OHSO Lecker Saucen – natürlich, kalorienarm und trotzdem unglaublich lecker

- OHSO Lecker Saucen im Test 1 - OHSO Lecker Saucen – natürlich, kalorienarm und trotzdem unglaublich lecker

[ANZEIGE]

Wir grillen unglaublich gerne und sind dabei total Saucen-Fanatics. Bei klassischen Saucen und Ketchups ist uns der Zuckeranteil aber meistens deutlich zu hoch. Da wir aber – zumindest partiell – versuchen, den Kohlehydratanteil an unserer Ernährung zu reduzieren, sind die meisten handelsüblichen Saucen eher kontraproduktiv und viele zuckerarme Varianten schmecken oft künstlich, da häufig Süßstoffe statt Zucker verwendet werden. Daher freuten wir uns sehr, dass wir nahezu das komplette Sortiment der OHSO Lecker Saucen testen durften. Für den Test stellte uns das Unternehmen ein Saucenpaket kosten- & bedingungslos zur Verfügung.

Darüber hinaus dürfen wir unter Euch 2 x 1 Testpaket mit den OHSO Lecker Saucen verlosen. Ihr möchtet sie auch gerne probieren? Dann nehmt unbedingt bis zum 28.06.2020 an unserem Gewinnspiel teil.

Allgemeine Infos zu den OHSO Lecker Saucen:

- OHSO Lecker Startseite - OHSO Lecker Saucen – natürlich, kalorienarm und trotzdem unglaublich lecker

Die OHSO Lecker Saucen wurden von Joella und Jesko entwickelt. Die beiden kochen für ihr Leben gern und achten dabei ganz besonders auf die Zutaten, die sie verwenden. Sie sollen so natürlich wie möglich sein. Dies trifft aber leider auf handelsübliche Ketchups und Saucen in der Regel nicht zu, wie ich ja auch schon in meinem Eingangsstatement monierte. Sie enthalten oft  viel Zucker, Salz und Fette.

Joella und Jesko probierten also unterschiedliche Produkte aus der Fitness-Food-Szene. Zwar hatten diese Produkte einen geringeren Zuckeranteil, schmeckten dafür aber oft nicht besonders bzw. künstlich (z.B. durch Zugabe von Aspartam). Also entschieden sie, selbst Saucen mit natürlichen Zutaten zu entwickeln. Das Ergebnis sind die OHSO Lecker Saucen. Das Sortiment umfasst aktuell sechs »Erwachsenen«-Saucen sowie drei »Kinder-Ketchups«.

Die »Erwachsenen«-Saucen:

  • Tomatenketchup
  • BBQ-Sauce
  • Curryketchup
  • Currywurst Sauce Berliner Style
  • Indian Curry Sauce
  • Süss-Sauer Sauce

Die Kinder-Ketchups:

  • Kinder-Ketchup »Captain Tomatobart« (für Jungen)
  • Kinder-Ketchup »Prinzessin Tomatia« (für Mädchen)
  • Kinder-Ketchup »Die Balloons« (unisex)

Sie kosten EUR 2,95 (UVP für 350 ml).

Die OHSO Lecker Saucen sind frei von Gluten, Konservierungsstoffen, Laktose sowie Aspartam. Ferner verzichten Joella und Jesko komplett auf Industriezucker, so dass die Saucen einen Zuckeranteil von weniger als 1 g pro Portion (ca. 15 g) haben (zum Beispiel nur der Fruchtzucker aus den Tomaten). Die Saucen haben zwischen 70 % und 95 % weniger Kalorien als vergleichbare Produkte anderer Hersteller.

Daher lautet der Claim von OHSO Lecker auch:

100% Geschmack bei 0 Kompromissen

Die OHSO Lecker Saucen sind zum einen im eigenen Onlineshop zum anderen aber auch in ausgewählten EDEKA-, REWE- und HIT-Märkten erhältlich.

Weitere Infos zu den Produkten findet Ihr direkt auf der OHSO Lecker Website.

