San Vicario – Bio-Feinkost aus Italien im Test

San Vicario (2)

Seit einiger Zeit dürfen wir einige Produkte aus dem Feinkostsortiment von San Vicario testen. Für den Test wurde uns ein riesiges Produktpaket kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Aus diesem Testpaket stellen wir Euch einige Leckereien in diesem Beitrag vor.

Allgemeine Infos zu San Vicario:

Die Masseria San Vicario wurde vor mehr als 20 Jahren von Paolo Fusco und seiner Ehefrau Petra Löhmann in Apulien gegründet. Das Unternehmen spezialisierte sich auf originale und authentische BIO-Feinkost aus der Region mit der Intention, hochwertige Produkte aus Italien auf deutsche Tische zu bringen.

San Vicario StartseitePrämisse bei allen Produkten ist, dass sie am Ursprungsort in regionaler Tradition geerntet und verarbeitet werden. Zu Beginn musste Paolo die Landwirte der Region noch von seiner Idee und dem biologischen, nachhaltigen Anbau überzeugen. Herausgekommen ist ein Sortiment bester italienischer BIO-Feinkost, die u.a. auch nach traditionellen Rezepten zubereitet werden.

So umfasst das Sortiment inzwischen nicht nur Olivenöle und Balsamico, sondern auch Marmeladen, Pestos, Sugos, Brotaufstriche und Weine, nur um einige Produktgruppen zu nennen.

Dabei wuchs das Sortiment auch über die Region Apulien hinaus und beinhaltet inzwischen auch Produkte aus der Emilia-Romagna, den Abruzzen, aus Kalabrien und Sizilien.

Im Sortiment findet Ihr u.a. auch einige der weltbesten Olivenöle, die von Olivenölguide „Flos Olei“ ausgezeichnet wurden. Zu Beginn wurden die San Vicario Produkte exklusiv in deutschen Feinkostläden vertrieben.

Deutscher Vertriebspartner ist die Mediterraneo Feinkost GmbH & Co. KG, die auch den deutschen Onlineshop betreibt, denn inzwischen könnt Ihr die San Vicario Produkte auch „ganz bequem“ online kaufen.

Darüber hinaus unterstützt das Unternehmen aktiv den Slowfood-Gedanken, der in unserer schnelllebigen Zeit leider immer wieder und immer mehr in den Hintergrund tritt.

Weitere Infos zum Unternehmen findet Ihr HIER.

 

Der Bestellvorgang bei San Vicario:

Die Startseite des San Vicario Onlineshops ist sehr klassisch gestaltet und übersichtlich aufgebaut. Gewöhnungsbedürftig ist im ersten Moment, dass sich die Navigation auf der rechten Seite befindet. In der Regel navigiert man in einem Onlineshop auf der linken Seite oder über eine Navigationsleiste im oberen Drittel eines Shops. Dies beeinträchtigt die Usability des Shops jedoch in keinster Weise.

San Vicario NavigationÜber die Navigation kann man direkt einen Produktbereich von San Vicario auswählen. Zur Zeit sind dies:

  • Neuheiten
  • Olivenöle extravergine
  • Essige
  • Antipasti
  • Antipasti, Großgebinde (z.B. für die Gastronomie)
  • Tomatenprodukte
  • Pasta
  • Marmeladen/Fruchtaufstriche
  • Schokoladiges/Süßes
  • Caffé Espresso
  • Wein

Zusätzlich habt Ihr die Möglichkeit, die Produkte aus dem Sortiment eines einzigen Erzeugers anzeigen zu lassen.

Klickt Ihr nun eine Produktgruppe oder einen Erzeuger an, so gelangt Ihr zu einer Produktübersicht, in der alle passenden Produkte gelistet sind. Bereits die Voransicht enthält außergewöhnlich viele Informationen über die jeweiligen Produkte. Klickt Ihr nun ein Produkt an, so gelangt Ihr zu Detailbeschreibung, die in der regel mindestens die folgenden Informationen enthält:San Vicario Produktbeschreibung 1

  • Produktname & -abbildung
  • Kurzbeschreibung
  • Eigenschaften / Laborwerte
  • Verfügbarkeit & Preis
  • Erzeuger / Region
  • Zutaten
  • Besonderheiten
  • ausführliche textliche Beschreibung

Packt Ihr das Produkt nun in den Warenkorb, so könnt Ihr entweder weiter shoppen oder in den Kassenbereich wechseln.

