IKRA Teleskop Astsäge IEAS 750 im Test

IKRA Teleskop Astsäge IEAS 750 im Test

[ANZEIGE]

Wir stellen Euch in loser Folge ja auch immer wieder praktische Gartengeräte vor, die Euch bei der Arbeit im Garten unterstützen. Der Garten meines Bruders ist zum Beispiel mit Bäumen umsäumt, die mehrere Meter hoch sind. Da ist es immer extrem schwierig den Rückschnitt zu machen, vor allem, wenn man nicht gerne auf eine Leiter steigt. Da traf es sich natürlich ganz besonders gut, dass mein Bruder die IKRA Teleskop Astsäge IEAS 750 testen durfte. Sie wurde uns für den Test kosten- & bedingungslos zur Verfügung gestellt.

Darüber hinaus dürfen wir unter Euch die hochwertige Tonino Lamborghini Elektro Kettensäge KS 6024 im Wert von EUR 149,90 verlosen. Ihr könnt gerade eine gute Kettensäge gut gebrauchen? Dann nehmt unbedingt bis zum 18.11.2018 an unserem Gewinnspiel unterhalb dieses Beitrags teil.

Allgemeine Infos zu IKRA:

IKRA Teleskop Astsäge IEAS 750 im Test

Da wir Euch das Unternehmen IKRA schon mehrfach vorgestellt haben, machen wir es diesmal relativ kurz. IKRA Gartengeräte wurde 1977 gegründet und spezialisierte sich – wie der Name schon sagt – auf die Herstellung und den Vertrieb von Gartengeräten.

Inzwischen bietet das Unternehmen unter der Marke IKRA Produkte in den folgenden Segmenten an:

  • Rasen- und Bodenpflege (Rasenmäher, Rasentrimmer, Sensen & Freischneider, Grasscheren, Laubbläser & -sauger, Bodenhacken, Vertikutierer & Rasenlüfter, Gartenhäcksler, Schneefräsen)
  • Hecken- und Baumpflege (Heckenschneider & Hochentaster, Hecken- & Strauchscheren, Kettensägen, Gartenschredder)
  • Ultralight-Heckenschere

Darüber hinaus wurde in den letzten Jahren vor allem das Segment der 40 Volt Akku-Geräte kontinuierlich ausgebaut. So sind inzwischen neben Rasenmähern auch Heckenscheren, Astsägen, Laubbläser, Kettensägen und Schneefräsen als 40-v-Akku-Geräte erhältlich.

Das IKRA ONE-FOR-ALL 40 Volt Akkusystem ermöglicht es, alle IKRA Akku-Geräte mit den gleichen Akkus zu betreiben, also zu kombinieren. Dies hat den ganz wunderbaren Vorteil, dass man nicht jeden Akku eines IKRA Geräts markieren muss, um zu wissen, für welches Gerät er bestimmt ist.

Neben der Marke IKRA vertreibt das Unternehmen in Deutschland auch Tonino Lamborghini Gartengeräte.

Weitere Infos zu IKRA und natürlich den Onlineshop findet Ihr HIER.

 

Allgemeine Infos zur IKRA Teleskop Astsäge IEAS 750:

IKRA Teleskop Astsäge IEAS 750 im Test

IKRA bietet unterschiedliche Ast- und Kettensägen an. Besonders praktisch ist das Modell IEAS 750, weil es sich um eine Teleskop-Astsäge bzw. Hochkettensäge handelt, so dass man auch besonders hohe Äste absägen kann, ohne eine Leiter benutzen zu müssen.

Die IKRA Teleskop Astsäge IEAS 750 im Überblick:

  • Gerätelänge: 1,85 – 2,68 m
  • Gewicht: ca. 3,5 kg
  • Schallpegel: 104 dB(A)
  • Elektro-Astsäge
  • Leistung: 750 Watt
  • Arbeitshöhe: bis ca. 4,0 m
  • Schwertlänge: 20,3 cm
  • Schnittlänge: 18,5 cm
  • Kettengeschwindigkeit: 11,2 m/s
  • OREGON Markenschwert mit Umlenkstern & Sägekette
  • vibrationsarme Kette (Antivibrationskette)
  • werkzeuglose Kettenmontage und -spannung
  • automatischer Kettenöler
  • Öltank mit Ölstandsichtfenster (90 ml)
  • Softgrip-Handgriff
  • Teleskopstange aus Fiberglas und Aluminium, variable Höheneinstellung
  • Höhenverstellung: 1,85 – 2,68 m
  • Schultergurt für eine gleichmäßige Gewichtsverteilung
  • Sicherheitsschalter mit Einschaltsperre
  • Kabelzugentlastung
  • UVP: EUR 99,90