 

Die OHSO Lecker Saucen:

- OHSO Lecker Saucen im Test 1 - OHSO Lecker Saucen – natürlich, kalorienarm und trotzdem unglaublich lecker

Unser Testpaket enthielt jeweils eine Flasche der folgenden OHSO Lecker Saucen:

  • Tomatenketchup
  • BBQ-Sauce
  • Curryketchup
  • Currywurst Sauce Berliner Style
  • Indian Curry Sauce
  • Süss-Sauer Sauce
  • Kinder-Ketchup »Captain Tomatobart«

Inzwischen haben wir alle Saucen »durchprobiert« so dass wir sie Euch nun auch vorstellen können.

 

OHSO LECKER Tomatenketchup:

- OHSO Lecker Saucen im Test 6 - OHSO Lecker Saucen – natürlich, kalorienarm und trotzdem unglaublich lecker

Natürlich begannen wir direkt mit dem klassischen Tomatenketchup. Er ist extrem fruchtig und hat eine ganz wunderbare, natürliche Süße. Er ist nicht sauer, wie wir vor dem Test vermutet hatten. Da ja kein Zucker zugesetzt wurde, gingen wir davon aus, dass die Säure der Tomaten dominieren würde. Dem ist aber nicht so, ganz im Gegenteil.

Der OHSO Lecker Tomatenketchup macht seinem Namen alle Ehre, denn er ist unglaublich lecker. Wir verwenden klassischen Tomatenketchup zu allem möglichen, wie Bockwürstchen, Leberkäse oder Frikadellen. Manchmal brate ich aber auch – wenn es schnell gehen soll – einfach nur Kartoffeln oder Nudeln, gebe Rührei darüber und lass es stocken. Anschließend etwas von dem leckeren Tomatenketchup drauf. Und fertig ist ein schnelles, einfaches Essen.

 

Passende Rezepte:

- BigMac Roll 1 - OHSO Lecker Saucen – natürlich, kalorienarm und trotzdem unglaublich lecker

BigMac Roll:

  • 250 g Quark (20 %)
  • 200 g geriebener Gouda
  • 4 mittelgroße Eier
  • 3 EL Joghurt
  • 3 TL Ketchup
  • 1 TL Senf
  • etwas gehackte Chili
  • 350 g Rinderhack
  • 1 kleine Zwiebel
  • 3 Scheiben Scheibletten (Käse)
  • 2 Tomaten
  • Hamburger-Gewürzgurken (Menge nach eigenem Gusto)
  • Röstzwiebeln nach eigenem Gusto
  • Eisbergsalat
  • Sesam
  • Paprikapulver
  • Pfeffer & Salz

Zubereitung:

Für die Sauce den Joghurt mit Ketchup & Senf vermengen und mit etwas Pfeffer würzen. Nun den Quark mit dem geriebenen Käse sowie den Eiern zu einem Teig verrühren, noch ca. 2 TL Sesam untermengen. Wenn Ihr es gerne etwas schärfer mögt, könnt Ihr auch noch klein gehackte rote Chili in die Sauce und in den Teig geben. Den Teig nun auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech verstreichen, im vorgeheizten Backofen (180° C) ca. 25 Minuten backen und anschließend auskühlen lassen.

Die Zwiebel in feine Würfel schneiden, zusammen mit dem Hack in eine beschichtete, heiße Pfanne geben, anbraten und mit Pfeffer, Salz und Paprikapulver würzen. Sobald das Hack „durchgebraten“ ist, noch die Gurkenscheiben und Röstzwiebeln hinzugeben. Ca. fünf weitere Minuten bei geringer Hitze braten lassen.

Währenddessen den Eisbergsalat in feine Streifen und die Tomaten in kleine Würfel schneiden. Nun die Sauce auf dem ausgekühlten Teig streichen, die Hackfleisch-Gurken-Zwiebel-Mischung darauf verteilen und sofort auf eine Seite die Scheibletten legen, so dass sie durch die Hitze des Hacks etwas schmelzen. Anschließend den Eisbergsalat und die Tomatenwürfel darauf verteilen.