Ihr könnt Euch in ein bestehendes Kundenkonto einloggen, ein neue Konto anlegen oder auch als „Gast“, also ohne Registrierung, bestellen.

Der Onlineshop von San Vicario bietet die folgenden Zahlungsarten an:

  • Vorkasse / Banküberweisung
  • Kreditkarte
  • Lastschrift
  • Giropay / Sofortüberweisung
  • Paypal

Damit sind bei San Vicario nahezu alle relevanten Zahlungsarten möglich, was wir ausgesprochen kundenfreundlich finden. Bis zu einem Bestellwert von EUR 25,00 wird eine Versandkostenpauschale i.H.v. EUR 6,50 berechnet und bis zu einem Bestellwert von EUR 49,99 eine Pauschale von EUR 4,50.San Vicario Rezepte

Ab einem Bestellwert von EUR 50,00 erfolgt eine kostenfreie Lieferung.

Ferner findet Ihr im Onlineshop auch Rezeptvorschläge, die unglaublich lecker klingen.

Den San Vicario Onlineshop findet Ihr HIER.

 

Diese Slideshow erfordert aktiviertes JavaScript.

 

Unsere Testprodukte von San Vicario:

Wie eingangs bereits geschrieben, erhielten wir ein riesiges Testpaket von San Vicario, aus dem wir Euch nachfolgend einige Produkte vorstellen wollen. Wir konzentrieren uns hierbei auf Produkte aus den folgenden Bereichen:San Vicario (1)

  • Olivenöl
  • Balsamico
  • Antipasti
  • Sugo
  • Pasta
  • Marmelade
  • Schokoladiges

Ihr seht anhand dieser Auflistung schon, wie umfangreich das Sortiment von San Vicario inzwischen ist.

Und Ihr könnt Euch sicher vorstellen, dass wir in den letzten Wochen wie Gott in Italien schlemmen konnten.

Diese Slideshow erfordert aktiviertes JavaScript.

Olivenöl, Balsamico & Antipasti:

San Vicario (11)Wir erhielten eine Flasche „San Vicario Olivenöl extravergine 500 ml“ aus der Pressung der Ernte 2015. Es ist in einer optisch sehr schönen Flasche abgefüllt.

Beim Etikettendesign hat man sich auf die wichtigsten Informationen beschränkt und blieb dabei hinsichtlich der Gestaltung sehr klassisch.

Das Olivenöl stammt aus Sizilien und wurde aus zwei unterschiedlichen Olivensorten gepresst.

Es ist bis zu 200° C erhitzbar, hat eine ganz wundervolle, grünlich-gelbe Farbe und durftet wunderbar fruchtig.


Exkurs Qualitätsmerkmale Olivenöl (Infos wurden uns von San Vicario zur Verfügung gestellt):

Für die Bewertung der Qualität von Olivenöl muss man unterschiedliche Laborwerte heranziehen. Alle Olivenöle aus dem Hause San Vicario wurden entsprechend analysiert und können die Laborberichte auch zur Verfügung stellen bzw. geben die Laborwerte auch im Shop in den Produktbeschreibungen an. U.a. sind folgende Laborwerte entscheidend für die Ermittlung der Qualität eines Olivenöls.

1. Freie Fettsäuren:

Die Ermittlung der freien Fettsäuren lässt auf die Qualität der Oliven schließen. Je höher der Wert, desto schlechter waren die Oliven. Für Olivenöl extravergine darf maximal ein Wert von 0,8 % pro Kilogramm erreicht werden (laut EU-Verordnung). TOP-Olivenöle haben einen Wert von 0,1 % bis 0,3 % pro Kilogramm.

