SBC Skincare im Test

SBC Skincare (4)

Über Beautytesterin.de durfte meine Mutter gemeinsam mit 19 weiteren Bloggern exklusiv die britische Pflegegele SBC Skincare testen. Hierzu erhielten wir kostenlos ein Paket mit den folgenden Produkten:

  • SBC Skincare Aloe Vera
  • SBC Skincare Arnica
  • SBC Skincare Collagen
  • SBC Skincare Lavendel

Allgemeine Infos zu SBC Skincare:

Die Abkürzung SBC steht für „Simply Beautyful Collection“. Es handelt sich hierbei um eine britische Wellness-Marke, die 1988 gegründet wurde. Die Pflegeserie SBC Skincare besteht aus verschiedenen Gelen, die auf Basis von Pflanzenextrakten stark beanspruchte Haut pflegen, beruhigen und erfrischen sollen. Sie sind für jeden Hauttyp geeignet.

SBC Skincare (2)Die Gele befinden sich in sehr praktischen Pumpspendern (á 250 ml), durch die man die Gele exzellent dosieren kann. Durch die bunten Farben in den transparenten Spendern sind sie zudem wirklich nett anzuschauen, so dass sie nicht zwingend im „Kosmetikschrank“ verschwinden müssen :-).

Man kann sie im Gesicht, aber auch auf dem gesamten Körper anwenden und soll sie auch in die ganz normale und übliche Pflegeroutine einbinden können.

Rein optisch war meine Mutter auf jeden Fall schon einmal extrem angetan von den Produkten, von denen sie vor dem Test noch nie etwas gehört hatte.

Seit dem 05.01.2015 ist die SBC Skincare – Serie in Deutschland exklusiv bei QVC erhältlich. Das SBC-Sortiment wird nun sukzessive erweitert, zum Beispiel demnächst um das „SBC Winter Bath & Shower Set“ oder auch um Body Butter und Body Scrub.

Das SBC Skincare Starterset bei QVC enthält die vier Varianten, die meine Mutter ausgiebig testen durfte.

UVP für das Starterset: EUR 36,25.

Ihr findet die SBC Skincare HIER bei QVC.

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Die SBC Skincare Gele in der Anwendung:

SBC Skincare Aloe Vera:

SBC Skincare (6)Das SBC Skincare Aloe Vera hat eine grelle, giftig grüne Farbe und lässt sich ganz hervorragend aus dem Pumpspender entnehmen. Es hat eine relativ dünne Gelkonsistenz und ist dadurch sehr leicht.

Leider ist es parfümiert. Dies Parfümierung hält sich jedoch noch einigermaßen in Grenzen.

Durch die relativ dünne Konsistenz lässt sich das Aloe Vera – Gel sehr gut verteilen. Es zieht recht schnell ein und ist sehr ergiebig, so dass bereits die Menge, die man durch ein Drücken entnimmt, ausreicht, um das gesamte Gesicht „einzucremen“.

Es wirkt wunderbar kühlend, erfrischend und beruhigend. Meine Mutter würde es eher zu abendlichen Anwendung nach einem anstrengenden Tag empfehlen. Trotzdem stört meine Mutter der parfümierte Duft.

Zutaten / Inhaltsstoffe Anzeigen

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

SBC Skincare (10)SBC Skincare Arnica:

Das SBC Skincare Arnika – Gel kommt in einem leuchtenden Orange daher. Es ist von der Konsistenz her nahezu identisch mit seinem Aloe-Vera-Schwesterprodukt.

Das enthaltene Arnica wirkt muskelentspannend und lindert Muskelverspannungen, weshalb es ebenfalls eher abends verwendet werden sollte, wenn man verspannt aus dem Büro kommt. Auch dieses Gel ist parfümiert. Der Duft ist jedoch relativ frisch und noch angenehm.

Auch das Arnica-Gel wirkt wunderbar kühlend und erfrischend, weshalb meine Mutter sich besonders gut vorstellen kann, dass es im Sommer eine Wohltat nach einem langen, heißen Tag ist.

Es zieht ebenfalls sehr schnell ein und ist durch die dünne Konsistenz sehr gut zu verteilen und daher sehr ergiebig.

