Rezept: Osterbrot mit Äpfeln

Ein klassisches Backwerk zu den Feiertagen ist das Osterbrot. Unsere Variante dieser Nascherei präsentieren wir Euch heute.

Zutaten:

  • 500 g Mehl Typ 550
  • 200 ml Milch
  • 50 g Zucker
  • 2 TL echten Vanillezucker
  • 2 Eier
  • eine Prise Salz
  • 1/2 Würfel frische Hefe
  • 1,5 EL Zitronensaft
  • 75 g weiche Butter
  • 2 mittelgroße Äpfel
  • 1 Eigelb
  • etwas Milch
  • Hagelzucker

Zubereitung:

Die Milch muss lauwarm sein. Wir geben sie immer mit einer Prise Zucker und der frischen Hefe in einen verschließbaren Shaker, schütteln so lange, bis sich die Hefe aufgelöst hat und lassen sie dann sozusagen als Vorteig ca. 30 Minuten „brodeln“.

Anschließend die Butter, Zucker, Eier, Salz, Zitronensaft, Vanillezucker sowie die „Hefemilch“ in eine Küchenmaschine geben und mindestens 5 Minuten kneten lassen. In der Zwischenzeit die Äpfel schälen, kleinschneiden und zum Hefeteig geben, ca. 5 weitere Minuten kneten lassen und dann ca. 45 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen. Den Hefeteig nun zu einem Brotlaib formen, auf ein Backblech mit Backpapier geben und zugedeckt noch einmal 30 Minuten gehen lassen. Das Eigelb mit etwas Milch verquirlen, das Brot damit einpinseln und mit Hagelzucker bestreuen.

Im vorgeheizten Backofen (180° C Ober- und Unterhitze) ca. 35 Minuten backen. Wer in dem Osterbrot keine Äpfel mag, kann stattdessen nach eigenem Gusto auf gehackte Mandeln in den Teig geben.

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Das könnte Dich auch interessieren...

2 Antworten

  1. Da freut man sich ja auf Oster Danny. Sieht wieder sehr gut aus.
    Liebe Grüße und schöne Ostern

Hinterlasse uns einen Kommentar!