, dass ich einen „Unterstützer“ benötige, um meinen inneren Schweinehund überwinden zu können. Und hier ist Refigura wirklich klasse.

Ich probierte in der Vergangenheit bereits die verschiedensten Produkte aus, seien es Proteindrinks oder die komplette Umstellung des Speiseplans auf Nahrungsergänzungsprodukte. Hier war jedoch in der Regel das Problem, dass die Produkte zum einen häufig nicht schmeckten, zum anderen ein kontinuierliches Hungergefühl vorherrschte und mein Atem sehr oft nach ein paar Tagen wie eine ganze Chemiefabrik stank. Dies passiert bei der regelmäßigen Einnahme von Refigura nicht.

Natürlich kann man jetzt auch sagen, dass ich den Erfolg beim Abnehmen auch nur durch die Ernährungsumstellung und den Sport erreicht hätte.

Doch bei mir ist es halt eine Kopfsache und Refigura unterstützt mich hier auf jeden Fall sehr gut.

Vor allem die Tatsache, dass das Hungergefühl minimiert wird, kommt mir sehr entgegen, da ich so auch auf die eine oder andere süße Schweinerei verzichte, die mich sonst immer anlächelte und sagte „Iss mich!“.

Praktisch ist auch die Verpackung in Form von Sticks, die überall Platz finden. Man muss also keine großen Sachets oder sogar Dosen mit sich führen und die Portionen auch nicht selbst dosieren.

Habt Ihr Refigura schon einmal benutzt und welche Erfahrungen habt Ihr gesammelt? Oder habt Ihr noch andere Tipps, wie man den Winterpfunden zu Leibe rücken und den inneren Schweinehund überwinden kann?

 

 

Das große Refigura Gewinnspiel:

In unserem Refigura Gewinnspiel verlosen wir eine Testpackung Refigura mit 15 Sticks.

Wir würden uns freuen, wenn Ihr uns in einem Kommentar unter dem Gewinnspiel verratet, ob Ihr Refigura schon einmal benutzt habt und welche Erfahrungen Ihr mit dem, Produkt gemacht habt.

Das Refigura Gewinnspiel ist beendet.

Der Gewinner wurde bereits ermittelt. Gewonnen hat *Trommelwirbel*:

  • Regina Förster

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH! Du erhältst gleich noch eine Mail von uns.

Fortuna war Euch diesmal nicht hold? Dann versucht Euer Glück noch bei unseren anderen Gewinnspielen.

[contesthopper contest=“41957″]

* Die Rechte an Marke, Name & Produktabbildung liegen bei der Heilpflanzenwohl GmbH.

Das könnte Dich auch interessieren...

97 Antworten

  1. Anders sagt:

    Also davon habe ich auch nie gehört. Klingt wirklich spannend!

  2. Lea sagt:

    Ich habe so etwas noch nie probiert, ich würde mich aber freuen !!

  3. Barbara Trapp sagt:

    Ich kenne es noch nicht, würde es aber gerne ausprobieren

  4. Uschi Letschert sagt:

    Nein, ich kenne es noch nicht, aber ich würde gerne Refigura testen.
    Vielen Dank für die Chance. LG 😊

  5. Monika Menzel sagt:

    Zwar von REFiGURA gehört aber noch nicht selbst ausprobiert.
    Nach Ostern ist die richtige Zeit um einen neuen Beginn zur Gewichtsreduzierung zu machen

  6. Silvia B. sagt:

    Ich habe es noch nie getestet, deshalb würde ich es gerne ausprobieren!!

  7. Christiane Schröter sagt:

    Ich hab das Produkt noch nicht probiert, möchte es aber meiner ältesten Tochter schenken, die neben ihren drei schlanken Schwestern und mir sehr unter ihrem Übergewicht leidet

  8. Katrin Herrmann sagt:

    ich würde es gerne kennenlernen, wäre mir eine Hilfe

  9. Martina Bartsch sagt:

    habe ich auch noch nicht probiert,wäre aber sehr interessiert daran,der Sommer steht vor der Tür

  10. Hahner Sylvia sagt:

    Habe es leider noch nicht getstet,würde aber sehr gern. Meine Figur würde sich
    sehr freuen.

  11. Alex Hüttel sagt:

    Bis jetzt noch nicht

  12. Birgit Maas sagt:

    Bisher kenne ich Refigura noch nicht.

  13. Gerhard Denecke sagt:

    noch habe ich es nicht probiert möchte aber abnehmen

  14. Anonymous sagt:

    Habe soetwas noch nicht probiert wäre sehr interessant jetz vor dem Urlaub

Hinterlasse uns einen Kommentar!