Rezept: Hackbällchen-Nudel-Auflauf

 

Rezept: Hackbällchen-Nudel-Auflauf

Hackbällchen-Nudel-Auflauf

Vorbereitungszeit30 Min.
Zubereitungszeit30 Min.
Gericht: Hackbällchen-Nudel-Auflauf
Land & Region: Deutsch
Keyword: Auflauf, Hackbällchen, Hackbällchen-Nudel-Auflauf

Zutaten

  • 1 kg Rinderhack
  • 5 EL Röstzwiebeln
  • 5 EL Paniermehl
  • 2 Eier
  • 2 TL Senf mittelscharf
  • 2 TL Majoran
  • 400 g weiße Champignons
  • 500 g Bandnudeln
  • 200 g geriebenen Gouda
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln
  • 2 rote Zwiebeln
  • 500 ml Fleischbrühe
  • 250 ml Cremefine zum Kochen
  • 70 g Butter
  • 3 EL Mehl
  • 1 TL Estragon
  • 1 Prise Muskat
  • Paprikapulver edelsüß
  • Pfeffer & Salz
  • Petersilie
  • Sonnenblumenkerne
  • Olivenöl

Anleitung

  • Das Hackfleisch mit Eiern, Paniermehl, Senf, Petersilie (nach eigenem Gusto), Pfeffer & Salz, Majoran und Paprikapulver gut verkneten und 16 Hackbällchen aus dem Brät formen. Ca. 10 g Butter in eine Pfanne geben und die Hackbällchen braten bis sie nahezu gar sind.
  • Währenddessen die Bandnudeln nach Packungsanweisung kochen, abgießen und zu Seite stellen.
  • Die Champignons putzen, vierteln und die roten Zwiebeln in feine Würfel schneiden. Etwas Butter in die Pfanne geben, Zwiebeln & Champignons anbraten und ca. 5 Minuten dünsten, gerne mit etwas Paprikapulver und Pfeffer & Salz würzen. Anschließend über die Nudeln geben.
  • Nun mit 50 g Butter und dem Mehl eine Mehlschwitze herstellen und mit der Fleischbrühe ablöschen, so dass eine sämige Sauce entsteht. Anschließend die Cremefine einrühren und mit Pfeffer, Salz, Estragon und Muskat abschmecken, 5 Minuten köcheln lassen. Die Hackbällchen in die Sauce geben, die Frühlingszwiebeln in Ringe schneide, ebenfalls in die Sauce geben und alles weitere fünf Minuten köcheln lassen.
  • Anschließend mit den Nudeln, Champignons und Zwiebeln vermengen und in eine Auflaufform geben, mit dem Gouda bestreuen, Sonnenblumenkerne darauf nach eigenem Gusto verteilen, mit etwas Olivenöl beträufeln und 25 Minuten im vorgeheizten Backofen (200° C) überbacken.

Das könnte dich auch interessieren …

2 Antworten

  1. werde ich sofort nachkochen,sieht sehr lecker aus.

  2. Avatar Sieglinde Dachsbacher sagt:

    Sehr lecker muss ich unbedingt probieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.