2. Peroxidzahl:

Die Peroxidzahl lässt Rückschlüsse darüber zu, wie gesund die Oliven zum Zeitpunkt der Pressung waren. Zudem kann eine Haltbarkeitsprognose abgeleitet werden. Je niedriger der Wert, desto besser. Laut EU-Verordnung ist maximal ein Wert i.H.v. 20 meqO2/kg erlaubt, TOP-Olivenöle liegen bei unter 10 meqO2/kg.

3. Anzahl an Polyphenolen (Antioxidantien):

Poliphenole sind in grünen Oliven mehr vertreten als in reifen, schwarzen Oliven. Der Wert hängt zudem sehr stark von der jeweiligen Olivensorte ab. Grundsätzlich gilt jedoch, dass das Olivenöl länger frisch bleibt und haltbarer ist, desto höher dieser Wert in der Laboranalyse ausfällt.

Ihr möchtet mehr zum Thema Olivenöl erfahren? Dann schaut HIER bei San Vicario. Dort werden Euch ausführliche Informationen zur Verfügung gestellt.


San Vicario (38)

Das Olivenöl, das wir im Rahmen des Tests zur Verfügung gestellt bekamen, erzielte die folgenden Laborwerte für die Ernte 2015 (Untersuchung vom 13.10.2015):

  • Freie Fettsäure: 0,24 %
  • Peroxidzahl: 8,10 meqO2/kg
  • Polyphenole: 287 mg

Ihr seht, dass das San Vicario Olivenöl extravergine höchsten Qualitätsansprüchen gerecht wird.

Dies können wir auch absolut bestätigen. Wir haben es in der letzten Zeit sehr häufig für Vinaigrettes, Salate und zum Braten und Kochen verwendet und sind absolut begeistert von der Qualität. Wir sind jetzt nicht so die Fans davon, Olivenöl pur zu genießen, doch ein frisches Ciabatta einfach nur in das Olivenöl einzutunken ist ein wahrer Genuss. Die Oliven stammen aus Handernte und haben ein BIO-Zertifikat.

Das Olivenöl kostet EUR 11,49 (500 ml) und Ihr findet es HIER.

San Vicario (10)Passend zum Olivenöl durften wir auch noch die folgenden zwei Balsamicos aus dem Hause San Vicario testen:

Sie sind ebenfalls in sehr klassischen Flaschen abgefüllt. In der letzten Zeit haben wir insbesondere den Condimento benutzt, da wir sehr gerne und sehr häufig hellen Balsamico verwenden. Den Balsamico di Modena benutzen wir sehr gerne für die Zubereitung eines Tomatensalats. Den Balsamico bianco auch für diverse andere Vinaigrettes und Salate.

Der Balsamico di Modeno ist sehr intensiv und kräftig im Geschmack, der Condimento eher mild. Gerade aus diesem Grunde verwenden wir ihn so gerne.

Bei beiden Balsamicos wird kein Schwefel zugesetzt, zudem bestehen sie zu einem hohen Anteil aus qualitätsbestimmendem gekochtem Traubenmost. Wir haben selten solch qualitativ hochwertige Balsamicos verwendet. So etwas erhält man einfach nur im Feinkostgeschäft und nicht im Supermarkt um die Ecke.

Wundert Euch nicht, wenn der Balsamico nach dem Öffnen nachdunkelt. Dies ist gar kein „Makel“ des Produkts, sondern ganz im Gegenteil ein Qualitätsmerkmal. Bieder Balsamicos aus dem Hause San Vicario sind ganz wunderbar fruchtig im Geschmack.

Die beiden Varianten kosten jeweils EUR 7,49 (500 ml).

San Vicario (4)Zusätzlich durften wir noch verschiedene Antipasti aus dem Hause San Vicario testen, u.a. die Folgenden:

  • Getrocknete Tomaten in Olivenöl extravergine 180 g
  • Paprika in Olivenöl extravergine 180 g
  • Auberginen in Olivenöl extravergine 180 g

Insbesondere die getrockneten Tomaten haben es uns angetan. Wir bereiten gerne einen sommerlich-leichten Nudelsalat zu, in den auch kleingeschnittene, getrocknete Tomaten gehören.