Von der Seite auf der Ihr den Käse gelegt habt aus, den Teig aufrollen, etwas festdrücken und ein wenig Sesam darüberstreuen. In der Mitte durchschneiden und auf einem Teller zusammen mit etwas Caul Slaw und/oder Eisberg-Tomaten-Salat anrichten.

 

- Thunfisch Nudelsalat mit Sojasauce 7 - OHSO Lecker Saucen – natürlich, kalorienarm und trotzdem unglaublich lecker

Thunfisch-Nudelsalat mit Sojasauce:

  • 1 Glas Mayonnaise (500 ml)
  • 2 Dosen Thunfisch im eigenen Saft
  • 2 rote Paprika
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln
  • 1 Packung Mini-Farfalle
  • 4 EL Milch
  • 6 EL Ketchup
  • 6 EL Sojasauce
  • Pfeffer aus der Mühle
  • Schnittlauch

Zubereitung:

Die Mini-Farfalle nach Packungsanweisung kochen und abgießen. Währenddessen die Mayo in eine Schale geben, etwas warmes Wasser in das Glas geben, schütteln und so die restliche Mayo in die Schütten. Nun Milch, Ketchup, Sojasauce und den geschnittenen Schnittlauch hinzufügen, gut pfeffern und dann alles mit einem Schneebesen vermengen.

Nun die Frühlingszwiebeln in feine Ringe und die Paprika in kleine Würfel schneiden, den Thunfisch abgießen und mit der Hand „klein zupfen“, alles zu der Mayo geben und vermengen. Abschließend noch die Nudeln unterheben und den Thunfisch-Salat mit Sojasauce mindestens zwei Stunden durchziehen lassen.

 

OHSO Lecker BBQ-Sauce:

- OHSO Lecker Saucen im Test 3 - OHSO Lecker Saucen – natürlich, kalorienarm und trotzdem unglaublich lecker

Insbesondere Max liebt BBQ-Saucen, ganz besonders wenn wir grillen, zum Beispiel zu Nackensteaks, für die er immer eine ganz besondere BBQ-Marinade mit Gin zubereitet. Schön süßlich-feurig und da passt dann eine leckere BBQ Sauce perfekt.

Die OHSO Lecker BBQ-Sauce hat ein sehr leckeres, rauchiges Aroma, das sehr natürlich und nicht künstlich schmeckt. Laut Beschreibung verfügt sie auch über eine leichte Schärfe und hat 95 % weniger Kalorien als vergleichbare Produkte anderer Hersteller. Für Max‘ Geschmack dürfte die Schärfe definitiv  noch etwas ausgeprägter sein und dafür die Süße etwas reduziert werden. Aber das ist ja Geschmackssache.

Alles in allem aber eine sehr leckere BBQ-Sauce.

 

OHSO Lecker Curryketchup:

- OHSO Lecker Saucen im Test 2 - OHSO Lecker Saucen – natürlich, kalorienarm und trotzdem unglaublich lecker

Ich gebe es zu: ich bin süchtig nach dem delikaten Curry-Gewürz-Ketchup mit dem grünen Deckel des Herstellers mit vier Buchstaben. Wahrscheinlich wisst Ihr welchen ich meine. Bei diesem Hersteller enthalten aber 100g zum Beispiel 29,2g Zucker (gegen 4 g auf 100g beim OHSO Lecker Curryketchup). Außerdem haben 100g sage und schreibe 135 kcal (gegen 48 kcl). Das ist schon ein immenser Unterschied.

Und das Schöne ist: der OHSO Lecker Curryketchup muss sich überhaupt nicht hinter meinem bisherigen Lieblingsketchup verstecken. Er ist ganz wunderbar würzig mit einer extrem gut ausbalancierten Curry-Note. saulecker.

Curryketchup verwenden wir extrem gerne für Hotdogs oder Frikadellen.

