Rezept: Giraffencreme

Rezept: Giraffencreme

Heute präsentieren wir Euch das Rezept für unsere Giraffencreme, ein raffiniertes, schnelles und dabei unglaublich leckeres Dessert. Wir werden eigentlich zu jeder Feier gebeten, die Creme mitzubringen. Sie ist auch ideal für Feiertage.

Zutaten:

  • 250 g Mascarpone
  • 400 g Magerquark
  • 1 große Dose Torten-Pfirsiche
  • 6 EL Pfirsichsaft
  • 70 g Zucker
  • 2 TL Vanillezucker
  • 250 ml Cremefine zum Schlagen
  • 150 g Choco Crossies

Zubereitung Giraffencreme:

Die Pfirsiche abgießen, den Saft dabei auffangen und anschließend die Pfirsichspalten pürieren. Der Quark, die Mascarpone, den Zucker, Pfirsichsaft sowie den Vanillezucker miteinander verrühren, so dass eine glatte Creme entsteht. Nun die Cremefine sehr steif schlagen und unter die Creme heben.

In einer ausreichend großen Schüssel etwa ein Drittel der Creme geben, darauf dann die pürierten Pfirsiche und mit der restlichen Creme abschließen. Die Choco Crossies in einen Gefrierbeutel geben, mit einem Nudelholz zerkleinern, in dem Ihr Euren ganzen Frust an dem Beutel auslasst, und anschließend auf der Creme als „Topping“ verteilen.

Die Giraffencreme nun noch ca. 2 Stunden im Kühlschrank kalt stellen. Ihr könnt die Creme natürlich auch in einzelnen Schälchen anrichten.

Rezept: Giraffencreme


Rezept: Giraffencreme

Danny, Bj. 1978

Ich bin passionierter Hobbykoch und teste Produkte „cross-over“ aus allen Bereichen, bin da sozusagen der „Allrounder“. Angeblich schmeckt sogar, was ich koche, daher veröffentliche ich regelmäßig Rezepte auf unserem Blog. Abgesehen vom Bloggen & Kochen mag ich Kino, Bücher, Reisen, insbesondere nach Spanien, Städtetrips, Backen, Fitness und Netflix. Ferner bin ich ein echter Familienmensch und liebe unsere Kater.

Das könnte Dich auch interessieren...

9 Antworten

Wie gefällt dir dieser Beitrag?

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
  1. Natalie sagt:

    Genau DIE gab es neulich auf einem Geburtstag, ich hätte mich reinlegen können! Ich weiß, was ich morgen mache, schön, das Rezept beim Stöbern nach Anregungen hier gefunden zu haben 🙂

  2. niniwell sagt:

    echt leckerschmecker…. Habe das Rezept schon weiterempfohlen.

  3. Birgit Maas sagt:

    Hallo Danny, ein leckeres Rezept – wird schnellstens nachgemacht 🙂

  4. Sylvia sagt:

    „Den ganzen Frust am Beutel auslassen“!? Das kann ich gut 😀 Ich hoffe ihr habt davon nicht zu viel und lasst euch die Creme schmecken! Gut sieht sie auf jeden Fall aus und den Zutaten nach schmeckt dein Mix auch echt lecker 😉
    Liebe Grüße und danke fürs Rezept!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.