Die getrockneten Tomaten aus dem Hause San Vicario sind unglaublich intensiv im Geschmack und wunderbar aromatisch. Auch getrocknete Tomaten in dieser Qualität erhält man einfach nur im Feinkostgeschäft oder im Onlineshop von San Vicario.

Die Tomaten werden direkt nach der Ernte halbiert, mit Salz bestreut und für einige Tage in der Sone getrocknet. Anschließend werden sie in Wasser und Weinessig erhitzt, erneut getrocknet und dann mit Kapern und Gewürzen in Olivenöl extravergine eingelegt. Ein absoluter Genuss sagen wir Euch. Die getrockneten Tomaten kosten EUR 5,99 (180 g).

Zutaten / Inhaltsstoffe Anzeigen

 

Diese Slideshow erfordert aktiviertes JavaScript.

 

Rezepte für Olivenöl, Balsamico und Antipasti:

Tomatensalat mit Paprika & Zwiebeln:

San Vicario (33)Zutaten:

  • kleine Rispentomat
  • eine halbe Gemüsezwiebel
  • eine rote oder gelbe Paprika
  • 50 ml San Vicario Olivenöl extravergine
  • 25 ml San Vicario Condimento Balsamico bianco
  • Pfeffer & Salz aus der Mühle
  • Kräuter nach eigenem Gusto
  • Schnittlauch
  • 1 EL Agaven Dicksaft

Zubereitung:

Die Rispentomaten halbieren, die Gemüsezwiebel und Paprika in kleine Würfel schneiden. Die Zutaten für die Vinaigrette in einen Shaker geben und solange schütteln, bis eine wunderbar cremige Emulsion entsteht. Die Vinaigrette über den Salat geben, alles vermengen und mindesten drei Stunden ziehen lassen.

 

Diese Slideshow erfordert aktiviertes JavaScript.

 

Sommerlich leichter Nudelsalat:

San Vicario (64)Zutaten:

  • 500 g Mini-Farfalle
  • 250 g Mini-Rispentomaten
  • 5 Scheiben Kochschinken
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln
  • 2 Paprika (gelb & rot)
  • San Vicario getrocknete Tomaten
  • 100 ml San Vicario Olivenöl extravergine
  • 50 ml San Vicario Condimento Balsamico bianco
  • 2 EL Agaven Dicksaft
  • 2 TL Senf
  • Schnittlauch
  • Kräuter
  • Pfeffer & Salz aus der Mühle

Zubereitung: 

Die Nudeln nach Packungsanweisung kochen, abgießen und in eine Schale geben.

San Vicario (68)Die Frühlingszwiebeln in feine Ringe, den Kochschinken und die Paprika in kleine Würfel schneiden, die Tomaten halbieren und zu den Nudeln geben.

Die getrockneten Paprika abtupfen, ebenfalls kleinschneiden und zu den Nudeln geben. Anschließend aus den restlichen Zutaten im Shaker eine Vinaigrette zubereiten und über den Salat gießen. Alles vermengen und mindesten fünf Stunden ziehen lassen.

 

Diese Slideshow erfordert aktiviertes JavaScript.

 

Sugos & Pasta:

Ferner durften wir die folgenden Sugos und Pastasorten aus dem Hause San Vicario testen:

  • San Vicario (7)Sugo mit Paprika 280 g
  • Sugo Pugliese 280 g
  • Sugo mit Auberginen 280 g
  • Sugo all’Arrabbiata 280 g
  • Sugo mit Basilikum 280 g
  • Fusilli Girati Tradizionali 250 g
  • Orecchiette Tradizionali 250 g

Auf den Pastasorten findet Ihr immer auch ein kleines Rezept, das sehr schnell und einfach zubereitet werden kann.

Die Pastavarianten aus dem Hause San Vicario werden nach traditioneller Art und Weise noch in Handarbeit hergestellt. Hartweizen und Quellwasser sind die einzigen Zutaten für diese Nudeln.

