Zentis Heimische Früchte im Test

IMG_2656

Wir durften „Zentis Heimische Früchte“ testen und erhielten hierzu von Zentis ein Paket mit allen vier Sorten im praktischen 250g-Glas, Rezeptvorschläge und tolle limitierte Marmeladenlöffen zugegeschickt.

Zentis Heimische Früchte gibt es in vier verschiedenen Sorten:

  • Bodensee Apfel mit Vanille
  • Badische Erdbeere
  • Badische Schwarzkirsche
  • Pfälzer Pflaume

Das Besondere an dieser Marmeladensorte ist, dass alle Früchte aus den besten Anbaugebieten der jeweils genannten Region stammen. Die vier Sorten gibt es im praktischen 250g-Glas, so dass man auch wirklich die Abwechslung genießen kann und nicht über Tage oder Wochen ein und dieselbe Sorte im Kühlschrank stehen hat und aufbrauchen muss. Sie haben einen Fruchtgehalt von 50% und sind nicht übermässig stark gezuckert.

Für alle vier Sorten gilt laut Zentis: Hergestellt aus 50 g Früchten je 100 g bei einem Gesamtzuckergehalt von 56 g je 100 g.

Die einzelnen Sorten von Zentis Heimische Früchte im Überblick:

Heimische-Fruechte-Bodensee-Apfel-mit-Vanille_carrouselBodensee Apfel mit Vanille:

Die Äpfel für diese Sorte stammen aus dem südlichsten und sonnigsten Obstanbaugebiet Deutschlands. Durch die hohe Sonnenintensität und kühle Herbstnächte können die Äpfel ideal ausreifen. Diese Marmelde ist mit einem Hauch Vanille gewürzt. Sie schmeckt extrem fruchtig, wobei uns persönlich die Vanille zu stark durchschmeckt. Besser hätte wahrscheinlich auch eine Nuance Zimt anstatt der Vanille gepasst, aber das ist ja bekanntlich Geschmackssache.

Zutaten:

Äpfel, Zucker, Glukose-Fruktose-Sirup, Geliermittel Pektine, Säuerungsmittel Citronensäure, Bourbon Vanilleschoten.

Nährwerte laut Herstellerangaben (pro 100 g):

  • 224 kcal
  • 0,2 g Eiweiß
  • 54,2 g Kohlenhydrate (davon 50,5 g Zucker)
  • 0,2 g Fett (davon <0,1 g gesättigte Fettsäuren)
  • 1,3 g Ballaststoffe
  • 0,01 g Natrium

Heimische-Fruechte-Badische-Erdbeere_carrousel

Badische Erdbeere:

Die Früchte für diese Sorte der „Zentis Heimische Früchte“ kommt aus dem badischen Anbaugebiet zwischen Rhein und Schwarzwald, das auch als die „Toskana Deutschlands“ bezeichnet wird. Warme Südwestwinde und besonders gute Böden sorgen dafür, dass das Markgräflerland das ideale Anbaugebiet für aromatische Erdbeeren und Kirschen ist. Die Sorte „Badische Erdbeere“ schmeckt sehr fruchtig und natürlich nach Erdbeeren und weist eine angenehme Süße auf.

Zutaten:

Erdbeeren, Zucker, Glukose-Fruktose-Sirup, Geliermittel Pektine, Säuerungsmittel Citronensäure.

Nährwerte laut Herstellerangaben (pro 100 g):

  • 226 kcal
  • 0,4 g Eiweiß
  • 54,3 g Kohlenhydrate (davon 50,7 g Zucker)
  • 0,2 g Fett (davon <0,1 g gesättigte Fettsäuren)
  • 1,4 g Ballaststoffe
  • 0,01 g Natrium

 

Heimische-Fruechte-Badische-Schwarzkirsche_carrousel

Badische Schwarzkirsche:

Die Früchte für diese Sorte der „Zentis Heimische Früchte“ kommen ebenfalls aus dem Markgräflerland (s. „Badische Erbeere“). Die Konfitüre schmeckt extrem fruchtig und weist ebenfalls eine angenehme Süße auf, die den fruchtigen Geschmack der Kirsche nicht übertönt.

Zutaten:

Schwarzkirschen, Zucker, Glukose-Fruktose-Sirup, Geliermittel Pektine, Säuerungsmittel Citronensäure.

Nährwerte laut Herstellerangaben (pro 100 g):

  • 224 kcal
  • 0,5 g Eiweiß
  • 53,9 g Kohlenhydrate (davon 53,1 g Zucker)
  • 0,2 g Fett (davon <0,1 g gesättigte Fettsäuren)
  • 1,3 g Ballaststoffe
  • 0,03 g Natrium

 

Heimische-Fruechte-Pfaelzer-Pflaume_carrouselPfälzer Pflaume:

Die Früchte für diese Sorte der „Zentis Heimische Früchte“ stammen aus der Pfalz, in der bereits die Römer Obst anbauten und die von König Ludwig I. als der „Garten Deutschlands“ bezeichnet wurde. Die Pflaumen-Konfitüre ist ebenfalls sehr fruchtig, schmeckt aber süßer als die anderen Sorten von „Zentis Heimische Früchte“. Obwohl kein Zimt mit hinzugegeben wurde, glaubt man beim Genuß dieser Sorte eine Nuance Zimt wahrzunehmen :-).

Zutaten:

Pflaumen, Zucker, Glukose-Fruktose-Sirup, Geliermittel Pektine, Säuerungsmittel Citronensäure.

Nährwerte laut Herstellerangaben (pro 100 g):

  • 226 kcal
  • 0,3 g Eiweiß
  • 54,4 g Kohlenhydrate (davon 52,8 g Zucker)
  • 0,1 g Fett (davon <0,1 g gesättigte Fettsäuren)
  • 1,2 g Ballaststoffe
  • 0,02 g Natrium

 

Fazit zu Zentis Heimische Früchte:

Bei der Produktlinie „Zentis Heimische Früchte“ handelt es sich um sehr leckere, natürlich schmeckende Konfitüren, deren Früchte allesamt aus hemischen Anbaugebieten stammen. Der Zuckergehalt ist ausgewogen, was dafür sorgt, dass der Geschmack der Früchte und nicht die Süße im Vordergrund steht.

Sehr positiv ist auch die Packungsgröße von 250 g / Glas zu bewerten, da man so nicht über einen längeren Zeitraum die selbe Sorte Konfitüre essen muss. Die Konfitüren „Zentis Heimische Früchte“ eignen sich auch hervorragend zum Verfeinern von Süßspeisen (z.B. Milchreis) oder Backwaren (z.B. Muffins) und sind Marmeladenliebhabern sehr zu empfehlen.

Die Rechte der Abbildungen der einzelnen Sorten der „Zentis Heimische Früchte“ liegen bei der Zentis GmbH & Co. KG in 52070 Aachen.

Das könnte Dich auch interessieren...

2 Antworten

  1. 15. Mai 2014

    […] Sie sind komplett aus Früchten aus “deutschen Landen” und sehr lecker. Mein Vater bspw. liebt die Sorte “Schwarzkirsche” (die sich auch in unserer brandnooz Brunchbox befand). Die Vorstellung der einzelnen Sorten findet Ihr hier. […]

  2. 29. Oktober 2015

    […] vor zwei Jahren direkt über Zentis testen. Unseren ausführlichen Testbericht findet Ihr HIER. Die Produkte erfuhren im August einen Relaunch in neuem Gewand […]

Hinterlasse uns einen Kommentar!