Saltini’s: Natursalzflocken aus der Salzmanufaktur

Wir durften fünf Sorten Natursalzflocken der „Saltini’s Salzmanufaktur Siegsdorf“ testen. Es handelte sich hierbei um die großen Salzmühlen mit 130 g Natursalzflocken für Gourmets. Folgende fünf Sorten durften wir auf Herz & Nieren prüfen:

  • Rosmarin-Saltini’s
  • Kräuter-Saltini’s
  • Pfeffer-Saltini’s
  • Chili-Saltini’s
  • Grillmeister-Saltini’s

Die Salzmühlen sind formschön und qualitativ sehr hochwertig mit einem sehr guten Mahlwerk, die die Natursalzflocken sehr fein zermahlen. Die Natursalzflocken sind durch ein innenliegendes Frischesiegel geschützt, das vor dem ersten Gebrauch entfernt werden muss. Die Salzmühlen können nachgefüllt werden und sind mit einem Deckel versehen. Fürs Nachfüllen bietet die Salzmanufaktur Saltini’s Dosen á 100 g in ihrem Onlineshop an (ab EUR 7,90). Alle Bestellungen werden versandkostenfrei innerhalb deutschlands geliefert.

Nachfolgend ein paar Informationen zu Saltini’s:

Saltini’s sind eine moderne Innovation aus der Salzmanufaktur Siegsdorf und völlig neu in Textur und Aroma. Reines Natursalz (nicht raffiniert und mit keinerlei künstlichen Zusatzstoffen) verbindet sich mit edlen Kräutern und Gewürzen. In einem aufwendigen Verfahren werden wertvolle Natursalze aus Österreich, Italien und aus Pakistan zu Natursalzflocken geformt, die in jeder Salzmühle verwendet werden können und sich besonders fein vermahlen lassen. Durch die Verbindung mit edlen Kräutern und Gewürzen wird eine geschmackliche Vielfalt erreicht, die so bisher nicht möglich war.

Weitere Informationen finden sich auf der Website von Saltini’s.

ProduktdetailsAuf der Website findet man darüber hinaus auch noch Detailinformationen zu den einzelnen Produkten, Informationen und Impressionen zur Salzmanufaktur Siegsdorf, Informationen dazu, wie man richtig salzt sowie Rezeptvorschläge, bei denen man die Natursalzflocken perfekt nutzen kann. Die Website ist sehr übersichtlich aufgebaut und bietet viele Hintergrundinformationen und Tipps.

Es lohnt sich vor allem, sich die Rezeptvorschläge anzuschauen. Dort finden sich wirklich sehr leckere und raffinierte Gerichte, bei denen sich der Geschmack der Gourmet-Natursalzflocken voll entfalten können.

Nun möchten wir aber auch noch auf die einzelnen Sorten eingehen, die wir testen durften, die allesamt „Bioqualität“ aufweisen:

rosmarin_muehleRosmarin-Saltini’s:

Das Rosmarin-Satini’s eignet sich hervorragend zum Würzen von Kartoffeln, die dann zusammen mit Olivenöl traumhaft leckere Rosmarin-Kartoffeln als Beilage zu einem guten Rinder- oder Lachs-Steak ergeben. Diese Sorte ist sehr intensiv und kräftig im Geschmack und passt daher auch sehr gut zu mediterranen Gemüse- und Fleischgerichten.

Zutaten:

Steinsalz, Bio-Rosmarin.

 

kraeuter_muehle_01Kräuter-Saltini’s:

Das Kräuter-Saltini’s bringt italienische Geschmacksnoten in die Küche und passt hervorragend zu italienischen Pasta-Gerichten, Pizza oder leckeren, frischen Salaten. Außerdem verleiht es einer einfachen Tomate auf Brot das gewisse Etwas.

Zutaten:

Steinsalz, Petersilie, Majoran, Bergbohnenkraut, Oregano, Koriander, Liebstöckl, Brennnessel, Thymian, Knoblauch, Dill, Salbei, Zwiebel, Sellerie und Ysop.

