Eat the Ball® – Die etwas anderen Brötchen im Test

Veröffentlicht · Aktualisiert

Eat the Ball® - Die etwas anderen Brötchen im Test

[ANZEIGE]

In den letzten Wochen durften wir eine Produktauswahl von Eat the Ball probieren. Wir hatten schon viel Gutes über die Brötchen in der Form von Fußbällen, Hockey-Pucks, Baseballs, der Erdkugel uvm. gelesen. Nun konnten wir uns aber selbst einen Eindruck von diesen ungewöhnlichen Brötchen verschaffen und sie kosten. Die Produktauswahl wurde uns kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt.

Darüber hinaus dürfen wir unter Euch fünf Gutscheine á EUR 20,00 für den Eat the Ball Onlineshop verlosen, mit denen Ihr nach Herzenslust einkaufen könnt. Ihr möchtet die außergewöhnlichen Brötchen gerne selbst probieren? Dann nehmt unbedingt bis zum 19.11.2017 an unserem Gewinnspiel unterhalb des Beitrags teil.

Allgemeine Infos zu Eat the Ball:

Eat the Ball® - Die etwas anderen Brötchen im Test

Die Idee zu das Eat the Ball Brot entstand bereits im Jahre 2007, als sich die Gründer Michael Hobel und Norbert Kraihamer fragten, warum es eigentlich kein echtes Markenbrot mit besten Zutaten gab. Nach fünf Jahren Entwicklungszeit wurde die Brotmarke Eat the Ball in Österreich gelauncht. Bereits 2013 trat das Unternehmen aus Salzburg in die Märkte Deutschland und USA ein.

Die speziellen Formen von Eat the Ball wurden erst durch die innovative pro.ferment.iced® Technologie ermöglicht. Denn Eat the Ball ist kein Brot in typischer Laibform oder als typisches Brötchen, sondern die Brote haben die Form verschiedenster Bälle, die man aus unterschiedlichen Sportarten kennt.

Aktuell werden die folgenden Formen angeboten:Eat the Ball® - Die etwas anderen Brötchen im Test

  • Earthball
  • American Football
  • Fussball
  • Hockey Puck
  • Baseball
  • Volleyball
  • Basketball

Darüber hinaus gibt es auch noch zwei gefüllte Sorten, entweder mit Nuss-Nougat-Creme oder mit Peanut Butter Jelly. Aktuell werden die Eat the Ball Produkte in zwei Produktlinien vertrieben: die „Original Line“ aus Weizen und die „Multi Line“. Bei Letzterer handelt es sich um Multikorn, also ein eher dunkles Brot.

Eat the Ball® - Die etwas anderen Brötchen im TestDie Produkte der „Original Line“ kosten EUR 3,99 bzw. die gefüllte Variante EUR 4,99, bei der „Multi Line“ sind es EUR 4,99 bzw. EUR 5,99. Dabei enthält jedes Paket vier Stück.

Das Brot wird aus rein natürlichen Zutaten hergestellt und durch die patentierte Herstellungstechnik bleiben die Vitamine und Mineralien besser erhalten als beim herkömmlichen Backen, wodurch das „Eat the Ball“ Brot auch gesünder ist. Die „Multi Line“ hat im Übrigen gerade erst den eathealthy award in der Kategorie Brot & Brötchen erhalten, sozusagen den Oscar der Lebensmittelbranche für gesunde Produkte.

Mit der ONE BALL FOUNDATION e.V. unterstützt Eat the Ball zudem Forschungsprojekte im Bereich der Lebensmitteltechnologie, um einen Beitrag für eine natürliche Welternährung zu leisten.

Ihr könnt das Eat the Ball Sortiment direkt im eigenen Onlineshop bestellen. Der Shop ist einfach aber sehr ansprechend gestaltet. Man findet sich dort sofort zurecht und erhält zusätzlich auch eine Sammlung mit tollen Rezepten für die Eat the Ball Brote.

Der Mindestbestellwert beträgt EUR 9,00, aber einem Bestellwert von EUR 29,00 entfallen die Versandkosten. Bei einem geringeren Wert wird eine Paschale in Höhe von EUR 5,00 berechnet. Der Versand erfolgt via GO! Express. Wenn Ihr Montag bis Donnerstag jeweils bis 15:00 Uhr bestellt, wird Eure Bestellung in der Regel noch am selben Tag dem Logistiker übergeben und am nächsten Tag bis 12 Uhr zugestellt.

