Rezept: Kohlrabi-Möhren-Hackfleisch-Suppe (low carb)

rezept - KOHLRABI M  HREN HACKFLEISCH SUPPE Rezept - Rezept: Kohlrabi-Möhren-Hackfleisch-Suppe (low carb)

Kohlrabi-Möhren-Hackfleisch-Suppe

Als Suppenkasper stellen wir Euch heute ein unglaublich leckeres Rezept vor, das perfekt in das usselige Wetter passt und noch dazu low carb ist: Kohlrabi-Möhren-Hackfleisch-Suppe.
Vorbereitungszeit15 Min.
Zubereitungszeit30 Min.
Arbeitszeit45 Min.
Keyword: Kohlrabi-Möhren-Hackfleisch-Suppe, lowcarb, suppe, winterrezept, wintersuppe

Zutaten

  • 5 mittelgroße Kohlrabi
  • 6 mittelgroße Karotten
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln
  • 600 g Rinderhack
  • 1 Ei
  • 1,5 Liter Gemüsebrühe
  • 150 g Frischkäse
  • 500 ml Cremefine zum Kochen
  • Pfeffer & Salz aus der Mühle
  • Muskatnuss
  • Paprikapulver edelsüß
  • Cayennepfeffer
  • Petersilie
  • Öl

Anleitung

  • Die Kohlrabi und Möhren schälen und in mundgerechte Würfel schneiden, die Frühlingszwiebeln in feine Ringe, alles in einen Topf geben, mit der Gemüsebrühe auffüllen und zum Kochen bringen. Mit Pfeffer, Salz und etwas Muskatnuss würzen sowie die gehackte Petersilie dazugeben. Bei kleiner Hitze und geschlossenem Deckel ca. 15 Minuten köcheln lassen.
  • Währenddessen das Hackfleisch mit dem Ei, Pfeffer & Salz sowie Paprikapulver und Cayennepfeffer vermengen. Etwas Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und das gewürzte Hackfleisch darin braten, bis es goldbraun ist. Beim Braten mit einem Kochlöffel in kleine Stücke zerteilen.
  • Nach der Garzeit des Gemüses die Flamme der Platte wieder höher stellen und den Frischkäse in die Suppe einrühren, bis er sich vollständig aufgelöst hat. Anschließend die Cremefine einrühren und das gebratene Hackfleisch in die Suppe geben und unterheben. Evtl. noch einmal mit Pfeffer, Salz und Muskat abschmecken. Die Suppe nun noch ca. 5 Minuten ziehen lassen und dann auf Tellern anrichten.

rezept - danny02 - Rezept: Kohlrabi-Möhren-Hackfleisch-Suppe (low carb)

Danny, Bj. 1978

Ich bin passionierter Hobbykoch und teste Produkte „cross-over“ aus allen Bereichen, bin da sozusagen der „Allrounder“. Angeblich schmeckt sogar, was ich koche, daher veröffentliche ich regelmäßig Rezepte auf unserem Blog. Abgesehen vom Bloggen & Kochen mag ich Kino, Bücher, Reisen, insbesondere nach Spanien, Städtetrips, Backen, Fitness und Netflix. Ferner bin ich ein echter Familienmensch und liebe unsere Kater.

Das könnte Dich auch interessieren …

4 Antworten

  1. Aleinad Redienhcs sagt:

    Danke fürs das Rezept. Das werde ich die Woche kochen 👍

  2. Hellmich sagt:

    Werde ich sehr gerne mal testen!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.