San Vicario (46)Sie werden in der Bronzeform nur geformt und nicht gepresst und kosten EUR 2,39 (250 g). Soviel können wir schon verraten. Wenn Ihr diese Nudeln einmal probiert habt, seid Ihr für jede „Massenware“ verdorben. Sie sind unglaublich lecker und haben einen wunderbaren Eigengeschmack, den man von Fabriknudeln gar nicht kennt.

Die Sugos gibt es immer nur in begrenzter Anzahl, da sie ausschließlich mit der Ernte von Vertragsbauern hergestellt werden.

Sie kosten EUR 3,99 (280 g). Sie werden ausschließlich frisch nach der Tomatenernte nach Originalrezepten aus Apulien hergestellt, so dass sie wie bei Mamma schmecken. Auch die restlichen Zutaten wie Gemüse stammen ausschließlich aus der Region.

San Vicario (47)Ferner werden sie nach traditionellen Rezepten gewürzt, die bereits seit Generationen verwendet werden.

Wir haben bspw. die Fusilli gekocht. Währenddessen haben wir eine Zwiebel in San Vicario Olivenöl extravergine angebraten und dann den Sugo mit Paprika und den Sugo all’Arrabbiata hinzugegeben und alles 10 Minuten köcheln lassen. Anschließend gaben wir die Fusilli hinzu, vermengten alles und ließen das Gericht noch fünf Minuten ziehen. Unglaublich lecker sagen wir Euch.

Den Sugo mit Basilikum und mit Auberginen nutzten wir als Basis für eine Tomaten-Hackfleisch-Sauce. WOW, ein unglaublicher Genuss. Können wir nur empfehlen.

Zutaten / Inhaltsstoffe Anzeigen

Die Sugos werden allesamt ohne Tomatenmark und Verdickungsmittel und ausschließlich aus erntefrischen Tomaten nach traditioneller Einkochmethode hergestellt.

 

Diese Slideshow erfordert aktiviertes JavaScript.

 

Marmeladen & Schokoladiges:

Neben den herzhaften Produkten bietet San Vicario auch süße Produkte wie bspw. Marmeladen und Schoko-Nuss-Cremes an. Auch aus diesem Produktbereich durften wir einige Produkte testen, so zum Beispiel:San Vicario (14)

  • Orangenmarmelade Rossa 240 g
  • Feigenkonfitüre extra 240 g
  • Orangenfruchtaufstrich mit 82% Frucht 240 g
  • Clementinenfruchtaufstrich mit 82% Frucht 240 g
  • Chufas Tigernuss-Schokocreme 200 g
  • Nocciolive Nuss-Schokocreme 200 g

Auch die Marmeladen und Konfitüren werden aus erntefrischen Früchten hergestellt.

Dabei werden sie auch nach traditionellen Rezepten aus der Region in Handarbeit zubereitet. Sie sind extrem fruchtig und die Fruchtaufstriche enthalten bspw. einen Fruchtanteil von 82 %. Unsere absoluten Favoriten sind der Clementinenfruchtaufstrich und die Oragenmarmelade Rossa aus Blutorangen. Da keine Bitterorange hinzugegeben wird, entfalten sie das natürliche Arome und die fruchtige süße reifer Früchte. Neben der ganzen Frucht befinden sich in den Marmeladen und Fruchtaufstrichen lediglich Rohrzucker und ggf. noch ein Spritzer Zitronensaft.

Zutaten / Inhaltsstoffe Anzeigen

San Vicario (55)Bei den Schokocremes ist unser Favorit die „Chufas Tigernuss-Schokocreme“. Sie ist relativ dünnflüssig im Vergleich zu sonstigen Schokocremes und enthält kleine Stückchen der Tigernuss. Sie ist nicht so süß wie vergleichbare Produkte und einfach nur absolut lecker.

Mit der Nocciolive Nuss-Schokocreme konnten wir uns nicht so anfreunden. Sie ist sehr zäh und irgendwie stört uns das Olivenöl als Geschmackskomponente, auch wenn es nur als Nuance wahrnehmbar ist.

Zutaten / Inhaltsstoffe Anzeigen

Die Marmeladen kosten zwischen EUR 3,49 und EUR 4,99. Die Schokocremes zwischen EUR 4,94 und EUR 6,74.

