auna Worldwide Stereo Internet-Radio im Test

[ANZEIGE]

Seit einigen Wochen dürfen wir das auna Worldwide Stereo Internet-Radio testen und auf Herz & Nieren prüfen. Für den Test wurde uns ein Gerät kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt.

Darüber hinaus dürfen wir unter Euch ein weiteres Modell verlosen. Ihr habt ein Plätzchen bei Euch für dieses Radio frei und möchtet aus mehr als 15.000 Radiosendern frei wählen können? Dann nehmt unbedingt bis zum 25.02.2018 unter diesem Beitrag an unserem Gewinnspiel teil.

Was ist das auna Worldwide Stereo Internet-Radio?

Das auna Worldwide Stereo  ist eine Kombination aus WLAN-Internet-, DAB+- und FM-Radio mit zusätzlichen Funktionen. So wurden zudem ein USB-Abspieler, Netzwerk-Streaming, Undock Multiroom und Spotify Connect integriert.

Also scheint in dem auna Worldwide bis auf Bluetooth fast alle wichtigen aktuellen Funktionen für die aktuelle Zeit verbaut worden zu sein.

 

Was ist im Lieferumfang enthalten?

Der kompakte Karton enthält eigentlich kaum mehr als das Internetradio und ein paar notwendige Kleinteile. Auffällig beim Auspacken ist das vernünftige Gewicht des Radios – nicht zu schwer, aber auch kein flimmsiges dünnes Plastik.

Insgesamt sind folgende Bestandteile enthalten:

  • 1x auna Worldwide Stereo Internet-Radio
  • 1x Fernbedienung inkl. CR2032 Batterie
  • 1x Netzteil (100-240 V AC / 9 V 3.0 A) mit ca. 1,5 m Anschlusskabel
  • 1x Anleitung/Beschreibung

Das auna Worldwide Stereo Internet-Radio kostet EUR 97,99.

Weitere Infos zu dem Produkt erhaltet Ihr HIER.

 

Ausstattung des auna Worldwide Stereo Internet-Radio:

Das auna Worldwide Stereo Internet-Radio hat zwei Lautsprecher mit jeweils 5 Watt RMS verbaut. Als Hauptbedienelement ist mittig an der Frontseite ein Multifunktionsregler (Dreh-/Drückregler) installiert. Dieser wird umringt von sieben Tasten für weitere Funktionen.

Oberhalb der Bedienelemente wurde ein hintergrundbeleuchtetes LCD als Anzeige integriert. Die Front ist in hochglänzendem schwarzen Kunstoff ausgeführt, das restliche Gehäuse ist in schwarzer/dunkelbrauner Holzoptik gehalten.

Die Rückseite bietet neben der Spannungsversorgung drei weitere Anschlüsse: ein USB 2.0 Anschluss zum Verbinden von USB-Speichermedien und/oder zum Laden von mobilen Geräten. Des Weiteren stehen je ein 3,5 mm Klinkenanschluss für Kopfhörerausgang und Line In zur Verfügung.

Laut Hersteller kann das auna Worldwide Stereo Internet-Radio folgende Dateiformate erkennen und abspielen:

  • MP3, WMA, WAV, AAC und FLAC

Wichtig ist jedoch zu erwähnen, dass nur Dateien ohne DRM (digitaler Kopierschutz) abgespielt werden können.

In der Software sind folgende Schnittstellen enthalten:

  • Multiroom-Steuerung, Spotify-Connect, DLNA-Medienstreaming-Client, App-Steuerung über die UNDOK-App

Das auna Worldwide Stereo Internet-Radio wird über WLAN nach WiFi b/g/n-Standard ans Internet angebunden.

 

Erstinbetriebnahme des auna Worldwide Stereo Internet-Radios:

Nach dem Auspacken und Aufstellen kommt natürlich die Einrichtung. Diese fällt bei einem Internetradio schon etwas aufwändiger aus, als bei einem Radiowecker. Zum Glück wird man am Anfang von einem Einrichtungsassistenten in Empfang genommen und dieser fragt die wichtigsten Einstellungen ab.

So werden Zeit- und Regionseinstellungen, sowie WLAN-Einbindung vorgenommen. Angenehm ist die Möglichkeit, das Radio über WPS im WLAN anzumelden. So muss im Idealfall kein Passwort eingegeben werden, da das über den Dreh-/Drückknopf an der Front schon umständlich werden kann.