Zutaten / Inhaltsstoffe Anzeigen

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

SBC Skincare (12)SBC Skincare Collagen:

Das SBC Skincare Collagen – Gel ist Girlie-Pink und hat eine ebenfalls sehr dünne Konsistenz. Es ist ganz stark parfümiert und zwar so stark, dass es Kopfschmerzen verursacht. Der „Duft“ ist relativ unangenehm und auch noch Stunden nach der Anwendung wahrzunehmen,. selbst wenn man sich schon mehrfach die Hände gewaschen hat.

Meine Mutter konnte auch das enthaltene Kollagen nicht als „Anti-Aging-Wunderwaffe“ bezeichnen, da selbst kleinste Fältchen nicht vermindert wurden.

Es lässt sich ebenfalls durch die Konsistenz sehr gut verteilen, zieht schnell ein und ist dadurch sehr ergiebig. Durch die starke Parfümierung ist es nach Meinung meiner Mutter definitiv nicht dazu geeignet, in die ganz normale Pflegeroutine eingebunden zu werden.

Der Duft überlagerte sogar später aufgetragenes Parfüm, unglaublich, aber wahr.

Zutaten / Inhaltsstoffe Anzeigen

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

SBC Skincare (8)SBC Skincare Lavendel:

SBC Skincare Lavendel, das vierte Gel im Starter-Paket, ist lila und ja, Ihr habt es richtig erraten, es verfügt über eine ähnliche Konsistenz wie die anderen Gele, zieht schnell ein, lässt sich gut verteilen und ist sehr ergiebig.

Da meine Mutter keine ölige Haut und auch keine Akne hat, konnte sie den eigentlichen Wirkungsgrad des Lavendel-Gels nicht wirklich überprüfen. Sie kann jedoch sagen, dass es auch sehr kühlend und erfrischend wirkt… wäre das nicht der Duft.

Das Gel ist extremst stark parfümiert… und Lavendel muss man wirklich mögen, um diesen intensiven Duft nach – mit Verlaub – „Oma“ auf seiner Haut zu haben.

Insbesondere auch deshalb, weil die Duftstoffe eine ähnlich lange Haltedauer wie die des Collagen-Gels haben und alle anderen Pflegeprodukte etc. überlagern. Dies empfand meine Mutter mehr als unangenehm.

Zutaten / Inhaltsstoffe Anzeigen

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

FAZIT SBC Skincare Gele:

Meine Mutter bewertet an der SBC Skincare Serie vor allem die einfach Anwendung und die Ergiebigkeit der Gele positiv. Zudem wirken alle Gele erfrischend, beruhigend und einfach angenehm auf der Haut und hinterlassen das Gefühl einer gepflegten und zarten Haut.

SBC Skincare (3)Leider überwiegen jedoch die negativen Faktoren. Da wäre zum einen die übertriebene Parfümierung der Gele. Bei Aloe Vera und Arnica ist dies noch im gerade erträglichen Rahmen, nicht jedoch bei Lavendel und Collagen.

Diese beiden Gele sind so stark parfümiert, dass meine Mutter (und auch ich) sogar Kopfschmerzen nach dem Einreiben hatte.

Zudem sollte ein Hautpflegegel – wenn überhaupt – dezent parfümiert sein, am besten sogar duftneutral, damit man es auch wirklich in die normalen Pflegeroutinen und jederzeit anwenden kann.

Was jedoch viel schwerer wiegt, sind teilweise die Inhaltsstoffe. SBC Skincare wirbt mit „feinsten Produkten auf Basis unverfälschter Pflanzenextrakte“. Ja, diese befinden sich auch tatsächlich in den Produkten, aber auch diverse nicht empfehlenswerte Farbstoffe und/oder bedingt empfehlenswerte chemische Stoffe wie bspw. Triethanolamine, Polysorbate oder auch Acrylates.

SBC Skincare (19)Partiell stehen sowohl diese chemischen Zusätze als auch die Farbstoffe im Verdacht (je nach Menge etc.), Krebs zu verursachen oder zumindest zu begünstigen oder die Haut durchlässiger für Schadstoffe zu machen (Quelle: Codecheck am Beispiel des SBC Skincare Collagen).