 

Diese Slideshow erfordert aktiviertes JavaScript.

 

FAZIT San Vicario – BIO-Feinkost aus Italien:

Wir sind absolut begeistert von den Produkten aus dem Hause San Vicario. Sie entsprechen höchsten (BIO-) Qualitätsansprüchen und schmecken unglaublich lecker. Da sind wir auch gerne bereit, ein paar Euro mehr zu zahlen.

San Vicario (2)Der Onlineshop von San Vicario ist einfach aufgebaut, benutzerfreundlich und bietet nicht nur ausführliche Produktbeschreibungen, sondern auch vielfältige weitere Informationen zu den Produkten, deren Herkunft, Qualitätsmerkmalen sowie zum Unternehmen selbst. Darüber hinaus ist der Bestellvorgang unkompliziert und intuitiv. Auch die Produktauswahl und die verschiedenen Produktbereiche des Sortiments sind absolut überzeugend und stehen ganz unter dem Motto „Qualität statt Quantität“.

Die Philosophie von San Vicario ist, nur Produkte aus der Region anzubieten, bei denen auch nur die Rohstoffe in der Menge verwendet werden, die nach einer Ernte zur Verfügung stehen. Es wird nicht aus anderen Regionen oder gar Ländern hinzugekauft. Ist ein Produkt ausverkauft, so muss man bis zur nächsten Ernte warten, bis man es wieder kaufen kann. Dies wird auch eindeutig im Shop gekennzeichnet.

San Vicario (24)Auf Grund dieser natürlichen Verknappung werden wir uns demnächst auf jeden Fall noch mit einem Großvorrat an Olivenöl, Balsamico und vor allem auch Sugo-Varianten eindecken. Da die Sugos ca. zwei Jahre haltbar sind, kann man sie sehr gut einlagern. Und da sowohl Qualität als auch Geschmack absolut großartig sind, werden wir uns nun „bevorraten“.

Wer gerne italienische Küche und Lebensart mag, sollte unbedingt bei San Vicario stöbern und auch unbedingt einkaufen.

Durch die tollen Produkte kommt tatsächlich ein Stück italienische Küche auf den Esstisch.

Wir könnten jetzt noch viele Sätze über San Vicario und das Sortiment verlieren, doch eigentlich reicht dafür ein Wort: TOP! Und wir haben unseren neuen Haus-und-Hof-Lieferanten für italienische Delikatessen und Feinkost in Bio-Qualität gefunden.

Wir sind von Qualität, Geschmack und auch der Philosophie von San Vicario so begeistert, dass wir die Höchstwertung von fünf Fellnasen vergeben. Haben wir Euch auf den Geschmack gebracht? Läuft Euch auch das Wasser im Mund zusammen und möchtet Ihr Euch auch wie Gott in Italien fühlen? Dann stöbert unbedingt einmal im Onlineshop von San Vicario!

Rate_5 (Mobile)

 

Sponsored Post2 (Kopie) (2)

 

Das könnte dich auch interessieren...

6 Antworten

  1. shadownlight sagt:

    ui das sieht alles verdammt lecker aus und ich mag italienische feinkost sowieso! 🙂
    liebe grüße!

  2. Tanjas Bunte Welt sagt:

    Hallo Danny,
    die sehen und hören sich wirklich super an. Den Shop muss ich mir näher ansehen. Gerade wirklich gutes Olivenöl zu bekommen, ist schwer.
    Schönen Sonntag

    • eicke1978 sagt:

      Hey Tanja,
      dann wünschen wir schon einmal viel Spaß beim Stöbern… es endet bestimmt mit einem vollen Warenkorb :-).
      Dir auch noch einen schönen Sonntag,
      LG,
      Danny

  3. Melly Schmitt sagt:

    Sieht ja richtig lecker aus da bekommt man glatt hunger ;O)

  4. Sabine K. sagt:

    Wow tolle Produkte und super beschrieben 😉 😍 klasse

Hinterlasse uns einen Kommentar!