Lieferumfang der IKRA Teleskop Astsäge IEAS 750:

  • 1 x IKRA Teleskop Astsäge IEAS 750
  • 1 x OREGON Markenschwert
  • 1 x OREGON Kette
  • 1 x Schultergurt
  • 1 x Schutzkappe für Schwert
  • 1 x Anleitung

Weitere Infos zu der IKRA Teleskop Astsäge IEAS 750 findet Ihr HIER.

 

Inbetriebnahme der IKRA Teleskop Astsäge IEAS 750:

IKRA Teleskop Astsäge IEAS 750 im Test

Bevor Ihr die IKRA Teleskop Astsäge IEAS 750 in Betrieb nehmen könnt, müsst Ihr erst einmal das Schwert und die Kette anbringen. Dies hat IKRA ganz einfach und komfortabel gelöst, denn Ihr benötigt dafür keinerlei Werkzeug. Der „Schutzdeckel“ wird einfach durch Lösen einer Arretierung abgenommen. Anschließend legt Ihr das Schwert ein und befestigt die Kette an dem Schwert.

IKRA Teleskop Astsäge IEAS 750 im TestDies wird schrittweise in der Anleitung beschrieben. Anschließend setzt Ihr den Schutzdeckel wieder auf. Mittels eines Drehknopfes wird die Kette gespannt. Anschließend arretiert Ihr den Schutzdeckel wieder an dem Gerät. Die Kettenspannung sollte so gewählt sein, dass man die Kette in der Schwertmitte ca. 1 – 2 mm von dem Schwert „wegziehen“ kann.

Nicht im Lieferumfang enthalten ist das Kettensägenöl. Dieses muss unbedingt vor dem ersten Betrieb gekauft und eingefüllt werden. Dazu öffnet Ihr den Deckel des Öltanks und füllt das Kettensägenöl in ausreichender Menge ein (ca. 90 ml).

Durch das Ölstandsfenster könnt Ihr sehen, ob Ihr schon genügend Öl eingefüllt habt. Anschließend verschließt Ihr den Deckel des Öltanks wieder.

Als letztes bringt man den Schultergurt an. Dafür gibt es – abhängig von der Körpergröße – zwei Ösen an unterschiedlichen Positionen, in die man den Karabinerhaken der Schultergurts einklinken kann. Nun habt Ihr alle Vorbereitungen getroffen, um die IKRA Teleskop Astsäge IEAS 750 benutzen zu können.

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

FAZIT IKRA Teleskop Astsäge IEAS 750:

IKRA Teleskop Astsäge IEAS 750 im Test

Natürlich probierten mein Bruder und wir die IKRA Teleskop Astsäge IEAS 750 direkt aus, nachdem wir alle „Vorarbeiten“ zur Inbetriebnahme durchgeführt hatten. Erst einmal machten wir mit der Astsäge eine Art Trockenübung, also ohne direkt einen Ast sägen zu wollen. Dazu schalteten wir sie ein. Dies ist wichtig, damit die Kette bereits vor dem ersten Gebrauch geschmiert wird und nicht erst einmal „trocken“ läuft.

IKRA Teleskop Astsäge IEAS 750 im TestAnschließend durfte das gute Ding einmal zeigen, was es kann. Um die Teleskopstange ausziehen zu können, löst man die entsprechende Arretierung. Das Ausziehen ist stufenlos nach Bedarf möglich. Man kann die Arretierung jederzeit wieder festziehen.

Besonders praktisch ist der mitgelieferte Schultergurt, da man so das Gewicht der Teleskop-Astsäge sehr gut verteilen und die Hochkettensäge so sehr präzise ansetzen kann. Ohne den Schultergurt läuft man nämlich Gefahr, zu wackeln, da das Gerät gerade bei ausgefahrener Teleskopstange stark „kopflastig“ wird. Ferner würde das Halten der ausgefahrenen Säge ohne den Schultergurt ganz schön in die Arme gehen.

