Rezept: Matcha New York Cheesecake

matcha-new-york-cheesecake-6

Wir lieben Käsekuchen, insbesondere New York Cheesecake. Und wir lieben Matcha. Also, was liegt näher, als diese beiden Vorlieben miteinander zu kombinieren?!? Aus dieser Kombination entstand das Rezept für den Matcha New York Cheesecake.

Zutaten für den Boden:

  • matcha-new-york-cheesecake-7340 g Vollkornbutterkekse
  • 150 g zerlassene Butter
  • 2 Eier
  • 4 EL Mehl

Zutaten für die Käsekuchencreme:

  • 800 g Frischkäse mit Joghurt
  • 200 g Zucker
  • 4 EL Speisestärke
  • 4 Eier
  • 100 ml Cremefine zum Aufschlagen
  • 3 Tropfen „pure bourbon vanilla extract“
  • 4 – 5 TL gesiebten Matcha-Tee

 

Zubereitung:

[dropcap]D[/dropcap]ie Vollkornkekse in einen Gefrierbeutel geben und mit einem Nudelholz zerdrücken, so dass sie sehr fein zerbröselt sind. Die Brösel nun mit der zerlassenen Butter, den Eiern und dem Mehl vermengen. Anschließend den Bodenteig in eine Springform (28 cm Durchmesser) geben und mit Hilfe eines Stücks Frischhaltefolie festdrücken sowie einen ca. 3 cm hohen Rand „herausziehen“.

matcha-new-york-cheesecake-2Im vorgeheizten Backofen (180 ° C) 12 Minuten backen, aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen.

Nun den Frischkäse mit dem Handrührgerät schön cremig rühren. Anschließend den Zucker mit der Speisestärke vermengen, hinzugeben und unterrühren. Danach die Eier, die Sahne und das Vanille-Extrakt unterrühren (genau in dieser Reihenfolge!).

Solltet Ihr kein Vanille-Extrakt haben, könnt Ihr alternativ auch Vanille-Aroma verwenden.

Zu guter Letzt den Matcha-Tee durch ein feines Sieb über die Frischkäsemasse sieben und mit dem Handrührgerät unterrühren. Diese Masse nun auf den ausgekühlten Boden geben. Den Backofen auf 175° C vorheizen.

matcha-new-york-cheesecake-4Die Backform auf die zweitunterste Stufe in den Backofen schieben und ca. 60 Minuten backen. Nach ca. 45 Minuten immer wieder kontrollieren. Sollte der Kuchen zu dunkel werden, ggf. mit einem Backpapier abdecken.

Nachdem er fertig gebacken ist, auskühlen lassen und mindestens 4 Stunden kalt stellen. Eigentlich isst man ihn in der Tat gekühlt. Wir mögen ihn auch auch noch lauwarm nach dem Backen, so dass die ersten Stückchen oft schon probiert werden, bevor wir ihn in den Kühlschrank stellen.

Da der Kuchen unglaublich cremig ist, kann man ihn auch pur, wie er ist, genießen. Man kann aber auch Sahne (oder Matcha-Sahne) dazu reichen oder ihn mit etwas Schokoladensauce beträufeln.

Für die Matcha-Sahne einfach zur restlichen Cremefine einen Teelöffel Vanillezucker geben, einen Teelöffel Matcha-Tee hineinsieben und mit dem Handrührgerät aufschlagen.

 

Diese Slideshow erfordert aktiviertes JavaScript.

Das könnte dich auch interessieren...

7 Antworten

  1. shadownlight sagt:

    hey, ich bin ja ein grosser fan von käsekuchen! da könnte ich sofort los schlemmen!
    liebe grüße!

  2. Tanjas Bunte Welt sagt:

    Cheesecake jaaas Matcha, sorry, aber mag ich gar nicht. Sieht trotzdem lecker aus
    Liebe Grüße

  3. Marit sagt:

    Hört sich ganz Lecker an, lange her das ich Cheesecake genossen habe!

  1. 28. Januar 2017

    […] Auf unserem Blog findet Ihr zum Beispiel das Rezept für „Matcha New York Cheesecake„. […]

Hinterlasse uns einen Kommentar!