LeJoy LD20 Saug- & Wischroboter – Einstiegsmodell für eine saubere Wohnung

LeJoy LD20 Saug- & Wischroboter - Einstiegsmodell für eine saubere Wohnung

[ANZEIGE]

Wir sind ganz große Fans von Saug- und Wischrobotern und möchten diese kleinen Helferlein nicht mehr müssen. Vor allem mit Dannys Hausstauballergie und mit zwei Katern im Haushalt sind Saugroboter extrem praktisch, um immer Grundrein in der Wohnung zu haben und nicht täglich den Staubsauger schwingen zu müssen. Gerne testen wir auch neue Geräte. Aus diesem Grund freuten wir uns sehr, dass wir den LeJoy LD20 Saug- & Wischroboter kosten- & bedingungslos für einen Test zur Verfügung gestellt bekamen.

Allgemeine Infos zum LeJoy LD20:

LeJoy LD20 Design

Der LeJoy LD20 ist ein intelligenter Saug- & Wischroboter im unteren bis mittleren Preissegment. Nachfolgend findet Ihr die Spezifikationen des Geräts:

  • Abmessungen: ‎34.5 x 34.5 x 10.2 cm
  • Gewicht: 2,8 kg
  • Farbe: Schwarz
  • Geräuschpegel: ca. 78 dB
  • Laserkartierung und -navigation
  • Steuerung über App & Fernbedienung
  • No-Go-Zone & Zonenreinigung
  • drei Betriebsmodi
  • Unterstützt die Sprachsteuerung von Alexa und Google Assistant
  • Virtuelle Wand- und Flächenreinigung, Breakpoint-Reinigung, Spot- und Zonenreinigung
  • automatische Rückkehr zur Ladestation zum Aufladen bei niedrigem Akkustand
  • 3200mAh Lithium Akku
  • Ladedauer: max. 5 Stunden
  • max. Akkulaufzeit: 90 Minuten
  • max. Flächenreinigung pro Akkuladung: 90-120 Quadratmeter
  • Fassungsvolumen Staubbehälter: 600 ml
  • Fassungsvolumen Wassertank: 300 ml
  • Antikollisions- und Anti-Fall-Sensoren
  • eignet sich für die Reinigung von Hartböden, Holzböden und Teppichen
  • zweischichtiger Staubfilter (HEPA)
  • Überwindung von Hindernissen oder Schwellen mit weniger als 15 Grad und 2 cm
  • Saugkraft: 2.400 Pa
  • Preis: ca. EUR 300,00 – EUR 349,00

Lieferumfang LD20:

  • ‎1 x LeJoy Saug- & Wischroboter
  • 1 x Staubfangbehälter
  • 2 x Reinigungswerkzeug
  • 1 x Ladestation,
  • 4 x Seitenbürsten
  • 2 x HEPA-Filter
  • 1 x Mehrsprachiges Benutzerhandbuch
  • 1 x Fernbedienung
  • 1 x Wassertank Nasswischen
  • 2 x Wischpad

Weitere Infos zum LeJoy LD20 findet Ihr u.a. bei amazon.de.

 

Inbetriebnahme & Nutzung des LeJoy LD20 Saug- & Wischroboter:

LeJoy LD20 Saug- & Wischroboter - Einstiegsmodell für eine saubere Wohnung

Nachdem der LeJoy LD20 bei uns eintraf, wurde er sofort ausgepackt und in Betreib genommen. Erst einmal wurde jedoch die Ladestation »zusammengebaut«, was mit wenigen Handgriffen innerhalb kürzester Zeit bewerkstelligt war. Anschließend wurden beim LD20 alle Transportsicherungen & Co. entfernt sowie die Seitenbürsten eingeklickt. Nun durfte sich der kleine Kerl aber erst einmal vom Transport erholen und sich ein wenig Strom gönnen. Obwohl er bereits teilgeladen war, durfte er sich ein paar Stunden ausruhen, bevor er seine erste Tour machen durfte.

Währenddessen wurde die App installiert. Das ging recht unproblematisch. Mit der App selbst muss man sich ein wenig beschäftigen, vor allem, wenn man vorher noch keine Geräte dieser Art nutzte und die Oberflächen dieser Apps unbekannt sind. In unseren Augen ist die App auch nicht ganz so intuitiv, wie wir es von anderen Herstellern kennen, aber wir fanden uns dann doch einigermaßen schnell zurecht.

Nach ca. fünf Stunden gaben wir dem kleinen Kerl das Startsignal und er durfte sich erst einmal ein wenig in seinem neuen Zuhause umschauen. Im ersten Betrieb fährt er noch etwas »verwirrt« durch die Gegend, da er erst einmal mit seiner Lasertechnologie sein neues Arbeitsumfeld kartiert, um dann später die Reinigung so intelligent und effizient wie möglich gestalten zu können. Durch die Laserkartierung realisiert er sehr schnell und gut große Hindernisse, so dass er nicht überall gegendotzt (also zum Beispiel unterschiedliche Möbel). Er ist aber auch ein kleiner Kabelfresser. Denn Kabel, die am Rand der Räume verlegt sind, erkennt er nicht und je nach Position der Kabel, zieht er sie versehentlich mit der Seitenbürste in Richtung seines gierigen Mäulchens. Das kann man aber nach der Orientierungsfahrt durch die Einrichtung von virtuellen Wänden oder »No-Go-Areas« verhindern.

