Tolle Kombination aus Tischgrill und „Räucherkammer“

Wir haben seit ca. zwei Wochen den Philips ND6360 Avance Collection Tischgrill. Bei dem endlich besser werdenden Wetter konnten wir ihn auch schon zwei Mal in Betrieb nehmen.

Der Avance Tischgrill von Philips kann mit einem Glasdeckel versehen und beim Grillen als Räucherkammer genutzt werden. Hierbei kann man bspw. Hickory-Holzspäne in einen dafür vorgesehen Räucherbecher geben. Den Dampfbehälter kann man ebenfalls nach Belieben bspw. mit Kräutern und Wasser oder auch mit Rotwein befüllen. Beide „Funktionen“ (allein genutzt oder in Kombination) verleihen dem Grillgut ein einmaliges, individuelles und auch wechselndes Aroma, je nachdem was man in die Behälter füllt.

Wir haben zum Beispiel Hickory-Holzspäne in die Rächerkammer und Wasser mit Thymian in den Dampfbehälter gegeben und somit Rindersteaks ein traumhaftes Räucheraroma gegeben. Ein anderes Mal haben wir erneut die Hickory-Späne genutzt und in den Dampfbehälter Wasser und Chiliflocken gegeben. Dadurch erhielten die Schweinefiletspieße eine ganz besondere Geschmacksnote. Wir geben auch regelmäßig Paprika mit in den „Räuchergrill“. Auch sehr lecker. Wir waren hinsichtlich dieser Räucherfunktion zuerst mehr als skeptisch, sind von den Ergebnissen bisher aber überaus begeistert und überzeugt.

Des Weiteren verfügt der Avance Tischgrill von Philips über eine geriffelte und eine glatte Grillplatte, um das Grillgrut ordentlich durchgrillen zu können (die beiden Flächen nehmen ungefähr jewils die Hälfte der gesamten Grillfläche ein). Darüber hinaus werden überschüssiges Fett sowie Bratflüssigkeit in einer Fettauffangschale gesammelt, die ganz einfach entnommen und geleert werden kann.

Der Avance Grill wird mit einem Kochbuch (mit tollen Grillideen) und einer Packung Hickory-Holzspäne geliefert, so dass man direkt die ersten „Räucherexperimente“ starten kann.

Besonders positiv ist auch die umkomplizierte Reinigung des Geräts hervorzuheben. Man kann den Tischgrill komplett auseinandernehmen, so dass man auch alle Teile, die schmutzig werden können, in die Spülmaschine packen kann. Einzig der untere Block mit der Elektronik und den Heizspiralen muss dann mit einem Lappen gereinigt werden.

Die Beschichtung der „Grillplatte“ ist „phänomenal“ gut. Wir haben noch einen anderen Tischgrill, dessen Einzelteile man ebenfalls in der Spülmaschine reinigen kann. Hier verbleiben jedoch immer noch Fett- und Grillreste an der Beschichtung, die inzwischen wie festgebrannt sind (und das schon nach der ersten Nutzung). Beim Avance Tischgrill sind jedoch alle Teile, die wir in der Spülmaschine gereinigt haben, rückstandslos sauber wieder aus der Spülmaschine gekommen (bei gleichem Reinigungsprogramm) und der Grill sieht noch immer aus wie neu, auch nach zweimaliger bisheriger Nutzung.

Bisher haben wir die Erfahrung gemacht, dass der Tischgrill sehr schnell heiß wird, so dass man schnell mit dem Grill-/Räuchervorgang starten kann. Ferner lässt dich die Temperatur an dem Gerät sehr gut regulieren.

Nun noch einmal die Pro und Contras in der Übersicht:

Pro:
– einfacher Zusammenbau
– schnelles Aufheizen und Erreichen der gewünschten Grilltemperatur
– Räucherfunktion funktioniert hervorragend
– Ablauf von überschüssigen Fett in der Fettauffangschale
– stufenloses Regulieren der Grilltemperatur
– unkompliziertes, einfaches Reinigen in der Spülmaschine
– rückstandslose Reinigung durch sehr gute Beschichtung des Geräts
– nettes Kochbuch und Hickory-Holzspäne für die ersten Räucherexperimente werden mitgeliefert

Contra:
– Grillfläche/-platte relativ klein

Insgesamt sind wir total begeistert von dem Philips ND6360 Avance Collection Tischgrill und würden ihn jederzeit weiterempfehlen. Auf Grund der überraschend positiven bisherigen Erlebnisse gibt es von uns auch die „volle Punktzahl“ und wir freuen uns schon auf viele Grillabende mit Freunden und leckerem geräucherten Fleisch und Gemüse.

Das könnte dich auch interessieren...

Hinterlasse uns einen Kommentar!