Rezept: Makkaroni-Schinken-Auflauf auf Tomaten-Zucchini-Sauce

Wir essen sehr gerne Nudelaufläufe, so auch den Makkaroni-Schinken-Auflauf auf Tomaten-Zucchini-Sauce nach einem alten Familienrezept.

Zutaten:

  • 500 g Makkaroni
  • 150 g Schinkenwürfel
  • 30 g Butter
  • 3 EL Mehl
  • 250 ml Milch (Zimmertemperatur)
  • Pfeffer
  • Muskat
  • Semmelbrösel
  • Butterflocken
  • 100 g geriebenen Käse (Parmesan, anderer Hartkäse oder Gouda)
  • eine mittelgroße Zucchini
  • zwei mittelgroße Zwiebeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Bund Suppengrün
  • 1 Packung passierte Tomaten
  • 3 EL Tomatenmark
  • 1 kleines Glas milden Ajvar
  • 1 TL Basilikum
  • 1 TL Oregano
  • Paprikapulver
  • Pfeffer & Salz
  • 1 Prise Zucker

Zubereitung:

Die Makkaroni gemäß Packungsanweisung al dente mit etwas Salz kochen und mit kaltem Wasser gut „abschrecken“.

Die Butter in eine beschichtete Pfanne geben, die Schinkenwürfel hineingeben und auslassen. Sie sollen weder braun noch kross werden.

Anschließend mit dem Mehl bestäuben, eine Mehlschwitze herstellen und nach und nach in kleinen Schlücken die Milch einrühren, bis man eine schön dickflüssige Sauce hat. Diese dann mit einer Prise Muskat und viel Pfeffer abschmecken.

Nun die Makkaroni unter die Sauce mengen und in eine Auflaufform geben.

Auf die Nudeln dann Semmelbrösel und Butterflocken verteilen und mit Käse bestreuen. Eigentlich nimmt man einen Hartkäse / Parmesan. Da Max ihn nicht so gerne mag, verwenden wir geriebenen Gouda.

Den Auflauf nun im vorgeheizten Backofen (200 °C) ca. 30 Minuten überbacken.

Währenddessen die Zwiebeln, Zucchini und das Suppengrün in sehr kleine Würfel schneiden. Etwas Butter in einen Topf geben und die Zwiebeln glasig dünsten, Zucchini und Suppengrün sowie den gepressten Knoblauch in den Topf geben und ebenfalls ein paar Minuten dünsten. Nun das Tomatenmark einrühren, die passierten Tomaten sowie den Ajvar hinzugeben und mit Basilikum, Zucker, Pfeffer & Salz, Oregano sowie Paprika abschmecken. Die Sauce nun ca. 15 Minuten bei geringer Temperatur und geschlossenem Deckel köcheln lassen.

Anschließend etwas Sauce auf einen Teller geben und den Makkaroni-Schinken-Auflauf darauf anrichten.

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Das könnte Dich auch interessieren...

2 Antworten

  1. Heute passe ich Danny und es bleibt mehr für euch 😉
    Liebe Grüße und schönes Wochenende

Hinterlasse uns einen Kommentar!