HALSEA Vibrationsplatte von SALCAR im Test

halsea - HALSEA VIBRATIONSPLATTE VON SALCAR im Test 1 - HALSEA Vibrationsplatte von SALCAR im Test

[ANZEIGE]

Bereits seit einigen Wochen testen wir die HALSEA Vibrationsplatte von SALCAR. Vor allem mein Vater hat großes Interesse daran, da er nach einer schweren Erkrankung unbedingt wieder Muskeln aufbauen muss. Daher testeten wir die Platte vorab für ihn. Sein Arzt findet die Idee auf jeden Fall sehr gut, mit diesem Gerät die Fitness zu steigern. Die HALSEA Vibrationsplatte für uns für den Test kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt.

Das Unternehmen SALCAR werden wir Euch diesmal nicht mehr vorstellen, da wir dies bereits in vergangen Testberichten gemacht haben.

Darüber hinaus verlosen wir auf unserer Facebook-Seite eine weitere HALSEA Vibrationsplatte. Du kannst bis zum 10.08.2018 HIER an dem Gewinnspiel teilnehmen.

Allgemeine Infos zu HALSEA Vibrationsplatte von SALCAR:

halsea - HALSEA VIBRATIONSPLATTE VON SALCAR im Test 4 - HALSEA Vibrationsplatte von SALCAR im Test

Die HALSEA Vibrationsplatte ist ganz neu im SALCAR-Sortiment. Sie ist erst seit Ende Mai bei Amazon verfügbar. Nachfolgend findet Ihr alle Infos im Überblick:

  • Abmessungen: 58 x 41 x 12,4 cm
  • Gewicht: ca. 12 kg
  • Leistung: 200 Watt
  • Metallrahmen mit einer Tragfähigkeit von bis zu 110 Kg
  • Basisplatte mit ungiftigem Premium-Anti-Rutsch-ABS
  • LED-Monitor für die Bedienung
  • 99-stufige Geschwindigkeitseinstellung
  • zwei abnehmbaren Widerstandsbänder
  • Fernbedienung
  • UVP: EUR 299,99

Aktuell ist die HALSEA Vibrationsplatte bei Amazon.de zum Preis von EUR 179,99 erhältlich.

 

Die Inbetriebnahme und Nutzung:

halsea - HALSEA VIBRATIONSPLATTE VON SALCAR im Test 9 - HALSEA Vibrationsplatte von SALCAR im Test

Die Vibrationsplatte wird sehr gut verpackt geliefert. Es sind auch nur wenige Handgriffe nötig, um mit dem Training starten zu können. Nachdem wir das Gerät ausgepackt hatten, setzten wir Batterien in die Fernbedienung ein (leider nicht im Lieferumfang enthalten), steckten das Stromkabel in die Vibrationsplatte und verbanden sie mit einer Steckdose. Durch einen Kippschalter schaltet man das Gerät ein.

halsea - HALSEA VIBRATIONSPLATTE VON SALCAR im Test 3 300x200 - HALSEA Vibrationsplatte von SALCAR im TestIm Lieferumfang befinden sich auch noch zwei Widerstandsbänder, mit denen man zusätzlich Arme und Oberkörper mittels passender Übungen trainieren kann. Diese lassen sich jedoch nur extrem schwer anbringen. Ich habe mit bei dem Versuch direkt einmal einen Fingernagel eingerissen.

Nun wollten wir aber unbedingt mit dem Training loslegen. Man kann die Vibrationsplatte über die Softtouchtasten am Display bedienen oder über die Fernbedienung. Letzteres ist sehr viel komfortabler, da man sich nicht bücken muss, um das Gerät und somit das Training zu starten. Drückt man nämlich die Starttaste, legt die Vibrationsplatte ohne Verzögerung direkt los.

halsea - HALSEA VIBRATIONSPLATTE VON SALCAR im Test 9 300x200 - HALSEA Vibrationsplatte von SALCAR im TestEs sind insgesamt sechs verschieden Programme mit unterschiedlichen Trainingsdauern und Intensitäten in der Vibrationsplatte eingespeichert. Es wechseln sich bei den verschiedenen Programmen dann Intensitäten von 1 bis 12 in unterschiedlicher Dauer ab. Die einzelnen Programm dauern jeweils zwischen 4 Minuten und 6,5 Minuten. Es wird empfohlen täglich zwischen 10 und 20 Minuten zu trainieren.