Durch seine Antikollisionssensoren und die »Stoßstange« titscht er manche Möbelstücke nur leicht an und realisiert dann: »Hier ist kein Weiterkommen« und setzt seine Fahrt in anderer Richtung fort. Nachdem er die Karte angelegt hat, startet er mit der kompletten Flächenreinigung. Bei uns hat er es relativ einfach, da wir nur Hartböden (Fliesen- & Laminat) haben. Die beiden Läufer im Schlafzimmer bereiten ihm keine Probleme. er fährt darüber und reinigt sie, als wären sie auch Hartböden. Probleme hat er jedoch mit der Badezimmermatte, die er zum Fressen gern hat. Aber das stellt auch kein Problem dar…. einfach eine virtuelle Wand ziehen. Aber schade ist es schon, da die Matter sehr schwer ist, wäre es natürlich toll gewesen, wenn er sie auch einfach gereinigt hätte, aber gut.

LeJoy LD20 Saug- & Wischroboter - Einstiegsmodell für eine saubere Wohnung

Das Ziehen von No-Go-Areas und virtuellen Wänden funktioniert gut. Vor allem hält er sich komplett daran, was man ihm in seiner Karte in der App vorgibt. Wir haben eine ca. 80 m² große Wohnung, die er mit einer Akkuladung komplett reinigt, ohne zwischendurch nachtanken zu müssen. Zudem saugt er mit seinen 2.400 Pa auch sehr gut und schiebt den Staub nicht nur vor sich her. Nachdem er mit der Reinigung fertig ist, kehrt er automatisch in die Ladestation zurück, die immer sein Ausgangspunkt für die Reinigung ist. Unser Tipp: leert jeden Tag den Staubfangbehälter. Denn zumindest bei uns ist er mit unseren beiden Katern immer recht voll. Wenn man ihn nicht rechtzeitig leert, läuft man Gefahr, dass er nämlich nicht mehr saugt, sondern den Staub & Schmutz nur vor sich her schiebt.

LeJoy LD20 Saug- & Wischroboter - Einstiegsmodell für eine saubere Wohnung

Natürlich testeten wir auch seine Wischfunktion. Also wurde der Wassertank mit Wasser gefüllt, das Wischpad daran befestigt und der Staubfangbehälter gegen den Wassertank ausgetauscht. Nun wurde der LeJoy LD20 von uns per App gebeten, nur Küche und Flur zu wischen. Er gibt dann immer wieder Wasser auf das Wischpad (in drei unterschiedlichen Intensitäten möglich) und bewegt seinen Hintern über die zu reinigenden Flächen. Es ist aber so, wie bei allen Saugrobotern mit Wischfunktion: man sollte keine Wunder erwarten. Frische Verschmutzungen nimmt das feuchte Pad auf, eingetrocknete, hartnäckigere Verschmutzungen jedoch nicht. Hier hat er keine Chance. Man darf nicht erwarten, dass man durch den kleinen Helfer nicht mehr wischen muss. Und ganz wichtig: er erkennt in der Wischfunktion keine Teppiche. Ihr solltet also evtl. Teppiche in der Karte ausklammern, damit er nicht mit dem feuchten Hintern über Eure Teppiche fährt.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

 

FAZIT LeJoy LD20 Saug- & Wischroboter:

LeJoy LD20 Saug- & Wischroboter - Einstiegsmodell für eine saubere Wohnung

Der LeJoy LD20 Saug- & Wischroboter ist sehr gut und robust verarbeitet. Durch seine Sensoren und die Lasernavigation stößt er relativ selten irgendwo gegen. Wir haben ihn auch einmal kurz bei Dannys Mutter im Haus in der ersten Etage ausprobiert, um zu schauen, ob er Angst vor Treppen hat. Angst ist jetzt vielleicht übertrieben, eher Respekt. Übersetzt heißt das: der Absturzsensor funktioniert und man muss meine Angst vor einem Suizidversuch des Roboters haben, wenn sich Stufen im Reinigungsbereich befinden.

Die Laserkartierung ist außerdem sehr präzise, sodass der LeJoy LD20 ein sehr gutes Bild von seiner Umgebung hat und dadurch sehr effizient reinigt. Die App könnte nach unserem Dafürhalten etwas intuitiver und nutzerfreundlicher sein, hier seien insbesondere auch Übersetzungsfehler genannt. Wenn man sich aber einmal mit den Funktionen und Funktionsweisen der App vertraut gemacht hat, kann man auch sehr einfach virtuelle Wände einziehen oder »No-Go-Areas« definieren. Darüber hinaus kann man in der App einen Zeitplan für den LD20 programmieren sowie ihm auch mitteilen, dass er zum Beispiel nur das Wohnzimmer saugen oder wischen soll. Er hält sich auch komplett an die Vorgaben, die man ihm in der App macht.