Sollte die vorhandene WLAN-Infrastruktur kein WPS unterstützen, so muss man den WLAN-Schlüssel eben über den o.g. Knopf leider sehr unkomfortabel eingeben. Leider wird die Spracheinstellung vom Assistenten völlig vergessen – somit steht erst einmal ein System komplett in englischer Sprache zur Verfügung. Manuell konnte diese jedoch über die Systemeinstellungen in Deutsch umgestellt werden.

Ist diese unnütze Hürde überwunden, kann z.B. direkt in die DAB+-Funktion gestartet werden und ein Sendersuchlauf wird gestartet. In unserem Fall wird in Krefeld jeder angebotene Sender stabil und mit ausreichender Leistung empfangen. Der klassische FM-Empfang ist schon etwas schwieriger und störungsbelasteter. So werden die Mehrzahl der FM-Radiosender von leichtem Rauschen begleitet, auch wenn man lange an der Antenne herumprobiert. Da scheinen die Empfangsreserven recht knapp bemessen zu sein.

Die Anleitung ist leider nicht sonderlich hilfreich. So schweigt sie sich über die Multiroom-Einrichtung großflächig aus und gibt keinerlei Unterstützung. Generell ist die Anleitung auch eher schwach aufgebaut – wichtige Einstellungen werden nur grob oder gar nicht erwähnt.

Zu allem Übel ist die Übersetzung der Bedienoberfläche nicht vollständig ins Deutsche übersetzt, was noch zusätzlich Verwirrung stiftet. Hinter „Inactive Standby“ versteckt sich z.B. die automatische Abschaltung bei Nichtbenutzung. „Multi-room“ wurde gar nicht übersetzt und im Software-Update-Bereich gibt es einen wilden Mischmasch aus Englisch, Deutsch und Portugiesisch. Generell wirkt es eher unfertig umgesetzt. Sind all diese Stolpersteine überwunden, so geht es ans tiefere Ausprobieren.

 

Allgemeiner Betrieb des auna Worldwide Stereo Internet-Radio:

Klanglich ist das auna Worldwide Stereo Internet-Radio eher etwas dumpf und basslastig ausgelegt. Schade ist, dass die integrierten Equalizer-Profile kaum Besserung bieten. Es macht einfach den Eindruck, als wenn man das Radio in eine Decke eingewickelt hätte. Schade!

Die Bedienung über den Dreh-/Drückregler geht einigermaßen, was jedoch die Designer getrieben hat, einige wichtige Funktionen von eben diesem zu entkoppeln ist schlicht nicht zu verstehen. Wie oft haben wir vergeblich versucht, die Lautstärke über diesen Regler einzustellen, um dann irgendwo durchs Menü zu rauschen. Die Lautstärkereglung wurde als Tasten um den Drehregler herum angeordnet. Warum der Ein/Aus-Schalter an der schmalsten Stelle unterhalb des Drehreglers versteckt werden musste, wird wohl auch immer ein Geheimnis der Designer bleiben. Das wurde bei anderen Geräten mit vergleichbarer Software aus diesem Hause erheblich intuitiver gelöst.

Hat man diese „Besonderheiten“ der Handhabung irgendwann verinnerlicht, geht es flott und problemlos vonstatten. Die IR-Fernbedienung ist funktional, jedoch nicht wirklich aufgeräumt gestaltet. Die Lautstärkenreglung ist auf eher unüblicher Weise angeordnet und es kam auch nicht selten vor, dass man anstelle der Lautstärke einen Radiosender verstellte.

Das auna Worldwide Stereo Internet-Radio bietet auch die Steuerung über die UNDOK-App (kostenlos erhältlich in den App Stores von Apple und Google). Traurigerweise setzt diese App die holperige Bedienung des Radios auf dem Smartphone fort.

Viele verschachtelte Bedienebenen machen es zu keiner sehr schnellen und intuitiven Sache.

Das Highlight der Multiroom-Funktion wird sowohl in der Anleitung von auna, als auch in der App so gut wie gar nicht erklärt. Dem Kunden bleibt der Vorteil und die Funktionsweise dadurch leider weitgehend verborgen. Die furchtbare Übersetzung des Radiomenüs hilft zudem nicht wirklich beim Verständnis eben dieser Funktion.

Über das Netzwerk gestreamte Audiodateien werden schnell, sauber und ohne Aussetzer wiedergeben. Unsere Synology Diskstation (NAS) wurde ohne weitere Suche gefunden und der Medienindex wird vollständig angezeigt.

Im Netzwerk über einen Computer freigegebene Mediendaten werden ebenso problemlos gefunden und abgespielt.