 

- sterreichischer Kartoffelsalat 1 - OHSO Lecker Saucen – natürlich, kalorienarm und trotzdem unglaublich lecker

Österreichischer Kartoffelsalat mit Frikadellen:

  • 2,5 kg festkochende Kartoffeln
  • 1 Salatgurke
  • 1 Gemüsezwiebel
  • 25 ml hellen Balsamico
  • 75 ml Rapsöl
  • etwas Agavendicksaft
  • 3 TL Dill
  • 200 ml kräftige Fleischbrühe
  • 4 EL weißen Balsamico
  • 3 EL Rapsöl
  • 2 TL Senf
  • Pfeffer & Salz
  • Schnittlauch

Zubereitung:

Die Salatgurke schälen, hobeln und in eine Schale geben. Aus dem hellen Balsamico, dem Rapsöl, Agavendicksaft, Dill und Pfeffer & Salz ein Dressing „shaken“, über die Gurken geben, verrühren und 2 Stunden im Kühlschrank ziehen lassen.

Währenddessen die Kartoffel schälen, in Scheiben schneiden, waschen und in Salzwasser kochen. Die Gemüsezwiebel ebenfalls schälen, würfeln und zusammen mit der Fleischbrühe in einem Topf aufkochen. Nun Senf, 1 TL Agavendicksaft (oder eine Prise Zucker), Balsamico, Öl, Pfeffer und Salz einrühren und fünf Minuten köcheln lassen.

Die „Sauce“ über die Kartoffeln geben sowie den Gurkensalat und Schnittlauch nach eigenem Gusto unterheben. Den Salat nun zwei Stunden ziehen lassen.

Zutaten Frikadellen:

  • 1 kg Rinderhack
  • 2 Eier
  • 5 EL Paniermehl
  • 4 TL Paprikapulver edelsüß
  • viel Pfeffer aus der Mühle
  • Salz aus der Mühle
  • 2 TL Senf
  • 2 TL Maggi-/Knorr-Würze
  • 2 TL Majoran
  • 3 EL Petersilie
  • 5 EL Röstzwiebeln

Zubereitung:

Alle Zutaten zusammen in eine Schüssel geben, gut miteinander vermengen und Frikadellen daraus formen. Öl in zwei beschichteten Pfannen stark erhitzen und die Frikadellen von beiden Seiten scharf anbraten.

Anschließend die Temperatur auf untere Drittel herunterdrehen und die Frikadellen regelmäßig wenden, bis sie komplett durchgebraten sind.

 

OHSO Lecker Currywurst Sauce Berliner Style:

- OHSO Lecker Saucen im Test 5 - OHSO Lecker Saucen – natürlich, kalorienarm und trotzdem unglaublich lecker

Der Slogan »Janz weit vorn« trifft wie die Faust aufs Auge zu. Denn die OHSO Lecker Currywurst Sauce Berliner Style ist in unseren Augen die wohl beste fertige Currywurst-Sauce, die wir jemals gegessen haben. Einfach eine Brat- oder Brühwurst braten, in Scheiben schneiden, die OHSO Lecker Currywurst Sauce Berliner Style in einem Gefäß kurz in der Mikrowelle erwärmen und dann über die Wurstscheiben gaben. Soooooooo lecker.

Wer mag, kann noch zusätzlich Curry über die Sauce geben. Dazu passen perfekt Pommes oder auch einfach ein Brötchen oder eine Scheibe Toastbrot. Diese OHSO Lecker Geschmacksrichtung ist unser absoluter Favorit. Sie passt leicht erwärmt im Übrigen auch extrem gut zu Frikadellen. Müsst Ihr unbedingt einmal probieren.

 

OHSO Lecker Indian Curry Sauce:

- OHSO Lecker Saucen im Test 7 - OHSO Lecker Saucen – natürlich, kalorienarm und trotzdem unglaublich lecker

Während Max am liebsten selbstgemachte Guacamole verwendet, wenn wir Tortillas / Wraps »bauen«, esse ich gerne Crème fraîche und Currysauce. Dazu kommen dann noch Eisbergsalat, Paprika, Tomaten, Zwiebeln, Mais, Thunfisch und geriebener Käse. Diese Kombi ist mit einer Currysauce einfach perfekt.