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Unsere Testprodukte von Eat the Ball:

Eat the Ball® - Die etwas anderen Brötchen im Test

Wir erhielten einen Warengutschein, mit dem wir im Eat the Ball Onlineshop einkaufen konnten.Ob der großartigen Formen konnten wir uns gar nicht entscheiden. Klar war für uns jedoch, dass wir auf jeden Fall beide Produktlinien probieren wollten. Am Ende entschieden wir uns für den Earthball und für die gefüllten Varianten in der „Original Line“ und in der „Multi Line“.

Eat the Ball® - Die etwas anderen Brötchen im TestWir bestellten an einem Donnerstag um 14:30 Uhr und die Lieferung erfolgte tatsächlich am Freitagmorgen.

Die Produkte aus dem Onlineshop sind tiefgefroren und in wirklich hübsch gestalteten Kartons verpackt.

Man kann das Eat the Ball Brot innerhalb von 150 Minuten einfach auftauen. Sie bleiben ca. 24 Stunden frisch. Das haben wir auch getestet und sie waren in der Tat auch am nächsten Tag noch frisch.

Mann kan sie aber auch in der Mikrowelle oder im Backofen auftauen.

Eat the Ball® - Die etwas anderen Brötchen im TestWir nutzten Dafür unseren Airfryer, denn dann sind sie außen schön knusprig und innen ganz soft. Uns schmecken sie so noch ein wenig besser, als wenn sie nicht aufgebacken sind. Aber das ist wahrscheinlich Geschmackssache.

Unser Highlight sind aber eindeutig die gefüllten Varianten. Die Nuss-Nougat-Creme ist unfassbar lecker und richtig schön cremig. Der absolute Favorit für Max ist aber die Peanut Butter Jelly Variante. Diese Eat the Ball Brote sind mit einer Mischung aus Erdnussbutter und Traubengele gefüllt. In diese Sorte kann Max sich regelrecht reinlegen.

Wir haben die Eat the Ball Brote aber nicht nur mit Wurst o.ä. zum Frühstück belegt, sondern sie auch als Burger-Brötchen oder als Beilage zu einem leckeren Chili con Carne gegessen. Für die Burger waren sie doch etwas zu klein und dafür würden sich die Hockey Pucks auch eindeutig besser anbieten, da die Erathballs natürlich sehr „wackelig“ auf dem Teller sind.

Aber auch für herzhafte Gerichte eignen sie sich ganz hervorragend.

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

FAZIT Eat the Ball:

Eat the Ball® - Die etwas anderen Brötchen im Test

Also eines Vorweg: gerade in mir spricht auch ein Stück weit der Lokalpatriot. Denn Eat the Ball sitzt in Deutschland in Burgwedel in der Wedemark bei Hannover. Und mein Vater stammt aus der Wedemark, aus Bissendorf um genau zu sein, also direkt aus der Nachbarschaft von Burgwedel.

Eat the Ball® - Die etwas anderen Brötchen im TestDie Idee, aus natürlichen Zutaten ein gesundes Brot in außergewöhnlichen Formen herzustellen, ist absolut großartig. Denn wer hat morgens auf dem Frühstückstisch normalerweise Fuß- oder Erdbälle bzw. Hockey Pucks liegen.

Dies ist schon eine ganz besondere Art, sein Brot zu genießen, denn das Auge isst ja bekanntlich mit.

Und die Eat the Ball Brote sind auf jeden Fall Eycatcher auf jedem Frühstückstisch, jedem Buffet oder auch zu jedem herzhaften Gericht, zu dem sie passen.

Eat the Ball® - Die etwas anderen Brötchen im TestSie sind geschmacklich richtig gut und vor allem die gefüllten Varianten sind der „absolute Hammer“, wenn ich das einmal so formulieren darf. Darüber hinaus sind sie, wenn man sie aufbackt, außen schön kross und innen ganz soft. Die Multi-Line-Produkte haben einen leicht säuerlichen Geschmack.

Die Eat the Ball Brote sind sehr vielseitig in der Verwendung, ob als Beilage zu einer Hauptmahlzeit, als Frückstücksbrötchen oder auch als süßer Snack zwischendurch, wenn man an die gefüllten Sorten denkt.