Und einmal ganz ehrlich: natürlich ist es schön, wenn Pflegeprodukte nicht nur pflegen und einen guten Wirkungsgrad haben, sondern dabei auch noch nett anzusehen und stylisch sind.

Aber dafür diverse Ci-Farbstoffe in die Produkte zu mischen, ist unserer Meinung nach absolut unnötig. Dann lieber einen stylischen Pumpspender verwenden, in dem sich ein transparentes Gel ohne Farbstoffe und dafür mit einem hohen Wirkungsgrad befindet.

Meine Mutter verwendet definitiv nicht nur Naturkosmetik, sondern auch Kosmetika mit chemischen Zusätzen. Das ist für sie okay und dazu steht sie auch.

Aber bei der SBC Skincare stoßen Ihr insbesondere der partiell unangenehme Duft und vor allem die absolut unnötigen Farbstoffe böse auf. Da die Gele aber ein angenehmes Hautgefühl hinterlassen und einfach anzuwenden sind, erhalten sie von ihr gut gemeinte zwei von fünf Fellnasen:

Rate_2 (Mobile)

Das könnte Dich auch interessieren...

14 Antworten

  1. Anonymous sagt:

    ich frage mich nur warum die das dann noch bei qvc verkaufen wenn es ja doch nichts bringt und die haut nur noch schlimmer wirt davon ‚

  2. Anja sagt:

    Also ich habe alle Gele von SBC und keines richt stark. Es riecht wirklich nur minimal nach den Inhaltsstoffen. Das Collagen riecht gar nicht. Ich möchte mal wissen was deine Mutter getestet hat. Nur das Propolis Gel von SBC und das Lavendel Gel riechen etwas stärker nach den Inhaltsstoffen. Es ist kein Parfüm enthalten.

    • eicke1978 sagt:

      Hallo Anja,

      sorry, aber die sind ganz extrem im „Duft“ und das partiell über Stunden. Ich habe sie selbst auch aufgetragen.

      LG,
      Danny

      • Simone Jurczyk sagt:

        So unterschiedlich sind die Meinungen. ..ich finde, der Duft von den Gelenke ist sehr dezent. Und ich nutze die Gele vorwiegend im Frühjahr /Sommer und immer unter meiner täglichen Hautpflege.

  3. HANNELORE MEINERT sagt:

    GEFÄLLT MIR

  4. shadownlight sagt:

    also ich mag es auch nicht, wenn zu viel parfum enthalten ist und bekomme ebenfalls sehr schnell kopfschmerzen 🙁
    liebe gruesse!

  5. Perdita Otto sagt:

    Diese Serie teste ich auch gerade. Bei den Farbstoffen gebe ich Dir recht. Aber die Düfte finde ich nicht so schlimm. Bis zum Ende der Woche lasse ich mir noch Zeit für ein endgültiges Urteil.
    Liebe Grüße
    Perdita

  6. TanjasBunteWelt sagt:

    Oje also das erinnert mich sofort an die ganzen Mizillenwässerchen die gerade herum kursieren. Das Tensid darin macht die Haut durchlässiger und nimmt so Schadstoffe eher auf. Schade, denn das hörte sich nicht schlecht an, gerade mit Arnica.
    Parfümierungen das man Kopfschmerzen bekommt 🙁 sehr schlecht
    LG Tanja

    • eicke1978 sagt:

      Wir bzw. meine Mum waren auch super enttäuscht und dann auch noch die ganzen „bedenklichen“ Farbstoffe :-(.

      LG,
      Danny

    • Simone Jurczyk sagt:

      Also ich benutze die Gele derzeit und verwende sie unter meiner täglichen Creme bzw.Make up. Das sind ganz dezente Düfte….ziehen super ein und mein Mann liebt diese weil sie keinen Fettfilm hinterlassen. Ich sage….👍👍👍👍👍👍

    • eicke1978 sagt:

      Hier kannst Du nicht dabei sein, da es sich nicht um einen Testaufruf, sondern unseren Testbericht handelt. In dem Text steht auch nirgendwo, dass wir Tester suchen!

      LG,
      Danny

Hinterlasse uns einen Kommentar!