Ich finde aber, dass Currysaucen häufig überwürzt sind und oft auch extrem künstlich nach Aromen schmecken. Dies ist bei der OHSO Lecker Indian Curry Sauce nicht der Fall. Das Zusammenspiel von Schärfe, Würze, Curry und Süße ist perfekt ausbalanciert. Ich mag die Currysauce auch extrem gerne zu einer leckeren, gebratenen Hähnchenbrust. Solltet Ihr unbedingt einmal ausprobieren. Kann ich nur empfehlen.

 

OHSO Lecker Süss-Sauer Sauce:

- OHSO Lecker Saucen im Test 4 - OHSO Lecker Saucen – natürlich, kalorienarm und trotzdem unglaublich lecker

Bei der OHSO Lecker Süss-Sauer Sauce muss ich sagen, dass sie ruhig etwas schärfer und dafür weniger süß sein dürfte. Aber das ist Geschmackssache. Und ich muss auch sagen, dass sie deutlich besser und natürlicher schmeckt, als viele andere Süss-Sauer Saucen, die ich bisher benutzt habe.

Wir benutzen solche Saucen ab und an für Wok-Gerichte oder auch zu Hähnchenbrust oder -teilen.

 

- Lachs Gem sewok NEU - OHSO Lecker Saucen – natürlich, kalorienarm und trotzdem unglaublich lecker

Lachs-Gemüsewok:

Marinade:

  • 500 g Lachsfilet
  • 1 kleines Stück Ingwer
  • 2 EL Zitronensaft
  • 4 EL Sojasauce

Gemüse:

  • 4 Lauchzwiebeln
  • 200 g Kirschtomaten
  • 2 Möhren
  • 200 g Duftreis
  • 4 EL Sesamöl
  • 2 TL Maisstärke
  • 5 EL Sojasauce
  • OHSO Lecker Süss-Sauer Sauce nach eigenem Gusto
  • frisch gemahlener Pfeffer
  • 1 TL Chiliflocken

Zubereitung:

Reis nach Anweisung kochen. Lachsfilets in Stücke schneiden. Den Ingwer schälen, fein würfeln, mit Zitronensaft und Soja-Sauce verrühren. Lachsstücke in der Marinade einlegen und ca. 30 Minuten durchziehen lassen.

Lauchzwiebeln putzen, waschen und schräg in Stücke schneiden. Tomaten waschen. Die Möhren schälen und in dünne Streifen schneiden. Das Öl im Wok erhitzen und den marinierten Lachs kurz anbraten und beiseite stellen. Dann die Möhren in das Öl geben und ca. 3 Minuten unter Rühren braten. Die Tomaten und die Frühlingszwiebeln hinzufügen und weitere drei Minuten braten. Die Tomaten dürfen dabei ruhig aufplatzen. Die Sojasauce mit der Maisstärke verrühren, dazugeben und kurz aufkochen. Dann die Süss-Sauer Sauce dazugeben und alles verrühren. Die Lachsstücke unterheben, kurz mit erhitzen sowie mit Pfeffer und Chiliflocken würzen und anschließend auf dem Reis anrichten.

 

OHSO Lecker Kinder-Ketchup »Captain Tomatobart«:

- OHSO Lecker Saucen im Test 8 - OHSO Lecker Saucen – natürlich, kalorienarm und trotzdem unglaublich lecker

Krümel liebt Ketchup zu nahezu allen Gerichten, so wie eigentlich nahezu jedes Kind. Da mein Bruder und meine Schwägerin aber sehr darauf achten, dass der kleine Mann so wenig Zucker wie möglich zu sich nimmt, waren sie echt happy, als wir Ihnen den OHSO Lecker Kinder-Ketchup »Captain Tomatobart« mitbrachten. Er schmeckt ganz genauso wie die Variante für Erwachsene, also nicht zu sauer, angenehm, natürlich süß und echt lecker fruchtig.

