Unboxing Samsung GALAXY NotePRO

Unboxing Samsung GALAXY NotePRO (3)

Über TRND dürfen wir aktuell das neue Tablet Samsung GALAXY NotePRO 12.2 testen und auf Herz und Nieren prüfen. In einem kurzen Unboxing-Video stellt Euch Max das Tablet einmal genauer vor. Unser kleiner Portos wird dabei als Video-Crasher aktiv :-).

Unboxing Samsung GALAXY NotePRO 12.2:

Spezifikationen des Samsung GALAXY NotePRO 12.2:

  • Unboxing Samsung GALAXY NotePRO (2)Hersteller: Samsung
  • Abmessungen: 204 mm H x 295,6 mm B x 7,95 mm T
  • Gewicht: 750 g
  • WLAN: 802.11a/b/g/n/ac 2,4 + 5 GHz, VHT80 MIMO
  • Bluetooth: BT 4.0/PBAP, PBA, A2DP, AVRCP, GAP, HFP, HSP, OPP, SPP, HID, PAN
  • Plattform: Android (angepasst)
  • Displaygröße: 12,2″
  • Displayauflösung: 1.600 x 2.560
  • S-Pen zur Steuerung des Geräts
  • CPU-Typ: Octa-Core
  • CPU-Geschwindigkeit: 1,9 GHz Quad + 1,3 GHz Quad
  • 32 GB Speicher
  • Kamera: 2MP Frontkamera / 8MP Rückkamera / Blitz
  • Anschlüsse: USB 3.0 / 3,5 mm Kopfhörer / MicroSD / MicroUSB 3.0 / MHL
  • Universal Fernbedienung über IR-Schnittstelle
  • GPS
  • Akku: 9.500 mAh
  • UVP: EUR 779,00

Weitere Infos zu dem Samsung GALAXY NotePRO 12.2 findet Ihr hier.

Erster Eindruck vom Samsung GALAXY NotePRO 12.2:

Unboxing Samsung GALAXY NotePROIm Video „Unboxing Samsung GALAXY NotePRO 12.2“ stellt Euch Max unseren ersten Eindruck von dem Gerät ja schon ausführlich vor. Sehr auffallend ist natürlich das sehr große Display des Tabelts, das ja nun einmal auch eines der großen USP’s des Geräts ist. Immerhin beträgt die Bildschirmdiagonale fast 31 cm, eine Größe auf der wir als Kinder in unseren Kinderzimmern TV geschaut haben. Zur Erinnerung: die kleinen Röhrenfernseher hatten eine Bildschirmdiagonale von 33 cm.

Das Samsung GALAXY NotePRO 12.22 ist sehr gut verarbeitet und wirkt durch seine Rückseite sehr edel. Von der Haptik her fühlt sich die Oberfläche im ersten Moment wie Leder an, ist aber bei genauerer Betrachtung aus Kunststoff, das mit einer Lederoptik versehen ist. Wir bemängeln am Gehäuse jedoch die extrem scharfen Kanten, dort wo Unter- und Oberseite miteinander verbunden sind. In Kombination mit dem Gewicht können diese Kanten bei längerer Nutzung des Geräts doch sehr scheuern. Dies ist eigentlich eine Eigenschaft des Geräts, die so unseres Erachtens nicht sein dürfte.

Unboxing Samsung GALAXY NotePRO (7)Sehr positiv sind die schnelle Reaktionszeit, das hochauflösende Display, die Multitaskingfähigkeit, die präzise Stifteingabe über den S-Pen sowie der potentiell leistungsstarke Octa-Core-Prozessor zu bewerten.

Die Multitaskingfähigkeit ist insbesondere deshalb hervorzuheben, weil sie absolut untypisch für Android ist. Multitasking bedeutet, dass gleichzeitig mehrere Anwendungen laufen können, durch die man – wie man es von modernen Computer-Betriebssystemen kennt – in verschiedenen Fenstern switchen kann.

Es sind bereits einige Apps von Samsung vorinstalliert, eine Marotte vieler Hersteller, die wir nicht gut heißen. Eigentlich möchten wir doch selbst entscheiden, welche Apps wir nutzen möchten. Hinzu kommt, dass wir mit anderen Samsung-Geräten die Erfahrung machten, dass der Arbeitsspeicher sehr schnell extrem ausgelastet ist. Dies werden wir aber beim GALAXY NotePRO einmal genauer beobachten und Euch später davon berichten.

Ferner verfügt das Gerät über keine reine Android-Bedieneroberfläche sondern über die Samsung-eigene, angepasste Oberfläche „touchWIZ“.

Wie das Samsung GALAXY NotePro 12.2 im täglichen Betrieb abschneidet, werden wir demnächst berichten.

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Das könnte Dich auch interessieren...

2 Antworten

  1. Sascha Barwe sagt:

    bor echt der geile hammer das möchte ich mal ausprobieren sieht geil aus

  1. 27. März 2014

    […] testen wir das Samsung GALAXY NotePRO 12.2 seit einiger Zeit. Nach dem Unboxing, das wir Euch hier auf unserem Blog vorgestellt hatten, wird es nun Zeit, Euch das Gerät im Detail vorzustellen und zu […]

Hinterlasse uns einen Kommentar!