Zu Beginn sollte man das Training lieber etwas kürzer halten und dann sukzessive ausweiten.

Man kann die Intensität zusätzlich durch die Fußstellung variieren, also durch den Abstand zwischen dem linken und dem rechten Fuß.

Es wird dringend empfohlen, vor dem Training Aufwärmübungen zu machen, um keine Gelenke oder Muskeln zu schädigen bzw. zu zerren. Darüber hinaus sollten man NIEMALS mit durchgestreckten Beinen/Knien die Vibrationsplatte benutzen, da auch dies zu Schäden führen kann.

Es gibt die unterschiedlichsten Übungen, die man auf dem Gerät absolvieren kann. Die Klassische Übung ist, sich in der Hocke auf die Platte zu stellen und ein Programm zu starten. Geht man dabei dann noch weiter in die Hocke und wieder nach oben, trainiert man zusätzlich die Pomuskeln. Man kann aber beispielsweise auch den Trizeps trainieren, indem man sich vor die Platte setzt, die Hände auf der Platte abstützt, das Programm startet und dann den Oberkörper hoch drückt, wieder absenkt, erneut hochdrückt etc.

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

FAZIT HALSEA Vibrationsplatte von SALCAR:

halsea - HALSEA VIBRATIONSPLATTE VON SALCAR im Test 13 - HALSEA Vibrationsplatte von SALCAR im Test

Wir sind von der Vibrationsplatte aus dem Hause SALCAR sehr angetan. Die Bedienung ist sehr einfach, durch die Anti-Rutsch-Oberfläche steht man sehr sicher beim Training auf dem Gerät und zusätzlich die das Produkt auch ausgesprochen gut verarbeitet.

halsea - HALSEA VIBRATIONSPLATTE VON SALCAR im Test 16 300x169 - HALSEA Vibrationsplatte von SALCAR im TestDurch die verschiedenen Programm und Intensitäten ist die HALSEA Vibrationsplatte auf jeden Fall auch für ungeübte und Anfänger geeignet. Man muss sich aber unbedingt an die „sicherheitstechnischen“ Vorgaben halten, damit man sich nicht verletzt oder Zerrungen davon trägt. Es ist unglaublich, wie intensiv 10 Minten Training auf der Platte sein können. Nach den ersten drei bis vier Mal hatte ich anschließend „Wackelpudding-Beine“. Doch bereits nach ca. einer Woche merkte ich,. dass sich immer mehr Muskeln ausbildeten, ich also trainierter wurde und das Wackelpudding-Gefühl nachließ.

Ich mache mich immer kurz warm, trainiere dann auch der Vibrationsplatte, um mein Training anschließend auf meinem Crosstrainer fortzusetzen. Wobei ich die Crosstrainer-Übungen lediglich alle zwei Tage mache.

Inzwischen nutzt mein Vater die HALSEA Vibrationsplatte. Auch er ist begeistert. Mit fast 70 Jahren und nach einer schweren Erkrankung muss er sehr vorsichtig beim Training sein. Und da kommen ihm die Übungen auf der Platte sehr gelegen. Er hätte niemals gedacht, dass das Training auf dem Gerät so intensiv sein kann.

halsea - HALSEA VIBRATIONSPLATTE VON SALCAR im Test 12 300x200 - HALSEA Vibrationsplatte von SALCAR im TestDie Bedienung über die Fernbedienung funktioniert einwandfrei und ist sehr komfortabel. Jedoch gibt es auch drei Kritikpunkte, die wir äußern müssen: zum einen ist die Druckqualität der Anleitung extrem schlecht, so dass man die Bilder für die Inbetriebnahme und die verschiedenen Übungen kaum zu erkennen sind. Der zweite Kritikpunkt betrifft auch die Übungen: wir würden uns wünschen, dass dem Gerät ein Plakat mit den Übungen beiliegt, das man im Trainingsraum aufhängen und auf dem mann dann auch alles vernünftig erkennen kann. Das dritte Manko betrifft das extrem schwierige Anbringen der Widerstandsbänder.

Mein Vater hätte das definitiv alleine niemals geschafft.

