Rezept: Schwedische Köttbullar

Wer unseren Blog schon länger liest, weiß, dass wir absolute Schwedenfans sind. Und neben schwedischen Zimtschnecken („Kanelbullar“) lieben wir natürlich auch schwedische Köttbular. Wenn wir bei IKEA sind, machen wir meistens auch im Restaurant Halt und gönnen uns ein paar dieser leckeren Fleischbällchen. Doch noch besser schmecken sie uns, wenn wir sie selbst zubereiten. Das Rezept für Köttbullar präsentieren wir Euch nachfolgend.

Zutaten:

  • 600 g Rinderhack
  • 5 EL Semmelbrösel
  • 1/2 Gemüsezwiebel
  • 250 ml Cremefine zum Kochen
  • 3 EL Wasser
  • 1 großes Ei (Größe „L“)
  • 750 ml Fleischbrühe
  • 50 g Butter
  • 4 EL Mehl
  • Schnittlauch
  • Pfeffer & Salz
  • Piment

 

Zubereitung:

Erst einmal die Gemüsezwiebel halbieren, eine Hälfte kleinhacken und in etwas Butter glasig dünsten. Anschließend zusammen mit dem Hack, Pfeffer & Salz, dem Ei und Schnittlauch nach eigenem Gusto in eine Schüssel geben. Die Semmelbrösel in einer Tassen mit 4 EL Cremefine und 3 EL Wasser vermengen, zum Hack geben und alles gut miteinander vermengen.

Aus dem Brät nun kleine Bällchen formen, die restliche Butter in der beschichteten Pfanne zerlaufen lassen, die Hackbällchen in der Butter braten und anschließend aus der Pfanne nehmen. Nun das Mehl in das Fett stäuben, eine Mehlschwitze herstellen, die Fleischbrühe und restliche Cremefine einrühren, mit Pfeffer & Piment abschmecken und 10 Minuten köcheln lassen.

Anschließend die Hackbällchen in die Sauce geben und ca. 5 Minuten ziehen lassen.

Wir mögen am liebsten Salzkartoffeln und Bohnen zu den Köttbullar. Traditionell isst man auch Preiselbeeren dazu.

Diese Slideshow erfordert aktiviertes JavaScript.

Das könnte dich auch interessieren...

6 Antworten

  1. Ich esse Köttbullar liebend gern und habe sie doch noch nie selbst gemacht. Hier habe ich mir sofort dein Rezept gespeichert. Hätte ich die Zutaten zu Hause, würde ich das morgen machen. Mein Mann hat sowieso schon gefragt, was es morgen geben würde. Doch ich werde für Sonntag die Gefriertruhe plündern.

    LG Sabine

  2. Sylvia sagt:

    Ich darf hier nicht schauen, das sieht ja auch schon wieder zu gut aus.
    Ich muss jetzt was essen, bevor ich weiterklicken kann ^^

  3. Yammi sieht das lecker aus, Rezept notiert. LG Romy

Hinterlasse uns einen Kommentar!