Die Spotify-Connect-Funktion bedeutet jedoch ausschließlich ein Streaming von einem Smartphone oder Tablet auf das Radio. So ist auf dem auna Worldwide leider kein vollständiger Spotify-Client verbaut. Es ist also immer ein Handy oder Tablet notwendig, um Musik von Spotify auf dem Radio wiederzugeben.

Die Verwaltung der Internetradio-Sender ist leider extrem kompliziert und unnötig hakelig gestaltet. Viel einfacher gestaltet es sich dann über die Internetseite von Frontier Silicon.

Dort wird das auna Worldwide Stereo Internet-Radio registriert und man hat die Möglichkeit seine eigene Favoritenliste zu erstellen und „Sender“ hinzuzufügen. Diese „Besonderheit“ kennt man jedoch von fast allen Internetradios, die auf der Plattform von Frontier Silicon basieren.

Der Timer und die Weckerfunktion sind nette Gimmicks.

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

FAZIT auna Worldwide Stereo Internet-Radio:

Insgesamt konnte das auna Worlwide Stereo Internet-Radio vor allem durch sein Design, die verschiedenen Funktionen sowie insbesondere durch sein Preis-Leistungsverhältnis überzeugen. Nachfolgend findet Ihr eine Bewertung der einzelnen Kriterien:

Positiv:

  • verhältnismäßig kompakte Abmessungen
  • optisch ansprechende Gestaltung
  • Steuerung über Multiroom-App möglich
  • problemlose Integration ins Heimnetzwerk
  • flottes und störungsfreies Streaming von Mediendaten aus dem Heimnetz
  • Spotify-Integration

Neutral:

  • teilweise unnötig komplizierte Bedienung der Menüs
  • etwas flauer und dumpfer Klang

Negativ:

  • unterdurchschnittlicher Radio-Empfang über UKW/FM
  • großflächig schlechte Übersetzung der Radio-Menüs
  • Gestaltung der Bedienelemente ist unpraktisch und unlogisch angeordnet
  • nicht hilfreiche Anleitung, die teilweise mehr Fragen aufwirft als behilflich ist

Wir waren geneigt, dem Gerät nur drei von vier Fellnasen zu geben. Doch auf Grund des extrem guten Preises, erhält das auna Worldwide Stereo Internet-Radio von uns gut gemeinte vier von fünf Fellnasen mit Tendenz nach unten:

 

Das große auna Gewinnspiel:

In unserem aktuellen auna Gewinnspiel verlosen wir ein tolles & hochwertiges Worldwide Stereo Internetradio von auna in der Farbe schwarz.

Bitte verratet uns in einem Kommentar, welche Features des Radios Ihr besonders toll findet und welche Radiosender ihr mit ihm hören würdet.

* Alle Rechte an Marke, Produktnamen & -abbildungen liegen bei der Chal-Tec GmbH.

Max, Bj. 1979

Ich bin auf unserem Blog im Schwerpunkt zuständig für Tests von Technik & Onlineshops, teste aber insgesamt auch „kreuz & quer“. Ich mag die Fotografie, Kino, Netflix, Star Trek, Backen, Gaming, Computer, Radfahren & Reisen sowie natürlich unsere verrückten Kater.



Das könnte Dich auch interessieren...

53 Antworten

  1. Nadia Sonnenfroh sagt:

    Endlich kein lästiges Rauschen mehr!! Das wäre für mich der größte Vorteil. Den über UKW habe ich in meinem Wohnort einfach keine Chance. Dann würde ich mich freuen endlich EgoFM rauschfrei hören zu können.

  2. Dirk St. sagt:

    Ganz klar, natürlich die Spotify Integration.Wieder einmal eine tolle Aktion von euch. Macht weiter so. Beste Grüße an das gesamte Team.

  3. Jana Thomas sagt:

    Das Design find ich toll und das fie Steuerung über Multiroon-App.

    Ich würde versuchen 101,7 The Beach aus Californien zu hören ein toller Sender mit aktuellen Hits. Habe ich während ich in LA war immer gehört

  4. Eine Velockung der ich nicht widerstehen kann!

  5. Jasmin Mayer sagt:

    Der Empfang von über 15.000 Radio-Stationen weltweit per WLAN ist toll! Ich würde HARD ROCK HEAVEN hören.

  6. Doreen sagt:

    Ich bin ja ganz ehrlich. Ab gesehen von den mega vielen Sendern, finde ich dass Design hammer. Sehr elegant und modern. Mein Lieblingssender 89.0 RTL 🙂

Hinterlasse uns einen Kommentar!