brandnooz Box Januar 2018 vorgestellt

- brandnooz Box Januar 2018 Vorstellung 1 - brandnooz Box Januar 2018 vorgestellt

[ANZEIGE]

Bereits gestern traf bei uns die brandnooz Box Januar 2018 ein, die wir ja immer in der goodnooz Variante erhalten. Wir waren – wie jeden Monat sehr gespannt darauf, mit welchen Produkten wir überrascht werden.

Alle Infos zu der brandnooz Box, der goodnooz Box und weiteren Boxen findet Ihr HIER.

Inhalt der brandnooz Box Januar 2018:

- brandnooz Box Januar 2018 Vorstellung 3 - brandnooz Box Januar 2018 vorgestellt

Maggi – Ideen vom Wochenmarkt:

Wir sind ja eigentlich so gar keine Freunde von Maggi-Produkten. Dennoch sind wir auf diese relativ neue Produktreihe aus dem Hause Maggi gespannt. In unserer brandnooz Box Januar befand sich die Sorte „Pak Choi Beef Teriyaki“, eine Paste mit Sojasauce und Blütenhonig für eine herb-süße Note.

UVP: EUR 1,49 (87 ml) / Launch Oktober 2017

Kattus Panrustici:

Die Snackstangen aus Italien werden nach traditionellem Rezept hergestellt und handgeroll. Sie bestehen aus Hefeteig und hochwertigem Olivenöl. Unsere Box enthielt die Sorte „Vollkorn“.

UVP: EUR 1,99 (100 g) / Launch Juni 2017

- brandnooz Box Januar 2018 Vorstellung 4 - brandnooz Box Januar 2018 vorgestellt

Rama Cremefine zum Kochen 7%:

Wer öfters auch in unseren Rezepten stöbert, der weiß, dass wir sehr gerne mit Cremefine kochen. Cool finden wir, dass es sie jetzt auch als haltbare Variante gibt, die man nicht im Kühlschrank aufbewahren muss (solange sie ungeöffnet ist).

UVP: EUR 0,69 (200 g) / Launch September 2017

Lipton Daily Boost oder Beauty Time:

Wir trinken ja sehr gerne Tee, aber lieber losen Tee ohne Aromen. „Beauty Time“ (war in unserer Box) besteht aus Hibiskus, Zitronengras und Granatapfelschalen, bei „Daily Boost“ werden Teeblätter mit Kurkuma, Zitronenverbene und Ingwer verfeinert. Die zweite Variante wäre eher unser Fall gewesen. Leider taucht auch schon an dritter Stelle „natürliches Aroma“ auf.

UVP: EUR 2,49 (20 Beutel) / Launch September 2017

- brandnooz Box Januar 2018 Vorstellung 5 - brandnooz Box Januar 2018 vorgestellt

Loacker Classic Napolitaner:

Über das Produkt müssen wir wohl nicht viel schreiben. Wir lieben Loacker und die Napolitaner sind mit die besten, die wir kennen.

UVP: EUR 1,09 (90 g) / Launch ???

Happy Hippo cacao:

Ein weiteres „uralt“ Produkt, über das wir wohl nicht viele Worte verlieren müssen.

UVP: EUR 1,59 (5 x 20,7 g) / Launch ???

- brandnooz Box Januar 2018 - brandnooz Box Januar 2018 vorgestellt

HARIBO Fruitilicious:

Die Fruchtgummis enthalten 6 verschiedene Geschmacksrichtungen bei 30 % weniger Zucker. Damit werden wir meinem Vater eine Freude machen.

UVP: EUR 0,99 (160 g) / Launch Januar 2018

- brandnooz Box Januar 2018 Vorstellung 6 - brandnooz Box Januar 2018 vorgestellt

Gordon’s Premium Pink:

Der Premium Pink Gin von Gordon’s besteht aus Dry Gin, Himbeeren, Erdbeeren sowie Johannisberen, die ihm die Rosé-Farbe und eine fruchtige Note verleihen.

UVP: EUR 1,89 (5 cl) / Launch Oktober 2017

Gerolsteiner Sprudel oder Medium:

Ein weiteres Produkt, über das wir wohl nichts schreiben müssen, außer vielleicht, dass es das Minderalwasser jetzt auch in der 0,33 Liter PET-Flasche gibt.

UVP: EUR 0,49 (330 ml) / Launch Oktober 2017

- brandnooz Box Januar 2018 Vorstellung 2 - brandnooz Box Januar 2018 vorgestellt

Saucenfritz Honig-Senf:

Honig-Senf esse ich ausgesprochen gerne. Die Variante von Saucenfritz kombiniert Blütenhonig mit Dijonsenf und Balsamico-Essig. Die Sauce wird aus BIO-Zutaten hergestellt.

UVP: EUR 3,49 (145 ml) / Launch ???

Fit for Fun Vollkorn Power:

fit FOR FUN Brot gab es auch schon mehrfach in den brandnooz Boxen, diesmal in der Variante „vollkorn power mit chia“. Es soll auch getoastet schmecken. Es handelt sich hierbei im Übrigen um unser goodnooz Zusatzprodukt.

UVP: EUR 1,99 (500 g) / Launch Februar 2017

FAZIT brandnooz Box Januar 2018:

- brandnooz Box Januar 2018 Vorstellung 1 - brandnooz Box Januar 2018 vorgestellt

Was bitte schön hat sich brandnooz bei der Zusammenstellung diesen Monat gedacht. Wir finden die Box absolut langweilig, viele Produkte gab es in Varianten schon in verschiedenen Vorgängerboxen und Neuigkeiten sucht man nahezu vergebens.

Die einzige wirkliche Produktneuheit sind die Fruchtgummis mit 30 % weniger Zucker. Und das finden wir – ehrlich gesagt – für eine Box, die „brandnooz“ heißt einfach zu wenig, impliziert der Name doch, dass einem hauptsächlich Neuheiten präsentiert werden. Ferner befand sich in unserer Box auch nicht der Nagellack, der als Zusatzgeschenk eigentlich enthalten sein sollte.

Der Gesamtwert unseres Inhalts beträgt EUR 18,19.

Für unseren Geschmack ist dies die schlechteste brandnooz Box seit Monaten. Daher erhält sie diesen Monat von uns auch nur eine von fünf Fellnasen:

- Rate 1 Mobile - brandnooz Box Januar 2018 vorgestellt

- Sponsored Post2 Kopie 2 - brandnooz Box Januar 2018 vorgestellt


- danny02 - brandnooz Box Januar 2018 vorgestellt

Danny, Bj. 1978

Ich bin passionierter Hobbykoch und teste Produkte „cross-over“ aus allen Bereichen, bin da sozusagen der „Allrounder“. Angeblich schmeckt sogar, was ich koche, daher veröffentliche ich regelmäßig Rezepte auf unserem Blog. Abgesehen vom Bloggen & Kochen mag ich Kino, Bücher, Reisen, insbesondere nach Spanien, Städtetrips, Backen, Fitness und Netflix. Ferner bin ich ein echter Familienmensch und liebe unsere Kater.

Das könnte Dich auch interessieren...

Wie gefällt dir dieser Beitrag?

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars

2 Antworten

  1. Hallo Danny
    Ich stimme dir zu, eine sehr schwache Box, ich hoffe die nächsten werden besser
    Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.