Auf Grund dieser Kritikpunkte erhält die HALSEA Vibrationsplatte von SALCAR vier von fünf Fellnasen, da ansonsten Qualität und Trainingsmöglichkeiten absolut überzeugend sind. Darüber hinaus ist das Preis-Leistungsverhältnis absolut großartig, wenn man sich Geräte anderer Hersteller anschaut.

Wie findet Ihr das Gerät? Habt Ihr auch schon einmal auf einer Vibrationsplatte trainiert?

Denke dran, dass wir auf unserer Facebook-Seite eine weitere HALSEA Vibrationsplatte verlosen. Du kannst bis zum 10.08.2018 HIER an dem Gewinnspiel teilnehmen.

Das Gewinnspiel ist beendet.

Gewonnen hat:

halsea - Gewinner Platte - HALSEA Vibrationsplatte von SALCAR im Test

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH! Bitte schicke und Deine Adresse an admin@produkt-tests.com.

 

 

halsea - Rate 4 Mobile - HALSEA Vibrationsplatte von SALCAR im Test

halsea - Sponsored Post2 Kopie 2 - HALSEA Vibrationsplatte von SALCAR im Test


halsea - danny02 - HALSEA Vibrationsplatte von SALCAR im Test

Danny, Bj. 1978

Ich bin passionierter Hobbykoch und teste Produkte „cross-over“ aus allen Bereichen, bin da sozusagen der „Allrounder“. Angeblich schmeckt sogar, was ich koche, daher veröffentliche ich regelmäßig Rezepte auf unserem Blog. Abgesehen vom Bloggen & Kochen mag ich Kino, Bücher, Reisen, insbesondere nach Spanien, Städtetrips, Backen, Fitness und Netflix. Ferner bin ich ein echter Familienmensch und liebe unsere Kater.

Das könnte Dich auch interessieren …

Wie gefällt dir dieser Beitrag?

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars

19 Antworten

  1. Melanie Thal sagt:

    Danke für den tollen Bericht. Ich würde die Plätze sehr gerne testen um Muskeln aufzubauen die doch etwas verloren gegangen sind durch Schonhaltungen wegen bandscheibe.

  2. Marion sagt:

    So eine Vibrationsplatte wäre die richtige Ergänzung zu meinen Jogging und Walkingläufen. Ich würde mich sehr freuen, sie testen zu dürfen 😍!

  3. Johannes Nickels sagt:

    Einmal Stand ich auf einer Vibratiosplatte war richtig Toll.

  4. Christina Ernst sagt:

    Ich habe mein Trampolin nicht mehr und das wäre dann perfekt um wirklich mal zu schauen ob die Muskeln aufgebaut werden!

  5. Peter sagt:

    Toller Testbericht! Danke für Tipps und Hinweise!

  6. Gabi sagt:

    Ein sehr interessanter Bericht. Ich würde sehr gerne mal auf do einer Vibrationsplatte trainieren.

  7. Esther Jakob sagt:

    Euer Test überzeugt wirklich!
    Also ich drücke mal feste die Daumen um mich wieder in Form bringen zu können

  8. Katja sagt:

    Klasse Bericht habe noch nie darauf Training gemacht wäre aber nicht abgeneigt

  9. Vanessa sagt:

    Ich hab noch nie auf so einer Platte trainiert. Aber würde das echt gerne mal ausprobieren.

  10. Mandy Biene sagt:

    Im Fitnessstudio habe ich 2-3x soeine Vibrationsplatte benutzt und es macht richtig Spaß und es strengt schön an. Sehr toll wäre es, solches Zuhause zu haben, damit man hier zwischendurch trainieren kann. Dann kann ich meine Leistung Aufjeden Fall optimieren.

  11. Gerhard Denecke sagt:

    meine Krankheit zwingt mich immer wieder ins Krankenhaus also muß ich zu Hause die Muskeln neu aufbauen

  12. Sehr gerne würde ich testen und berichten. Sicher gut für meine Rückenschmerzen

  13. Christin kuhl sagt:

    Das klingt sehr interessant! 😉 Ich bin gerade dabei Muskeln auf zu bauen.

  14. Kerstin Hofmann sagt:

    Hallo 👋,
    Das wäre ja wunderbar.
    Würde mein Fitnesstraining
    Sehr gut unterstützen.🤸‍♀️

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.