Seit er bei uns ist, hat er bisher nur einmal seine Karte »verloren«. Leider können wir nicht mehr eruieren, wie dies zustande kam. Er hatte sich auf jeden Fall an einem Kabel festgefahren und wir waren den ganzen Tag nicht da. Es kann sein, dass er die Karte nicht mehr verwenden konnte, weil wir ihn wegen seines niedrigen Akkustandes in die Ladestation getragen haben. Und vielleicht fand er sich deshalb beim nächsten Start nicht mehr so richtig zurecht.

LeJoy LD20 in Betrieb

Apropos Akku: die Akkuleistung ist absolut ausreichend, um unsere knapp 80 m² zu saugen, ohne zwischendurch an die Ladestation fahren zu müssen. Auch die Saugleistung ist sehr gut, wobei wir schon sagen müssen, dass er relativ laut im Vergleich zu anderen Modellen mit dieser Saugleistung ist, was uns doch schon sehr überraschte. Natürlich ist die Lautstärke relativ, aber das kennen wir von vergleichbaren Modellen deutlich leiser. Außerdem muss man sagen, dass die Oberfläche des Geräts ein echter Staubmagnet ist. Man kann sie eigentlich täglich mit einem Mikrofasertuch abwischen, weil die Oberfläche bei der Arbeit und auch beim Aufladen Staub ohne Ende anzieht.

Die Steuerung über eine Fernbedienung finden wir jetzt nicht besonders notwendig. Man kann den Saugvorgang direkt an dem LD20 starten oder über die App. In der App hat man zudem viel mehr Einstellungsmöglichkeiten als über eine Fernbedienung. Aber das ist nur unsere Meinung. Wir brauchen sie auf jeden Fall nicht. Das Einbinden in unser Netzwerk und die Konnektivität mit Alexa funktionierten einwandfrei, so dass wir den LeJoy LD20 auch über unsere Alexa steuern und ihm Befehle geben können.

Der LeJoy LD20 Saug- & Wischroboter ist in unseren Augen und sehr gutes und solides Einstiegsmodell, gerade wenn man eine gute Performance und Leistung ohne viel Schnick-Schnack haben möchte. Natürlich sind teurere Modelle (teilweise) noch effizienter und bieten bessere Features. Aber der LeJoy LD20 überzeugt insbesondere durch sein exzellentes Preis-Leistungsverhältnis gerade auch im Vergleich zu ähnlichen Modellen anderer Hersteller. Wenn Ihr also einen Saug- & Wischroboter zu einem guten Preis (als Einstigesmodell) haben möchtet, könnte der LeJoy LD20 Saug- & Wischroboter das richtige Modell für Euch sein.

LeJoy LD20 Saug- & Wischroboter - Einstiegsmodell für eine saubere Wohnung

 

Das große LeJoy Gewinnspiel:

LeJoy LD20 Saug- & Wischroboter - Einstiegsmodell für eine saubere Wohnung

Aussehen des Produktes kann von Abbildung abweichen

Passend zu unserem Beitrag dürfen 3 x den LeJoy GR30 verlosen. Es handelt sich hierbei sozusagen um den kleinen Bruder unseres Testgeräts.

Bitte verratet uns in einem Kommentar, ob Ihr schon Erfahrungen mit Saugrobotern habt und welche Features am LeJoy LD20 Euch besonders gut gefallen.

Die Gewinner wurden bereits ermittelt. Gewonnen haben *Trommelwirbel*:

  • J. Meese
  • V. Beuker
  • A. Engler

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH! Ihr erhaltet gleich noch eine Mail von uns.

Fortuna war Euch diesmal nicht hold? Dann versucht Euer Glück noch bei unseren anderen Gewinnspielen.

* Alle Rechte an Marke, Produktnamen & -abbildungen liegen bei LeJoy.


LeJoy LD20 Saug- & Wischroboter - Einstiegsmodell für eine saubere Wohnung

Max, Bj. 1979

Ich bin auf unserem Blog im Schwerpunkt zuständig für Tests von Technik & Onlineshops, teste aber insgesamt auch „kreuz & quer“. Ich mag die Fotografie, Kino, Netflix, Star Trek, Backen, Gaming, Computer, Radfahren & Reisen sowie natürlich unsere verrückten Kater.



Das könnte dich auch interessieren …

482 Antworten

  1. Irina sagt:

    Ich habe bisher auch noch keine Erfahrung mit diesen kleinen niedlichen Wischrobotern gemacht. Die NoZone-Funktion finde ich sehr interessant.

  2. Franziska sagt:

    Nein ich habe noch keine Erfahrung mit Saugrobotern. Würde sie gerne Testen.

  3. Roumiana sagt:

    Ich habe noch keine Erfahrung mit Saugrobotern gemacht. Am meisten bin ich von der guten Saugkraft beeindruckt.

  4. Jan Wyrwis sagt:

    Nein bis jetzt habe ich leider noch keine Erfahrungen damit gehabt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.