Dabei sind sie extrem sättigend. Da ich normalerweise meine Ernährung auf Low Carb umgestellt habe, wirkten sie wahrscheinlich an meinen „Cheat-Days“ noch sättigender, da ich Kohlenhydrate so gut es geht vermeide.

Eat the Ball® - Die etwas anderen Brötchen im TestInsgesamt konnten uns die Eat the Ball Produkte auf jeden Fall hinsichtlich Qualität, Geschmack und Idee überzeugen. Jedoch muss man natürlich ganz klar sagen, dass sie nicht gerade günstig und somit auch – in unseren Augen – keinen Ersatz für das traditionelle Frost-Brötchen sein können. Aber sie sind auf jeden Fall eine tolle Abwechslung zum täglichen Einerlei auf dem Frühstücks- und Esstisch. Für den doch relativ hohen Preis gibt es etwas Abzug in der B-Note, so dass die Eat the Ball Produkte von uns vier von fünf Fellnasen mit Tendenz zur Höchstwertung erhalten:

Eat the Ball® - Die etwas anderen Brötchen im Test

Eat the Ball® - Die etwas anderen Brötchen im Test

 

Das große Eat the Ball Gewinnspiel:

Wir verlosen fünf Gutschen zu je EUR 20,00 für den Onlineshop von Eat the Ball.

Weitere Infos zu den Produkten findet Ihr HIER.

Bitte verratet uns in einem Kommentar, welches Eat the Ball Produkt Ihr am coolsten findet und zu welchen Gelegenheiten Ihr sie kaufen würdet.

Das Gewinnspiel ist beendet!

Die Gewinner wurden bereits ermittelt. Gewonnen haben *Trommelwirbel*:

  • Marion Salentin-Gelhard

  • Katrin Koschnick

  • Carolin Fuchs

  • Tommy Witte

  • Patrick Mitterstieler

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH! Ihr erhaltet gleich noch eine Mail von uns.

Fortuna war Euch diesmal nicht hold? Dann versucht Euer Glück noch bei unseren anderen Gewinnspielen.

* Die Rechte an Marke, Produkten sowie Screenshots liegen bei der Eat the Ball Holding GmbH.

Eat the Ball® - Die etwas anderen Brötchen im Test

Danny, Bj. 1978

Ich bin passionierter Hobbykoch und teste Produkte „cross-over“ aus allen Bereichen, bin da sozusagen der „Allrounder“. Angeblich schmeckt sogar, was ich koche, daher veröffentliche ich regelmäßig Rezepte auf unserem Blog. Abgesehen vom Bloggen & Kochen mag ich Kino, Bücher, Reisen, insbesondere nach Spanien, Städtetrips, Backen, Fitness und Netflix. Ferner bin ich ein echter Familienmensch und liebe unsere Kater.

Das könnte Dich auch interessieren...

116 Antworten

Wie gefällt dir dieser Beitrag?

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
  1. Ulf sagt:

    ..der Earthball wäre für das Silvesterbuffet ein toller Eycatcher…

  2. Linh sagt:

    Ich würde mich für den American Football als Original Line entscheiden. Und da mein Freund gern Football im TV schaut, würde ich ihn dazu mit einen leckeren Football Burger überraschen 🙂

  3. Vanessa sagt:

    Ich würde mich auf jeden Fall für die gefüllten Varianten entscheiden, ich stehe total auf sowas. Und den Earth Ball wahrscheinlich auch den Fußball, wir sind eine kleine Fußball verrückte Familie, was ein Highlight wird. Ich würde mir das Brot für ein Sonntagsfrühstück mit der Familie kaufen, für meine Nichte und Neffen die gefüllten Varianten, die sollen ja auch Spaß am essen haben und das sind kleine naschkatzen.

  4. Bianca P sagt:

    Der Multiline Fußball ist super, den gäbe es dann zum nächsten Fußballgucken samstags 😀

  5. Markus sagt:

    Den Fussball, sieht sehr cool aus

  6. Ingrid S. sagt:

    die Fussballbrötchen , zum Fussball schauen am TV

  7. Alex Hüttel sagt:

    Der Football ist geil 🙂

  8. Fabian Becker sagt:

    Die Fussbälle für den schönen Fussball nachmittag

  9. Marit sagt:

    Ich kann keine Wahl machen Alle sorten wären Ok zu testen

  10. Claudia sagt:

    Die Fußballbrötchen kämen super bei meinen Männern zum Wochenende an

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.