IKRA Teleskop Astsäge IEAS 750 im TestAch so, bevor wir das vergessen. Die IKRA Teleskop Astsäge IEAS 750 hat ein weiteres praktisches Feature: die Kabelzugentlastung. Man zieht eine Schlaufe des Kabels in den Griff der Säge über einen Dorn / Haken. Durch diese Sicherheitsfunktion wird vermieden, dass der Stecker bei zu starkem Ziehen aus dem Verlängerungskabel gerissen wird. Ausgesprochen praktisch und ein zusätzliches Sicherheitsfeature.

Wie bereits erwähnt, kann man die Säge durch die Gesamtkonstruktion und den Schultergurt sehr präzise an zu schneidende Äste auch in 4 Metern Höhe ansetzen.

Schaltet man die Säge jetzt ein, wird empfohlen, von zwei Seiten zu schneiden.

IKRA Teleskop Astsäge IEAS 750 im TestErst einmal 2/3 des Astes von der einen Seite und das restliche Drittel dann von der anderen Seite. Wir haben hauptsächlich Äste von bis zu 10 cm Dicke geschnitten. Durch diese ging die Säge sehr gut hindurch, wobei wir leider feststellen mussten, dass nicht immer gerade, gleichmäßige Schnitte erfolgten und die Äste teilweise eher „abgerissen“ statt abgeschnitten wurden.

Dies führt zu ausgefransten Schnittkanten, wie man in dem einen oder anderen Bild in der obigen Galerie sehen kann.

IKRA Teleskop Astsäge IEAS 750 im TestInsgesamt hat die Hochkettensäge mit ihren 750 Watt aber richtig „Wumms“. Teilweise geht sie durch Äste wie durch Butter. Wir hätten gerne auch noch dickere Äste geschnitten, doch da geb es bei meinem Bruder leider gerade keinen Bedarf. Auf jeden Fall ist es auch praktisch, dass es sich um eine Elektro-Astsäge handelt, da man so gleichbleibende Leistung hat. Ferner ist sie leiser als Benzinkettensägen und natürlich fällt der Bezingestank weg. Darüberhinaus ist das Gerät natürlich wartungsärmer (kein Zündkerzenwechsel o.ä.) und leichter als ein Benzingerät.

Neben den bereits erwähnten Sicherheitsfeatures verfügt das Gerät auch über einen Sicherheitsschalter. Dies ist vor allem für meinen Bruder immer sehr wichtig, da so die Gefahr gebannt ist, dass Krümel das Gerät versehentlich startet und sich oder andere verletzt.

Insgesamt konnte das Gerät wirklich überzeugen, sowohl hinsichtlich der robusten, stabilen Verarbeitung als auch der praktischen und sicherheitsrelevanten Features sowie der hohen Leistungsfähigkeit. Punktabzug gibt es lediglich für die teilweise doch sehr ausgefransten Schnitte, da wir das so nicht erwartet hatten. Darüber hinaus überzeugt das Gerät auch noch durch ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis. Mein Bruder möchte die IKRA Teleskop Astsäge IEAS 750 jedenfalls nicht mehr missen, da sie den Rückschnitt an den hohen Bäumen bei sich im Garten doch sehr vereinfacht. Daher erhält sie auch vier von fünf Fellnasen:

IKRA Teleskop Astsäge IEAS 750 im Test

IKRA Teleskop Astsäge IEAS 750 im Test

 

Das große IKRA Gewinnspiel:

IKRA Teleskop Astsäge IEAS 750 im Test

Wir verlosen passend zu unserem Blogbeitrag die hochwertige Tonino Lamborghini Elektro Kettensäge KS 6024 im Wert von EUR 149,90.

Weitere Infos zu dem Gerät findet Ihr HIER.

Bitte verratet uns doch in einem Kommentar, ob Ihr die Marke IKRA bereits kennt und welche Gartengeräte Ihr besonders praktisch findet.

Das Gewinnspiel ist beendet!!!

Der Gewinner wurde bereits ermittelt. Gewonnen hat *Trommelwirbel*:

  • Mario Lammersberg

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH! Du erhältst gleich noch eine Mail von uns.

Fortuna war Euch diesmal nicht hold? Dann versucht Euer Glück noch bei unseren anderen Gewinnspielen.

* Alle Rechte an Marke, Produktnamen & -abbildungen sowie Screenshot liegen bei der IKRA GmbH.

