Rezept: Kirsch-Marzipan-Tiramisu

 

Rezept: Kirsch-Marzipan-Tiramisu

Kirsch-Marzipan-Tiramisu

Ich liebe Marzipan über alles und Desserts mit Kirschen. Die perfekte Symbiose ist das unfassbar leckere Kirsch-Marzipan-Tiramisu. Aber vorsichtig: es ist sehr mächtig und echtes Hüftgold.
Vorbereitungszeit45 Min.
Gericht: Dessert
Land & Region: Deutsch
Keyword: Kirsch-Marzipan-Tiramisu
Anzahl: 12 Portionen

Zutaten

  • 400 g Marzipan-Rohmasse
  • 140 g Puderzucker
  • 2 Tropfen Bittermandelaroma
  • Backkakao
  • 600 g TK-Kirschen
  • 50 g Zucker
  • 2 EL Honig
  • 1 EL Speisestärke
  • 2 EL kaltes Wasser
  • 200 g Löffelbiskuits
  • 90 g Zucker
  • 2 TL Vanillezucker
  • 1 Spritzer Zitrone
  • 12 EL Espresso
  • 1 TL Zimt
  • 250 g Cremefine zum Schlagen
  • 500 g Mascarpone

Anleitung

  • Die Marzipanrohmasse mit dem Puderzucker und dem Bittermandelaroma miteinander vermengen, bis eine gleichmäßig Masse entsteht. Daraus Marzipankartoffeln rollen, die Ihr dann in Backkakao wälzt. Die fertigen Marzipankartoffeln zur Seite stellen.
  • Am Tag vor dem Servieren, die Löffelbiskuits in einer ausreichend großen Form auslegen, den Zimt in den Espresso rühren und dann die Biskuits damit beträufeln.
  • Die tiefgefrorenen Kirschen mit dem Zucker in einen Topf geben und langsam erhitzen. Wenn langsam Flüssigkeit austritt und die Kirschen heiß sind, den Honig hinzugeben und unter Rühren aufkochen. Nun die Speisestärke in das kalte Wasser einrühren und zu den Kirschen geben. Unter Rühren zwei bis fünf Minuten weiter köcheln und anschließend etwas abkühlen lassen, so dass es langsam eindickt. Die Kirschen nun gleichmäßig auf den getränkten Löffelbiskuits verteilen und weiter auskühlen lassen.
  • Die Mascarpone mit dem Zucker, dem Vanillezucker und der Zitrone cremig rühren, die Cremefine sehr fest schlagen und anschließend unter die Mascarponecreme heben, die Masse gleichmäßig auf den Honigkirschen verteilen und das Tiramisu in den Kühlschrank stellen.
  • Am nächsten Tag, die Marzipankartoffeln halbieren und auf der Mascarponecreme verteilen. kurz vor dem Servieren, das Kirsch-Marzipan-Tiramisu mit Backkakao bestäuben.

Das könnte dich auch interessieren …

8 Antworten

  1. Avatar Anna Rabato sagt:

    Ich liebe das Tiramisu-Dessert sehr und außerdem sind fast alle Kirschdesserts meine Favoriten. Unsere Familie hat eine Tradition: Jeden Freitag erlauben wir uns, etwas Süßes zu essen, meistens koche ich es selbst. Danke für dein Rezept, tolle Idee für morgen Abend!

  2. Wie mega lecker das schon aussieht und genau nach meinen Geschmack. Werde ich definitiv mal machen müssen

  3. Avatar Sylvia sagt:

    Absolut fies! Und zu süß ist das nicht? Wie wäre es denn mal mit Pistazienmarzipan? 😉

  4. Avatar Eny sagt:

    Ich bin gerne dabei zum testen

  5. Avatar Sylvia sagt:

    Ich habe diese Tiramisu nun mittlerweile so oft gesehen, erst auf Insta, dann auf Facebook, dann wieder auf Insta und jetzt muss ich mir das Rezept anschauen! Du machst einfach die fiesesten Kreationen, mit Sabber- und Brauch-ich-direkt-jetzt-Faktor.
    Danke fürs Rezept 🙂

    • Hey Sylvia,

      voll fies von mir, oder? Vor allem, weil Du ja auch so ein Marzipanlover bist :-). Ist aber auch echt gut. Wir werden es beim nächsten Mal aber einmal mit einer ausgerollten Marzipandecke statt den Marzipankartoffeln probieren :-).

      Lieben Gruß,
      Danny

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.