Entscheidend ist das Motiv darauf, von dem es bei den OHSO Lecker Kinder-Ketchups die folgenden drei Varianten gibt:

  • Kinder-Ketchup »Captain Tomatobart« (für Jungen)
  • Kinder-Ketchup »Prinzessin Tomatia« (für Mädchen)
  • Kinder-Ketchup »Die Balloons« (unisex)

Und Krümel liebt seinen neuen Kinderketchup und fragt seine Eltern immer, ob der »Piraten-Ketchup« denn zum Essen passen würde.

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

FAZIT OHSO Lecker Saucen:

- OHSO Lecker Saucen im Test 9 - OHSO Lecker Saucen – natürlich, kalorienarm und trotzdem unglaublich lecker

Wie eingangs schon geschrieben, versuchen wir auch bei Saucen und Ketchups auf den Zuckergehalt, Fett und Salz zu achten. Aus diesem Grund haben wir auch schon diverse Saucen von den unterschiedlichsten Anbietern von Fitnessfood ausprobiert und uns konnte wirklich nicht eine einzige Variante überzeugen. Ich habe sie in stationären Shop gekauft und mich vorher beraten lassen, ich habe sie in verschiedenen Shops auf Grund der Bewertungen online bestellt. Und jedes Mal fragte ich mich, warum die Produkte so gut bewertet wurden. In der Regel schmecken sie einfach nur künstlich oder sind – geschmacklich – noch um ein Vielfaches süßer als klassische Ketchups und Saucen.

Und genau diese Punkte treffen bei den OHSO Lecker Saucen nicht zu. Sie haben hochwertige Zutaten und schmecken nicht künstlich. Und obwohl teilweise Stevia zum Süßen verwendet wird, schmecken uns die Saucen und Ketchups echt extrem gut. Man könnte sagen, wir bekommen »Zahnwasser«, so lecker sind sie. Und das obwohl ich Stevia wirklich absolut nicht leiden kann. Ein Milligramm zu viel und das Produkt schmeckt nach Lakritze.

Unsere absoluten Favoriten aus dem Sortiment sind die Currywurstsauce »Berliner Style«, der klassische Tomaten- und der Curryketchup. Außerdem ist auch die BBQ Sauce ganz weit vorne. Natürlich muss man auch sagen, dass es immer Geschmackssache ist. Wir finden die OHSO Lecker Saucen & Ketchups auf jeden Fall großartig, sowohl geschmacklich, als auch wegen der verwendeten Zutaten, des geringen Zucker-, Salz- & Fettanteils sowie der reduzierten Kalorien.

Außerdem gefällt uns das Design der Flaschenetiketten echt gut. Jede einzelne Sorte hat einen eigenen »beschreibenden« Spruch, der immer extrem gut zu der einzelnen Geschmacksrichtung passt. Und die Kindermotive sind einfach toll.

Wir würden die OHSO Lecker Saucen auf jeden Fall jederzeit weiterempfehlen und sind total traurig, dass es sie bei uns in Krefeld nicht im lokalen, stationären Einzelhandel gibt. Die nächste stationäre Kaufmöglichkeit ist leider in Düsseldorf. Also werden wir wohl künftig bei OHSO Lecker im Onlineshop bestellen.

- Sponsored Post2 Kopie 2 - OHSO Lecker Saucen – natürlich, kalorienarm und trotzdem unglaublich lecker

 

Das große OHSO Lecker Gewinnspiel:

- OHSOLecker Gewinnspiel - OHSO Lecker Saucen – natürlich, kalorienarm und trotzdem unglaublich lecker

Passend zu unserem Beitrag verlosen wir 2 x 1 Set mit den leckeren OHSO Lecker Saucen. Jedes Set besteht aus:

  • 1 x Tomatenketchup
  • 1 x BBQ-Sauce
  • 1 x Curryketchup
  • 1 x Currywurst Sauce Berliner Style
  • 1 x Indian Curry Sauce
  • 1 x Süss-Sauer Sauce

Bitte verratet uns in einem Kommentar, auf welche Sorte Ihr Euch besonders freut und gerne auch ein passendes Rezept.