IKRA Teleskop Astsäge IEAS 750 im Test

Danny, Bj. 1978

Ich bin passionierter Hobbykoch und teste Produkte „cross-over“ aus allen Bereichen, bin da sozusagen der „Allrounder“. Angeblich schmeckt sogar, was ich koche, daher veröffentliche ich regelmäßig Rezepte auf unserem Blog. Abgesehen vom Bloggen & Kochen mag ich Kino, Bücher, Reisen, insbesondere nach Spanien, Städtetrips, Backen, Fitness und Netflix. Ferner bin ich ein echter Familienmensch und liebe unsere Kater.

Das könnte dich auch interessieren …

139 Antworten

  1. Avatar Andrea Barte sagt:

    Nein, ich kenne die die Marke IKRA noch nicht, bin aber gespannt drauf, falls ich gewinnen sollte.
    Sie hätte bei uns auch viel zu tun, da wir einen 2 Fussballfelder großen Garten mit vielen Büschen und Bäumen haben….
    Besonders praktisch finde ich die Mähroboter, aber wir haben leider noch keinen.

  2. Avatar Brigitte Krüger sagt:

    Hey Danny, ich kenne die Marke IKRA überhaupt nicht. Ich stöbere viel durchs Netz und bummle auch gerne durch Baumärkte und Gartencenter, aber diese Marke kam mir noch nicht unter die Augen. Mega interessant, auch der Preis…da vergleichbare Artikel von z.B. Bosch/Black&Decker weitaus höher im Preis liegen. Wir besitzen einen Benzinmäher, 2 Heckenscheren, einen Trimmer und einen Laubsauger..so eine geniale Kettensäge, für höhe liegende Äste, fehlt mir noch…mit Leiter ist immer alles so wackelig…LG Brigitte

  3. Avatar Melanie Leefers sagt:

    Ich kenne die Marke noch nicht. Unser Grundstück hat 3000 m2 und wir benötigen Gartengeräte aller Art, da wir auch Obst und Gemüse anbauen.

  4. Avatar Roumiana sagt:

    Die Marke kenne ich noch nicht.

  5. Avatar Manfred Froese sagt:

    Leider kenne ich die Marke IKRA noch nicht, finde elektrische Akku garten Geräte praktisch da man nicht Kabel gebunden ist und man sich frei bewegen kann. Am praktischen ist natürlich die ketten säge damit kann man gut Holz Sägen für den winter was wir immer müssen.

  6. Avatar Butze Siegel sagt:

    Diese Marke kenne ich nicht. Ich arbeite hobbymässig sehr viel im Gärten und finde düse Elektr. Astschere sehr interessant

  7. Avatar Markus sagt:

    Elektrische Gartengeräte finde ich immer praktisch, da man sich damit jede Menge Zeit und Arbeit sparen kann. Kannte die Marke bisher noch nicht.

  8. Avatar Berta sagt:

    Ich kenne die Marke IKRA bislang noch nicht. An Gartengeräten mag ich alles, was mir die Arbeit erleichtert.

  9. Avatar Katzilla sagt:

    Wir sind noch fleißig am Werkeln im Garten und können die Kettensäge sehr gut gebrauchen da wir nun endlich wieder die Bäume stutzen müssen.

  10. Avatar Ylle sagt:

    HoheBäume,hohe Hecken.Geräte mit Verlängerung sind super!

  11. Avatar Chantal sagt:

    Die Marke kenne Ich bisher leider nicht. Aber euer Bericht ist sehr viel versprechend. Am praktischsten finde ich die Kettensäge.

  12. Avatar Jan sagt:

    Ich kenne die Marke bislang nicht.

  13. Avatar Melanie sagt:

    diese Marke kenne ich noch nicht.Grundsätzlich finde ich alles toll, was mich bei der Gartenarbeit unterstützt damit ich mehr Freizeit habe

  14. Avatar Barbara sagt:

    kenne ich bisher noch nicht!

  15. Avatar Dirk St. sagt:

    Bisher kannte ich die Marke noch nicht. Ich finde Gartengeräte praktisch, die elektrisch betrieben werden. Bestenfalls mit einem Akku. Wieder einmal eine tolle Aktion von euch. Macht weiter so. Beste Grüße an das gesamte Team. 👍👍👍👍

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.