 

pfeffer_muehle_01Pfeffer-Saltini’s:

Das Pfeffer-Saltini’s verbindet italienisches Natursalz mit würzigem Pfeffer und passt hervorragend zur Verfeinerung von Salaten, Rohkost und leckeren Bratkartoffeln. Ebenso eignet es sich sehr gut zum Würzen eines guten Rinderhüftsteaks, nachdem man es gebraten hat. Einfach eine leckere Kombination aus den beiden Grundgewürzen, die aus der Küche nicht wegzudenken sind.

Zutaten:

Steinsalz & Bio-Pfeffer.

 

chili_muehle_01Chili-Saltini’s:

Das Chili-Saltini’s verleiht einem Gericht eine unaufdringliche, leckere Schärfe. Wer gerne schärfer isst, aber keine „brennende Schärfe“ mag, wird diese Sorte lieben. Wir haben mit Ihr u.a. Grillquark und Lachssteak (zusammen mit Zitrone, Dill & Pfeffer) gewürzt. Wir finden, dass die Schärfe wirklich lecker ist, ohne dass sie sich „in den Vordergrund drängt“.

Zutaten:

Steinsalz & Bio-Chili.

 

grillMeister_gewuerzsalz_02Grillmeister-Saltini:

Das Grillmeister-Saltini’s ist unser absoluter Favorit und einfach absolut vielfältig einsetzbar. Es passt hervorragend zum Würzen von Marinaden, Dips und Grillgemüse. Wir haben diese Sorte aber beispielsweise auch genutzt, um ein deftiges Bauernfrühstück zu würzen. Es war das mit Abstand beste Bauernfrühstück, das wir jemals gemacht haben.

Zutaten:

Steinsalz, Senf, Knoblauch, Pfeffer, Chili, geröstete Zwiebel, Kümmel und edelsüßer Paprika.

 

Saltini's SalzmühlenFazit:

Uns hat das Testpaket mit den oben vorgestellten Sorten voll und ganz überzeugt. Da wir sehr gerne kochen, sind die Natursalzflocken für Gourmets von Saltini’s eine sehr gute Ergänzung sowie willkommene Abwechslung in unserem Gewürzregal. Es macht sehr viel Spaß mit den einzelnen Sorten zu experimentieren und Altbekanntes neu und anders zu würzen. Die Natursalzflocken weisen eine hohe Qualität auf und sind sehr lange haltbar. Dies ist bei 130 g in den Mühlen auch wichtig, da man auf Grund des intensiven, aromatischen Geschmacks der Natursalzsorten sparsam würzen kann :-).

Der Shop ist sehr übersichtlich und informativ. Er weist eine hohe Benutzerfreundichkeit sowie einen intuitiven, selbsterklärenden Bestellvorgang auf. Insbesondere ist hervorzuheben, dass Bestellungen innerhalb deutschlands versandkostenfrei zugestellt werden.

Es gibt noch so viele andere Sorten, die wir am liebsten auch alle noch probieren würden. Wir werden ganz sicherlich in Zukunft bei Saltini’s einkaufen, spätestens, wenn wir Nachfülldosen benötigen, aber auch, um weitere Sorten auszuprobieren.

Wir sind darüber hinaus sehr gespannt, was sich die Gourmets von Saltini’s zukünftig noch an spannenden Kreationen, Kombinationen und Mischungen einfallen lassen. Wir können diesen Shop und vor allem die angebotenen Produkte auf jeden Fall empfehlen, vor allem Leuten, die gerne kochen, Wert auf Qualität und Raffinesse legen sowie auch gerne einmal in der Küche experimentieren.

 

 

Das könnte dich auch interessieren...

1 Reaktion

  1. 15. September 2013

    […] Blogbeitrag zu den Saltini’s Salzmühlen könnt Ihr hier nachlesen. Viel Spaß […]

Hinterlasse uns einen Kommentar!