Rezept: Low Carb Brötchen mit Sonnenblumenkernen ohne Mehl

 

low carb brötchen mit sonnenblumenkernen - Low Carb Br tchen mit Sonnenblumenkernen Rezept - Rezept: Low Carb Brötchen mit Sonnenblumenkernen ohne Mehl

Low Carb Brötchen mit Sonnenblumenkernen

Auch wenn man sich low carb ernähren möchte, muss man nicht auf Brötchen zum Frühstück verzichten, wie unsere Low Carb Brötchen mit Sonnenblumenkernen zeigen. Sehr lecker, ganz ohne Mehl und extrem fluffig.
Vorbereitungszeit15 Min.
Zubereitungszeit50 Min.
Gericht: Low Carb Brötchen mit Sonnenblumenkernen
Land & Region: Deutsch
Keyword: low carb, Low Carb Brötchen mit Sonnenblumenkernen
Anzahl: 6 Brötchen

Zutaten

  • 200 g Frischkäse
  • 3 Eier
  • 50 g Flosamenschalen
  • 1 Eierlöffel Salz
  • 1 Prise frisch gemahlenen Pfeffer
  • 1/2 TL Backpulver
  • 3 - 4 EL Sonnenblumenkerne

Anleitung

  • Frischkäse, Eier, Flosamenschalen, Backpulver, Pfeffer & Salz zu einem glatten Teig verrühren und anschließend die Sonnenblumenkerne untermengen.
  • Nicht wundern: der Teig ist sehr flüssig. Daher muss man ihn nun 10 Minuten quellen lassen.
  • Anschließend in sechs Teile teilen und mit angefeuchteten Händen kleine Brötchen daraus formen. Wenn Ihr mögt, könnt Ihr nun auf den Brötchen weitere Sonnenblumenkerne verteilen und leicht andrücken oder die Oberseite der Brötchen einritzen.
  • Die Brötchen im vorgeheizten Backofen (150° C) 50 Minuten backen (mittlere Schiene).

Notizen

Ihr könnt Eurer Fantasie im Übrigen freien Lauf lassen und jegliche Art von Nüssen (z.B. gestoßene Walnüsse) oder Kernen (z.B. Kürbiskerne) verwenden, sie sollten jedoch nicht zu groß sein, damit die Brötchen nicht auseinander fallen.
Dies ist sozusagen ein BasisRezept. Ihr könnt bspw. auch Kräuter in den Teig geben oder Kräuterfrischkäse verwenden. Wenn Ihr eher eine süße Variante bevorzugt, könnt Ihr auch einen süßen Frischkäse nehmen und Rosinen hineingeben.  

low carb brötchen mit sonnenblumenkernen - danny02 - Rezept: Low Carb Brötchen mit Sonnenblumenkernen ohne Mehl

Danny, Bj. 1978

Ich bin passionierter Hobbykoch und teste Produkte „cross-over“ aus allen Bereichen, bin da sozusagen der „Allrounder“. Angeblich schmeckt sogar, was ich koche, daher veröffentliche ich regelmäßig Rezepte auf unserem Blog. Abgesehen vom Bloggen & Kochen mag ich Kino, Bücher, Reisen, insbesondere nach Spanien, Städtetrips, Backen, Fitness und Netflix. Ferner bin ich ein echter Familienmensch und liebe unsere Kater.

Das könnte Dich auch interessieren …

4 Antworten

  1. Ein tolles Rezept Danny und ohne Mehl. Ich ernähre mich zwar auch nich Low Carb aber es muss lecker sein, das ist die Hauptsache, und die sehen wirklich gut aus

    • Hey Tanja,

      vielen Dank fürs Lob. Ich ernähre mich auch nicht mehr komplett low carb, aber ich versuche schon Kohlenhydrate einzusparen. Und da sind diese Brötchen echt eine leckere Alternative zu dem Eiweißbrot, das ich normalerweise zum Frühstück esse.

      Lieben Gruß,
      Danny

  2. Avatar Karin Genzke sagt:

    Hallo Danny
    Mir gefällt das Rezept. Da ich als Diabetiker versuche die Kohlenhydrate zu vermeiden bzw. so weit es geht zu reduzieren, werde ich die Brötchen auf jeden Fall mal ausprobieren. Und wenn sie schmecken, sicherlich auch öfters backen.
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
    Karin

    • Liebe Karin,

      sie sind echt lecker und extrem variabel bei den Zutaten. Ich werde demnächst mal getrocknete Tomaten und Oregano hineingeben. Und nicht wundern: sie sind recht klein, sättigen aber unglaublich.

      Lieben Gruß,
      Danny

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.