* Alle Rechte an der Marke, Produktnamen & -abbildungen sowie Screenshots liegen bei der OHSO Nutrition GmbH.


- danny02 - OHSO Lecker Saucen – natürlich, kalorienarm und trotzdem unglaublich lecker

Danny, Bj. 1978

Ich bin passionierter Hobbykoch und teste Produkte „cross-over“ aus allen Bereichen, bin da sozusagen der „Allrounder“. Angeblich schmeckt sogar, was ich koche, daher veröffentliche ich regelmäßig Rezepte auf unserem Blog. Abgesehen vom Bloggen & Kochen mag ich Kino, Bücher, Reisen, insbesondere nach Spanien, Städtetrips, Backen, Fitness und Netflix. Ferner bin ich ein echter Familienmensch und liebe unsere Kater.

Das könnte Dich auch interessieren …

70 Antworten

  1. Avatar Claudia sagt:

    Der Curryketchup reizt mich am meisten aber die klingen alle lecker. 🙂

  2. Avatar Anita sagt:

    Auf Indian Curry, danke für diese Chance.

  3. Avatar Vanessa Will sagt:

    Indian Curry <3

  4. Hallöchen,
    Also erst einmal muss ich sagen, dass ich ja der Saucenbiber von meinem Mann genannt werde, denn wann immer wir grillen oder an sich essen ist auf meinem Teller grundsätzlich mehr Sauce als Essen auf meinem Teller…daher der Name hehe… Das mit dem Biber steht auf einem anderen Blatt und das würde den Rahmen hier sprengen. Nun wieder zum Thema Saucen… Ich liebe, nein falsch, ich vergöttere Saucen. Leider kollidiert das mit meinem After-Babys-Body, apropos Babys, ich hab mich nicht verschrieben, nein! Ich habe ein Zwillingspärchen geschenkt bekommen, sie werden im Juli zwei und so langsam kommen die restlichen 10kg noch runter von den Hüften und da liegt das Problem, ich bin ein Saucenjunkie, hier sehe ich meine Chance!!!!! Ich bin Besitzerin eines Gesundheits-und Produkttestfacebookblog! Uuuund jaaaaaaaaa, ich würde so gerne von meinem OHSO-Lecker Saucenpaket erzählen und Bilder hochladen….
    Ach im übrigen fällt mir gerade noch ein, komischerweise sind meine Kids auch hochgradig saucenaddicted, aber da wir auf eine Zucker arme Ernährung achten, gibt es das so gut wie nie…. Na gut, sag niemals nie…. Vielleicht dürfen Sie schon bald die OHSO-lecker Saucen kosten, Ihr würdet gleich 4 Herzen höher schlagen lassen, was heisst höher, das Herz würde marathonhoch schlagen vor Freude….

    Zu guter letzt das Rezept:

    Wir alle lieben Wraps:

    Wir backen einen Teig nach Lust und Laune, jeder füllt sich seinen Wrap nach der täglichen Stimmung z. B. Thunfisch, Mais, paprika, Hackfleisch, Putenfleisch, Tomaten, Salat, streukäse, chilli, Zucchini, Kartoffeln etc., nachdem die Zutaten nach eigenem Gusto in dem Wrap liegen eine Sauce nach Wahl drübergeben und Augen zu und los geht der Spaß!
    LG von einer Saucenfanatischen Familie
    ( Mein fast 2-jähriger Sohn pflegt immer zu sagen : „tunkaaa tunkaaaa“
    Ich hoffe, er darf es bald sagen, wenn er seine selbstgemachten Pommes in die OHSO-Lecker sauce tunkt!

  5. Avatar Rompf sagt:

    Mir ist das egal weil gekocht gegrillt wird immer

  6. Avatar heinz sagt:

    Mein Favorit ist die BBQ-Sauce und da freue ich mich sehr drauf

  7. Avatar Alexandra sagt:

    Wow lecker bin mal gespannt ob sie mit meinen Selbstgemachte Lieblingssaucen mithalten werden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.